UnfBAB72_002

Erneut Automat gesprengt   

Ort: Leipzig-Grünau, Karlsruher Straße
Zeit: 14.01.2015, zwischen 00:30 Uhr und 10:00 Uhr

Die Angestellte (54) einer Gaststätte, an deren Außenseite ein Zigarettenautomat angebracht ist, bemerkte gestern Vormittag den zerstörten Automaten. Sie informierte unverzüglich die Polizei. Beamte ermittelten, dass ein unbekannter Täter mittels eines Gas-/Luftgemisches den Automaten gesprengt hatte. Durch die Wucht der Explosion wurde dieser vollständig zerstört. Der Unbekannte konnte in diesem Fall neben den Glimmstängeln auch noch Bargeld aus der Geldkassette entwenden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. (Hö)

„Frauchen“ trauert um ihren Vierbeiner    

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Bitterfelder
Zeit: 14.01.2015, gegen 14:00 Uhr

Die Halterin eines Kurzhaardackels beklagt den Tod ihres Hundes. Das nicht angeleinte Tier lief gerade auf dem Fußweg, als der Fahrer (28) eines VW Touran nach rechts in ein Grundstück der Bitterfelder Straße abbog und den Hund erfasste. Dieser verstarb noch an der Unfallstelle. Sowohl gegen den Autofahrer als auch gegen die Hundehalterin wurde Verwarngeld in Höhe von 35 Euro erhoben. (Hö)

Landkreis Leipzig

Pkw entwendet – Unfall verursacht  

Ort: Borsdorf, OT Zweenfurth, Steinweg
Zeit: 15.01.2015, 00:20 Uhr

Die Polizeidirektion Leipzig wurde durch einen 44-jährigen Hinweisgeber darüber informiert, dass ein verunfallter Pkw in Zweenfurth auf dem Steinweg stehen  soll. Die eintreffenden Polizeibeamten untersuchten weiträumig den Unfallort. Sie stellten fest, dass der blaue Opel Corsa in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam, auf eine Grasfläche rutschte, ins Schleudern geriet, zurück über die Fahrbahn und quer gegenüber über einen Gehweg in ein Zaunfeld landete. Zum Stillstand kam das Fahrzeug genau in der Toreinfahrt dieses Grundstückes. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Kennzeichenschilder befanden sich nicht am Fahrzeug. Die Umweltplakette war unkenntlich. Ein Fährtenhund wurde angefordert. Dieser nahm eine Fährte auf und lief bis zum nächsten Ort nach Beucha. Hier verlor sich die Spur. Während der Unfallaufnahme bekamen die Beamten vor Ort über das Lagezentrum die Information, dass  der Opel in der Nacht entwendet worden war. Es meldete sich eine 22-jährige Nutzerin aus Borsdorf. Sie gab an, den Opel am 14.01.2015, gegen 22:00 Uhr, vor ihrem Haus abgestellt zu haben. Gegen 23:00 Uhr musste sie feststellen, dass das Fahrzeug durch einen unbekannten Täter entwendet wurde. Anhand der FIN im Fahrzeug  stand zweifelsfrei fest, dass es sich um dieses Fahrzeug handelt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Schadenshöhe am Zaunfeld und an der Toreinfahrt beträgt ca. 3.000 Euro. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verkehrsunfalls mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen „Unbekannt“ ein.
Die Verkehrspolizei sucht nun  Zeugen, die Hinweise zum genannten Zeitraum und Ort des Unfallgeschehens sowie zum Fahrzeug geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Aufgefahren  

Ort: Bad Lausick, Bornaer Straße/Heinersdorfer Straße
Zeit: 14.01.2015, gegen 07:15 Uhr

Die Fahrerin (48) eines Audi A 5 befuhr die B 176 in Richtung Borna mit der Absicht, nach links in die Heinersdorfer Straße abzubiegen. Aufgrund von Gegenverkehr hielt sie verkehrsbedingt. Dies erkannte offenbar der Fahrer (57) eines Dacia Duster zu spät und fuhr gegen den Audi. Beim Unfall verletzten sich sowohl beide Fahrer als auch der Insasse (m.: 14) im Audi und wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Gegen den Daciafahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen    

Ort: Colditz, OT Podelwitz
Zeit: 14.01.2015, 14:45 Uhr

Eine 47-jährige Fahrerin eines Mazda befuhr die Leisniger Straße aus Richtung Brösen  in Richtung Podelwitz. Am Ortseingang Podelwitz geriet die 47-jährige Frau mit ihrem Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden 24-jährigen Mercedesfahrer zusammen. Beide Personen wurden schwer verletzt in einem nahe gelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Hund erschreckte Radler 

Ort: Mockrehna, Radweg Richtung Doberschütz
Zeit: 14.01.2015, gegen 17:00 Uhr

Ein Fahrradfahrer (45) war mit ordentlich beleuchtetem Rad und zusätzlich leuchtender Stirnlampe auf dem Radweg von Mockrehna nach Doberschütz unterwegs. In einer Rechtskurve kam plötzlich ein Hund auf ihn zugelaufen und bellte ihn an. Erschrocken bremste der Radler und stürzte über den Lenker. Dabei verletzte er sich und musste ärztlich versorgt werden. Es gab zwischen ihm und dem Hundehalter (25) einen Wortwechsel, bei welchem der Radfahrer äußerte, er solle seinen Hund anleinen. Daraufhin erwiderte der junge Mann, er habe sein Tier an der Leine und solle besser aufpassen. Der Verletzte rief die Polizei und erstattete Anzeige. Gegen den 25-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

 Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!