Versammlung in Dresden

Versammlung in Dresden

PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschauDie Polizeidirektion Dresden sicherte am heutigen Tag eine Demonstration unter dem Thema „In Gedenken an Khaled Idris – Das Problem heißt Rassismus“.
Die Versammlung begann gegen 15.00 Uhr mit einer Kundgebung am Jorge-Gomondai-Platz. Danach führte der Aufzug über die Carolabrücke mit einer Zwischenkundgebung am Tzschirnerplatz über die Augustusstraße bis zum Bernhard-von-Lindenau-Platz. Hier fand die Abschlusskundgebung statt, welche gegen 19.00 Uhr beendet war. Der Demonstrationszug umfasste bis zu 2.700 Teilnehmer. Während und im Umfeld der Versammlung kam es zu kleineren Verkehrseinschränkungen, weitere Störungen waren nicht zu registrieren. Die Polizei sicherte den Aufzug mit 180 Polizeibeamten.

Quelle: PD Dresden

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.01.2015 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.01.2015 (2)

PolizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Fahrzeug, Getränkehandel und Wohnhaus

Plauen – (hje) In der Nacht vom Freitag zum Samstag konnten Beamte des Plauener Polizeireviers einen jungen Mann stellen und vorläufig festnehmen, der zuvor mehrere Straftaten begangen und dabei erheblichen Sachschaden verursacht hatte. So schlug der Täter die Scheibe eines Pkw auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Plauen ein und entwendete daraus Gegenstände. Dann beschädigte er die Zugangstüre eines Wohnhauses, bevor er in einen naheliegenden Getränkemarkt einbrach und dort die Kasse aufhebelte. Der junge Mann, dessen Identität bisher noch nicht bekannt ist, verursachte einen Sachschaden von mindestens 8.000 Euro.

Unter Alkoholeinfluss aufgefahren

Plauen – (hje) Ein 48-jähriger Plauener verursachte am Freitagnachmittag mit seinem Pkw Audi auf der Dresdener Straße in Plauen einen Verkehrsunfall. An einer Lichtzeichenanlage fuhr er auf einen vor ihm verkehrsbedingt stehenden Pkw auf und schob diesen auf einen weiteren Pkw auf. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Audi-Fahrer Atemalkohlgeruch festgestellt werden. Der Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille. Der Unfallsachschaden beträgt 6.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher, dessen Führerschein sichergestellt wurde, wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Gartenlauben und Schuppen aufgebrochen

Auerbach – (hje) Insgesamt fünf Gartenlauben bzw. Geräteschuppen wurden in der Zeit vom Donnerstag zum Freitag in der Gartenanlage am Bienenweg in Auerbach aufgebrochen und durchsucht. Ein Diebstahl konnte bisher nicht festgestellt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro

Bedienungsfehler mit schwerwiegenden Folgen

Rodewisch – (hje) Am Freitagmorgen parkte eine 78-jährige Seniorin ihren Pkw VW auf dem Parkplatz des Klinikums Obergöltzsch in Rodewisch ab. Als sie den Zündschlüssel drehen wollte, trat sie dabei versehentlich auf das Gaspedal. Der Pkw fuhr daraufhin gegen den vor ihr geparkten Pkw Renault. In der weitern Folge fuhr sie noch gegen zwei kleine Bäume. Eine im Renault sitzende 87-jährige Seniorin wurde leicht verletzt. Der Unfallsachschaden beträgt 8.500 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbruch in Zweifamilienhaus

Werdau – (hje) Einen Einbruch in ihr Wohnhaus, Am Steinpöhlwald in Werdau, stellten Bewohner am Freitagabend fest. Unbekannte drangen in der Zeit von Freitagmittag 12:30 Uhr bis Freitagabend 21:45 Uhr über ein Fenster gewaltsam ein und durchsuchten die Räume auf den beiden Etagen des Hauses sowie im Kellergeschoss. Gestohlen wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Zaundiebstahl

Langenreinsdorf – (hje) Im Zeitraum vom 22. Dezember 2014 bis zum 27. Dezember 2014 entwendeten Unbekannte den Maschendrahtzaun eines Grundstückes an der Hauptstraße 121 in Langenreinsdorf. Der Zaun wurde mitsamt den Metallpfosten komplett abgebaut. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro. Zur Anzeige gelangte der Diebstahl erst diesen Freitag. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Kleintransporter ausgebrannt

Kirchberg – (hje) Am Samstagmorgen stand ein Kleintransporter VW in Flammen, welcher unter einem Carport eines Grundstückes, Zum Krähenberg in Kirchberg, abgestellt war. Das Fahrzeug brannte im Motorbereich aus. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu eingeleitet.

Quelle: PD Zwickau

Chemnitz  Stadtzentrum – Versammlungen verliefen störungsfrei

Chemnitz Stadtzentrum – Versammlungen verliefen störungsfrei

Polizei

(He) Die Polizeidirektion Chemnitz sicherte am Samstagnachmittag im Chemnitzer Stadtzentrum den friedlichen und störungsfreien Verlauf zweier Versammlungen.

