Polizei

   Burkau: (ots) – Am 16.01.2015 gegen 23:10 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach auf der BAB 4, Bautzen

– Dresden, Parkplatz Uhyst einen Pkw Peugeot 607 mit ungarischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sich in dem Fahrzeug, welches sehr tief lag, neben dem Fahrer noch 4 weitere Personen befanden. Auf Verlangen wies sich der Fahrer, ein 40-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit einem gültigen ungarischen Ausweis aus. Bei den anderen Fahrzeuginsassen, eine 22-jährige Frau und drei Männer im Alter von 30, 25 und 16 Jahren, handelte es sich um Personen aus dem Kosovo. Auf Grund der Tatsache, dass die 4 Kosovaren keine Reisedokumente vorlegen konnten, welche ihren Aufenthalt in Deutschland legitimieren und sie sich somit unerlaubt in Deutschland aufhielten, wurden sie in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle nach Ebersbach verbracht. Dem Fahrer wurde vorgehalten, die Personen unerlaubt nach Deutschland transportiert zu haben und sich somit als Schleuser strafbar gemacht zu haben. Der ungarische Staatsangehörige wurde vorläufig festgenommen und ebenfalls zur Dienststelle verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und der Anzeigenaufnahme konnte der ungarische Staatsangehörige seine Weiterreise fortsetzen. Die Personen aus dem Kosovo stellten ein Schutzersuchen und wurden daraufhin zur Zentralen Ausländerbehörde nach Chemnitz gesandt.

Quelle: Bundespolizei

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!