Am vergangenen Wochenende fand das Kings of Extreme zum sechsten Mal und zum ersten Mal mit dem Partner Monster Energy statt. Etwa 13.000 Besucher fanden den Weg in die Messehalle 1 in Leipzig um dem Spektakel zu folgen.

5 Rennserien, von den ganz Kleinen bei den SX4 bis zu den Großen Maschinen in der SX1 Klasse und die Ladys Klasse, begeisterten das Publikum mit Fahrern, die bis aus Alaska oder Japan angereist waren.

Die Strecke wurde aus 3000 Tonnen Sand und Erde in der Messehalle aufgebaut. Neben der Strecke konnte man sich frei im Fahrerlager bewegen und sich an den Merchandise Ständen mit Motocrossequipment eindecken. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt.

Über Nacht wurde die Strecke dann zu einer Enduropiste umgebaut.  Dazu wurde die Strecke endschleunigt und der Schwierigkeitsgrad, durch quer über die Strecke angeordnete Baumstämme und Traktorreifen erhöht.

 

Quelle: Patrick Seelig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!