PolizeiKriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Frisörgeschäft heimgesucht   

Ort: Leipzig; OT Altlindenau, Lindenauer Markt
Zeit: 26.01.2015, 20:00 Uhr – 27.01.2015, 07:45 Uhr

Während der Schließzeit eines Frisörgeschäftes krabbelte ein unbekannter Langfinger durch das kleine hofseitige Fenster in dessen Aufenthaltsraum und durchsuchte diesen an allen Ecken und Enden. Als am nächsten Morgen eine Mitarbeiterin (32) das Geschäft aufschloss und den verschlossenen Aufenthaltsraum öffnete, offenbarte sich des Unholds Frevel: Sämtliche Schränke standen offen und waren durchwühlt. Außerdem entdeckte sie das kleine zerschlagene Fenster, durch das der Dieb seinen Weg nahm, als auch das Fehlen der dreistelligen Tageseinnahmen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. (MB)

Einbruch in einen Lkw  

Ort: Leipzig, OT Grünau, Ludwigsburger Straße
Zeit: 27.01.2015, 22:45 Uhr

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in einen abgestellten schwarzen Lkw Daimler ein, indem er die Scheibe der Beifahrertür einschlug. Aus dem Fahrgastraum entwendete er  zwei Taschen der 47-jährigen und 42-jährigen Geschädigten. In den Taschen befanden sich persönliche Gegenstände, wie Geldbörsen, Handys u. a. Die konkrete Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

Landkreis Leipzig

Diebin auf der Spur 

Ort: Markranstädt; Lützner Straße
Zeit: 27.01.2015, 00:30 Uhr – 00:40 Uhr

In der Nacht zerschlug eine Diebin die Schaufensterscheibe eines Obst- und Gemüsegeschäftes, um anschließend in die Kundenräume hineinklettern zu können. Sie nahm die Registrierkasse samt einem dreistelligen Bargeldbetrag an sich und verschwand anschließend. Was sie nicht  ahnte, dass sie „beobachtet“ wurde. So liegt nun der Polizei folgende Beschreibung der Diebin vor,

– ca. 20 – 25 Jahre alt,
– ca. 165 cm groß
– sehr schlank
– blondes Haare mit rötlichen Strähnchen,
– Nase ist etwas länger
– trägt Gesichtsschmuck (Piercings),

die umgehend die Ermittlungen nach der Frau aufgenommen hat. (MB)

Einbruch in einen Einkaufsmarkt 

Ort: Wurzen, Erich-Weinert- Straße
Zeit: 27.01.2015, 20:00 Uhr – 28.01.2015, 00:40 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Einkaufsmarkt ein, indem sie die Eingangstür aufhebelten. Anschließend suchten sie die Räumlichkeiten auf und entwendeten Tabakwaren und Zigaretten in einem Gesamtwert von ca. 1.200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Sachbeschädigung an einem Ladengeschäft   

Ort: Eilenburg, Torgauer Straße
Zeit: 27.01.2015, 19:45 Uhr

Ein 28-jähriger Hinweisgeber informierte das Polizeirevier Eilenburg darüber, dass er ein lautes Geräusch wahrnahm. Er trat an das Fenster in seiner Wohnung und bemerkte, dass eine Schaufensterscheibe eines zurzeit nicht mehr genutzten Ladengeschäftes eingeschlagen worden war. Zwei Jugendliche rannten in der Dunkelheit in Richtung Markt. Die eintreffenden Polizeibeamten suchten im Umfeld und der Nähe nach diesen Personen, konnten aber keine Feststellungen treffen. Wie hoch der Sachschaden ist, kann gegenwärtig noch nicht angegeben werden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Gefahrenbremsung mit Folgen

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Kurt-Eisner-Straße/Bernhard-Göring-Straße
Zeit: 27.01.2015, gegen 09:30 Uhr

Der Fahrer (53) eines Linienbusses war auf der Kurt-Eisner-Straße in Richtung Arthur-Hoffmann-Straße unterwegs. Vor dem Bus fuhr ein VW Golf. Vor der Ampel Bernhard-Göring-Straße bremste der Autofahrer abrupt, bis er stehen blieb. Um ein Auffahren auf den Pkw zu verhindern, führte der Busfahrer eine Gefahrenbremsung durch. Dabei kamen mehrere Insassen (w.: 64, 71, 82) zu Fall und verletzten sich. Zwei von ihnen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Gas- mit Bremspedal verwechselt

Ort: Schkeuditz, Robert-Koch-Straße, Parkplatz
Zeit: 27.01.2015, gegen 15:30 Uhr

Beim Einfahren in eine Parklücke auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes verwechselte ein Autofahrer (72) das Gas- mit dem Bremspedal. Er stieß mit dem VW Tiguan zunächst gegen einen Bordstein und von dort schleuderte der Pkw gegen zwei abgestellte Fahrzeuge – VW Golf und Ford Focus. An den drei Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den 72-Jährigen wurde ein Verwarngeld von 35 Euro verhängt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!