Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.01.2015

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 23.01.2015

PKW prall gegen zwei Bäume in Remse

Schmierfinken ermittelt

Oelsnitz V. – (am) Die Polizei in Plauen ermittelte vier Männer, im Alter von 19 – 29 Jahren, die für eine Vielzahl von Schmierereien im vergangen Jahr an Gebäuden und Verkehrseinrichtungen im Stadtgebiet verantwortlich sind. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Ermittler kamen den Tätern durch Zeugenhinweise und die Auswertung von Spuren sowie Beweismitteln auf die Schliche.

Sachbeschädigung durch Graffiti und Diebstahl aufgeklärt

Plauen – (am) Einen 19-Jährigen ermittelte die Plauener Polizei als Täter zu wenigstens zwei Fällen der Sachbeschädigung durch Graffiti (im Jahr 2012) sowie zu einem Diebstahl und Hehlerei (2014). Der junge Mann hatte während der Veranstaltung „Plauener Herbst“ dem Geschädigten die Schlüsseltasche und das Handy gestohlen. Des Weiteren besprühte er die Seitenwand einer Metallbauwerkstatt sowie die Hauswand einer Schlosserei in der Reichenbacher Straße. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro.
Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Schule

Plauen – (am) In die Schule an der Klopstockstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum Freitag ein. Die Täter hebelten die Notausgangstür sowie noch mehrere Türen im Gebäude auf. Anschließend wurden alle Räume durchwühlt und ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro verursacht. Zur Höhe des Entwendungsschadens liegen noch keine Angaben vor. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Auto kommt von Straße ab – zwei Verletzte

Theuma – (js) Zwei Personen sind am Freitagvormittag bei einem Unfall auf der Oelsnitzer Straße zwischen Theuma und Schloditz verletzt worden. Die Fahrerin (54) eines Skoda war beim Durchfahren einer Kurve ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und auf ein Feld gefahren. Die Fahrerin und ein männlicher Insasse wurden dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 7.000 Euro.

Gegen parkenden Polo gestoßen

Plauen – (am) Einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro verursachte eine 60-Jährige am Donnerstag, gegen 7 Uhr. Die Frau fuhr mit ihrem Hyundai in Höhe der Fabrikstraße 7 (Richtung Anger) gegen einen, am rechten Fahrbahnrand parkenden VW Polo einer 26-Jährigen. Am Hyundai entstand Totalschaden.

Unfallfluchten

Schöneck  – (am) Das Vorfahrtszeichen am Haselmühlenweg / Oelsnitzer Straße wurde am Montag, zwischen 12 Uhr und 18:30 Uhr von einem  unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Es entstand ein Schaden von rund 250 Euro. Der Verursacher verließ die Unfallstelle. Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Plauen – (am) Auf der Bärenstraße ereignete sich am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr eine weitere Unfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer stieß beim Ausparken gegen den dahinter stehenden Skoda. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle. Der Schaden am Skoda wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.
Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Auto landet im Feld

Reichenbach, OT Brunn-Reuth – (js) Am Freitagmorgen ist auf der Neuen Reichenbacher Straße eine Autofahrerin (46) mit ihrem PKW Citroen von der Fahrbahn abgekommen und im Feld gelandet. Sie war mit nichtangepasster Geschwindigkeit unterwegs und hatte beim Abbremsen wegen eines entgegenkommenden Autos die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 4.000 Euro.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau
Einbrecher erbeuten Bargeld

Zwickau, OT Marienthal – (js) Am Donnerstag sind Unbekannte über die Balkontür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Robinienweg eingebrochen und haben mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet. Die Tatzeit liegt zwischen 16:30 Uhr und 22:15 Uhr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Garage brennt nieder

Zwickau, OT Niederplanitz – (js) Eine Garage ist in der Nacht zu Freitag an der Stenner Straße niedergebrannt. Gegen Mitternacht hatten Zeugen starke Rauchentwicklung gemeldet. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Dennoch ist die Garage innen ausgebrannt. Eine daneben stehende Garage wurde beschädigt. Die Brandursache wird nach ersten Erkenntnissen im technischen Bereich vermutet. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Vorfahrt missachtet

Zwickau, OT Mosel – (js) Ein verletzter Autofahrer und 25.000 Euro Sachschaden sind Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagnachmittag auf der Kreuzung Glauchauer Straße / Schlunziger Straße. Die Fahrerin (62) eines VW Golf hatte beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Skoda nicht beachtet. Durch den Zusammenstoß wurde der Skoda gegen die Ampelanlage geschleudert, wodurch diese umstürzte und auf einen Mazda fiel. Der 29-jährige Fahrer des Skoda wurde dabei leicht verletzt.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Sachschaden nach Vorfahrtsfehler – Zeugen gesucht

Werdau – (js) Auf der Kreuzung Uferstraße / Querstraße sind am Donnerstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Die Fahrerin (30) eines BMW war aus Richtung Brühl gekommen und beim Linksabbiegen mit einem VW Golf kollidiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Verletzt wurde niemand. Zur Klärung des genauen Unfallherganges benötigt die Polizei noch Zeugen.
Hinweise bitte an das Polizeirevier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.
Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Randalierer hinterlassen Schaden

Oberlungwitz – (js) Bisher unbekannte Vandalen haben in der Nacht zu Freitag hinter dem Ausbildungsgelände auf der Robert-Koch-Straße randaliert und rund 1.000 Euro Schaden angerichtet. Die Täter haben mehrere Bänke umher geworfen und dabei ein Gewächshaus beschädigt. Die Tat muss gegen 1 Uhr verübt worden sein.
Hinweise von Zeugen nimmt das Polizeirevier Glauchau entgegen, Telefon 03763/ 640.

