Polizei20

Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße stellt gestohlenen Kleintransporter sicher

Görlitz, Gewerbering

27.01.2015, 18:00 Uhr – 28.01.2015, 06:45 Uhr

Mittwochmorgen zeigte sich einmal mehr die gute Zusammenarbeit der sächsischen und polnischen Polizei. Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Neiße kontrollierten in Lagow (PL) einen VW T4. Es stellte sich heraus, dass der zwölf Jahre alte Transporter nur Stunden zuvor in einem Gewerbegebiet in Görlitz entwendet wurde. Bis dahin war die Tat noch nicht aufgefallen. Die weiteren Ermittlungen hat die Soko Kfz übernommen. Der Volkswagen wurde sichergestellt. (mk)

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

__________________________

Spiegelklatscher in der Rettungsgasse – Geschädigter gesucht

BAB 4, Dresden – Görlitz, Bereich Anschlussstelle Weißenberg

28.01.2015, 20:38 Uhr

Bezug:           1. Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 29. Januar 2015

Am Mittwochabend ereignete sich auf der BAB 4 unweit von Weißenberg ein Verkehrsunfall. Ein Kleintransporter war mit einem Auto zusammengestoßen. Auch die Feuerwehr eilte zum Unfallort. Im Zuge der Anfahrt kam es in der Rettungsgasse zu einer Berührung der Außenspiegel eines Löschfahrzeuges und eines unbekannten Lkws. Der rechte Außenspiegel des Feuerwehrautos nahm Schaden. Ob am linken Außenspiegel des anderen Lasters Sachschaden entstand, ist gegenwärtig ungeklärt. Die Polizei bittet den betroffenen Lkw-Fahrer, sich zu melden. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Der Fernfahrerstammtisch lädt ein: Der gläserne Lkw als Chance für moderne Unternehmen

 

– Telematik kann´s, der Coach bringt´s –

BAB 4, Görlitz – Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord

04.02.2015, ab 18:00 Uhr

Die moderne Technik macht es möglich: Heizungsanlagen und Lichtschaltungen können vom Smartphone aus gesteuert werden. Wichtige Informationen aus laufenden Betriebsprozessen sind per Computer in Echtzeit für Wirtschaftsunternehmen jederzeit und überall verfügbar. Diese Entwicklung macht auch vor den Kapitänen der Landstraße nicht Halt. Das Zauberwort heißt Telematik.

Was Telematik ist, welche Möglichkeiten für Firmen und Disponenten durch die moderne Form des „gläsernen Lkw“ bestehen und wie sie sinnvoll eingesetzt werden können, wird Thema des Fernfahrerstammtisches am kommenden Mittwoch sein. Als fachkundige Trainer werden Ulrich Jäckel und Jens Lässig durch das Programm führen. Sie werden von Service-Techniker Thomas Clauß der Firma Schloz und Wöllenstein aus Chemnitz unterstützt.

Jedermann ist herzlich eingeladen, am Mittwoch der kommenden Woche um 18:00 Uhr an der Veranstaltung in der Rastanlage Oberlausitz-Nord teilzunehmen.

Selbstverständlich wird das Team des Fernfahrerstammtisches um Erster Polizeihauptkommissar Martin Hottinger auch Rede und Antwort zu Ihren individuellen Fragen stehen. Kommen Sie einfach vorbei. (tk)

Weiterführende Informationen: www.fernfahrerstammtisch.de 


Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Nur zwei waren zu schnell

B 96, Großpostwitz, OT Ebendörfel, Bautzner Straße

28.01.2015, 06:30 Uhr – 11:30 Uhr

Am Mittwochvormittag kontrollierte ein Team des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion die Geschwindigkeit der Durchfahrenden in Ebendörfel. In Höhe einer Bushaltestelle an der Bautzener Straße postierten die Mitarbeiter die automatische Messanlage. Binnen der fünfstündigen Kontrolle waren lediglich zwei von über 1.600 Autos schneller als erlaubt. Ein Auto mit Bautzener Kennzeichen flitzte mit 71 km/h durch die Lichtschranke. Auf den Fahrer wird ein Bußgeld von 80 Euro zukommen. (tk)

