Polizei Direktion Zwickau: Informationen 13.01.2015 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 13.01.2015 (2)

polizeiUnbekannter Helfer gesucht

Plauen – (am) Hilfreich zur Seite stand einem Neunjährigen am Montag, gegen 17:15 Uhr ein Fußgänger, der eingriff, als der Junge von einem bislang Unbekannten angesprochen und festgehalten wurde. Der Neunjährige war auf dem Gehweg der Max-Planck-Straße unterwegs, wobei ihn ein Mann nach seinem Namen fragte. Als das Kind nicht antwortete, wurde es von dem Unbekannten im Bereich des Genicks gepackt und festgehalten. Der Fußgänger drängte sich sodann dazwischen und der Junge lief nach Hause. Die Polizei bittet den Helfer sich im Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140 zu melden.

Telefonzelle beschädigt

Plauen – (am) Wie am Montag angezeigt wurde, beschädigten Unbekannte in der Silvesternacht die Telefonzelle an der Knieloh- / Reichenbacher Straße. Vermutlich ist dort eingeleitetes Gas zur Explosion gebracht worden. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 900 Euro beziffert.

Radkappen gestohlen

Plauen – (am) In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte von vier Fahrzeugen (zwei VW Golf, Ford Fiesta und Ford Mondeo) die Radkappen. Die Autos waren auf der Dr.-Theodor-Brugsch-Straße abgestellt. An einem weiteren VW Passat wurden die Radkappen entfernt und versucht, die Räder zu stehlen, was aber misslang. Die Höhe des Stehlschadens wird mit knapp 300 Euro angegeben. Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vorsicht: Falsches Gewinnversprechen!

Elsterberg – (am) Über einen vermeintlichen Gewinn in Höhe von 46.000 Euro wurde am Montag, gegen 14:45 Uhr eine 70-Jährige telefonisch unterrichtet. Die „nette Frau“ am anderen Ende der Leitung versprach diesen Gewinn, wenn die 70-Jährige eine Vorauszahlung in Höhe von 500 Euro in bar leistet. Diesen Betrag würde am nächsten Tag eine Mitarbeiterin einer Sicherheitsfirma bei ihr abholen. Die couragierte 70-Jährige informierte sofort die Polizei. Damit konnte ein finanzieller Schaden vermieden werden.

Unfallflucht

Adorf – (am) Einen Sachschaden an einem VW Polo in Höhe von etwa 1.000 Euro verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag, zwischen 18 Uhr und 18:30 Uhr. Eine 26-Jährige hatte den VW auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Elsterstraße geparkt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie Beschädigungen an der Stoßstange und dem Schweller hinten rechts fest. Hinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/14-140

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

„Spendensammlerin“

Auerbach – (am) Auf eine Spende wurde eine 55-Jährige am Montag, 13 Uhr auf der Göltzschtalstraße angesprochen. Eine angeblich sprachgeschädigte Frau versuchte, während sie die 55-Jährige um eine Spende bat, deren Geldbörse zu entwenden. Geistesgegenwärtig stieß die Frau die Diebin weg. Die vermeintliche Spendensammlerin wird wie folgt beschrieben: ca. 17 bis 20 Jahre alt, ca. 165 Zentimeter groß, schlank, glattes, langes braunes Haar, bekleidet mit einem grau-grünen Parka. Hinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Diesel entwendet

Werda – (am) Aus einer Baumaschine, die auf der Hauptstraße (Höhe Sportplatz) abgestellt war, stahlen Unbekannte in der Zeit von Freitag, 16 Uhr bis Montag, 6 Uhr ca. 50 Liter Dieselkraftstoff. Beim Entfernen des Verschlusses wurde das Sieb beschädigt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Vorfahrt nicht beachtet

Zwickau, OT Neuplanitz – (am) Zu einem Unfall mit ca. 1.000 Euro Sachschaden kam es am Montag, gegen 11 Uhr an der Kreuzung Ernst-Grube-Straße / Christianstraße. Eine Nissan-Fahrerin (54) war auf der Ernst-Grube-Straße in Richtung Niederplanitz unterwegs und wollte die Kreuzung überqueren. Dabei stieß sie mit dem vorfahrtberechtigten Kia-Fahrer (57) zusammen.