Aufgefahren – hoher Sachschaden

Glauchau, OT Niederlungwitz – (am) Eine 74-jährige Renault-Fahrerin wollte am Donnerstagnachmittag von der Lungwitztalstraße nach links in die Bergstraße einzubiegen und musste verkehrsbedingt halten. Dabei fuhr der hinter ihr befindliche 76-Jährige mit seinem Skoda auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 3.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Einbruch

Oberlungwitz – (am) Unbekannte brachen in der Nacht zum Donnerstag durch gewaltsames Öffnen der Hauseingangstür und der Wohnungstür in eine Wohnung in der Robert-Koch-Straße ein und durchwühlten diese. Es wurden ein Telefunken Fernsehgerät, eine X-Box-Spielkonsole mit zehn Spielen und ein W-LAN Router entwendet. Stehlschaden: ca. 600 Euro. Auch den Kellerraum durchsuchten die Einbrecher, nahmen jedoch nichts mit. An den Türen entstand ein Schaden von 100 Euro. Hinweise an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.01.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.01.2014 (2)

Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

Stadtgebiet Leipzig

Brand im Bürogebäude  

Ort: Leipzig; OT Zentrum, Brühl
Zeit: 22.01.2015, 05:45 Uhr

Am Donnerstagmorgen stellte der Hausmeister eines Bürogebäudes am Brühl Brandgeruch fest. In einem Lagerraum brannte ein Papiercontainer. Er rief die Feuerwehr. Beim Notrufwählen nahm er noch einen unbekannten Mann wahr, der im Begriff war, das Gebäude zu verlassen. Für diese Tageszeit untypisch, da eigentlich der Arbeitsbeginn war und die Mitarbeiter in das Gebäude hereinströmten. Er rief zusätzlich noch die Polizei. Der Unbekannte war aber über alle Berge. Die Feuerwehr löschte schnell. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand kein Schaden am Gebäude. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Brand und Hausfriedensbruch. (BA)


Fünf Notebooks auf mysteriöse Weise verschwunden   

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Süd, Bernhard-Göring-Straße/Gustav-Freytag- Straße
Zeit:  22.01.2015, 13:00 Uhr – 13:45 Uhr

Die Polizei ermittelt, wie ein derzeit unbekannter Langfinger in den blauen VW Transporter gelangte, aus dem er fünf Notebooks von Studenten im Wert von ca. 8.000 Euro entwendete. Den Transporter hatte einer der Studenten (20) am Vormittag gegen 11:30 Uhr in der Bernhard-Göring-Straße/Ecke Gustav-Freytag-Straße geparkt und verschlossen. Anschließend ging er mit seinen vier Kommilitonen zur Vorlesung. Später, vor dem Mittagessen, schlossen die fünf ihre Notebooks im VW ein. Als sie „gestärkt“ zum Transporter zurückkehrten und aufschlossen, waren alle fünf hochwertigen Rechner samt jeweiliger Originaltasche vom Hersteller verschwunden. Einbruchsspuren an dem VW stellten sie nicht fest.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 zu melden. (MB)


Landkreis Leipzig

„Hurra, Hurra, die Schule brennt …  „

Ort: Leipzig; OT Grünau-Ost, Alte Salzstraße
Zeit: 22.01.2015, 14:30 Uhr

Was in einem Lied so lustig beschrieben wird, wurde am Donnerstagnachmittagh in der freien Schule in Grünau Wirklichkeit. Das Szenario eines Brandes, was oftmals übungshalber durchgespielt wurde, zeigte sich nun nicht als Übung. Ein Raum in der Schule brannte im ersten Obergeschoss. Zwar konnte das Feuer durch Lehrer und Mitarbeiter der Schule noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden, dennoch mussten sich alle Schüler und Lehrer geordnet auf dem Schulhof einfinden. Erst als die Feuerwehr alles kontrolliert und „grünes Licht“ gegeben hatte, konnten alle in die Klassenzimmer zurückkehren. Personen kamen nicht zu Schaden. Ursache könnte eine brennende Kerze gewesen sein, ob dies stimmt, muss nun durch Brandursachenermittler geklärt werden. (BA)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Straßenbahnunfall     

Ort: Leipzig; OT Stötteritz, Untere Eichstädtstraße
Zeit: 22.01.2015, 16:30 Uhr

Eine Straßenbahn ist zwar eigentlich nicht zu übersehen, dennoch schaffen es immer wieder Verkehrsteilnehmer, genau das zu widerlegen. Der 40-jährige Fahrer eines Audi A 6 wollte aus der Eichstädtstraße die Weiße Straße überqueren. Dabei übersah er die herannahende, bevorrechtigte Straßenbahn. Der Bahnfahrer musste stark bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Ein 53-jähriger Fahrgast stürzte dabei in der Tram und verletzte sich an der Schulter. Er musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. (BA)


Nachmeldung zum Verkehrsunfall – 1. PM des heutigen Tages

„Schwerer Unfall auf Theresienstraße“   

Ort: Leipzig; OT Eutritzsch,Theresienstraße
Zeit: 23.01.2015, 01:00 Uhr

Der Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig wurde in den Mittagsstunden bekannt, dass die 27-jährige Unfallbeteiligte im Krankenhaus verstorben ist. (BA)


Fußgänger erfasst und schwer verletzt

Ort: Markkleeberg; Koburger Straße/August-Bebel-Straße
Zeit:  22.01.2015, 07:20 Uhr