14:00  Uhr begann mit einer Kundgebung die Versammlung des Bündnisses „Chemnitz Nazifrei“ am Johannisplatz mit dem Thema „Nein zu rassisitischer Hetze“. Der folgende Aufzug führte zur Straße der Nationen/Brückenstraße. Dort vorbei führte der Aufzug „Gegen verfehlte Asylpolitik“ der Bewegung „Chemnitz wehrt sich“, der 15 Uhr auf dem Theaterplatz ebenfalls mit einer Kundgebung begonnen hatte. Die Teilnehmer demonstrierten über die Carolastraße, Bahnhofstraße, Brückenstraße zur Straße der Nationen.

Beide Versammlungen mit jeweils rund 500 Teilnehmern waren gegen 16.15 Uhr beendet.

Insgesamt waren rund 150 Beamte der Polizeidirektion Chemnitz sowie der Bereitschaftspolizei Sachsen im Einsatz.

Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.01.2015

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 17.01.2015

Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

Rassekaninchen gestohlen

Lauta / OT Laubusch, Mühlenstraße

15.01.2015, 16:30 Uhr bis 16.01.2015, 12:00 Uhr

Als ein Züchter von Rassekaninchen am Freitagmittag in seinen Garten auf der Mühlenstraße in Laubusch kam, musste er feststellen, dass sich Unbekannte durch Aufbrechen des Gartentores Zutritt zu diesem verschafft hatten. Weiter wurde der zugehörige Kaninchenstall aufgebrochen. Aus diesem wurden insgesamt fünf „Thüringer-Weiße“ Zwergwidder-Kaninchen entwendet, darunter auch der Zucht-Rammler.  Dem 79-jährigen Besitzer entstand neben dem Stehlschaden von etwa 250 Euro auch ein Sachschaden von etwa 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Bautzen, Dr.-Peter-Jordan-Straße

16.01.2015, 23:44 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle wurde in der Nacht zum 17.01.2015 durch Beamte des Polizeireviers Bautzen ein Radfahrer auf der Dr.-Peter-Jordan-Straße angehalten. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt, worauf ein Atemalkoholtest folgte – das Ergebnis: 2,02 Promille. Der 43-jährige Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (stq)

Einbruch in Betrieb

Radeberg, Mühlstraße

15.01.2015, 19:00 Uhr bis 16.01.2015, 07:40 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zum 16. Januar in eine Ausstattungs-Firma in der Mühlstraße ein. Es wurde ein Fenster aufgehebelt um in die Geschäftsräume zu gelangen. Aus diesen entwendeten der oder die Täter Elektronikartikel im Wert von etwa 280 Euro und Bargeld in Höhe von etwa 100 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)

 

Pkw-Fahrer unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Arnsdorf, Ernst-Thälmann-Straße

17.01.2015, 00:10 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Samstag wurde durch Beamte des Polizeireviers Kamenz in Arnsdorf ein Volkswagen gestoppt. Der 32-jährige Fahrer des Wagens konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Ein durchgeführter Test auf Betäubungsmittel verlief ebenso positiv wie auch der Atemalkoholtest mit 0,26 Promille. Nun muss sich der Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. (stq)

Tageseinnahmen futsch

Hoyerswerda, Bautzener Allee

16.01.2015, 13:00 Uhr bis 13:20 Uhr

Ein Diebstahl ereignete sich an einem Imbissstand in der Bautzener Allee in Hoyerswerda am Freitag kurz nach Mittag. Unbekannte nutzten einen Moment der Unaufmerksamkeit des Verkäufers, um die Kasse mit den Tageseinnahmen von etwa 500 Euro zu entwenden.

Zum Tathergang selbst sind der Polizei derzeit keine Zeugen bekannt. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Hoyerswerda (Salomon-Gottlieb-Frenzel-Straße 1 in Hoyerswerda; Tel.: 03571 465-0) oder an jede andere Polizeidienststelle. (stq)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau/Weißwasser

____________________________________

Sechs Gartenlauben aufgebrochen

Görlitz, Biesnitzer Fußweg

15.01.2015, 15:30 Uhr bis 16.01.2015, 09:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einer Gartenanlage in Görlitz Südstadt. Hier wurden insgesamt sechs Lauben verschiedener Gärten aufgebrochen. Aus diesen entwendeten die Täter Werkzeuge und Genussmittel im Wert von mindestens 360 Euro. Die Eigentümer stehen zudem einem Sachschaden von etwa 1.100 Euro gegenüber. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (stq)

Vorrang nicht beachtet – zwei PKWs beschädigt

Niesky, Görlitzer Straße / Zinzendorfplatz

16.01.2015, 17:09 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden, jedoch mit erheblichem Sachschaden, kam es am späten Nachmittag des 16.01.2015 auf dem Zinzendorfplatz in Niesky. Die 25-jährige Fahrerin eines Volkswagens hatte die Absicht aus der Görlitzer Straße nach links in die Bautzener Straße einzubiegen. Dabei beachtete sie nicht den Vorrang des entgegenkommenden Skoda einer 58-jährigen Frau. Auf der Kreuzung kam es in der Folge zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.000 Euro. Der Skoda war anschließend nicht mehr fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt. (stq)

