Polizei06

Landeshauptstadt Dresden

Audi A6 und Ford S-Max gestohlen

Zeit:       20.01.2015, 06.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Hellerberge

Vom Parkdeck eines Firmengeländes an der Königsbrücker Straße stahlen Unbekannte gestern einen schwarzen Audi A6. Das Fahrzeug wurde 2006 erstmals zugelassen. Der Zeitwert beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Zeit:       16.01.2015, 14.45 Uhr bis 20.01.2015, 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte stahlen von der St. Petersburger Straße einen grauen Ford S-Max. Der Zeitwert des erst fünf Monate alten Fahrzeuges wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. (ju)

Büroeinbrüche

Zeit:       19.01.2015, 17.00 Uhr bis 20.01.2015, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte ein Bürofenster an der Oschatzer Straße auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumen. Die Einbrecher durchsuchten das Mobiliar und stahlen Bargeld sowie drei Laptops im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert.

Zeit:       19.01.2015, 18.15 Uhr bis 20.01.2015, 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

An der Lößnitzstraße hatten Unbekannte ebenfalls ein Fenster zu einem Büro aufgehebelt. Sie durchsuchten die Räume und stahlen eine Fototasche mit Digitalkamera im Wert von rund 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus.

Zeit:       19.01.2015, 20.00 Uhr bis 20.01.2015, 05.15 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Nach Aufhebeln der Haustür waren Unbekannte an der Königsbrücker Straße in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen. Im Oberschloss brachen sie anschließend die Tür zu einem Büro auf. Aus diesem stahlen sie letztlich drei Laptops. Die Schadenhöhe wurde noch nicht näher bestimmt. (ju)

Rucksäcke aus Wohnung gestohlen

Zeit:       19.01.2015, 22.30 Uhr bis 20.01.2015, 04.10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Über ein Badfenster kletterten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in eine Erdgeschosswohnung an der Hubertusstraße. Aus dem Flur stahlen sie anschließend zwei Rucksäcke mit Portmonees samt Ausweisen und Bargeld. Deren Wert wurde auf rund 400 Euro beziffert. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Zigarettenautomat gesprengt – Zeugenaufruf

Zeit:       20.01.2015, 02.53 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Dienstag sprengten Unbekannte am Omsewitzer Ring Höhe Kirchenstraße einen Zigarettenautomaten. Dieser wurde nahezu vollständig zerstört. Ob die Unbekannten Zigaretten oder Bargeld aus dem Automaten entwendeten, ist nicht bekannt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat Personen im Zusammenhang mit der Explosion im Bereich Gorbitz beobachtet? Wer kann sonstige Angaben zum Sachverhalt geben? Zeugen, die noch nicht gehört wurden, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden. (ju)

Werkzeuge gestohlen

Zeit:       19.01.2015, 18.00 Uhr bis 20.01.2015, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Rähnitz

Drei Kleintransporter gerieten in der Nacht zum Dienstag ins Visier von Autoeinbrechern.

An der Straße Am Torfmoor drangen sie in einen VW T 4 ein und stahlen eine Bohrmaschine, ein Navigationsgerät sowie eine Tasche mit Ausweisen. Nur wenige Meter weiter waren die Diebe auch in einen Opel Movano eingedrungen und hatten zwei Trennschleifer, eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber und Arbeitskleidung gestohlen.

Ein VW Caddy auf der Ludwig-Kossuth-Straße war ebenfalls betroffen. Unbekannte hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und zwei Bohrmaschinen, einen Akkuschrauber sowie diverses Kleinwerkzeug entwendet.

Der Wert der gestohlenen Gegenstände summiert sich insgesamt auf rund 3.800 Euro, der Sachschaden auf über 1.000 Euro. (ju)

Auseinandersetzung auf Supermarktparkplatz – Zeugenaufruf

Zeit:       20.01.2015, 15.05 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung auf einem Supermarktparkplatz an der Menageriestraße. Insbesondere ein Mann mit Kinderwagen, der den Geschädigten (27) ansprach, wird gebeten sich zu melden.

Nach seinem Einkauf im Netto-Markt beobachtete der 27-Jährige auf dem Parkplatz drei Männer, die ihm bereits im Kassenbereich aufgefallen waren. Das Trio stand um einen weißen Audi. Dabei zerstach einer offenbar einen Reifen des Wagens.

