Polizei29Am Samstagnachmittag fanden im Stadtgebiet von Hoyerswerda zwei angemeldete Versammlungen und Aufzüge statt. Im Bereich des Lausitzer Platzes hatten sich rund 100 Personen des bürgerlichen Spektrums sowie etwa 350 Teilnehmer der HOYGIDA-Bewegung eingefunden. Sie äußerten ihre jeweiligen Standpunkte friedlich und gewaltfrei.
Gegen 15:00 Uhr setzte sich der Aufzug der HOYGIDA in Bewegung. Die Marschstrecke führte über die Erich-Weinert- Straße und Käthe-Niederkirchner-Straße zurück zum Lausitzer Platz.
Ein 59-Jähriger aus den Reihen der HOYGIDA-Teilnehmer zeigte während des Aufzugs den „Hitler-Gruß“. Zwei Versammlungsteilnehmer schloss die Polizei von dem Aufzug aus, da sie gegen Auflagen verstoßen hatten. Zu diesen drei Straftaten führt die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.
Die Polizei war mit rund 140 Beamten im Einsatz. Die Polizisten der Polizeidirektion Görlitz wurden dabei von anderen sächsischen Polizeidienststellen unterstützt. (as/tk)

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!