Polizei33Plauen – (js) Ein 45-jähriger Mann hat Mittwochnachmittag seine ehemalige Lebensgefährtin mit Fäusten traktiert und krankenhausreif geschlagen. Die 57-Jährige hatte den erst am Dienstag auf Bewährung aus der Haft entlassenen Mann vorübergehend in ihrer Wohnung südlich von Plauen aufgenommen. Am Mittwoch fuhren beide in ihrem PKW nach Plauen. Plötzlich fing der betrunkene Mann als Beifahrer an herumzubrüllen. Kurz nach dem Ortseingang von Plauen griff er der Fahrerin ins Lenkrad, so dass diese den Wagen nach durchfahren des Seitenstreifens gerade wieder auf die Fahrbahn steuern konnte. Daraufhin begann er mit Fäusten auf sie einzuschlagen. Es gelang ihr dann auf der Straßberger Straße in Höhe Leuchtsmühlenweg das Auto anzuhalten. Hier versuchte der Mann noch die Frau am Schal aus dem Auto zu ziehen. Zwischenzeitlich hatte er mit einer Bierflachse auf die Motorhaube und die Scheibe des PKW eingeschlagen. Bei seiner Festnahme durch die Polizei hatte der Täter 1,3 Promille intus. Die Frau musste zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!