Polizei20

Löbau, Pestalozzistraße

02.02.2015, 11:10 Uhr polizeilich bekannt

 

Was womöglich als Schülerstreich begann, beschäftigt nun die Kriminalpolizei. Am Montagvormittag erhielt die Polizei die Nachricht, dass in einer Löbauer Oberschule ein mit Bleistift gekritzelter Schriftzug an einer Toilettentür als Amok-Drohung entdeckt wurde. Die Nachricht verbreitete sich unter der Schülerschaft auch über das Internet und soziale Netzwerke wie ein Lauffeuer und sorgte für Aufregung. Die Polizei prüfte den Sachverhalt, von einer Ernsthaftigkeit war nicht auszugehen.

 

Dafür ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Dass die Polizei derartig „dumme Streiche“ sehr ernst nimmt, zeigt auch ein Blick in das Strafgesetzbuch. Für solche Taten sieht der Gesetzgeber eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren vor. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!