Wohnungseinbruch

Doberschau-Gaußig, OT Preuschwitz, Singwitzer Weg

27.01.2015, 23:00 Uhr – 28.01.2015, 06:30 Uhr

Mit Schrecken mussten die Bewohner eines Eigenheims im Singwitzer Weg in Preuschwitz feststellen, dass derzeit unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch in  das Haus eingedrungen waren. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Räume im Haus und stahlen Bargeld sowie Computertechnik. Der Gesamtstehlschaden liegt bei etwa 2.500 Euro. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)

 

Leitpfosten verschwunden – Zeugen gesucht

Radibor, Windmühlenstraße

16.01.2015 – 18.01.2015

 

Bereits am Wochenende zum 18. Januar 2015 wurden auf der Windmühlenstraße in Radibor mehrere Leitpfosten aus ihren Halterungen gerissen. Acht Pfosten konnten auf einem angrenzenden Feld wiedergefunden werden. Allerdings sind sie beschädigt worden und müssen nun ersetzt werden. Von 18 weiteren fehlt bisher jede Spur. Der entstandene Schaden beläuft sich auf über 1.000 Euro.

Die Polizei bittet hier um Mithilfe.

  • Wer kann Angaben zum Sachverhalt machen?
  • Wer hat die Tat beobachtet?
  • Hat jemand „herrenlose“ Leitpfosten gefunden?

Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an das Polizeirevier Bautzen, Telefon 03591 3560 oder an jede andere Polizeidienststelle. (mk)

 

Diebstahl eines Mopeds

 

Bautzen, Schlachthofstraße

28.01.2015, 11:15 Uhr – 14:15 Uhr

 

Bisher unbekannte Täter entwendeten Mittwochmittag ein Moped Simson S 50 Farbe Grün. Das Moped selbst war an eine Straßenlaterne auf der Schlachthofstraße in Bautzen angeschlossen gewesen. Am Donnerstagmorgen wurde das Zweirad in Bautzen auf der Stieberstraße aufgefunden. Wie es dort hingelangte, ermittelt nun die Polizei. (mk)

Geschwindigkeitskontrolle

 

Bischofswerda, Paul-Kegel-Weg

28.01.2015, 15:30 Uhr – 17:00 Uhr

Mittwochnachmittag führte die Polizei im Paul-Kegel-Weg in Bischofswerda eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Im Zeitraum vom eineinhalb Stunden waren 15 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs. Bei erlaubten 30 km/h  wurde  ein 59-jähriger Autofahrer mit 57 km/h gemessen. Ihn wie auch drei weitere Verkehrsteilnehmer erwarten Bußgeldanzeigen. Alle anderen Geschwindigkeitsüberschreitungen werden mit einem Verwarngeld bis 35 Euro geahndet. (mk)


Mehr als nur Fahren ohne Fahrerlaubnis

Haselbachtal, OT Gersdorf, Niedergersdorfer Straße

28.01.2015, 15:45 Uhr

Mittwochnachmittag wurde in Gersdorf ein 32-Jähriger von der Polizei erwischt, der ohne gültige Fahrerlaubnis am Steuer saß. Der genutzte Ford Cougar war zudem nicht zugelassen und ebenso wenig versichert. Dem nicht genug. Die Polizeibeamten fanden außerdem heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Zudem lag gegen ihn ein Haftbefehl vor, so dass er direkt einer Justizvollzugsanstand zugeführt wurde. (mk)

VW T 5 hielt stand

Elsterheide, OT Seidewinkel, Am Druschplatz

27.01.2015 – 28.01.2015, 05:57 Uhr

Im Elsterheider Ortsteil Seidewinkel versuchten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch, einen VW T 5 zu entwenden. Die Unbekannten drangen gewaltsam in den Am Druschplatz abgestellten Transporter ein und verursachten dabei einen Schaden von mindestens 500 Euro. Aus dem Fahrzeug entwendeten der oder die Täter ein Mobiltelefon im Wert von rund 80 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)

