Tödlicher Unfall bei HirschfeldLandkreis Leipzig

Milzbrandalarm    
(siehe Pressemitteilung vom 07.01.2015)

Ort: Groitzsch, Schützenplatz
Zeit: 07.01.2015, 11:00 Uhr

Am heutigen Tag wurde der Polizei das Ergebnis des Untersuchungsberichtes der Landesuntersuchungsanstalt Leipzig bekannt: „Die labordiagnostische Untersuchung zum Nachweis von Milzbranderregern wurde mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen.“
Worum genau es sich handelt, ist noch nicht bekannt. (Vo)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugen gesucht   

Ort: Leipzig, OT Lausen, Lausener Straße (Fußgängerüberweg)
Zeit: 12.01.2015, 07:35 Uhr

Die 44-jährige Fahrerin des Linienbusses 161 fuhr auf der Lausener Straße aus Ortschaft Lausen kommend in stadtauswärtiger Richtung. Am Fußgängerüberweg kam es zum Zusammenstoß mit einem 6-jährigen Jungen, der mit seinem 9-jährigen Bruder am Fußgängerüberweg stand. Die genauen Umstände, wie es dazu kommen konnte, werden gegenwärtig durch den Verkehrsunfalldienst noch untersucht. In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei noch dringend Zeugen, insbesondere Fahrgäste aus dem Bus. Der 6-Jährige wurde verletzt, in ein Kinderkrankenhaus gebracht und zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die Busfahrerin erlitt einen Schock.
Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Vo)


Landkreis Nordsachsen

Citroen gegen Mercedes  

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf, S 8a Abzweig Kursdorf
Zeit: 12.01.2015, gegen 10:15 Uhr

Der Fahrer (24) eines Citroen war auf der S 8a unterwegs und bog nach links in Richtung Kursdorf ab. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden Mercedes (Fahrer: 43) nicht und stieß mit ihm zusammen. Beim Unfall verletzte sich die Beifahrerin (42) und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zudem wurden eine Bake und zwei Verkehrszeichen beschädigt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz mussten zum Binden von auslaufendem Öl ausrücken. Der Abschleppdienst wurde eingeleitet, da beide Autos nicht mehr fahrbereit waren. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt ca. 10.000 Euro. Gegen den Citroenfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)


Riskantes Überholmanöver mit Folgen

Ort: Elsnig, B 182
Zeit: 12.01.2015, gegen 17:30 Uhr

Die Fahrerin (27) eines Renault Megane befuhr die B 182 von Dommitzsch nach Torgau. Kurz nach der Ortslage Elsnig überholte sie trotz Gegenverkehr einen Lkw. Der Fahrer (20) des entgegenkommenden VW Golf versuchte noch auszuweichen, touchierte jedoch mit dem Renault, drehte sich auf der Straße und „landete“ schließlich im Straßengraben. Die Renaultfahrerin kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und blieb im Graben stehen. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die 27-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)


Wildschwein lief ins Auto     

Ort: Wiedemar, OT Lissa, S 2
Zeit: 12.01.2015, gegen 07:30 Uhr

Eine Nissanfahrerin (25) machte gestern Früh eine unliebsame Bekanntschaft mit einem Vierbeiner: Ein Wildschwein war der jungen Frau ins Auto gelaufen, als sie auf der S 2 in Richtung Zwochau unterwegs war. Der „Schwarzkittel“ kam von rechts, wurde vom Nissan erfasst und verendete am Unfallort. Der Pkw geriet nach dem Zusammenprall ins Schleudern, fuhr gegen einen Leitpfosten, kam nach links von der Straße ab und blieb schließlich in einer Busch- und Baumgruppe stehen. Die 25-Jährige musste aufgrund ihrer leichten Verletzung ambulant behandelt werden. Am Auto entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit ungefähr 3.100 Euro angegeben. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!