Ein 46-Jähriger fuhr morgens mit seinem Opel Corsa auf der Koburger Straße in stadtauswärtige Richtung, die je durch einen Verkehrsunfall endete. Er selbst war seiner Aussage nach mit 35 – 40 km/h unterwegs, als er sah, wie eine kleine Personengruppe sich aus Richtung August-Bebel-Straße näherte und die Koburger Straße bis zur Mittellinie überquerte. Dort blieb die kleine Gruppe stehen, doch schritt just in dem Moment, als der Corsa-Fahrer diese passierte, einer der Fußgänger weiter. So erfasste der Opelfahrer den Fußgänger und verletzte diesen so schwer, dass er stationär in einer Leipziger Klinik behandelt werden musste. Am Corsa wurde die Frontscheibe komplett zerstört. Damit war dieser nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Fahrzeug wird derzeit auf 1.000 Euro geschätzt. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Information der Polizei Direktion Görlitz 23.01.2015 Teil 2

Information der Polizei Direktion Görlitz 23.01.2015 Teil 2

 

Polizei

Handtaschenräuber vorläufig festgenommen

Niesky, Ödernitzer Straße, Durchgang Lehrergasse
22.01.2015, 13:30 Uhr

Nur wenige Stunden nach einem Handtaschenraub hat eine Streife des Polizeireviers Görlitz am Donnerstagabend in Niesky einen 26-Jährigen vorläufig festgenommen. Der Mann wird verdächtigt, am Nachmittag am Durchgang zur Lehrergasse eine 88-Jährige überfallen und ihre Handtasche geraubt zu haben.

Die Seniorin hatte zuvor in einer Bank Geld abgehoben. Das hatte der Täter beobachtet und der 88-Jährigen Minuten später die Handtasche entrissen, nachdem die Frau die Bank wieder verlassen hatte. Die Beute waren ein dreistelliger Bargeldbetrag, Ausweisdokumente und persönliche Gegenstände.

Anhand der Bilder einer Überwachungskameras kam die Kriminalpolizei dem Tatverdächtigen schnell auf die Schliche. Am Abend klickten dann die Handschellen, als sich der Gesuchte in einer Wohnung im Stadtgebiet aufhielt. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen fort. (tk)
Manche Autofahrer von Schneeflocken überrascht

Landkreise Bautzen und Görlitz
23.01.2015

Dass im Winter Schnee fällt und es auf den Straßen glatt sein kann, sollte eigentlich nicht weiter verwunderlich sein. Doch manche Autofahrer ließen sich am Freitagmorgen von winterlichen Straßenverhältnissen überraschen. Mit Beginn des morgentlichen Berufsverkehrs gegen 05:00 Uhr bis zum Mittag registrierte die Polizei 37 Verkehrsunfälle in den Landkreisen Bautzen und Görlitz, von denen manche auch auf unangepasste Geschwindigkeit oder unvorsichtige Fahrweise zurückzuführen sein dürften. Hierzu zwei Beispiele aus dem Raum Zittau:

K 8610, Großhennersdorf Richtung Herrnhut, kurz vor dem Eulkretscham
23.01.2015, 04:58 Uhr

Winterliche Fahrbahnverhältnisse wurden am frühen Freitagmorgen einer 28-jährigen Honda Fahrerin zum Verhängnis. Die junge Frau fuhr mit ihrem Auto von Großhennersdorf in Richtung Herrnhut. Kurz vor dem Eulkretscham überholte sie ein vorausfahrendes Fahrzeug. Beim Wiedereinordnen verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen. Dieser drehte sich auf der Fahrbahn und überschlug sich. Die Fahrzeugführerin blieb dabei unverletzt. An ihrem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Es wurde abgeschleppt.
Mittelherwigsdorf, OT Oberseifersdorf, Dischinger Straße
23.01.2015, 05:55 Uhr

Ein 19-jähriger Hyundai-Fahrer befuhr am frühen Freitagmorgen in Oberseifersdorf die Dischinger Straße in Richtung Gewerbegebiet. Auf der winterglatten Fahrbahn kam der Pkw im Bereich einer Kurve ins Schleudern, drehte sich auf der Fahrbahn und rutschte in einen Straßengraben, aus welchem er aus eigener Kraft nicht mehr heraus kam. Der Fahranfänger blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von etwa 6.500 Euro.
Die Polizei rät:

? Informieren Sie sich rechtzeitig anhand der Wetterprognosen, wie die Straßenbedingungen sein können.

? Planen Sie ausreichend Zeit für Ihre Wege ein, auch wenn das bedeutet, morgens früher aufstehen zu müssen.

? Fahren Sie langsam und vorausschauend, seien Sie bremsbereit und aufmerksam.

? Kennen Sie Ihr Auto und wissen Sie, wie es reagiert, wenn Sie auf glatter Fahrbahn bremsen oder lenken. Beachten sie, dass auch moderne Fahrassistenzsysteme in ihrem Auto die Physik nicht überlisten können.

? Vergewissern Sie sich vor Fahrtantritt, dass die Profiltiefe Ihrer Reifen mehr als ausreichend ist, die Scheiben vollständig freigekratzt sind und auch der Schnee von Dach und Motorhaube entfernt wurde. (mk/tk)

Seien Sie aufmerksam: Trickbetrüger wollen an Ihr Erspartes

Landkreise Bautzen und Görlitz

22.01.2015 – 23.01.2015

Auch am Donnerstag und Freitag setzte sich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz der gegenwärtige Trend zahlreicher versuchter Enkeltrickbetrüge fort. Seit Mittwoch sind der Polizei mehr als 45 Fälle aus allen Bereichen der Oberlausitz bekannt geworden. Die Täter setzten auf die Gutgläubigkeit der angerufenen Personen, welche meist im Seniorenalter waren. Sie gaben sich als Verwandte aus, täuschten einen finanziellen Engpass vor und baten um Bargeld im vier- und fünfstelligen Bereich.