Vorfahrtsfehler mit Folgen

Hartenstein – (js) Eine verletzte Autofahrerin und 30.000 Euro Sachschaden sind Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagabend. Der 56-jährige Fahrer eines Skoda hatte an der Einmündung Obere Hartensteiner Straße / Staatsstraße 255 die Vorfahrt der 47-jährigen Fahrerin eines PKW Chevrolet nicht beachtet. Bei der Kollision wurde die Frau leicht verletzt.

Schmuck aus Wohnung gestohlen

Zwickau – (js) Unbekannte haben aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Eckersbacher Höhe Schmuck im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Die Täter waren zwischen Samstagabend und Montag über ein Fenster in die Wohnung eingedrungen und hatten alles durchsucht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro.

Reifen von Auto zerstochen

Zwickau – (js) Beide hinteren Reifen eines Skoda Octavia haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag zerstochen. Der PKW war zum Tatzeitpunkt Am Schmelzbach geparkt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugen gesucht

Zwickau – (am) Eine Unfallflucht ereignete sich in der Zeit vom 31. Dezember 2014, 9 Uhr bis 1. Januar 2015, 17 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Gewerbestraße und S 286. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den Zaun einer Firma und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 zu melden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Einbrecher nehmen Alkohol und Zigaretten mit

Wilkau-Haßlau – (js) Unbekannte sind zwischen dem späten Sonntagabend und Dienstagmorgen gewaltsam in eine Gaststätte am Oberhohndorfer Weg eingedrungen. Gestohlen wurden alkoholische Getränke und Zigaretten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Kreisverkehr übersehen

Neukirchen – (js) Der Fahrer (51) eines PKW Toyota ist am Montagnachmittag im Kreisverkehr auf der Langenreinsdorfer Straße in Richtung Schmölln geradeaus gefahren und im Graben stecken geblieben. Am Auto sind mehrere tausend Euro Schaden entstanden. Auch ein Verkehrszeichen wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenssumme beläuft sich insgesamt auf 7.000 Euro. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Danach gab der Fahrer an, den Kreisverkehr noch nie gesehen zu haben und nicht zu wissen, dass dort einer ist. Deshalb wäre er einfach geradeaus gefahren.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Quad gestohlen

Glauchau, OT Niederlungwitz – (js) Ein rotes Quad der Marke „Adly“ haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag vom Ahornweg gestohlen. Das Fahrzeug hat einen 50 ccm Motor und das Versicherungskennzeichen „572HUN“. Der Wert wurde mit 700 Euro angegeben.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763/ 640.

Opelfahrer erwischt es doppelt

Glauchau / Lichtenstein – (js) Für den Fahrer (49) eines Opel Insignia war Montag ein rabenschwarzer Tag. Kurz vor 8 Uhr wurde der PKW in Lichtenstein auf der Glauchauer Straße von einem LKW Sattelauflieger (Fahrer 46) beim Überholen seitlich touchiert. Während an der Sattelzugmaschine rund 1.000 Euro Schaden entstanden wurde der Opel auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Die geschätzten Reparaturkosten belaufen sich auf knapp 5.000 Euro. Kurz nach 9 Uhr hatte der Opelfahrer dann in Glauchau am Chemnitzer Platz richtig Pech. Der Fahrer (57) eines VW Caddy beachtete die Vorfahrt des Mannes nicht. Bei der Kollision beider Fahrzeuge wurde der Opelfahrer schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am seinem Auto wurden Beschädigungen in Höhe von 10.000 Euro verursacht. Am VW beläuft sich der Schaden auf 5.000 Euro.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier

500 Liter Diesel aus LKW abgelassen

BAB 72 / Weischlitz, OT Großzöbern – (js) Fast 500 Liter Diesel haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag aus dem Tank eines LKW gestohlen. Der Fahrer stand mit seinem Brummi nachts auf dem Parkplatz Großzöbern in Fahrtrichtung Leipzig, als die Dieseldiebe aktiv waren.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.01.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 13.01.2014 (2)

Tödlicher Unfall bei HirschfeldLandkreis Leipzig

Milzbrandalarm    
(siehe Pressemitteilung vom 07.01.2015)

