Dachstuhlbrand MeeranePkw entwendet

Ort: Leipzig, OT Lützschena-Stahmeln, Radefelder Weg
Zeit: 05.01.2015, 15:00 Uhr – 19:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß und verschlossen abgestellten braunen Mercedes 450 SEL der 25-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 50.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Brand eines Pkw

Ort: Leipzig, OT Burghausen-Rückmarsdorf, Plantagenweg
Zeit: 05.01.2015, 16:50 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache geriet der Innenraum eines verschlossenen Ford Focus unter einem Carport in Brand. Die 77-jährige Frau bemerkte dies, als sie das Fahrzeug aufgeschlossen hatte. Einbruchsspuren waren nicht ersichtlich. Die Polizeibeamten stellten fest, dass am Fahrersitz die Sitzfläche bis auf das Gestell zerstört war. Der Fahrzeughimmel wurde durch die Hitzeeinwirkung erheblich beschädigt. Die Brandursachenermittler nehmen am heutigen Tag ihre Arbeit auf, um die Brandursache, technischer Defekt oder Brandstiftung, zu klären. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. (Vo)

Tresor gestohlen

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Birkenring
Zeit: 04.01.2015, 16:00 Uhr bis 05.01.2015, 09:45 Uhr

Durch Aufhebeln zweier Türen gelangte ein Einbrecher zunächst in die Gaststätte und dann ins Büro. Dort hatte er es auf einen kleinen Tresor, in welchem sich eine dreistellige Summe befand, abgesehen. Außerdem durchsuchte der Täter noch das Lager und entwendete neben diversen alkoholischen Getränken auch mehrere Werkzeuge sowie einen Industriestaubsauger. Anzeige hatte ein Verantwortlicher (35), der auch den Inhaber (68) informierte, erstattet. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Tatort: Kabarett

Ort: Leipzig-Zentrum, Kupfergasse
Zeit: 05.01.2015, gegen 15:00 Uhr

Zwei Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln einer Tür Zugang zu den Räumlichkeiten. Während des Durchsuchens der Lokalität wurden sie durch einen Mitarbeiter (62) überrascht. Der Techniker hatte Geräusche gehört und gleich nachgesehen. Er traf beide Männer im Garderobenbereich an; einer hatte sich hinter einem Vorhang versteckt. Dort befindet sich ein Stahlblechschrank. Angesichts des Zeugen, der dann Polizei und Geschäftsführerin in Kenntnis setzte, bekamen die Einbrecher flinke Füße. Sie verschwanden aus dem Kabarett ohne Diebesgut. Zur

Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

1. Person:
– 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 m bis 1,80 m groß, schmale Gestalt,
– kurze hellblonde Haare, dunkle Augen,
– war bekleidet mit heller Jacke, hellen Sportschuhen sowie Jeans,
– sprach akzentfrei deutsch.

2. Person:
– ca. 30 Jahre alt, etwa 1,70 m groß, schlank,
– halblange dunkelblonde Haare,
– trug dunkle Jacke und dunkle Hose.
Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den beiden Tatverdächtigen geben? Zeugen melden sich bitte bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Einbruch in zwei Wohnungen

Ort: Leipzig, Schachtstraße
Zeit: 05.01.2015, 06:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Am Montag ließen sich die Einbrecher Zeit und brachen gleich in zwei Wohnungen in der Schachtstraße in Leipzig ein. Die Täter verschafften sich durch das Aufhebeln der Eingangstüren Zutritt zu den nebeneinander liegenden Mietbereichen im 3. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Im Anschluss durchsuchten sie die Räumlichkeiten, Schränke und Behältnisse. Es wurde Schmuck, sowie Bargeld aus einem Sparschwein entwendet. Der Stehlschaden befindet sich im unteren vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Thü)

