Polizei warnt vor Betrügern am Telefon

Limbach-Oberfrohna – (js) Bisher unbekannte Betrüger haben gestern mit einem sogenannten „Schockanruf“ versucht von einer 72-jährigen Frau mehrere tausend Euro Bargeld zu ergaunern. Die Dame fiel jedoch nicht auf die Anrufe der beiden Betrüger (eine Frau und ein Mann) herein. Zuerst hatte eine Frau bei der Rentnerin angerufen. Diese gab an, bei der Staatsanwaltschaft zu arbeiten und dass gegen die Angerufene ein Verfahren anhängig sei. Sie fragte weiterhin, ob sie zu Hause ist und würde in einer halben Stunde wieder anrufen. Etwa 15 Minuten später rief der Mann bei der Dame an und gab sich als Versicherungsvertreter aus. Er äußerte weiterhin, dass wenn sie den Sacherhalt über ein Gericht laufen lassen würde, mit einer Geldstrafe von rund 10.000 Euro zu rechnen sei. Eine außergerichtliche Einigung wäre mit nur 3.700 Euro zu erzielen. Sie solle sich doch darauf einlassen. Geschockt vom Inhalt des Telefonates legte die Rentnerin auf. Zu einer Geldübergabe kam es nicht. Die Polizei warnt ausdrücklich, sich auf solche Anrufe nicht einzulassen. Die Betrüger täuschen die verschiedensten Sachverhalte und Notlagen vor, um eine Geldübergabe zu erreichen. Mit solchen „Schockanrufen“ oder dem bekannten „Enkeltrick“ versuchen solche Ganoven immer wieder, vor allem bei älteren Menschen Ängste zu schüren oder Mitleid zu erwecken, um letztendlich ihre Gutgläubigkeit betrügerisch auszunutzen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Gartenlauben aufgebrochen

Plauen – (js) Zwischen Montagvormittag und Dienstagmittag sind Unbekannte gewaltsam in die Kleingartenanlage „Volkshain“ in der Chamissostraße eingedrungen. Eingangstüren und Fenster von drei Gartenlauben wurden aufgehebelt. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Stehlschaden wurde mit 50 Euro angegeben.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Ware aus Hausflur gestohlen

Plauen – (js) In der Nacht von Dienstag zum Mittwoch haben Unbekannte aus einem Hausflur in der Haydnstraße Tabakwaren im Wert von 200 Euro gestohlen. Die Lieferung für einen Getränkemarkt war dort zwischenzeitlich abgestellt worden. Die Tatzeit liegt zwischen 3 Uhr und 08:50 Uhr.
Die Polizei in Plauen bittet um Hinweise, Telefon 03741/ 140.

Einbrecher scheitern an stabiler Tür

Plauen – (js) Bisher unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch an der Eingangstür eines Imbisses auf der Pausaer Straße gescheitert. Sie hatten vergeblich versucht diese aufzuhebeln. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro.
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Geldbörse gestohlen

Plauen – (js) In einem Beruflichen Trainingszentrum in der Straßberger Straße wurde am Mittwoch, zwischen 9 Uhr und 16:15 Uhr aus einer verschlossenen Handtasche eine Geldbörse gestohlen. Darin befanden sich etwa 60 Euro Bargeld, eine EC-Karte und persönliche Dokumente. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise, Telefon 03741/140.

Ford Kuga fehlt

Plauen – (js) Einen silbergrauen Ford Kuga haben Unbekannte zwischen Montag und Donnerstagmorgen vom Gelände eines Autohauses auf der Alleestraße gestohlen. Der nichtzugelassene Gebrauchtwagen hat einen Wert von knapp 15.000 Euro. Kennzeichen waren nicht angebracht. Die Frontscheibe des Autos ist gerissen, im Dach- und Frontbereich ist ein Hagelschaden vorhanden. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Fußgängerin bei Unfall verletzt

Oelsnitz – (js) Eine Fußgängerin (63) ist am Donnerstagvormittag bei einem Unfall auf der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße / August-Bebel-Straße leicht verletzt worden. Ein Autofahrer (29) hatte die Frau wegen massiver Sonnenblendung beim Abbiegen übersehen und mit seinem Audi gestreift. Dabei war die Frau gestürzt. Mit leichten Blessuren wurde sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden ist nicht entstanden.

