Tödlicher Unfall bei HirschfeldLandeshauptstadt Dresden

Diebesduo gestellt

Zeit:   18.01.2015, gegen 06.00 Uhr
Ort:    Dresden-Seidnitz

Dank eines aufmerksamen Anwohners (38) konnten Dresdner Polizeibeamte zwei Männer (23/33) stellen, die sich an einem Motorrad Kawasaki zu schaffen machten.

Der 38-Jährige hatte beobachtet, wie sich das Duo auf der Kipsdorfer Straße an einem Motorrad zu schaffen machte. Er hatte die Polizei verständigt. Kurz darauf konnten Beamte zwei Männer auf einem Grundstück an der Wehlener Straße ausfindig machen. Sie hatten Werkzeug bei sich sowie abgebaute Teile der Kawasaki.

Eine Überprüfung am Motorrad ergab, dass der Frontscheinwerfer samt Konsole abgebaut wurde. Zudem hatten die Männer das Bremsscheibenschloss entfernt, offenbar um das Krad zu stehlen.

Die beiden polnischen Staatsangehörigen wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird nun wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (ju)

55-Jähriger beraubt

Zeit:   19.01.2015, gegen 00.35 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht wurde ein 55-Jähriger an der Leipziger Straße beraubt. Alarmierte Beamte konnten den Täter (26) in der Folge ermitteln und vorläufig festnehmen.

Der 55-Jährige lief vom Alexander-Puschkin-Platz kommend, die Leipziger Straße in Richtung Antonstraße entlang. Kurz vor der Tankstelle kam ein Mann aus einem Haus, querte die Straße und schob den 55-Jährigen in ein Grundstück. Dort schlug er ihm eine Flasche auf den Kopf und drückte ihn zu Boden. Anschließen zog er ihm die Geldbörse sowie eine Kamera aus der Tasche und ging zurück in das Haus auf der anderen Straßenseite. Der
55-Jährige hatte leichte Verletzungen erlitten und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Alarmierte Polizeibeamte kontrollierten daraufhin das Haus und konnten den mutmaßlichen Räuber feststellen. Die geraubten Gegenstände fanden die Beamten in einem Vorraum. Daraufhin nahmen sie den 26-jährigen libyschen Staatsangehörigen vorläufig fest.

Gegen ihn wird nun wegen schweren Raubes ermittelt. (ju)

Einbrüche in Büros

Zeit:   16.01.2015, 16.00 Uhr bis 18.01.2015, 08.30 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Straße

Unbekannte drangen an der Buchenstraße über ein Fenster in ein Büro ein. Sie durchsuchten die Räume sowie das Mobiliar und stahlen Bargeld, Briefmarken und vier Flaschen Whisky im Gesamtwert von rund 290 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Zeit:   17.01.2015, 18.30 Uhr bis 18.01.2015, 08.45 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

An der Erna-Berger-Straße hebelten Unbekannte ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu einem Firmengebäude. Im Haus durchsuchten sie mehrere Büros und stahlen nach erster Einschätzung einen Beamer. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Zeit:   17.01.2015, 18.30 Uhr bis 18.01.2015, 08.45 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

Zwei Unbekannte hatten ein Fenster zum Büro eines Pflegedienstes am Altgorbitzer Ring aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft. Sie durchsuchten die Räume und stahlen zwei Laptops sowie eine Kassette mit Bargeld im Gesamtwert von rund 1.200 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 400 Euro beziffert.

Ein Zeuge hatte das Duo vom Tatort flüchten sehen. Beide wurden als etwa 180 cm groß und schlank beschrieben. Einer der Männer trug dunkle Kleidung, sein Komplize war mit einer gesteppten, rot-blauen Winterjacke bekleidet. (ju)

Bargeld gestohlen

Zeit:   16.01.2015, 16.00 Uhr bis 18.01.2015, 11.15 Uhr
Ort:    Dresden-Trachau

Nach dem Aufhebeln eines Fensters verschafften sich Unbekannte an der Reichenbachstraße Zutritt zu Firmenräumen. Sie durchsuchten diese sowie das Mobiliar und stahlen aus einer Kassette rund 300 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (ju)

Einbruch in Wohnung

Zeit:   18.01.2015, gegen 03.00 Uhr
Ort:    Dresden-Naußlitz

Unbekannte hebelten an der Langestraße die Balkontür einer Erdgeschosswohnung auf und verschafften sich so Zutritt. Anschließend stahlen sie eine Mappe mit Dokumenten, ein Portmonee mit Geldkarten und Bargeld sowie einige Schmuckstücke. Angaben zum Wert des Diebesgutes sowie zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Duo trat Außenspiegel ab – Zeugenaufruf

Zeit:   16.01.2015, gegen 21.35 Uhr
Ort:    Dresden-Gruna

Die Polizei sucht Zeugen zu mehreren Sachbeschädigungen an mindestens drei Fahrzeugen am Freitagabend.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie zwei jungen Männer gegen mehrere Fahrzeuge auf der Rosenbergstraße traten. An einem Renault Clio wurde dabei der Außenspiegel beschädigt. Beim Queren der Straße musste ein Trabant wegen der Männer stoppen. Diesem schlugen sie offenbar auf die Motorhaube und gingen in Richtung Am Grüngürtel davon. Einsatzkräfte stellten auch dort an zwei Pkw (Ford Fiesta, Fiat Panda) abgetretene Außenspiegel fest.