In keinem der bisher polizeilich bekannten Fälle hatten die Täter Erfolg, weil die Angerufenen hellwach reagierten, sich in einigen Fällen Freunden oder Verwandten anvertrauten und die Polizei informierten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Um nicht auf Betrüger reinzufallen, rät die Polizei, grundsätzlich keinem Fremden Bargeld oder Wertgegenstände zu übergeben. Seien Sie aufmerksam und misstrauisch. Informieren sie Verwandte, Freunde oder die Polizei, bevor Sie unüberlegt handeln. Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Die Polizei richtet ihren Appell aber auch an die Angehörigen. Besprechen Sie mit Ihren Eltern oder älteren Verwandten derartige Sachverhalte und vereinbaren Sie feste Regelungen. Auch die Möglichkeit einer Mitzeichnungspflicht für Geldbewegungen sollte dabei nicht undiskutiert bleiben – auch wenn derartige Schritte von den Betroffenen oft als Eingriff in die Selbstbestimmtheit gewertet werden können. Oftmals scheuen Angehörige derartige Diskussionen aus falsch verstandener Fürsorge, um beispielsweise keinen Streit heraufzubeschwören. Solche Schritte dienen jedoch der Sicherheit ihrer Angehörigen und des Ersparten. Das wäre eine offene Diskussion im Kreise der Familie allemal wert, bevor man das Nachsehen hat. (tk)

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Graffitis in Bischofswerda

Bischofswerda, Karl-Liebknecht-Straße und Bischofstraße
20.01.2015 – 22.01.2015

Erneut verunzierten unbekannte Täter in den vergangenen Tagen in Bischofswerda verschiedene Gebäudefassaden mit Graffiti. Der Polizei wurden mehrere Sachbeschädigungen gemeldet. So wurde unter anderem an einer Wand in der Bischofstraße, vermutlich mit einem schwarzen Stift, herum gemalt. An einer Wand im Bereich der Karl-Liebknecht-Straße wurden mit dunkler violetter Farbe Schriftzeichen aufgesprüht. Der Sachschaden, den die Vandalen mit ihren Schmierereien bereits verursacht haben, beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (tk)

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können. Sie werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen, Telefon 03591 356-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mk)
Handtaschendiebstahl

Bautzen, Steinstraße
22.01.2015, 11:15 Uhr

Donnerstagmittag wurde einer 78-jährigen Dame von Unbekannten die Handtasche entwendet. Die Frau hatte die Tasche unvorsichtigerweise während eines Einkaufes in einem Lebensmittelmarkt im Einkaufkorb liegen. Im Bereich der Kasse bemerkte die Seniorin dann das Fehlen ihrer Handtasche samt deren Inhalt. Es entstand ein Stehlschaden von insgesamt etwa 200 Euro. (mk)

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Bautzen, Steinstraße in Höhe Einmündung Kurt-Pchalek-Straße
22.01.2015, 13:10 Uhr

Eine 73-jährige Opel-Fahrerin befuhr mit ihrem Auto Donnerstagmittag in Bautzen die Steinstraße. Beim Abbiegen in die Kurt-Pchalek-Straße übersah sie offenbar einen bevorrechtigten, auf der Steinstraße fahrenden, Radfahrer (65). Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Radfahrer. Dieser stürzte und verletzte sich dabei leicht. (mk)
Fahren unter Alkoholeinfluss festgestellt

Radeberg, Landwehrweg
21.01.15, 23:50 Uhr

Mittwochabend kontrollierten Polizeibeamte in Radeberg auf dem Landwehrweg einen Audi. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 41-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test bestätigte dies und ergab einen Wert von 0,64 Promille. Nun muss der Mann in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem einmonatigen Fahrverbot, mindestens 500 Euro Bußgeld und zwei Punkten in der Flensburger Kartei rechnen. (mk)
Audi gestohlen

Seifersdorf, An den Dorfwiesen
22.01.2015, 19:30 Uhr – 23.01.2015, 09:00 Uhr

Über Nacht verschwand in Seifersdorf ein Audi mit dem Kennzeichen A-MS 1032. Das graue Fahrzeug war am Donnerstagabend An den Dorfwiesen abgestellt worden. Freitagmorgen stellte der Fahrzeugnutzer das Fehlen seines Autos fest. Der zwei Jahre alte Pkw hat einen Zeitwert von rund 35.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Fahndung eingeleitet und ermittelt. (mk)

Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall

Panschwitz-Kuckau, Rosenthalstraße
21.01.2015, 12:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmittag erhielt die Polizei Kenntnis von einem Verkehrsunfall, der sich irgendwann zwischen dem vergangenen Wochenende und Mittwochmittag in Panschwitz-Kuckau ereignet hat. In der Rosenthalstraße wurden unter anderem ein Granitsockel und zwei Wohnhäuser beschädigt. Ein derzeit unbekanntes Fahrzeug befuhr offensichtlich den Kunigundenberg in Richtung Cisinskistraße. Dabei fuhr es gegen eine massive Granitmauer. Diese wurde beschädigt und fiel teilweise um. Auch eine Tür eines hinter der Mauer stehenden Wohnhauses erlitt Schaden. An einem weiteren Wohnhaus in unmittelbarer Nähe wurden ebenfalls Schäden festgestellt. Hier war an der Fassade Reifenabrieb des mutmaßlichen Unfallfahrzeugs zu finden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.100 Euro.