Der 27-Jährige ging zu den im Fahrzeug sitzenden Nutzern, um sie zu unterstützen. Dabei wurden auch die drei Männer auf ihn aufmerksam. Auf dem Parkplatz sowie einem angrenzenden Hinterhof der Vorwerkstraße schlug einer der Männer mehrfach den 27-Jährigen. Dabei wurde dessen Brille beschädigt. Letztlich verschwand das Trio. Ein Passant mit Kinderwagen hatte den Geschädigten angesprochen und auch mit nach der Brille gesucht.

Die drei Männer waren etwa 25 bis 30 Jahre alt. Der Mann, welcher offenbar den Reifen zerstach, ist etwa 185 cm groß und kräftig. Er hat eine Glatze und trug eine graue Tarnhose sowie eine schwarze Jacke. Seine beiden Begleiter sind etwas kleiner, etwa 170 bis 180 cm groß. Einer von ihnen trug blaue Jeans und eine schwarze Jacke.

Zeugenhinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 20. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 42 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Zeugenaufruf nach Trunkenheitsfahrt

Zeit:       21.01.2015, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Heute Morgen stellten Polizeibeamte an der Leipziger Straße in Höhe An der Dürren Heide einen grauen Mitsubishi Lancer fest, der offenbar in Richtung Radebeul unterwegs war und kurz zuvor dort angehalten hatte. Bei der Kontrolle des 28-Jährigen Fahrers bemerkten sie Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zur Fahrweise des Mitsubishis mit Meißner Kennzeichen machen können. Zeuge melden sich bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei. (ju)

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit:       16.01.2015, gegen 07.20 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

Am vergangenen Freitag kam es auf der Leipziger Straße in Höhe der Haltestelle Kleestraße zu einem Verkehrsunfall. Ein Fußgänger (55) hatte die Straße gequert und war mit einem Renault Clio (Fahrer 27) kollidiert, welcher in Richtung Schützenhofstraße unterwegs war. Letztlich fuhr noch ein nachfolgender VW Passat (Fahrer 27) auf den Clio auf. Bei dem Unfall wurden der Fußgänger und beide Fahrzeugführer leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 9.000 Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich zu melden. Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (re)

Landkreis Meißen

Schwerer Verkehrsunfall

Zeit:       21.01.2015, 07.00 Uhr
Ort:        Coswig

Heute Morgen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße ein Mopedfahrer (18) schwer und ein Autofahrer (28) leicht verletzt worden.

Der 28-Jährige war mit einem VW Polo auf der Dresdner Straße in Richtung Radebeul unterwegs. Zwischen der Brockwitzer Straße und der Industriestraße überholte er einen vorausfahrenden Lkw MAN. Dabei stieß das Auto frontal mit einem entgegenkommenden Moped zusammen. Der Fahrer der Simson erlitt schwere Verletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer trug leichte Verletzungen davon. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge, fuhr der Mopedfahrer ohne Licht auf der unbeleuchteten Straße.

Die Polizei fragt Wer hat den Unfall beobachtet? Wem ist der Mopedfahrer im Vorfeld des Unfalles aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Handtasche geraubt

Zeit:       20.01.2015, gegen 19.45 Uhr
Ort:        Meißen

Drei unbekannte Täter näherten sich an einem Parkplatz an der Hochuferstraße zunächst unbemerkt einer 59-Jährigen von hinten und schubsten die Frau, welche daraufhin zu Sturz kam. In der Folge entrissen ihr die Räuber die Handtasche und flüchteten anschließend vom Tatort.
In der Handtasche befanden sich persönliche Dokumente, ca. 300 Euro Bargeld, ein Handy sowie ein Schlüsselbund. Die Frau erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen. Der gesamte Schaden wurde mit rund 450 Euro angegeben. (re)


Einbruch in Ford Mondeo

Zeit:       19.01.2015, 19.40 Uhr bis 20.01.2015, 07.15 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Reichenberg

Unbekannte schlugen an der August-Bebel-Straße eine Seitenscheibe eines Ford Mondeo ein und drangen in das Fahrzeuginnere ein. Dort stahlen die Diebe ein Portemonnaie mit persönlichen Dokumenten und Bargeld. Der Stehlschaden beträgt ca. 50 Euro. (re)

Lkw kollidierte mit Telefonmast

Zeit:       20.01.2015, 12.55 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Röhrsdorf

Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am Dienstag von Röhrsdorf in Richtung Pinkowitz. In Höhe einer Gaststätte beabsichtigte er sein Fahrzeug samt Anhänger zu wenden. Dabei stieß er mit seinem Anhänger gegen insgesamt drei Telefonmasten und beschädigte den Zaun des Sportplatzes. Der Sachschaden wurde mit 3.500 Euro angegeben. (re)

