1X-XPhantombildNachdem in der Silvesternacht eine Mitarbeiterin des Görlitzer Klinikums durch einen Dieb mit einem Messer attackiert und schwer verletzt wurde, dauern die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei an.

Nun konkretisieren die Ermittler die Personenbeschreibung und fahnden mit einem Phantombild öffentlich nach dem bislang unbekannten Mann. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 30 bis 40 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß
  • schlanke bis hagere Gestalt
  • Bekleidung:
    ? – dunkle Ski-Mütze
    ? – dunkle Jacke mit hellem Logo „The North Face“

    2X-XJackeXTheNorthFace

Gegen den mutmaßlich deutsch sprechenden Täter wird wegen des Verdachts des Diebstahls und des versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Mord ist mit lebenslanger Freiheitsstrafe bedroht, der Versuch kann milder bestraft werden. Für die weiteren vorgeworfenen Straftaten droht das Gesetz maximal fünf bzw. zehn Jahre Freiheitsstrafe an.

Der bislang Unbekannte hatte sich kurz vor dem Jahreswechsel Zugang  zu einem Verwaltungsgebäude des Krankenhauses verschafft und durchsuchte die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Dabei wurde er durch eine Klinik-Mitarbeiterin überrascht, griff zu einem Messer und verletzte die 39-Jährige schwer.

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: PD Görlitz

 

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!