Die Polizei sucht Unfallzeugen oder Personen, die Angaben zum Unfallverursacher oder dem beteiligten Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter Telefon 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)
Falschgeld im Umlauf

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
21.01.2105, 10:15 Uhr – 22.01.2015, 08:05 Uhr

In den vergangenen Tagen waren in Hoyerswerda vermehrt gefälschte 20-Euro-Scheine im Umlauf. In einem Fall wollte ein junger Mann seine Ware in einem Supermarkt mit einem unechten Schein bezahlen. Eine Kassiererin bemerkte das Falschgeld. Am nächsten Tag fiel dort erneut ein entsprechender Geldschein auf. Wer für das Inverkehrbringen der Blüten verantwortlich ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei. (tk)

Pkw beschädigt

Hoyerswerda, Juri-Gagarin-Straße
21.01.2015, 16:30 Uhr – 18:15 Uhr

Ziemlich verärgert dürfte am Mittwochabend in Hoyerswerda der Besitzer eines braunen Audis gewesen sein, als er sein Fahrzeug beschädigt vorfand. Zuvor hatte der 30-Jährige den Pkw nachmittags auf der Parkfläche vor einem Haus an der Juri-Gagarin-Straße unbeschädigt abgestellt. Unbekannte zerkratzten in der Zeit seiner Abwesenheit die gesamte Fahrerseite des Fahrzeugs mit einem spitzen Gegenstand. Es entstand Sachschaden von circa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mk)

Kellereinbrüche

Görlitz, Helmut-von-Gerlach-Straße
21.01.2015, 20:00 Uhr – 22.01.2015, 08:00 Uhr

In einem Wohnhaus der Helmut-von-Gerlach-Straße in Görlitz wurde in der Nacht zu Donnerstag in vier Keller eingebrochen. Die noch unbekannten Täter entwendeten unter anderem vier Fahrräder sowie andere im Keller gelagerte Gegenstände. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)
Nach Fehlreaktion im Gartenzaun gelandet

Gemeinde Neißeaue, OT Ober-Neundorf, Rothenburger Landstraße
22.01.2015, 11:10 Uhr

Der Fahrer eines Fiat befuhr am Donnerstagvormittag in Ober-Neundorf die Rothenburger Landstraße in Richtung Ludwigsdorf. In einer Linkskurve kam ihm ein anderes Auto entgegen. Der 22-jährige erschrak, bremste und verriss das Lenkrad nach rechts. Anschließend kam der Fiat von der Fahrbahn ab und in einem Zaun zum Stehen. Bilanz der Fehlreaktion sind etwa 2.000 Euro. (mk)
Unfallflucht nach Schäden in Geschäftsstraße

Rothenburg/O.L., Priebuser Straße
20.01.2015, 17:13 Uhr

Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr in Rothenburg am Dienstag die Priebuser Straße in Richtung Marktplatz. In Höhe eines Uhrenfachgeschäftes stieß er gegen einen Holzpflanzkasten. Dieser fiel in der Folge um. Auch zwei in der Straße eingelassene Fahrradständer wurden beschädigt. Es entstand Sachschaden von ca. 1.200 Euro.

Am Unfallort wurden Teile aus dem Frontgrill eines Skoda gefunden. Da zu dieser Zeit reger Publikumsverkehr herrschte, erhofft sich die Polizei Zeugen und fragt, wer Hinweise zu dem Unfall oder zu einem an der Front beschädigten Skoda machen kann. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mk)
Keller aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Sachsenstraße
21.01.2015 – 22.01.2015, 08:00 Uhr

Donnerstagmorgen stellten Mieter eines Mehrfamilienhauses in der Ebersbacher Sachsenstraße fest, dass jemand in ihre Keller eingebrochen war. Der oder die unbekannten Täter hatten die Vorhängeschlösser mehrere Kellerboxen zerstört und die Verschläge durchforstet. Nun fehlen unter anderem eine Stehlampe, mehrere Receiver, ein Monitor und Kabel. Der Stehlschaden wird momentan auf 150 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)
Aufgefahren

Oderwitz, OT Niederoderwitz, Straße der Republik
22.01.2015, 16:55 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Niederoderwitz zu einem Verkehrsunfall. Der 61-jährige Fahrer eines Renault wollte von der Straße der Republik nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Aufgrund entgegenkommender Fahrzeuge hielt der Mann an und wartete. Das bemerkte eine nachfolgende Mazda-Fahrerin (22) nicht rechtzeitig und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde eine Insassin (52) im Renault leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 10.000 Euro. (mk)

Im Graben gelandet

Großschönau, Jonsdorfer Straße
22.01.2015, 19:05 Uhr

Im Straßengraben landete Donnerstagabend in Großschönau ein Ford. Dessen Fahrerin wollte von einem Parkplatz auf die Jonsdorfer Straße einbiegen. Dabei kam die 67-Jährige zu weit nach rechts und rutschte mit ihrem Fahrzeug in den Straßengraben. Am Auto entstand dadurch ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (mk)
VW Caddy gestohlen

Zittau, Buddebergplatz
22.01.2015, 20:30 Uhr – 23.01.2015, 09:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag stahlen Unbekannte am Buddebergplatz in Zittau einen VW Caddy. Das silbergraue Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-MC 294 ist sechs Jahre alt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach dem Volkswagen. (tk)
Vorfahrt nicht beachtet

S 131, Kringelsdorf – Boxberg/O.L.
22.01.2015, 07:10 Uhr

Auf der S 131 ist zwischen Kringelsdorf und Boxberg/O.L. am Donnerstagmorgen ein Unfall geschehen. Der Fahrer eines Ford-Transporters (60) kam aus Kringelsdorf und hatte die Absicht, in Richtung Boxberg auf die S131 abzubiegen. Dabei beachtete er einen vorfahrtsberechtigten Volvo (Fahrer 46) offenbar nicht ausreichend. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (mk)