Die Polizei bittet Zeugen, welche die Täter beobachtet haben und weitere Angaben machen können, sich zu melden. Insbesondere der Fahrer des Trabants wird als Zeuge gesucht. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 18. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 24 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Passat kollidierte mit Mauer und Verkehrsschildern

Zeit:   19.01.2015, 03.40 Uhr
Ort:    Dresden-Tolkewitz

In den heutigen frühen Morgenstunden befuhr ein 31-Jähriger mit einem VW Passat die Wehlener Straße stadtauswärts. In Höhe der Salbachstraße kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Grundstücksmauer. Zudem hatte er drei Verkehrsschilder beschädigt. Der Passatfahrer wurde leicht verletzt.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten Polizeibeamte Alkoholgeruch bei dem 31-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,06 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (ju)

Straßenbahn kollidierte mit Einsatzfahrzeug der Polizei

Zeit:   18.01.2015, gegen 17.05 Uhr
Ort:    Dresden-Altstadt

Am Samstag ereignete sich am Rathenauplatz ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Einsatzfahrzeug der Polizei.

Ein 35-jähriger Polizeibeamter befuhr unter Verwendung des Sondersignals aus Richtung Tzschirnerplatz kommend die Akademiestraße in Richtung Rathenauplatz. Dabei befand er sich mit dem Mercedes Vito auf dem Weg zu einem Einsatz. Beim Einfahren auf den Rathenauplatz kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einer von rechts kommenden Straßenbahn. Der Polizeibeamte verletzte sich bei dem Unfall leicht, es entstand erheblicher Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. (re)

Landkreis Meißen

Einbruch in Geschäft

Zeit:   16.01.2015, 18.00 Uhr bis 17.01.2015, 08.40 Uhr
Ort:    Coswig

In der Nacht zum Samstag hebelten Unbekannte an der Hauptstraße die Eingangstür eines Ladens auf. Im Inneren durchsuchten die Diebe die Räumlichkeiten, rissen einen Kassenschieber aus der Halterung und stahlen das darin befindliche Wechselgeld in Höhe von ca. zehn Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro angegeben. (re)

Vergeblichen Aufwand…

Zeit:   17.01.2015, 09.30 Uhr bis 17.01.2015, 09.45 Uhr
Ort:    Meißen

…betrieben zwei Unbekannte am Samstag an der Talstraße. Die beiden Männer waren zunächst durch das Aufhebeln eines Fensters in den Keller eines Geschäftshauses eingedrungen. Im Inneren versuchten die Diebe in der Folge eine Kellertür aufzuhebeln, scheiterten aber, da diese von außen durch einen Balken gesichert war. Dabei zerstörten sie zwei Glasscheiben an dieser Tür. Letztlich hebelten die Einbrecher noch ein Fenster zu einer Außentoilette auf und wurden letztlich beim Versuch, eine Gitterstange vor dem Fenster durchzusägen, durch eine Zeugin gestört.
Die zwei Männer ergriffen daraufhin ohne Beute die Flucht. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. (re)

Schwerer Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:   16.01.2015, 19.20 Uhr
Ort:    Radeburg

Am vergangenen Freitag sind bei einem Verkehrsunfall auf der Radeberger Straße zwei Menschen schwer verletzt worden.

Der Fahrer (34) eines Sattelzuges DAF war auf der Radeberger Straße (S 177) unterwegs und wollte nach links auf die Autobahnauffahrt in Richtung Dresden abbiegen. Dabei erfasste er mit dem Gespann ein Moped Simson, dessen Fahrer (17) auf der Radeberger Straße in entgegengesetzte Richtung fuhr. Durch den Aufprall stürzte der Mopedfahrer und wurde schwer verletzt. Auch sein Sozius (15) erlitt schwere Verletzungen. Beide musste zur stationären Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Insbesondere wird ein Lkw-Fahrer gesucht, der sich zum Unfallzeitpunkt in unmittelbarer Nähe befand und den Unfall beobachtet haben muss. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Unbekannter entblößte sich vor Kindern – Zeugen gesucht

Zeit:   18.01.2015, 14.30 Uhr bis 18.01.2015, 15.00 Uhr
Ort:    Riesa

Ein Unbekannter Mann begab sich am Sonntagnachmittag zu einem Spielplatz zwischen der Hans-Beimler-Straße und der Rudolf-Harbig-Straße. Dort entblößte er sich vor vier Mädchen im Alter zwischen acht und zehn Jahren. Nachdem sich die Kinder von dem Mann abgewendet hatten, entfernte sich dieser in unbekannte Richtung.

