uk ukulele 15 - © Yellow Promotion

Bad Elster/CVG. Die geballte Trash-Nicht-Prominenz vergnügt sich im australischen Dschungel und beglückt das Fernsehvolk mit den abseitigen Weisheiten des Mainstreams. Wenn dieses Schauspiel nicht richtig „flasht“ und auch nicht wirklich „schickt“, dann empfehlen wir einen Ausflug in die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster, auch als aktive Erholungskur für den überdrehten Medienkonsum. Hier daher unsere vor Ort erlebbaren Kulturformate Bad Elsters in der Woche vom 26. Januar bis 1. Februar:

Am Dienstag, den 27. Januar lädt die Magdeburger Autorin Mady Host um 19.30 Uhr zu einem Erlebnisbericht ihrer Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg ins Königliche Kurhaus Bad Elster ein. Im Zuge ihres Erlebnisberichts „Mein Küstenweg“ erzählt, liest und zeigt Mady Host auch mit Fotos und Videos von ihrem Alleingang am Meer. Die Magdeburger Autorin war vier Wochen allein unterwegs. Aber so wirklich allein ist man selten auf den bekannten Pilgerrouten nach Santiago de Compostela. Mit ihrem auch als Buch veröffentlichten Bericht ist es der Autorin gelungen, einen authentischen und fesselnden Text zu schreiben, der weit mehr ist als „nur ein Reisebericht“. Witz und Tiefsinn kommen dabei nicht zu kurz. Auf pfiffige Art verbindet die Autorin ihre Reiseerkenntnisse mit ihren Lebensvorstellungen und findet interessante Parallelen zwischen Wandererdasein und Alltagsleben.

Am Freitag, den 30. Januar öffnet sich um 19.30 Uhr der Vorhang für die „Große Johann-Strauß-Gala“ im König Albert Theater Bad Elster. Die spritzige Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm der musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Walzern „Rosen aus dem Süden“ und „Wein, Weib und Gesang“, dem „Egyptischen“ und dem „Persischen Marsch“ zeigen auch die Polkas „Unter Donner und Blitz“ oder „Feuerfest“ sowie der schwungvolle „Cachucha-Galopp“ die Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben der „Großen Johann-Strauß-Gala“ in Bad Elster dabei die besondere und reizende Note, welche beim spritzigen „Can Can“ oder dem feurigen „Säbeltanz“ ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch heiter-feurige Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters.

TIPP DER WOCHE:

Am Samstag, den 31. Januar wird das einzigartige UK Ukulele Orchestra um 19.30 Uhr im König Albert Theater wieder für großartige Unterhaltung sorgen. Unter der musikalischen Leitung von Peter Moss präsentiert das Orchester sein neues aktuelles Konzertprogramm „I Got Uke Baby!“ und beweist damit erneut, welch großen Spaß ein kleines Instrument bereiten kann. Das bereits mehrfach in Bad Elster gefeierte United Kingdom Ukulele Orchestra mit dem gezupft-gesungenen Sound beweist mit neuem Programm auch 2015 wieder eindrucksvoll, was alles den kleinen Instrumenten entlockt werden kann. Halt macht das Orchester vor nichts: Es spielt mit seinen Bass- , Bariton-, Tenor-, Konzert- und Sopranukulelen „Pirates of the Caribean“ des berühmten Hollywood-Komponisten Hans Zimmer ebenso wie Chic Coreas „Spain“. Nach Jazz spielt man dann wieder Mozart und schreckt auch vor Stücken von Fleetwood Mac oder Mike Oldfield nicht zurück. Was die Konzerte so facettenreich macht ist allerdings nicht nur das professionelle Spiel auf der faszinierenden Miniatur-Gitarre, sondern diese Musiker sind zugleich ausgezeichnete Sänger und nach Charaktertypen sehr verschiedene Comedians, die sich in ihren Zwischenmoderationen gerne selbst auf den Arm nehmen.

Am Sonntag, den 1. Februar präsentiert das Peter-Grimberg-Ensemble um 15.00 Uhr im König Albert Theater mit „Servus Peter“ eine im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreiche, komödiante und unterhaltsame Musicalrevue mit den großen Schlagern der 50er-60er-Jahre. Bei dieser Revue werden die Gäste in das legendäre Hotel „Weißes Rössl“ eingeladen. Doch dieser Nachmittag ist keine Aufführung des Lustspielklassikers, sondern eine liebevoll mit viel Musik ausgestattete Heile-Welt-Story der 50er-60-er Jahre. Hier treffen Sie auf den sympathischen Oberkellner Peter, gespielt von Peter Grimberg, der sich mit charmanten Ideen um das Herz seiner Wirtin Mariandl bemüht. Sie erleben musikalische Schlager-Highlights, angelehnt an die großen Erfolge von Peter Alexander, Caterina Valente, Heinz Ehrhardt u.v.m. Songs wie „Souvenirs, Souvenirs“, „Ich will keine Schokolade“ und „Rote Lippen soll man küssen“ werden immer schwungvoll in die Handlung dieser Komödie eingebunden und machen den Nachmittag zu einem kurzweiligen Augen- und Ohrenschmaus. Als Stargast wird das Ensemble in Bad Elster Jochen Schroeder begrüßen, welcher vor allem durch seine Rolle als Pfleger Mischa in der „Schwarzwaldklinik“ einem Millionenpublikum bekannt wurde.

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

 

VORSCHAU BAD ELSTER:

FR 06.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»IM WEISSEN RÖSSL« Operette von Ralph Benatzky

SA 07.02. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

ARNULF RATING: »Ganz im Glück«

Politkabarett

SO 08.02. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»EINE KLEINE NACHTMUSIK« Serenade in historischen Kostümen & Kerzenschein

DI 10.02. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

Stefan Johansson: »The Door to the Unknown«

NORDIC SONGS IN CONCERT

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!