Audi weg

Hoyerswerda, Schillerstraße

27.01.2015, 20:00 Uhr – 28.01.2015, 15:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch wechselte in Hoyerswerda ein grauer Audi A 6 mit dem Kennzeichen HY-A 261 unfreiwillig seinen Besitzer. Der Pkw stand auf einem Privatgrundstück an der Schillerstraße. Der Zeitwert des zehn Jahre alten, gestohlenen Fahrzeugs wurde mit etwa 10.000 Euro angegeben. Die Soko Kfz fahndet international nach dem Wagen. (mk)


Diebe im Getränkemarkt

 

Bernsdorf, Neuer Markt

27.01.2015, 18:40 Uhr – 28.01.2015, 08:45 Uhr

Einen Getränkemarkt in Bernsdorf suchten unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch heim. Als eine Angestellte am Mittwochmorgen zum Geschäft kam, fiel ihr das sofort auf. Unter anderem fehlten aus den Regalen mehrere Stangen Zigaretten und Flaschen mit alkoholischen Getränken im Wert von etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)

Diebstahl verhindert

 

Lohsa, OT Weißkollm, Dorfstraße

28.01.2015, 15:27 Uhr

 

Mitarbeiter der Gemeinde Lohsa verhinderten am Mittwochnachmittag einen Diebstahl aus der ehemaligen Grundschule in Weißkollm. Bei einem Kontrollgang stellten sie zwei Metalldiebe fest, welche bereits Heizkörper, Fall- und verzinkte Wasserrohre, eine Papierschneidemaschine und diverse andere Gegenstände in ihrem Pkw verluden. Das Pärchen (w/40, m/48) aus der Region musste seine Beute im Wert von etwa 200 Euro wieder ausladen und sich nun vor der Polizei verantworten, da die Gemeindeverwaltung Lohsa Anzeige erstattete. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)

 

 

Taxirechnung geprellt

 

Hoyerswerda, Friedrichsstraße

28.01.2015, 15:30 Uhr – 16:30 Uhr

Perplex war am Mittwochnachmittag in Hoyerswerda ein 39-jähriger Taxifahrer am Zielort einer Fahrt zurückgeblieben. Zuvor hatte er eine 15-Jährige von Weißwasser in die Zuse-Stadt befördert. An ihrem Ziel angekommen stieg das junge Mädchen aus, telefonierte kurz mit ihrer Mutter und entfernte sich dann vom Taxi, ohne die Rechnung in Höhe von rund 70 Euro zu begleichen. Ein solches Verhalten hatte der Taxifahrer sicher nicht erwartet und meldete den Vorfall im Anschluss der Polizei. Die hat die Ermittlungen zu dem Fall aufgenommen. (mk)

 

 


Ungewöhnlicher Fund

 

Hoyerswerda, Ziolkowskistraße

28.01.2015, 17:07 Uhr – 19:39 Uhr

Einen ungewöhnlichen Fund machten Bauarbeiter am Mittwochabend in Hoyerswerda, die derzeit im Bereich der Ziolkowskistraße tätig sind. Auf einem Stapel Baumaterialien fanden sie eine Schreckschusspistole und informierten folgerichtig die Polizei. Diese stellte die Waffe sicher. Wer die Pistole dort abgelegt hat, ist unklar. (mk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Münzfernsprecher aufgebrochen

Görlitz, Am Stadtgarten

28.01.2015 10:00 Uhr – 15:48 Uhr

An einem der wenigen noch in Görlitz vorhandenen Münzfernsprecher hat sich ein noch unbekannter Täter zu schaffen gemacht. Ein Bürger informierte am Mittwoch die Polizei, dass der Telefonautomaten am Königshufener Friedhof beschädigt wurde. Bei näherer Betrachtung entdeckte eine Streife Aufbruchsspuren. Der entstandene Schaden wird derzeit noch ermittelt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)

Handtaschendiebstahl

 

Görlitz, Reichenbacher Straße

28.01.2015, 15:30 Uhr

Unbekannte entwendeten einer 78-Jährigen am Mittwochnachmittag in Görlitz die Handtasche, während die Seniorin in einem Discounter an der Reichenbacher Straße einkaufte. Die Handtasche hing leider unbeaufsichtigt am Einkaufswagen. In der Tasche befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch die Geldkarte sowie ca. 200 Euro Bargeld. Der Aufwand, nun alle Dokumente wieder neu zu beantragen, ist ungleich größer. (mk)