Schuppen aufgebrochen – Sägen entwendet

Leutersdorf / OT Spitzkunnersdorf, Niederoderwitzer Straße

15.01.2015, 20:00 Uhr bis 16.01.2015, 07:30 Uhr

Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Freitag illegal Zutritt zu einem Schuppen in Spitzkunnersdorf. Hierzu wurde die Tür gewaltsam aufgehebelt. Aus dem als Werkstatt genutzten Schuppen entwendeten die Täter dann insgesamt drei Sägen unterschiedlicher Art. Es entstand ein Sachschaden von etwa 900 Euro. Der Wert der Sägen wird mit etwa 800 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall. (stq)

Schuppen aufgebrochen – Scheren und Leiter entwendet

Ebersbach-Neugersdorf / OT Neugersdorf, Am Wasserturm

01.01.2015, 12:00 Uhr bis 16.01.2015, 15:30 Uhr

Am 16.01.2015 musste die Parzellenbesitzerin in einer Gartenanlage  Am Wasserturm in Neugersdorf feststellen, dass sich innerhalb der vorangegangenen zwei Wochen Unbekannte aus dem dortigen Schuppen bedient hatten. Nachdem diese sich auf bisher nicht geklärte Art und Weise Zugang zum Inneren verschafften, entwendeten sie eine elektrische Heckenschere, eine Gartenschere sowie eine dreiteilige Aluminiumleiter, mit á 10 Sprossen. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird mit 230 Euro beziffert. Zum eingetretenen Sachschaden liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Auch in diesem Fall hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (stq)

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.01.2015, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
BAB 4200
Polizeirevier Bautzen1040
Polizeirevier Kamenz710
Polizeirevier Hoyerswerda400
Polizeirevier Görlitz910
Polizeirevier Zittau1000
Polizeirevier Weißwasser200
gesamt4460
    

 Quelle: PD Görlitz

ADAC Mini Bike Cup: Einschreibeschluss steht kurz bevor

ADAC Mini Bike Cup: Einschreibeschluss steht kurz bevor

img_prev (1)

  • Online-Nennung für die Saison 2015 noch bis 31. Januar möglich
  • Jubiläumssaison im ADAC Mini Bike Cup
  • BLATA als neuer Hersteller im ADAC Pocket Bike Cup zugelassen

München. Der ADAC Mini Bike Cup geht 2015 in seine 20. Saison. Eröffnet wird die Jubiläumssaison am 18. und 19. April mit einem Einführungslehrgang in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben. Wer dabei sein will, sollte sich beeilen. Die Online-Nennung ist ohne Aufpreis unter https://www.adac-motorsport.de/adac-mini-bike-cup/de/ nur noch bis 31. Januar 2015 möglich. Auch die ganz jungen Piloten zwischen sechs und zehn Jahren können sich noch bis 31. Januar für den ADAC Pocket Bike Cup anmelden (https://www.adac-motorsport.de/adac-pocket-bike-cup/de/).

Der vollständige Rennkalender der beiden Nachwuchsrennserien wird bis Februar veröffentlicht. Bisher stehen sieben von zehn vorläufigen Rennterminen fest. Neben Veranstaltungen in Faßberg und Schlüsselfeld steht auch Templin in dieser Saison wieder im Kalender. Am 22. August starten die Nachwuchsfahrer in Bopfingen. Das große Finale findet erneut auf dem Sachsenring statt. Dort bestreiten die Piloten des ADAC Mini Bike Cup ihre Rennen auf einem Abschnitt der Grand-Prix-Strecke.

Das Reglement des ADAC Mini Bike Cup bleibt nahezu unverändert. Die Klasse ist in Nachwuchs- und Einsteiger-Kategorie untergliedert. Auch 2015 kämpfen die Nachwuchsfahrer in jeweils zwei Rennen pro Veranstaltung auf ihren 8,4 PS starken Viertakt-Honda NSF 100 Maschinen um Meisterschaftspunkte. Bereits 2013 stiegen 80 Prozent aller ADAC Mini Bike Cup-Teilnehmer auf das Viertaktmodell NSF 100 um. Seit der vergangenen Saison sind ausschließlich die Viertakter im Einsatz. Mit dem 2-Takt Honda Mini Bike NSR50 können Interessierte in der Einsteigerklasse aber weiterhin als Gast teilnehmen.

Im ADAC Pocket Bike Cup gibt es ab der kommenden Saison eine Neuerung: Neben den GRC Maschinen ist nun auch ein BLATA Modell homologiert. Die 4 PS starken Zweitakt-Bikes sind zum Einstieg in den Rennsport ideal und können von den Teilnehmern zu Sonderpreisen erworben werden. Auch 2015 starten die Nachwuchsfahrer des ADAC Pocket Bike Cup an sieben Rennwochenenden zusammen mit den Piloten des ADAC Mini Bike Cup.

Quelle: ADAC Motorsport