Polizei06

Landeshauptstadt Dresden

Zigarettenautomaten geplündert – zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:   28.01.2015, 16.00 Uhr bis 29.01.2015, 11.45 Uhr
Ort:    Dresden-Kleinschachwitz/Cotta und Bahretal, OT Gersdorf

Die Dresdner Polizei konnte gestern zwei Männer (34/39) stellen, die mit einem zuvor gestohlenen Schlüssel mehrere Zigarettenautomaten geplündert hatten.

In der Nacht zum Donnerstag hatten zunächst Unbekannte an der Meußlitzer Straße eine Seitenscheibe eines Peugeot Kleintransporter eingeschlagen. Aus diesem stahlen sie anschließend eine Tasche mit Schlüsseln. Die Schlüssel passen zu verschiedenen Zigarettenautomaten, welche der Fahrzeugnutzer (24) betreut. Der 24-Jährige hatte am Morgen Anzeige zum Einbruch in sein Fahrzeug erstattet.

Am Vormittag, gegen 09.15 Uhr, teilten Zeugen der Polizei mit, dass sich in Gersdorf zwei Männer offenbar unberechtigt an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machen. Die Zeugen hatten zudem das Kennzeichen des durch die Männer genutzten Kleintransporters mitgeteilt.

Polizeibeamte begaben sich daraufhin zur Halteranschrift. Sie konnten am Mittag das gesuchte Fahrzeug an der Lübecker Straße feststellen. Bei der Kontrolle der Fahrzeuginsassen, stellten die Beamten den aus dem Peugeot gestohlenen Schlüssel und einige Schachteln Zigaretten fest.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass neben dem Automaten in Gersdorf vier weitere im Stadtgebiet Dresden geöffnet und aus diesen Bargeld sowie Zigaretten gestohlen wurden. Wie hoch der Schaden insgesamt ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Die beiden Dresdner müssen sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten. Zudem prüft die Polizei, ob das Duo für weitere Aufbrüche von Zigarettenautomaten verantwortlich ist. (ju)

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:   29.01.2015, 19.15 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Die Dresdner Polizei konnte gestern Abend einen renitenten Ladendieb (22) vorläufig festnehmen.

Der 22-Jährige war mit einem Komplizen in einem Supermarkt am Trachenberger Platz. Nahe der Kassenzone nahm der Komplize DVDs aus einem Regal und steckte diese anschließend unter seine Kleidung. Der 22-Jährige sicherte ihn dabei ab. An der Kasse zahlten sie anschließend nur eine Packung Tiefkühlkost.

Der Detektiv (37) des Marktes hatte den Diebstahl jedoch beobachtet und sprach die Männer nach der Kasse an mit zum Büro zu kommen. Das Duo ging zunächst einige Schritte mit. Anschließend versuchten sie jedoch zu flüchten. Im weiteren Verlauf schlugen und traten beide Männer nach dem 37-Jährigen. Dabei fielen die DVD zu Boden. Der Detektiv konnte mit Unterstützung von Zeugen den 22-Jährigen bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Beamten festhalten. Seinem Komplizen gelang die Flucht. Der Detektiv blieb unverletzt.

Der 22-jährige tunesische Staatsangehörige muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an. (ju)

Zigaretten aus Geschäft gestohlen

Zeit:   28.01.2015, 18.30 Uhr bis 29.01.2015, 08.15 Uhr
Ort:    Dresden-Leubnitz-Neuostra

An der Wilhelm-Franke-Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Geschäft. In den Verkaufsräumen zerschlugen sie eine Glasvitrine und stahlen aus dieser rund 100 Schachteln Zigaretten im Wert von etwa 500 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 400 Euro beziffert. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:   28.01.2015, 16.20 Uhr bis 29.01.2015, 15.00 Uhr
Ort:    Dresden-Prohlis

Unbekannte drangen gewaltsam in eine Wohnung am Albert-Wolf-Platz ein und durchsuchten die Räume sowie das Mobiliar. Anschließend stahlen sie einen Laptop, einen Beamer, eine Spielkonsole, eine Musikanlage sowie Bekleidung und Schuhe. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Einbrüche in vier Pkw

Zeit:   28.01.2015, 23.15 Uhr bis 29.01.2015, 06.25 Uhr
Ort:    Dresden-Strehlen

In der Nacht zum Donnerstag schlugen Unbekannte auf der August-Bebel-Straße an drei Seats sowie einem VW jeweils Seitenscheiben ein. Aus den Fahrzeugen stahlen sie unter anderem ein Portmonee mit Ausweisen und Bargeld, mehrere CDs sowie Zigaretten. Der Wert des Diebesgutes wurde auf insgesamt rund 400 Euro beziffert. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 1.200 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 29. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 50 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:   30.01.2015, 10.33 Uhr
Ort:    Priestewitz

