Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Ausgetrickst und bestohlen

(He) Beim Einkauf in einem Markt in der Bergstraße wurde am Donnerstagmittag, gegen 14 Uhr, eine 57-jährige Frau von einem Unbekannten angesprochen. Der gestikulierte und fragte in einer fremden Sprache nach irgendetwas. Kurz darauf verschwand er. An der Kasse bemerkte die Frau, dass ihre Geldbörse nicht mehr in der Tasche war. Die Stofftasche mit Reißverschluss hatte sie gleichzeitig mit dem Einkaufswagen in der Hand gehalten. Gestohlen hat man ihr die Geldbörse mit Ausweisen und etwas über 50 Euro.

OT Röhrsdorf/OT Hilbersdorf – Handtaschen hingen an Einkaufswagen

(He) Leichtsinnig hat eine 62-jährige Chemnitzerin am Donnerstagmittag in einem Markt in der Ringstraße ihre Handtasche an den Haken des Einkaufswagens gehängt. Vermutlich an den Kühltruhen muss ein unbekannter Dieb die Tasche gegriffen haben. Dort hatte die Frau den Wagen kurz losgelassen. In der Tasche hatte die Frau ihre Ausweise, die Geldbörse mit wenig Bargeld und persönliche Dinge.

In einem Markt am Thomas-Mann-Platz war am Donnerstagmittag ein Ehepaar, sie 65 Jahre alt, er 70 Jahre alt. Die 65-Jährige hängte ihre Tasche an den Einkaufswagen. Als sie ein Päckchen Kaffee aus dem Regal nahm und ihr Mann in der Gemüseabteilung war, griff ein unbekannter Dieb zu und verschwand mit der fast neuen Tasche. Ausweise, Geldkarte, Handy, Schlüssel und etwas Bargeld waren darin. Insgesamt wird der Schaden auf rund 800 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet darum, die Haken an den Einkaufswagen nicht für die Handtaschen zu nutzen. Wertsachen gehören nicht an oder in den Wagen, sondern am besten an den Mann oder die Frau. Geldbörsen und Ausweise sollten möglichst in Innentaschen der Bekleidung getragen werden.

OT Lutherviertel – Wer hat Unfall gesehen?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein blauer Renault Megane (Fahrer: 64) befuhr am 28. Januar 2015, gegen 13.45 Uhr, die Lutherstraße in Richtung Bernsdorfer Straße. Gleichzeitig war ein grauer VW Jetta (Fahrer: 66) auf der Zschopauer Straße stadtauswärts unterwegs. Auf der Kreuzung Zschopauer Straße/Lutherstraße kam es zur Kollision zwischen beiden Pkw, wonach der VW nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen ein Geländer stieß. Die beiden Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den beiden Pkw und dem Geländer entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf

  1. 8 000 Euro beziffert. Es werden Zeugen des Unfalls gesucht. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zur jeweiligen Ampelschaltung für die beteiligten Fahrzeuge unmittelbar vor dem Befahren der Kreuzung machen? Unter Telefon 0371 387-102 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost Hinweise entgegen.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Fahrrad gestohlen

(TH) In der Straße Am Steigerhaus waren am Donnerstag Fahrraddiebe am Werk. Zwischen 16.30 Uhr und 18.30 Uhr stahlen die Unbekannten ein dunkelblaues 28er Cityrad der Marke „Mifa“ mit 21-Gang-Schaltung und Scheibenbremsen. Das Bike war an einer Laterne angeschlossen. Der Wert des Rades wird mit ungefähr 300 Euro angegeben.

 

Revierbereich Freiberg

Dorfchemnitz – Crash an der Einmündung

(Fi) Der 40-jährige Fahrer eines Renault Kangoo fuhr am Donnerstag, gegen

13.30 Uhr, vom Oberen Seitenweg auf die Hauptstraße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Audi Q3 (Fahrer: 61). Der insgesamt entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 10.500 Euro.

Freiberg – Radfahrer nach Zusammenstoß verletzt/Zeugen gesucht

(Kg) Wie die Polizei bereits am Dienstag in der Medieninformation Nr. 53 mitteilte, ereignete sich am 26. Januar 2015, gegen 20.30 Uhr, auf dem Forstweg ein Verkehrsunfall zwischen einem bisher unbekannten Pkw und einem 37-jährigen Radfahrer.

Mittlerweile können die Angaben zum Unfallhergang und zur Unfallörtlichkeit präzisiert werden. An diesem Montagabend befuhr der Radfahrer den Forstweg stadteinwärts und der unbekannte Pkw war auf der Maxim-Gorki-Straße in Richtung der Kreuzung Forstweg/Von-Carlowitz-Straße unterwegs. Auf der Kreuzung kam es dann zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem 37-Jährigen, woraufhin der Mann stürzte und schwere Verletzungen erlitt.