Ort: Groitzsch, Schützenplatz
Zeit: 07.01.2015, 11:00 Uhr

Am heutigen Tag wurde der Polizei das Ergebnis des Untersuchungsberichtes der Landesuntersuchungsanstalt Leipzig bekannt: „Die labordiagnostische Untersuchung zum Nachweis von Milzbranderregern wurde mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen.“
Worum genau es sich handelt, ist noch nicht bekannt. (Vo)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugen gesucht   

Ort: Leipzig, OT Lausen, Lausener Straße (Fußgängerüberweg)
Zeit: 12.01.2015, 07:35 Uhr

Die 44-jährige Fahrerin des Linienbusses 161 fuhr auf der Lausener Straße aus Ortschaft Lausen kommend in stadtauswärtiger Richtung. Am Fußgängerüberweg kam es zum Zusammenstoß mit einem 6-jährigen Jungen, der mit seinem 9-jährigen Bruder am Fußgängerüberweg stand. Die genauen Umstände, wie es dazu kommen konnte, werden gegenwärtig durch den Verkehrsunfalldienst noch untersucht. In diesem Zusammenhang sucht die Verkehrspolizei noch dringend Zeugen, insbesondere Fahrgäste aus dem Bus. Der 6-Jährige wurde verletzt, in ein Kinderkrankenhaus gebracht und zur Beobachtung stationär aufgenommen. Die Busfahrerin erlitt einen Schock.
Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Vo)


Landkreis Nordsachsen

Citroen gegen Mercedes  

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf, S 8a Abzweig Kursdorf
Zeit: 12.01.2015, gegen 10:15 Uhr

Der Fahrer (24) eines Citroen war auf der S 8a unterwegs und bog nach links in Richtung Kursdorf ab. Dabei beachtete er einen entgegenkommenden Mercedes (Fahrer: 43) nicht und stieß mit ihm zusammen. Beim Unfall verletzte sich die Beifahrerin (42) und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zudem wurden eine Bake und zwei Verkehrszeichen beschädigt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schkeuditz mussten zum Binden von auslaufendem Öl ausrücken. Der Abschleppdienst wurde eingeleitet, da beide Autos nicht mehr fahrbereit waren. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt ca. 10.000 Euro. Gegen den Citroenfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)


Riskantes Überholmanöver mit Folgen

Ort: Elsnig, B 182
Zeit: 12.01.2015, gegen 17:30 Uhr

Die Fahrerin (27) eines Renault Megane befuhr die B 182 von Dommitzsch nach Torgau. Kurz nach der Ortslage Elsnig überholte sie trotz Gegenverkehr einen Lkw. Der Fahrer (20) des entgegenkommenden VW Golf versuchte noch auszuweichen, touchierte jedoch mit dem Renault, drehte sich auf der Straße und „landete“ schließlich im Straßengraben. Die Renaultfahrerin kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und blieb im Graben stehen. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die 27-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)


Wildschwein lief ins Auto     

Ort: Wiedemar, OT Lissa, S 2
Zeit: 12.01.2015, gegen 07:30 Uhr

Eine Nissanfahrerin (25) machte gestern Früh eine unliebsame Bekanntschaft mit einem Vierbeiner: Ein Wildschwein war der jungen Frau ins Auto gelaufen, als sie auf der S 2 in Richtung Zwochau unterwegs war. Der „Schwarzkittel“ kam von rechts, wurde vom Nissan erfasst und verendete am Unfallort. Der Pkw geriet nach dem Zusammenprall ins Schleudern, fuhr gegen einen Leitpfosten, kam nach links von der Straße ab und blieb schließlich in einer Busch- und Baumgruppe stehen. Die 25-Jährige musste aufgrund ihrer leichten Verletzung ambulant behandelt werden. Am Auto entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit ungefähr 3.100 Euro angegeben. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.01.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 13.01.2014 (2)

Polizei

Chemnitz

OT Altendorf – Kind beim Überqueren erfasst

(Kg) Hinter einem Baum hervor betrat am Dienstagmorgen, gegen 7.20 Uhr, ein 8-jähriger Junge die Waldenburger Straße und rannte über die Fahrbahn. Dabei wurde das Kind von einem stadtwärts fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 52) erfasst. Der Junge erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro.