Insasse bei Winter-Unfall verletzt

Markneukirchen – (js) Der 29-jähriger Fahrer eines VW T4 ist am späten Mittwochabend auf der winterglatten Bundesstraße 283 kurz vor dem Ortseingang Wohlhausen ins Schleudern geraten und in den Seitengraben gerutscht. Ein 40-jähriger Insasse ist dabei leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Auffahrunfall an Anschlussstelle

Lengenfeld, OT Schönbrunn – (js) Rund 3.500 Euro Sachschaden sind Ergebnis eines Auffahrunfalls an der Autobahnausfahrt zur Bundesstraße 94. Gegen 07:45 Uhr war ein Opel (Fahrer 19) auf den VW Transporter eines 57-Jährigen aufgefahren, welcher verkehrsbedingt warten musste.

Kennzeichen gestohlen – Zeugen gesucht

Reichenbach – (js) Das vordere amtliche Kennzeichen „LWL-EB 372“ haben Unbekannte gewaltsam von einem auf der Otto-Lilienthal-Straße abgestellten PKW Chevrolet abgerissen und gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstagnachmittag und Mittwoch 10 Uhr. Der Sachschaden beläuft sich etwa 35 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Mädchen von Hund gebissen

Auerbach – (js) Ein 6-jähriges Mädchen ist Mittwochvormittag auf der Schönheider Straße von einem Hund angesprungen und gebissen worden. Das Kind war mit einer Gruppe zum Kindergarten Brunn unterwegs, als ein 78-Jähriger seine Hofeinfahrt öffnete und plötzlich sein Schäferhund vom Grundstück nach draußen auf das Mädchen zu kam. Der Hund sprang das Kind von hinten an, so dass es zu Sturz kam. Danach lief der Hund zunächst wieder in das Grundstück, kam jedoch sofort zurück und biss das Kind ins Bein. Daraufhin war eine ambulante ärztliche Behandlung erforderlich.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unfallverursacher flüchtet – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Mitte-West – (js) Ein blaues Fahrzeug hat am Mittwoch zwischen 13:55 Uhr und 15:07 Uhr auf der Parkfläche vor dem Norma-Markt in der Bahnhofstraße einen geparkten roten Seat Ibiza beschädigt. Der bisher unbekannte Verursacher suchte das Weite, ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Autofahrer kracht mit 1,14 Promille in Leitplanke

Zwickau, OT Bockwa – (js) Der 25-jährige Fahrer eines VW Golf ist am späten Mittwochabend auf der Muldestraße in die Leitplanke gefahren und hat 5.000 Euro Schaden verursacht. Nahe der Bockwaer Kirche war er in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, in die Leitplanke geprallt und rund 50 Meter später am Rande der entgegenkommenden Fahrbahn zum Stehen gekommen. Bei der Unfallaufnahme wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Test ergab einen Wert von 1,14 Promille Alkohol in der Atemluft. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein sichergestellt. Das am Auto befindliche Kurzzeitkennzeichen war abgelaufen. Ein Versicherungsschutz bestand ebenfalls nicht für den Golf.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Baumhaus angezündet

Wilkau-Haußlau – (js) Am Schmelzbach hat es am Donnerstagvormittag in einem Baum gebrannt. Gegen 10:40 Uhr war die Feuerwehr vor Ort, um die Flammen zu löschen. Der Baum selbst und ein darin, vermutlich von Kindern gebautes Baumhaus, sind dabei beschädigt worden. Der Sachschaden wird auf 200 Euro geschätzt. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen nicht von Selbstentzündung aus und ermittelt nun wegen Sachbeschädigung.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

7.000 Euro Schaden durch Unfall

Meerane – (js) Die 18-jährige Fahrerin eines Seat ist am Mittwochmorgen auf der Zwickauer Straße in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem geparkten Opel kollidiert. Während der Opel durch den Anstoß auf den rechten Fußweg geschoben wurde, prallte der Wagen der Unfallverursacherin links neben der Fahrbahn noch gegen einen Zaun und eine Laterne. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden liegt über 7.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!