Heute Morgen erlitten bei einem Verkehrsunfall auf der B 101 drei Personen leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Der Fahrer (81) eines Audi A3 befuhr die Bundesstraße 101 aus Richtung Großenhain in Richtung Priestewitz. Dabei überholte er einen Lkw Mercedes (Fahrer 56). Beim Wiedereinordnen kam es jedoch zur Berührung mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta (Fahrerin 86). Der Audi kam daraufhin auf dem rechts angrenzenden Feld zum Stehen. Der Fiesta drehte sich durch den Anstoß. In der Folge stieß noch ein hinter dem Fiesta fahrender VW Polo gegen den Ford. Der Audifahrer, seine Beifahrerin (80) sowie die Fordfahrerin wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Der Schaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 26.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Rettungsmaßnahmen musste die Bundesstraße bis gegen 13.00 Uhr gesperrt werden. (ju)

44-Jährige erlitt leichte Verletzungen

Zeit:   29.01.2015, 17.10 Uhr
Ort:    Zeithain

Die 44-jährige Fahrerin eines VW Golf bog von der Lichtenseer Straße nach links auf die B 169 in Richtung Gröditz ab. Dabei übersah sie einen von links kommenden Toyota Corolla (Fahrer 64).

Bei dem Zusammenstoß erlitt die Golffahrerin leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.300 Euro. (tg)

Fahrraddiebstähle

Zeit:   29.01.2015, 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:    Großenhain

Gleich zwei Anzeigen wegen Fahrraddiebstählen wurden am Donnerstagabend durch Großenhainer Polizeibeamte aufgenommen.

Gegen 17.00 Uhr stellte ein Jugendlicher (14) sein blaues 26er Mountainbike der Marke TREK in einem Innenhof an der Mozartallee ab. Als er drei Stunden später sein Rad wieder nutzen wollte, war es gestohlen worden. Der Wert des Fahrrades wurde mit 400 Euro angegeben.

Ein weiteres Fahrrad stellte eine 26-Jährige gegen 20.00 Uhr im Vorraum der Sporthalle des Gymnasiums auf der Franz-Schubert-Allee ab. Nach dem Training, gegen 22.00 Uhr, musste sie den Diebstahl ihres schwarz-grünen Mountainbikes der Firma BULLS im Wert von knapp 500 Euro feststellen. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:   29.01.2015, 11.15 Uhr bis 29.01.2015, 12.45 Uhr
Ort:    Pirna, OT Sonnenstein

Unbekannte entwendeten von der Struppener Straße einen silbergrauer Skoda Octavia. Der Wert des zwölf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. (re)

Zusammenstoß mit Fuchs

Zeit:   29.01.2015, gegen 02.40 Uhr
Ort:    Glashütte, OT Schlottwitz

Die 50-jährige Fahrerin eines Ford Focus befuhr die Reinhardtsgrimmaer Straße (K 9025) aus Buschhaus kommend in Richtung Schlottwitz, als plötzlich ein Fuchs von rechts die Straße querte. Der Frau gelang es nicht mehr auszuweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der Fuchs flüchtete unerkannt wieder in den Wald. Am Ford entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (re)

Einbruch in Firma

Zeit:   28.01.2015, 23.00 Uhr bis 29.01.2015, 04.10 Uhr
Ort:    Altenberg

Unbekannte zerschlugen am Aschergraben ein Fenster zur Produktionshalle einer Firma und drangen ins Innere ein. Ob aus der Halle etwas gestohlen wurde, ist
derzeit nicht bekannt. Die Einbrecher hatten jedoch Buntmetallrohlinge für den Abtransport bereitgelegt. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (re)

Einbruch in Agrargenossenschaft

Zeit:   28.01.2015, 18.00 Uhr bis 29.01.2015, 06.15 Uhr
Ort:    Klingenberg, OT Ruppendorf

Unbekannte hebelten an der Paulsdorfer Straße mehrere Türen zu den Büros und dem Lager der Genossenschaft auf. Im Inneren brachen die Diebe einen Spind auf und durchsuchten diesen. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (re)

Hoher Schaden nach Parkplatzunfall

Zeit:   29.01.2015, gegen 11.20 Uhr
Ort:    Stolpen

Einen Sachschaden von 8.500 Euro verursachte gestern Mittag der Fahrer eines Opel Corsa.

Der 78-jährige war auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Pirnaer Landstraße beim Befahren einer Parklücke vom Bremspedal abgerutscht und stieß gegen einen Honda und einen Skoda, welche in den gegenüberliegenden Parkbuchten standen. (re)

Auffahrunfall

Zeit:   29.01.2015, gegen 11.30 Uhr
Ort:    Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf

Die 63-jährige Fahrerin eines Toyota RAV 4 befuhr die Hauptstraße und übersah offenbar einen VW Passat (Fahrer 39), welcher vor ihr anhielt, um in ein Grundstück abzubiegen. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro entstand. (re)

Wildunfälle

Zeit:   29.01.2015, gegen 17.40 Uhr
Ort:    Stolpen, OT Helmsdorf

Die 46-jährige Fahrerin (46) eines Ford Kuga befuhr mit ihrem Fahrzeug die Ziegeleistraße in Richtung Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Das Reh flüchtete von der Unfallstelle, am Ford entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Zeit:   29.01.2015, gegen 21.35 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern auf der Staatsstraße 154 aus Richtung Langburkersdorf in Richtung Steinigtwolmsdorf. Der Fahrer (49) eines VW T5 war auf dieser Strecke unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß, durch welchen das Tier noch an der Unfallstelle verendete. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von etwa 1.200 Euro.

 Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!