etcCheftrainer Chris Lee mit letzten Einschätzungen

Die Eispiraten Crimmitschau haben derzeit 13 Punkte Rückstand auf einen Pre-Playoff-Platz in der Tabelle. Mit weiteren Siegen wollen die Westsachsen am kommenden Wochenende versuchen, die Lücke zu verkleinern und sich in eine Angriffsposition für den Schlussspurt der DEL2 Hauptrunde zu bringen. Am Freitag (16.01.2015 – 19:30 Uhr) müssen die Crimmitschauer dafür bei den Roten Teufeln Bad Nauheim auflaufen, bevor am Sonntag (18.01.2015 – 17:00 Uhr) die Ravensburg Towerstars ihre Visitenkarte im Sahnpark abgeben. Eispiraten Trainer Chris Lee ist wie sein Team klar fokussiert und gab heute letzte Einschätzungen gegenüber der Presse.

Bad Nauheim ist eine offensiv starke Mannschaft. Dies haben die Roten Teufel in den letzten beiden Pflichtspielen unter Beweis gestellt und mit 2 Siegen und 6 Punkten die Optimalausbeute eingefahren. Die Eispiraten sind also vor dem Gegner gewarnt, wollen sich aber nicht einschüchtern lassen. Vielmehr liegt der Fokus auf dem eigenen Können, mit dem das Team 3 Punkte erkämpfen will.

Offensiv konnten die Eispiraten zuletzt glänzen. 11 Treffer in 2 Pflichtspielen zeugen von einer guten Chancenverwertung. Allerdings ist die Defensive der Westsachsen nicht so sattelfest, wie es sich der Trainer wünscht. Hier lag also das Hauptaugenmerk im Training.

Ab Sonntag (18.01.2015 – 17:00 Uhr) kommt es dann zum Duell mit den Ravensburg Towerstars im Crimmitschauer Sahnpark. Vor eigenen Fans wollen die Eispiraten wieder ihre gewohnt kämpferische Spielweise zeigen und ihren Gegner damit in die Schranken weisen. Dies wird kein leichtes Unterfangen, zählen die Towerstars doch zu den Top Teams der Liga. Allerdings schwächeln die Gäste zumeist vor fremdem Publikum, was allerdings nicht über die Qualität der Oberschwaben hinweg täuschen soll.

Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hofft zum Heimspiel zudem auf die gewohnt lautstarke Unterstützung der eigenen Fans, die zuletzt den Sahnpark wieder durch Gesänge und Schlachtrufe in ein einmaliges Flair getaucht haben.

Projekt Aufstieg Schülerbundesliga Nord A 2015
Der ETC Crimmitschau e.V. arbeitet seit dieser Saison intensiv mit dem ESC Dresden im Nachwuchsbereich zusammen. Im Jugendbereich wurden die besten Spieler in der DNL 2 in Dresden eingesetzt, im Schülerbereich spielen die besten Spieler beider Vereine in Crimmitschau
in der Schüler Bundesliga B.
Das Ziel der Kooperation ist die Etablierung einer Mannschaft in der Schülerbundesliga A am Standort Crimmitschau, sowie der Aufstieg in die DNL 1 am Standort Dresden. Beide Vereine wollen langfristig zusammenarbeiten um ihre Talente optimal auszubilden und zu fördern.
Durch die derzeitige Tabellensituation und den guten Leistungen der Schülerbundesliga B Mannschaft besteht bereits in dieser Saison die Möglichkeit des Aufstiegs in die Bundesliga A. Der ETC Crimmitschau e.V. will in Zusammenarbeit mit dem ESC Dresden den Aufstieg in die
Schülerbundesliga A in dieser Saison realisieren. Dazu suchen wir auf allen Positionen interessierte Spieler der Jahrgänge 1999/ 2000/ 2001, die das Projekt Aufstieg 2015 ab sofort unterstützen wollen.
Nach Terminvereinbarung besteht jederzeit die Möglichkeit eines Probetrainings. Ein Wechsel ist noch bis zum Ende der Wechselfrist am 31.01.2015 möglich.
Für Spieler des Jahrgangs 1999 besteht nächste Saison die Möglichkeit im DNL Team in Dresden eingesetzt zu werden. Bei gelungenem
Aufstieg spielen die Spieler der Jahrgänge 2000/ 2001 nächste Saison in der Schülerbundesliga A.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!