Zoll17

In der Nacht vom 28. zum 29. Januar 2015 führte eine mobile Kontrolleinheit des Hauptzollamtes Dresden Kontrollen auf der Bundesautobahn 4 durch.

In Höhe des Rasthofes Dresdner Tor wählten sie einen rumänischen Kleintransporter aus, um ihn einer zollrechtlichen Kontrolle zu unterziehen.

Im Fahrzeug befanden sich sieben Personen. Im Rahmen der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich bei den Passagieren um eine Familie mit drei Kindern aus dem Kosovo handelt. Der rumänischen Fahrer des Kleintransporters fungierte vermutlich als Schleuser.

Ziel ihrer Reise war nach eigenen Angaben Niedersachsen.  Alle Personen wurden vor Ort an die sächsische Polizei übergeben.

Quelle: Zoll

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!