Stadtzentrum – Kellerregal ausgeräumt

(He) Unbekannte Diebe öffneten zwischen Montagvormittag und Dienstagmorgen das Vorhängeschloss eines Kellers in einem Mehrfamilienhaus in der Brückenstraße. Aus einem Regal räumten sie ca. 15 Flaschen alkoholische Getränke (Wein, Sekt, Schnaps) und alles Werkzeug aus einer Werkzeugkiste, darunter Hämmer, Schraubendreher und Kleinmaterialien. Auch einen Akkuschrauber und eine Bohrmaschine ließen die Diebe mitgehen. Der Schaden beträgt rund 300 Euro.

OT Schloßchemnitz – Schule beschmiert

(He) In der Nacht zum Dienstag beschmierten unbekannte Täter mit einem Farbroller Fassaden, Fenster und den Hof einer Schule am Josephinenplatz. Zwei Türen wurden offensichtlich mit Farbe beworfen, ein Fenster eingeschlagen. Der Schaden macht voraussichtlich rund 700 Euro aus.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Penig (Bundesautobahn 72) – Unfall nach Reifenschaden

(Kg) Auf der Richtungsfahrbahn Hof der A 72 war am Dienstagmorgen, gegen 7.45 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines Lkw DAF mit Anhänger unterwegs. Etwa 200 Meter nach der Anschlussstelle Penig bemerkte der Lkw-Fahrer einen Reifenschaden am Lkw, fuhr auf den Seitenstreifen, hielt kurz an und fuhr dann langsam auf dem Seitenstreifen weiter. Die 57-jährige Fahrerin eines Opel Insignia bemerkte vermutlich die im rechten Fahrstreifen liegende Reifenkarkasse des Lkw zu spät und kollidierte damit. Auch der 46-jährige Fahrer eines Sattelzuges Mercedes fuhr über die Karkasse, wobei der Kraftstofftank und die Bremsleitung des Sattelzuges beschädigt wurden. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rochlitz – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Der 34-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Dienstag, gegen 6.20 Uhr, die Lindenallee aus Richtung Poststraße in Richtung Brückenstraße. In der Rechtskurve in Höhe der Einmündung Schützenstraße geriet der VW nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrerin: 32). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Sehma – Einbruch ins Pfarramt

(TH) Unbekannte stiegen in der Zeit von Montagnachmittag, gegen 15 Uhr, bis Dienstagvormittag, gegen 7 Uhr, nach Aufbrechen eines Fensters ins Pfarramt in der Pfarrstraße ein. In Inneren brachen die Täter Türen und Schränke auf, durchwühlten die Räume und nahmen aus mehreren Behältnissen Bargeld mit. Nach ersten Ermittlungen beläuft sich der entstandenen Sachschaden auf ca. 1 000 Euro. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa 250 Euro beziffert.

 

Revierbereich Aue

Aue – Portemonnaie gestohlen

(TH) Die Seitenscheibe eines Pkw Renault schlugen Unbekannte in der Nacht von Montag zu Dienstag in der Schlemaer Straße ein. Anschließend stahlen sie aus dem unverschlossenen Handschuhfach des Renault ein Portemonnaie mit Personaldokumenten, Geldkarten sowie etwas Bargeld. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 200 Euro. Zum Diebstahlschaden kommt auf die Fahrerin noch der Aufwand für die Neubeschaffung ihrer Dokumente hinzu.
Die Polizei rät, Wertgegenstände niemals im Fahrzeug liegen zu lassen.