Der Mann wurde als ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und von dicklicher Statur beschrieben. Er trug eine dunkle Hose sowie eine schwarze Jacke (oder Pullover) mit Kapuze und einem grünen Muster auf der Brust. Zudem soll der Mann schwarze Haare gehabt und einen Kinnbart getragen haben.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Sachverhalt oder dem Unbekannten machen? Wer hat eine Person, auf welche die Beschreibung zutrifft, in Tatortnähe beobachtet? Hinweise werden im Polizeirevier Riesa und in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Portmonee gestohlen

Zeit:   17.01.2015, gegen 09.00 Uhr
Ort:    Riesa

Unbekannte haben ein Portmonee in einer Bäckerei an der Stendaler Straße gestohlen. Eine Kundin hatte ihre Brieftasche mit rund 60 Euro aus Versehen liegengelassen. Als die Frau wenig später das Fehlen bemerkte, kehrte sie in das Geschäft zurück. Von der Geldbörse fehlte jede Spur. (ml)

Auto aufgebrochen

Zeit:   17.01.2015, 23.30 Uhr bis 18.01.2015, 11.00 Uhr
Ort:    Glaubitz, OT Radewitz

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen VW Golf an der Glaubitzer Straße eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Seitenscheibe des Wagens und stahlen aus ein Portmonee mit einer bislang unbekannten Menge Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Skodafahrerin schwer verletzt

Zeit:   19.01.2015, gegen 08.50 Uhr
Ort:    Priestewitz

Der 54-jährige Fahrer eines Mercedes C-Klasse befuhr die Strießener Straße aus Richtung Strießen kommend in Richtung Kottewitz. An der Kreuzung zur Großenhainer Straße (B 101) übersah er offenbar einen von rechts herannahenden Skoda Fabia (Fahrerin 52) und es kam zum Zusammenstoß. Die Skodafahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Alkomattest bei dem Fahrer des Mercedes ergab 0,72 Promille. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor.

Der Mann muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (re)

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:   16.01.2015 bis 18.01.2015
Ort:    Großenhain

Am vergangenen Wochenende touchierte ein unbekannter Autofahrer einen blauen Ford Fiesta, der auf der Straße Am Stadtrand stand. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Ford Fiesta entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Büroräume

Zeit:   18.01.2015, gegen 07.50 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte hebelten an der Straße Zum Tälchen ein Fenster eines Firmengebäudes auf und drangen in die Büroräume ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und entwendeten nach erster Übersicht ein Notebook. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Postfiliale

Zeit:   18.01.2015, 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Döhlen

Unbekannte drangen an der Lutherstraße auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in eine Postfiliale ein und entwendeten vermutlich mehrere Paketsendungen. Genaue Angaben zum möglichen Stehlschaden müssen noch ermittelt werden. Die Höhe des
entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 150 Euro beziffert. (re)

Verkehrsunfall mit Verletzten

Zeit:   16.01.2015, gegen 08.00 Uhr
Ort:    Kreischa

Die 27-jährige Fahrerin eines VW Polo befuhr die Staatsstraße 183 aus Richtung Dresden kommend und beabsichtigte nach links, auf das Gelände der Bavaria Klinik abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen zweiten VW Polo (Fahrerin 31), welcher aus der Gegenrichtung in Richtung Dresden unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeugführerinnen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalsachschaden. (re)

Wildunfall mit Reh

Zeit:   18.01.2015, gegen 11.35 Uhr
Ort:    Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Am Sonntagvormittag befuhr der Fahrer eines Mercedes E-Klasse die Staatsstraße 160 von der Bundesstraße 6 kommend in Richtung Wilschdorf, als plötzlich ein Reh auf die Straße sprang. In der Folge kam es zur Kollision, woraufhin das Tier noch an der Unfallstelle verendete. Am Mercedes ein Schaden von rund 3.000 Euro. (re)

Sachbeschädigungen in Neustadt

Zeit:   17.01.2015, 02.00 Uhr bis 18.01.2015, 13.00 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa.

In der Nacht zum Sonntag zerstachen Unbekannte zwei Reifen eines VW Golf, welcher am Obergraben abgestellt war. Der entstandene Schaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Zeit:   17.01.2015, 20.00 Uhr bis 18.01.2105, gegen 08.40 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa.

In derselben Nacht traten Unbekannte an der Straße Neue Gasse die beiden Außenspiegel eines Ford Fiesta. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. (re)

 Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!