Polizei31

Ermittlungen der Soko Kfz mit polnischer Polizei erfolgreich

Die Sonderkommission Kfz konnte in Zusammenarbeit mit der polnischen Polizei einen großen Erfolg erzielen. Ein in der Nacht zum 1. Februar 2015 gestohlener LKW samt Sattelauflieger im Wert von ca. 150.000 Euro konnte bereits am Folgetag in Polen sichergestellt werden.

Der Sattelzug war zusammen mit einer weiteren Zugmaschine samt Auflieger vom Gelände einer Spedition in Döbeln entwendet worden. Die Fahrzeuge waren mit Ortungstechnik ausgestattet, so dass der Halter bereits kurz nach der Tat eine Lokalisierung aus Polen erhielt.

Auf deutscher Seite übernahm die Sonderkommission Kfz sofort die Ermittlungen und stimmte sich mit den polnischen Kollegen ab. Die durch den Eigentümer erlangten Daten wurden über das Gemeinsame Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Swiecko/PL umgehend an die polnische Polizei übermittelt.

Daraufhin konnte einer der Sattelzüge am 2. Februar 2015 um 13:20 Uhr auf dem Parkplatz einer Raststätte in der Nähe von Lodz/PL sichergestellt werden.

Der LKW wurde samt Auflieger in eine Werkstatt nach Lodz/PL abgeschleppt, da die Täter bereits erste Fahrzeugteile ausgebaut hatten. Das Fahrzeug soll nach erfolgter Reparatur in Kürze nach Deutschland zurückgeführt werden.

Vom anderen Sattelzug fehlt bislang jede Spur.

Dr. Michaelis, Präsident des Landeskriminalamtes Sachsen:

„Die verbaute Sicherungstechnik und das schnelle agieren der Polizei über Ländergrenzen hinweg – eine Kombination, welche funktioniert. Auch wenn derartige Erfolge nicht zur Tagesordnung gehören, kommt dieser Art der Zusammenarbeit besonders bei überregional agierenden Tätergruppen zunehmende Bedeutung zu.“

 Quelle: LKA Sachsen

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!