 Quelle: PD Chemnitz

Raubüberfall auf Einkaufsmarkt

Raubüberfall auf Einkaufsmarkt

Polizei30

Ort: Leipzig, OT Plagwitz, Zschochersche Straße
Zeit: 12.01.2015, 19:45 Uhr

Eine unbekannte männliche Person betrat den Einkaufsmarkt. Vermummt und unter Vorhalt einer schwarzen Pistole rief er sofort: „ Das ist ein Überfall, alle hinlegen!“.  Im Bereich der Kassenzone befanden sich eine 30-jährige und eine 43-jährige Kassiererin. Beide wurden aufgefordert, die Kassen zu öffnen. Sie kamen der Aufforderung nach. Der unbekannte Täter griff in den Kassenschub und flüchtete unmittelbar danach aus dem Einkaufsmarkt. Ein 32-jähriger Kunde sah den Täter in Richtung Zschochersche Straße und dann in die Markranstädter Straße davonlaufen. Der angeforderte Fährtenhund lief diese Strecke ab, bis sich die Spur auf der Markranstädter Straße verlor. Die mittlerweile eintreffenden Beamten nahmen die Ermittlungen vor Ort auf. Unter Hinzuziehung der Kriminalpolizei wurde umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit durchgeführt. Das Rettungswesen kümmerte sich um die Mitarbeiterinnen, die einen leichten Schock erlitten. Sie wurden vor Ort ambulant behandelt. Verletzt wurde niemand. Der Täter entwendete einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag.
Zur Personenbeschreibung kann folgendes gesagt werden:

– 170 – 180 cm groß
– schlanke Gestalt
– Drei-Tage-Bart
– blaue Hose
– schwarzes Oberteil
– schwarze Skimaske mit Augen- und Mundausschnitten
– schwarze Schuhe (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Dresden: Informationen 13.01.2015

Polizei Direktion Dresden: Informationen 13.01.2015

Polizei20

Opel Vivaro gestohlen

Zeit:   08.01.2015, 19.00 Uhr bis 12.01.2015, 06.30 Uhr
Ort:    Dresden-Striesen

Unbekannte stahlen von der Wittenberger Straße einen schwarzen Opel Vivaro.
Angaben zum Wert des 14 Jahre alten Fahrzeuges liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Bibliothek

Zeit:   09.01.2015, 18.10 Uhr bis 12.01.2015, 07.40 Uhr
Ort:    Dresden-Cossebaude

Unbekannte hebelten an der Dresdner Straße die Kundeneingangstür einer Bibliothek auf und durchsuchten den Kassenbereich.

Dort stahlen die Diebe Bargeld in unbekannter Höhe. Ferner öffneten sie in einem Abstellraum gewaltsam einen Schrank und stahlen aus diesem einen Tresor, in welchem sich ca. 165 Euro befanden. Angaben zur Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlschadens sind bislang nicht bekannt. (re)
Einbruch in Praxis

Zeit:   10.01.2015, 07.00 Uhr bis 12.01.2015, 06.45 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Unbekannte drangen an der Hubertusstraße durch Aufhebeln der Balkontür in eine Arztpraxis ein und durchsuchten mehrere Schränke. Aus einer Geldkassette stahlen die Diebe ca. 200 Euro Bargeld. Ferner entwendeten sie aus dem Labor einen Defibrillator im Wert von ca. 1.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro beziffert. (re)

Einbruch in Büro

Zeit:   10.01.2015, 16.00 Uhr bis 12.01.2015, 07.30 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Unbekannte drangen an der Rudolf-Renner-Straße nach dem Einschlagen einer Fensterscheibe in ein Büro ein, hebelten im Inneren eine Tür und mehrere Schränke auf und stahlen letztlich ca. 120 Euro Bargeld aus einer Kasse. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro. (re)

Funkgeräte gestohlen

Zeit:   11.01.2015, 16.30 Uhr bis 12.01.2015, 06.45 Uhr
Ort:    Dresden-Briesnitz

Unbekannte gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise in das mit einer Schließanlage gesicherte Geschäftshaus und hebelten die hintere Zugangstür zu einem Geschäft auf. Im Inneren durchsuchten die Diebe Schränke sowie Behältnisse und stahlen einen Beamer und zwei Funkgeräte im Wert von ca. 740 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (re)

Einbruch in Geschäft

Zeit:   12.01.2015, 23.30 Uhr bis 13.01.2015, 02.00 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Unbekannte entfernten gewaltsam das Oberfenster über der Eingangstür eines Geschäftes, drangen durch dieses in Innere ein und entwendeten die Kasse mit ca. 200 Euro Bargeld. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Mercedes Sprinter

Zeit:   10.01.2015, 21.00 Uhr bis 12.01.2015, 07.00 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Unbekannte schlugen an der Seumestraße die Heckscheibe eines Mercedes Sprinter ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Werkzeugkiste mit Winkelschleifer sowie
einen Akkuschrauber im Wert von ca. 600 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 450 Euro angegeben. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 12. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 58 Verkehrsunfälle mit sieben verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Einfamilienhäuser im Visier von Einbrechern