Scheibenbeschuss an Schwimmhalle

Ort: Leipzig, Tarostraße
Zeit: 05.01.2015, 20:15 Uhr

Am Montagabend versuchte ein bisher unbekannter Täter, die Scheibe der Schwimmhalle in der Tarostraße einzuschlagen. Hierfür wurde ein harter Gegenstand, vermutlich ein Stein, gegen die Scheibe geworfen. Da diese glücklicherweise aus Sicherheitsglas besteht, konnte nur die erste Schicht beschädigt werden. Der Täter flüchtete unerkannt. (Thü)

Landkreis Leipzig

Erneut Sprengstoffanschlag auf Fahrkartenautomaten

Ort: Böhlen, Haltepunkt Böhlen-Werke
Zeit: 06.01.2015, 06:35 Uhr

Wieder wurde ein Fahrkartenautomat auf einem Bahngelände angegriffen. Unbekannte Täter gingen ähnlich, wie in der Pressemitteilung vom 05.01.2015 gemeldet, vor. Auch hier könnten Gas und/oder noch bisher unbekannte Sprengmittel eingesetzt worden sein. An das Geld gelangten die Täter jedoch nicht – die Kassette blieb unversehrt. Vielleicht ist jedoch das Motiv ihrer Tat ein anderes: blinde Zerstörungswut. Polizeibeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Brennstoffhandel

Ort: Colditz
Zeit: 04.01.2015, 21:30 Uhr bis 05.01.2015, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter waren durch Aufbrechen eines Eingangstores, sowie der Bürotür in das Geschäftszimmer eines Brennstoffhandels in Colditz eingebrochen. Sie durchwühlten alle Räumlichkeiten, Schränke und Behältnisse. Neben Bargeld im unteren dreistelligen Bereich, wurde eine Münzsammlung und Kleinwerkzeug entwendet. Die Täter flüchteten unerkannt. Es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Thü)

Landkreis Nordsachsen

Pkw entwendet

Ort: Eilenburg, Rosa-Luxemburg-Straße
Zeit: 05.01.2015, 00:55 Uhr – 05:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß abgestellten und verschlossenen dunkelblauen Golf V „Sportline“ des 21-jährigen Nutzers im Wert von ca. 8.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radlerin gestürzt und schwer verletzt

Ort: Leipzig-Zentrum, Riemannstraße/Münzgasse
Zeit: 05.01.2015, gegen 16:00 Uhr

Wegen gefährlicher Körperverletzung hat sich eine Autofahrerin (53) zu verantworten. Sie befuhr mit ihrem Citroen die Münzgasse in Richtung Riemannstraße und missachtete dort die Vorfahrt einer Fahrradfahrerin (23), welche in Richtung Harkortstraße unterwegs war. Beide stießen zusammen, woraufhin die junge Frau stürzte und sich schwer verletzte. Sie erlitt einen Beckenbruch und wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 1.200 Euro. (Hö)

Auffahrunfall im Dreierpack

Ort: Leipzig, Zöllnerweg
Zeit: 05.01.2015, 16:30 Uhr

Am Montagnachmittag erwischte es gleich drei Autos durch die Unachtsamkeit eines 47-jährigen BMW-Fahrers. Im Zöllnerweg hielten einige Pkws an einer Ampel. Nachdem der BMW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam, fuhr er auf den letzten in der Schlange auf. Dieser wiederrum wurde durch den starken Aufprall auf seinen Vordermann geschoben. Einer der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 15.000 Euro. Der BMW-Fahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich verantworten. (Thü)

Im Straßengraben „gelandet“ und dann …

Ort: BAB 14, Anschlussstelle Leipzig-Ost, km 73,5, Richtung Dresden
Zeit: 06.01.2015, gegen 05:15 Uhr

… auf der rechten Seite liegengeblieben war eine DAF-Sattelzugmaschine aus Tschechien. Der Fahrer (43) war in Richtung Dresden unterwegs, als er in Höhe Anschlussstelle Leipzig-Ost aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, in den Straßengraben geriet, dort noch etwa 120 Meter weiterfuhr und dann umkippte. Der 43-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 27.500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!