Kind verletzt

Bad Muskau, Berliner Straße
22.01.2015, 14:50 Uhr

In Bad Muskau ist Donnerstagnachmittag ein Kind von einem Auto erfasst worden. Die 71-jährige Fahrerin eines Ford Focus befuhr die Berliner Straße, als in Höhe des Fliederweges ein Zehnjähriger plötzlich und ohne nach links oder rechts zu sehen auf die Fahrbahn trat. Der Junge prallte mit dem gottlob langsam fahrenden Auto zusammen. Er wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro. (tk)
Fahrrad gestohlen

Weißwasser, Ziegelstraße
22.01.2015, 18:35 Uhr – 19:50 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten Donnerstagabend in Weißwasser ein braunes 28-Zoll Damen-Trekkingbike. Das Fahrrad stand vor der Turnhalle des Landau-Gymnasiums im Fahrradständer. Auf dem Gepäckträger befand sich ein schwarzer Korb, an dem ein grüner Spanngurt befestigt war. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Zweirad. (mk)

Quelle: PD Görlitz

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.01.2014

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.01.2014

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Räuber hatte es auf Geldgewinn abgesehen – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:   23.01.2015, 00.15 Uhr bis 00.40 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Auf den Geldspielgewinn eines 67-Jährigen hatte es in der Nacht zum Freitag ein 34-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger abgesehen.

Der 67-Jährige gewann zunächst an Geldspielautomaten eines Imbisses an der Alaunstraße ca. 120 Euro. Im Anschluss begab er sich auf die Toilette des Imbisses, wohin ihm der 34-Jährige folgte. In der Toilette drückte der Räuber den Geschädigten an die Wand, durchsuchte ihn und entwendete ihm einen Rucksack, sein Smartphone sowie das zuvor gewonnene Bargeld. Aufgrund einer Personenbeschreibung des Geschädigten konnte der Tatverdächtige letztlich durch alarmierte Polizeibeamte in Tatortnähe gestellt werden. (re)

Drei Pkw gestohlen

Zeit:   21.01.2015, 18.00 Uhr bis 22.01.2015, 07.20 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Unbekannte entwendeten von der Hübnerstraße einen blauen Toyota Avensis. Der Wert des fünf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 14.000 Euro angegeben.

Zeit:   22.01.2015, 05.45 Uhr bis 22.01.2015, 19.30 Uhr
Ort:    Dresden-Nickern

An der Tschirnhausstraße stahlen Unbekannte einen schwarzen VW Sharan. Der Wert des zwölf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 8.000 Euro beziffert.

Zeit:   22.01.2015, 18.45 Uhr bis 23.01.2015, 02.50 Uhr
Ort:    Dresden-Trachau

An der Industriestraße geriet ein Audi A4 Avant in das Visier von Dieben. Sie stahlen den zwei Jahre alten Wagen im Wert von rund 20.000 Euro. (re)

Einbruch in Skoda Superb

Zeit:   22.01.2015, 08.30 Uhr bis 22.01.2015, 09.00 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte schlugen an der Jordanstraße eine Seitenscheibe eines Skoda Superb ein und stahlen eine im Handschuhfach abgelegte Geldbörse mit diversen Geldkarten und ca. 50 Euro Bargeld. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Wertstoffhof

Zeit:   20.01.2015, 18.00 Uhr bis 22.01.2015, 07.30 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

Unbekannte öffneten an der Gottfried-Keller-Straße auf bislang unbekannte Art und Weise die Tür des Gebäudes eines Wertstoffhofes und verschafften sich so Zutritt in die Lagerräume. Aus diesen stahlen die Täter in der Folge ca. 100 kg Kupferschrott, 80 kg Messing sowie einen Mopedanhänger im Gesamtwert von ca. 250 Euro. (re)

Veranstaltungstechnik aus Lagerhalle gestohlen

Zeit:   22.01.2015, 18.00 Uhr bis 22.01.2015, 22.15 Uhr
Ort:    Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte drangen an der Bremer Straße gewaltsam in eine Lagerhalle ein und entwendeten aus dieser diverses Veranstaltungs- und Musikequipment im Wert von ca. 1.000 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (re)

Zeugen zu Sexualtäter gesucht

Zeit:   22.01.2015, 07.20 Uhr bis 22.01.2015, 07.30 Uhr
Ort:    Dresden-Striesen, Bushaltestelle Spenerstraße

Ein elfjähriges Mädchen beabsichtigte am Donnerstagmorgen an der Borsbergstraße mit dem Bus in stadtauswärtige Richtung zu fahren. Während das Mädchen auf den Bus wartete, machte ein bislang Unbekannter die Elfjährige auf sich aufmerksam.
In der Folge hantierte er mit einem Sexspielzeug, mit welchem er eindeutige Bewegungen vollführte. Nachdem das Mädchen den Vorfall ihren Eltern erzählte, verständigten diese die Polizei.

Der Unbekannte wurde als ca. 60-70 Jahre alt, 180 cm groß und dicklich beschrieben. Er trug graues Haar unter einer Schiebermütze, einen schwarzen Anorak und blaue Jeans.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Sachverhalt oder dem Unbekannten machen? Wer hat eine Person, auf welche die Beschreibung zutrifft, in Tatortnähe beobachtet? Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 22. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 39 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Einbrüche in Pkw

Zeit:   22.01.2015, 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr
Ort:    Moritzburg, OT Friedewald

Innerhalb von nur 15 Minuten stahlen gestern Nachmittag Unbekannte eine Handtasche aus einem VW Golf, der an der Kötzschenbrodaer Straße abgestellt war. Die Diebe hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und die Tasche vom Beifahrersitz entwendet. In ihr befanden sich persönliche Sachen sowie ein Portmonee mit Ausweisen, Geldkarten und ein wenig Münzgeld. Der Wert des Diebesgutes und der Sachschaden wurden auf jeweils 200 Euro beziffert.