Zeit:   12.01.2015, 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort:    Coswig

Gestern brachen in ein Einfamilienhaus am Dammweg ein. Die Täter zerschlugen mehrere Fensterscheiben des Wohnhauses und stahlen aus den Räumen einen Laptop im Wert von etwa 300 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Zeit:   12.01.2015, 05.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:    Coswig

An der Hohensteinstraße geriet ebenfalls ein Einfamilienhaus in das Visier von Einbrechern. Die Täter zerschlugen ein Kellerfenster und drangen ins Innere ein. Im Anschluss durchsuchten sie sämtliche Räume und stahlen unter anderem vier Stangen Zigaretten. Der Gesamtschaden beträgt etwa 650 Euro. (ml)

Autodiebe verursachten erheblichen Schaden

Zeit:   10.01.2015 bis 12.01.2015, 07.00 Uhr
Ort:    Radebeul

Unbekannte verschafften sich am vergangenen Wochenende Zutritt zum Gelände eines Autohauses an der Meißner Straße. In der Folge schnitten die Täter Löcher in die Fahrertüren zweier Range Rover und versuchten diese zu starten. Der Diebstahl der Wagen scheiterte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. (ml)

Planen aufgeschlitzt

Zeit:   10.01.2015 bis 12.01.2015, 02.15 Uhr
Ort:    Radeburg

Auf einem Firmengelände an der Thomas-Dachser-Straße machten sich Unbekannte an neun Lkw zu schaffen. Die Täter schlitzten jeweils die Planen der Fahrzeuge auf und durchsuchten die Ladeflächen. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

Einbruch in Rekohaus

Zeit:   10.01.2015 bis 12.01.2015, 06.45 Uhr
Ort:    Radebeul

Am vergangenen Wochenende drangen Unbekannte in ein Rekohaus an der Clemens-Brentano-Straße ein. Im Keller des Hauses hebelten sie die Tür zu einem Lagerraum auf und stahlen aus diesem Bauwerkzeuge im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ebenfalls 1.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Reifendiebstahl gescheitert

Zeit:   12.01.2015, 23.50 Uhr festgestellt
Ort:    Wilsdruff

In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Wilsdruffer Straße. Im Anschluss zerschnitten sie die Plane eines Lagerzeltes, holten etwa 70 Reifen heraus und stellten diese zum Abtransport bereit. Zudem machten sie sich an zwei Kleintransportern auf dem Gelände zu schaffen. Offenbar wurden die Täter jedoch gestört und flüchteten ohne Beute. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. (ml)

Transporter prallte gegen Hauswand

Zeit:   13.01.2015, 07.02 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Grumbach

Heute Morgen war der Fahrer (27) eines Kleintransporters Mercedes auf der Tharandter Straße in Richtung Dresden unterwegs. In einer Kurve kam der junge Mann nach links von der Fahrbahn ab. Kurz darauf durchbrach der Transporter einen Zaun und prallte gegen eine Hausfassade. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 45.000 Euro. (ml)

Einbrüche am Wochenende

Zeit:    09.01.2105 bis 12.01.2015, 08.00 Uhr
Ort:     Berthelsdorf

Am vergangenen Wochenende hebelten Unbekannte einen Bauwagen auf dem Weberweg im Hohwald auf und entwendeten aus diesem Werkzeuge und Schutzausrüstungen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Zeit:    10.01.2015 bis 12.01.2105, 11.30 Uhr
Ort:     Ottendorf

Ein Vereinsheim am Sportplatzweg war am Wochenende ebenfalls das Ziel von Einbrechern. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten das gesamte Objekt. Letztlich brachen sie eine Geldkassette auf und stahlen aus dieser Bargeld in bislang unbekannter Höhe. (ml)

Gegen Leitpfosten gestoßen

Zeit:    12.01.2105, gegen 06.00 Uhr
Ort:     Langburkersdorf

Die Fahrerin (61) eines Peugeot war gestern Morgen auf der S 154 zwischen Steinigtwolmsdorf und Langburkersdorf unterwegs. In einer Kurve kam sie auf der winterglatten Straße von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 8.100 Euro. (ml)

 Quelle: PD Dresden