Verletzter bei Verkehrsunfall

Zeit:       20.01.2015, 23.20 Uhr
Ort:        Coswig

In der Nacht zum Dienstag befuhr ein 33-Jähriger mit einem Hyundai Elantra die Hohensteinstraße in Richtung Friedewaldstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte der Mann mit einem am Straßenrand geparkten Audi A3, verletzte sich bei dem Aufprall und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro. (re)

Trabant gestohlen

Zeit:       20.01.2015, 13.10 Uhr festgestellt
Ort:        Lommatzsch

Unbekannte sind in eine Grarage an der Oschatzer Straße eingebrochen und haben aus dieser einen Trabant P 600 gestohlen. Zum Zeitwert des Fahrzeuges liegen keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Jugendhaus

Zeit:       18.01.2015 bis 20.01.2015, 09.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte hebelten an der Bahnhofstraße ein Außenrollo zu einem Jugendhaus auf, zerschlugen die dahinter befindliche Scheibe und drangen ins Innere ein. In der Folge verschafften sich die Diebe Zutritt zu einer angeschlossenen Gaststätte und durchsuchten dort das Mobiliar. Derzeit ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. (re)

Mehrere Unfälle an Bahnübergang

Zeit:       21.01.2015
Ort:        Priestewitz

Gleich drei Auffahrunfälle ereigneten sich am Mittwochmorgen innerhalb kurzer Zeit im Bereich des Bahnüberganges an der Meißner Straße.

Zunächst hielt die 58-jährige Fahrerin eines Volvo V 50, welche in Richtung Großenhain unterwegs war, am geschlossenen Bahnübergang. Dies bemerkte der Fahrer (19) ein nachfolgender Nissan Sunny offenbar zu spät und fuhr auf den Volvo auf.

Gegen 07.00 Uhr kam es in der Gegenrichtung, kurz nach dem Bahnübergang in Richtung Meißen, zu einem weiteren Unfall. Hier fuhr der 47-Jährige Fahrer eines VW Golf auf einen ebenfalls verkehrsbedingt haltenden Audi A3 (Fahrerin 39) auf.

Letztlich erkannte die nachfolgende Fahrerin (34) eines Audi A2 die Situation zu spät und fuhr noch auf den VW-Golf auf.

Bei allen drei Unfällen entstand ein Sachschaden von über 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Wochenendhaus

Zeit:       19.01.2015, 09.30 Uhr bis 20.01.2015, 06.40 Uhr
Ort:        Altenberg, OT Fürstenwalde

Unbekannte drangen an der Müglitztalstraße gewaltsam in ein Wochenendhaus ein, indem sie eine Außenjalousie aufhebelten und das dahinter befindliche Fenster einschlugen. Im Inneren durchsuchten die Diebe das Mobiliar und entfernten aus den Kellerräumen eine elektrische Wasserpumpe mit einem Kessel samt Armaturen, welche sie offenbar für eine spätere Abholung im Keller deponierten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600 Euro. (re)

Autobatterie „getauscht“

Zeit:       20.01.2014, 02.00 Uhr bis 11.45 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

Gestern machten sich Unbekannte an einem Trabant an der Wilsdruffer Straße zu schaffen. Die Täter öffneten die Motorhaube und stahlen die Batterie des Fahrzeuges. Die Diebe ließen aber auch etwas zurück. Sie drangen in das Fahrzeug ein und stellten eine andere Autobatterie in den Fußraum der Fahrerseite. Ob die Batterie funktioniert, ist nicht bekannt. (ml)

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:       17.01.2015, 21.00 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

Ein unbekannter Autofahrer hat am Samstagabend eine 40-jährige Frau auf der Oberdorfstraße angefahren und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Die 40-Jährige lief mit ihrer Tochter (5) am rechten Straßenrand in Richtung Großdrebnitz. Dabei wurde sie von dem Autofahrer rücklings angefahren und stürtzte. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Fußgängerin touchiert

Zeit:       20.01.2015, 15.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Der Fahrer (49) eines VW Multivan übersah offenbar beim Anfahren vom Fahrbahnrand der Kreuzstraße eine Fußgängerin (79) und streifte die ältere Dame. Die Seniorin erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. (ml)

Wildunfall

Zeit:       19.01.2015, 22.45 Uhr
Ort:        Neustadt i. Sa.

Gestern Abend ereignete sich auf der Verbindungsstraße von Langenwolmsdorf nach Neustadt ein Wildunfall. Der Fahrer (35) eines Opel Vectra war auf der Strecke unterwegs, als vor der Bergkuppe am Karrenberg plötzlich ein Fuchs auf die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!