Randalierer gestellt

 

Görlitz, Reichenbacher Straße

29.01.2015, 02:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag wurde die Polizei informiert, dass am Lutherplatz Jugendliche lärmen und Mülltonnen umwerfen. Die eingesetzten Beamten entdeckten sowohl die umgeworfenen Tonnen, als auch zwei 23 und 25 Jahre alte Männer, die dafür verantwortlich waren. (mk)

 

Hundegebell vertreibt Einbrecher

Seifhennersdorf, Südstraße

27.01.2015, 19:00 Uhr – 28.01.2015, 08:30 Uhr

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Mittwoch, in Seifhennersdorf an der Südstraße in drei Garagen einzudringen. Bei der Tathandlung wurden der oder die Täter offensichtlich durch den bellenden Hund des Geschädigten gestört. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwei Vorhängeschlösser als auch drei Holzleisten an den angegriffenen Garagentüren aufgehebelt worden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250 Euro. (mk)

Einbruch in Garage

 

Seifhennersdorf, Leutersdorfer Straße

27.01.2015, 19:30 Uhr – 28.01.2015, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch hebelten unbekannte Täter ein Garagentor an der Leutersdorfer Straße in Seifhennersdorf auf. Aus der Garage verschwanden einen Kompressor sowie 20 kg Kupferkabel. Der Stehlschaden liegt bei ca. 170 Euro. Sachschaden entstand offensichtlich nicht. (mk)


Straßenglätte unterschätzt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße Einmündung Spreedorfer Straße

28.01.2015, 06:25 Uhr

Ein 26-Jähriger befuhr am Mittwochmorgen mit seinem Ford Mondeo die Rumburger Straße in Neugersdorf in Richtung Seifhennersdorf. In Folge der den Straßenverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit geriet der Pkw an der Einmündung zur Spreedorfer Straße ins Schleudern und prallte gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Der Wagen selbst war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Fahrer blieb unverletzt. (mk)

Unfall auf glatter Straße

Gemeinde Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße

29.01.2015, 00:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Eibau einem Opel-Fahrer die winterlichen Straßenverhältnisse zum Verhängnis. Der 21-Jährige befuhr mit seinem Corsa die Hauptstraße in Richtung Ebersbach, jedoch für die herrschenden Straßenverhältnisse offensichtlich zu schnell. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Hausecke. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Die Reparatur der Hausecke wird etwa 200 Euro kosten. Verletzt wurde niemand. (mk)

Unfallflucht

Schleife, OT Trebendorf, Tiergartenstraße

28.01.2015, 06:51 Uhr

In Trebendorf kam es am Mittwochmorgen in der Tiergartenstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-Jähriger war mit seinem Mitsubishi mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Dieses Fahrzeug entfernte sich von der Unfallstelle. Daher ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachtes der Unfallflucht. Der Sachschaden an dem Pkw des jungen Mannes belief sich auf etwa 350 Euro. (na)

Kreuzungsunfall

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße

28.01.2015, 14:45 Uhr

Am Mittwoch befuhr eine Fahrerin mit ihrem BMW den Buchenweg in Krauschwitz. Als sie in die Geschwister-Scholl-Straße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Peugeot. Dieser war vorfahrtberechtigt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 6.000 Euro. (na)

Wildunfall

S 131, Ortsverbindungstraße Boxberg/O.L. in Richtung Kringelsdorf

28.01.2015, 14:40 Uhr

Als ein 23-jähriger Audi-Fahrer die S 131 in Richtung Kringelsdorf am Mittwochnachmittag befuhr, überquerte unvermittelt ein Reh die Fahrbahn. Den Zusammenstoß beider überlebte das Tier nicht. Am Auto entstand ein Sachschaden von 1.000 Euro. (na)

 

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 29.01.2015, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
BAB 432
Polizeirevier Bautzen8
Polizeirevier Kamenz4
Polizeirevier Hoyerswerda6
Polizeirevier Görlitz51
Polizeirevier Zittau-Oberland8
Polizeirevier Weißwasser7
gesamt413

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!