Anders als am Dienstag mitgeteilt, handelt es sich bei der Frau mit den roten Haaren und dem weißen Kittel nicht um die unbekannte Pkw-Fahrerin sondern um eine Zeugin.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/-in machen können. Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Verfassungsfeindliches Symbol in Motorhaube gekratzt/Zeugengesuch

(TH) Am Donnerstagmittag wurde die Polizei zu einem beschädigten Pkw in den Ottendorfer Hang gerufen. Auf einem Parkplatz in Höhe des Hausgrundstückes 56 hatten Unbekannte in der Zeit vom Montag, gegen 22.30 Uhr, bis Dienstag, gegen

12 Uhr, ein ca. 10 cm x 10 cm großes Hakenkreuz in den Lack der Motorhaube eines silberfarbenen VW Passat gekratzt. Der Schaden am VW beträgt ca. 300 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu den Tätern machen können. Wem sind auf dem Parkplatz zur Tatzeit Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Polizei in Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Niederwiesa – Unfall beim Abbiegen

(Fi) Auf der Bundesstraße 173n/Einmündung in Richtung Ostknoten bog am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, der 19-jähige Fahrer eines Pkw Opel nach links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden, vorfahrtberechtigten Pkw Skoda (Fahrer: 44). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 4 500 Euro.

Altmittweida – Auffahrunfall

(Fi) Auf der Neusorger Straße fuhr am Donnerstag, gegen 14.50 Uhr, in Höhe der Einmündung zum Norma-Markt ein Ford Focus (Fahrer: 62) auf einen verkehrsbedingt haltenden Citroen C5 (Fahrerin: 60) auf. Mit insgesamt ca. 5 500 Euro wurde der Sachschaden an den beiden Pkw angegeben. Verletzte gab es nicht.

Frankenberg – Rückwärts gegen Zaun und Haus/Zeugen gesucht

(Kg) In Höhe des Hausgrundstücks 61a fuhr am 29. Januar 2015, zwischen 11.50 Uhr und 12.05 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Sattelzug, rückwärts aus der Grundstückszufahrt zu LIDL und der Firma Hunger auf die Chemnitzer Straße (B 169). Dabei stieß das Fahrzeug gegen eine gläserne Hausecke und beschädigte weiterhin zwei Zaunfelder sowie eine Zaunsäule, wobei ein Zaunfeld bis auf die B 169 mitgeschleift wurde. Danach entfernte sich das unbekannte Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort. Der am Zaun bzw. dem Haus entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro. Am Zaun konnten blaue und rote Lackabtragungen gesichert werden, sodass davon auszugehen ist, dass das unbekannte Fahrzeug blau und rot lackiert sein dürfte. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 nimmt das Polizeirevier Mittweida Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Drahtesel mitgenommen

(TH) Einen Drahtesel stahlen Langfinger in der Mühlenstraße zwischen Montag früh und Donnerstagnachmittag. Die Unbekannten nahmen das ungesicherte weiße „SCOTT“-Mountainbike mit XXL-Rahmen, schwarzer Vordergabel und schwarzer Herstelleraufschrift aus dem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses mit. Das Rad hat einen Wert von etwa 800 Euro.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

Aue – Keller aufgebrochen

(TH) Einbrecher waren von Mittwoch zu Donnerstag in der Johann-Sebastian-Bach-Straße zugange. Sie brachen in einem Mehrfamilienhaus drei Keller auf und nahmen einen Zeitungswagen, Lebensmittel und Bierkästen mit. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich etwa auf 100 Euro. Es entstand geringer Sachschaden.

 

Revierbereich Annaberg

 

Sehmatal – Kollision mit Baum

(Fi) Am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, kam auf der Kreisstraße 7131 zwischen der Bundesstraße 95 und dem Ortseingang Cranzahl ein VW Golf auf schneeglatter Fahrbahn ausgangs einer Linkskurve von der Straße ab. Der VW kollidierte mit einem Straßenbaum. Dabei erlitt die 23-jährige Fahrerin leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 5 000 Euro geschätzt.

Sehmatal/OT Cranzahl – Gegen Baum geprallt

(Kg) Am Donnerstagmittag befuhr gegen 12.20 Uhr ein 32-jähriger Pkw-Fahrer die Richterstraße (K 7131) aus Richtung B 95. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Cranzahl kam der Pkw nach rechts von der schneeglatten Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 8 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!