Zeit:   22.01.2015, 16.15 Uhr bis 17.50 Uhr
Ort:    Radebeul

Auf einem Parkplatz an der Straße Kottenleite hatten Unbekannte eine Seitenscheibe an einem Renault Clio eingeschlagen. Anschließend stahlen sie aus dem Innenraum zwei Rucksäcke, das Bedienteil des Radios sowie Zigaretten. Die entwendeten Sachen haben einen Wert von insgesamt rund 200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 160 Euro. (ju)

Handtasche aus Einkaufswagen gestohlen

Zeit:   22.01.2015, gegen 12.00 Uhr
Ort:    Niederau

Gestern Mittag stahlen Unbekannte in einem Supermarkt an der Meißner Straße eine Handtasche. Eine Kundin hatte die Tasche in ihren Wagen gelegt. Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit nutzten offenbar Diebe und entwendeten die Tasche mit Ausweisen Geldkarten sowie etwas Bargeld aus dem Einkaufskorb.

Die Polizei rät:
Lassen Sie Taschen nie unbeobachtet!
Tragen Sie Handtaschen immer verschlossen und dicht am Körper!
(ju)

Radfahrer fuhr gegen parkenden Ford

Zeit:   22.01.2015, 17.30 Uhr
Ort:    Coswig

Donnerstagnachmittag befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Fahrrad die Auerstraße aus Richtung Waldstraße in Richtung Weinböhlaer Straße. Dabei stieß er gegen einen parkenden Ford Focus. Der Jugendliche blieb unverletzt. Am Ford war ein Sachschaden von rund 2.000 Euro, am Fahrrad von rund 50 Euro entstanden. (ju)

Taschendiebstähle in Supermärkten

Zeit:   22.01.2015, 10.30 Uhr sowie 11.45 Uhr
Ort:    Riesa

Donnerstagvormittag schlugen Taschendiebe in zwei Riesaer Supermärkten zu.

Gegen 10.30 Uhr stahlen sie in einem Markt an der Lange Straße ein Portmonee aus einer Handtasche. Die Tasche hatte eine Kundin in ihren Wagen gehangen. In der Geldbörse befanden Bargeld, eine Geldkarte und persönliche Unterlagen. Der Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro.

Ein weiterer Diebstahl ereignete sich gegen 11.45 Uhr in einem Markt an der Stegerstraße. Unbekannte hatten das Portmonee einer Kundin, welches im Einkaufswagen unter einer Tasche lag, gestohlen. In der Geldbörse befanden sich Ausweise, Geldkarten und Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Die Polizei rät:
Lassen Sie Taschen nie unbeobachtet!
Tragen Sie Handtaschen immer verschlossen und dicht am Körper!
(ju)

Trickdiebe griffen in Handtasche

Zeit:   20.01.2015, 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr
Ort:    Gröditz

Bereits am Dienstag stahlen Trickdiebe einer 71-Jährigen eine Mappe aus ihrer Handtasche.

Eine Frau hatte die Seniorin an der Schulstraße, kurz vor der Apotheke, angesprochen und um Spenden gebeten. Während die 71-Jährige so abgelenkt war, griff eine Komplizin der vermeintlichen Spendensammlerin in die Tasche der Seniorin und stahl daraus ein Mäppchen mit  Bargeld sowie Bankunterlagen. Der Schaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Nach der Tat fuhren die beiden Diebinnen in einem blauen Kleinwagen davon.

Zeugen, welche den Trickdiebstahl beobachtet haben, und weitere Angaben zu den unbekannten Frauen oder dem Fluchtfahrzeug machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Riesa oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Mopedfahrer leicht verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   22.01.2015, 19.30 Uhr
Ort:    Nünchritz, OT Leckwitz

Gestern Abend befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Moped die Hauptstraße aus Richtung Nünchritz in Richtung Merschwitz. Als ein Kleintransporter aus Richtung Dorfring nach rechts in Richtung Nünchritz abbog, erfasste er den Mopedfahrer. Dieser wurde leicht verletzt. Der schwarze Kleintransporter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Unfallzeugen, die Angaben zum schwarzen Kleintransporter oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Riesa oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:   23.01.2015, gegen 11.30 Uhr
Ort:    Großenhain

Der 56-jährige Fahrer eines Mercedes der B-Klasse beabsichtigte von einem Parkplatz nach rechts auf die Carl-Maria-von-Weber Allee aufzufahren. Dabei übersah er offenbar einen 93-Jährigen, welcher auf dem dortigen Fußweg lief. Der Fußgänger stürzte und musste auf Grund seiner Verletzungen zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Büroeinbrecher verschwinden mit Firmentransporter

Zeit:   21.01.2015, 18.15 Uhr bis 22.01.2015, 07.15 Uhr
Ort:    Pirna

In der Nacht zum Donnerstag waren Unbekannte vermutlich über ein Baugerüst an das Dachfenster eines Hauses an der Maxim-Gorki-Straße gelangt. Sie öffneten das Fenster und drangen anschließend in ein Büro im Obergeschoss des Hauses ein. Die Einbrecher durchsuchten dieses und fanden dabei offenbar den Schlüssel zum Kleintransporter der Firma. Mit dem Mercedes Sprinter verließen sie den Ort. Weitere fehlende Gegenstände aus dem Büro wurden bislang nicht festgestellt.

In den heutigen frühen Morgenstunden, gegen 04.45 Uhr, stellten Beamte den Kleintransporter abgestellt im Schlosspark fest. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird heute kriminaltechnisch untersucht. Die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall dauern an. (ju)

Enkeltrickser gingen leer aus

Zeit:   22.01.2015, 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Pirna, OT Copitz

Zwei aufmerksame Pirnaer Senioren ließen gestern Trickbetrüger leer ausgehen.

Ein unbekannter Mann hatte einen 75-Jährigen angerufen und sich als Cousin ausgegeben. Er bat zunächst um 40.000 Euro, reduzierte dies im Gespräch auf 14.000 Euro. Der Senior hatte erkannt, dass hier Betrüger am Werk waren, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei.

Auch eine 79-Jährige erhielt gestern einen Anruf ihres angeblichen Schwiegersohns. Dieser bat um 10.000 Euro. Die Frau fragte nach dem Telefonat sofort selbst bei ihren Angehörigen nach. So vereitelte auch sie den Betrugsversuch.

Tun sie es den aufmerksamen Pirnaern gleich!
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu ihren finanziellen Verhältnissen!
Fragen Sie selbst bei Ihren Verwandten nach!
Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!
(ju)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:   22.01.2015, 07.15 Uhr
Ort:    Freital

Gestern Morgen erlitt eine 29-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Oberpesterwitzer Straße/Carl-Thieme-Straße leichte Verletzungen.

Der Fahrer (30) eines Mercedes war beim Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Audi zusammengestoßen. Die Audifahrerin (29) erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von insgesamt 9.000 Euro entstanden. (ju)

Fußgängerin schwer verletzt

Zeit:   22.01.2015, 12.55 Uhr
Ort:    Freital, OT Niederhäslich

Gestern Mittag fuhr der Fahrer (86) eines Peugeot auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Poisentalstraße aus einer Parklücke. Dabei erfasste er eine Fußgängerin (75). Die 75-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Verkehrsunfälle

Zeit:   22.01.2015, gegen 09:30 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa., OT Polenz

Gestern Vormittag stieß der Fahrer (50) eines VW Transporters beim Ausfahren aus einer Grundstückseinfahrt an der Straße Obere Siedlung gegen einen vorbeifahrenden BMW (Fahrer 27). Der BMW wurde durch den Zusammenstoß gegen einen Zaun gedrückt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.800 Euro. (re)

Fußgängerin leicht verletzt

Zeit:   22.01.2105, gegen 13:40 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa.

Die Fahrerin (43) eines Opel Astra fuhr auf der Rosa-Luxemburg-Straße rückwärts. In Höhe der Einmündung Weststraße übersah sie eine die Fahrbahn überquerende Fußgängerin (70) und stieß mit der Frau zusammen. Dadurch erlitt die
70-Jährige leichte Verletzungen. (ju)

 Quelle: PD Dresden

Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz

Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz

Polizei(Kg) Täglich sind auf den Autobahnabschnitten der Polizeidirektion Chemnitz

zwischen Berbersdorf und Landesgrenze Thüringen (A 4) sowie zwischen Kreuz Chemnitz und Stollberg-Nord (A 72) und den Bundesstraßen im Direktionsbereich Videomessfahrzeuge unterwegs.

Auf den Autobahnen ist auch mit Abstandskontrollen zu rechnen!

Auf den Autobahnabschnitten der BAB 72 und BAB 4 im Raum Chemnitz,

auf denen dauerhaft oder zeitweilig Geschwindigkeitsbeschränkungen eingerichtet sind, muss zudem täglich mit Geschwindigkeitskontrollen

gerechnet werden.

Mit Kontrollen ist auch im Bereich von Baustellen zu rechnen!

Geschwindigkeitskontrollen in der Woche vom 26.01.2015 bis 01.02.2015

 

Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz sind in der 5. Kalenderwoche u.a.

folgende Geschwindigkeitskontrollen vorgesehen:

Chemnitz

Stadt Chemnitz
Montag,26.01.2015Blankenburgstraße
Dienstag,27.01.2015Röhrsdorfer Straße
Mittwoch,28.01.2015Reichsstraße
Donnerstag,29.01.2015Chemnitztalstraße
Freitag,30.01.2015Neefestraße, B 173, außerorts

 

 

Landkreis Mittelsachsen

(Revierbereiche Döbeln, Freiberg, Brand-E., Flöha, Mittweida, Rochlitz und

Burgstädt)

Montag,26.01.2015Freiberg, Hainichener Straße,

Obergruna, B 101,

Erdmannsdorf, Chemnitzer Straße,

S 223, zw. Augustusburg und Waldkirchen

Dienstag,27.01.2015Roßwein, Äußere Wehrstraße
Mittwoch,28.01.2015S 207, zw. Eppendorf und Großwaltersdorf,

Eppendorf, Oederaner Straße,

Roßwein, Äußere Wehrstraße

Donnerstag,29.01.2015B 173, zwischen Freiberg und Oberschöna,

Weißenborn, Freiberger Straße,

Brand-Erbisdorf, B 101, Niederfrei,

B 101, Höhe Rastplatz Mönchenfrei

Freitag,30.01.2015B 101, zw. Mittelsaida und Forchheim,

Großhartmannsdorf, B 101

Erzgebirgskreis

(Revierbereiche Stollberg, Annaberg, Aue, Marienberg und Zschopau)

Montag,26.01.2015Gornsdorf, Hauptstraße,

Frohnau, Sehmatalstraße

Dienstag,27.01.2015Annaberg-Buchholz, Robert-Blum-Straße,

Lauter, Auer Straße

Mittwoch,28.01.2015Schneeberg, Ernst-Oscar-Mehlhorn-Str.,

Tannenberg, Annaberger Straße

Donnerstag,29.01.2015Thalheim, Stadtbadstraße,

Aue, Erdmann-Kircheis-Straße

Freitag,30.01.2015Gablenz, B 169,

Niederschlag, Oberwiesenthaler Straße

 Quelle: PD Chemnitz