Unfall Kopernikusstraße in ZwickauStadtgebiet Leipzig

Geldkassette und Laptop …

Ort: Leipzig-Grünau, Stuttgarter Allee
Zeit: 06.01.2015, gegen 01:00 Uhr

… damit verschwand ein unbekannter Täter aus den Räumlichkeiten einer Fahrschule. Er hatte sich durch Aufhebeln einer Tür Zugang verschafft. Er durchsuchte alles und stahl aus einem Schulungsraum einen Laptop sowie aus einem Büro eine Kassette mit einer niedrigen dreistelligen Summe. Zwei Zeugen (26, 29), die ihre Gaststätte in Tatortnähe haben, beobachteten den nächtlichen Einbrecher, der in Richtung Ringstraße flüchtete und riefen sogleich die Polizei. Eine Tatortbereichsfahndung brachte leider keinen Erfolg. Beamte informierten den Inhaber (52) über den Einbruch. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Dreister Dieb

Ort: Leipzig, Dittrichring
Zeit: 05.01.2015, 20:00 Uhr

Noch dreister geht es kaum. Während der 18-jährige Geschädigte im Kofferraum seines Autos das Ladekabel für sein Handy suchte, öffnete ein unbekannter Täter die Beifahrertür und klaute das i-Pad inklusive Zubehör vom Sitz. Bemerkt wurde der Täter vom Geschädigten nicht. Dieser stellte das Ganze erst fest, als er sich auf den Fahrersitz setzte und sah, dass das i-Pad nicht mehr am Platz lag. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Es entstand ein Stehlschaden im oberen dreistelligen Bereich. (Thü)

Müllcontainer abgebrannt

Ort: Leipzig; OT Grünau, Selliner Straße
Zeit: 05.01.2015, 17:00 Uhr

In der Selliner Straße kam es am Montagnachmittag zu einem Müllcontainerbrand. Aus ungeklärter Ursache brannte einer der Abfallbehälter komplett herunter, beschädigte dabei noch fünf weitere daneben stehende Behälter. Die Feuerwehr löschte. Der Mülltonnenplatz ist umzäunt und abgeschlossen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Es wird gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung durch Brand ermittelt. (BA)

Aus Hundespiel wird Ernst

Ort: Leipzig-Gohlis, Renoirstraße
Zeit: 06.01.2015, 00:30 Uhr

Eine 47-jährige Leipzigerin verließ mit ihrem Jack-Russel-Terrier das Haus zum mitternächtlichen Gassi gehen. Den Hund leinte sie nicht an, wähnte sie sich um diese Zeit doch allein auf der Straße. Doch weit gefehlt. Das Tier lief direkt auf einen Dackel- Mischling zu, der mit Herrchen (48) und Frauchen (27) Gassi ging. Aus Knurren und Bellen wurde dann eine handgreifliche Auseinandersetzung. Das Dackel-Frauchen wollte die Hunde trennen, wurde dabei aber von dem Jack-Russel gebissen. So versuchte sie, diesen mit dem Fuß wegzuschieben. Die andere Hundebesitzerin dachte jedoch, dass ihr Hund getreten wird und wollte die Gebissene von ihrem Hund wegstoßen. Diesen Angriff wollte dann ihr Begleiter abwehren und schubste sie gegen einen parkenden Pkw. Äußerst aufgeregt und lautstark stritt man sich noch auf der Straße, einigte sie aber darauf, die Polizei hinzu zurufen. Diese nahm letztlich eine Anzeige wegen des Hundebisses auf und wegen der Tätlichkeit ihres Begleiters, der natürlich nur in „ritterlicher Notwehr“ gehandelt haben wollte. Zuletzt wäre noch zu bemerken, dass sich die Hunde anscheinend gegenseitig nichts getan hatten. Nur die Besitzer waren einfach nicht zu bändigen. (BA)

Landkreis Nordsachsen

Mülltonnen brannten

Ort: Delitzsch, Töpfergasse
Zeit: 06.01.2015, 03:00 Uhr

Als ein 27-jähriger Delitzscher zu später Nachtstunde zu Bett gehen wollte, sah er einen Feuerschein durchs Fenster. Dieser kam vom Haus gegenüber. Auch Rauch stieg aus einem Durchgang aus. Der Nachtschwärmer rief die Feuerwehr und ging zum gegenüberliegenden Haus, um die Bewohner zu warnen. Dort sah er, dass zwei Mülltonnen brannten. Er entfernte noch weitere Tonnen aus der Gefahrenzone bis die Feuerwehr eintraf und löschte. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass das Feuer absichtlich gelegt wurde. Es wird gegen unbekannt wegen Sachbeschädigung durch Brand ermittelt. (BA)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Zeuginnen dringend gesucht

Ort: Wiedemar, OT Zwochau, S 2
Zeit: 01.01.2015, gegen 10:45 Uhr

Die Fahrerin (60) eines Renault Clio war auf der S 2 in Richtung Wiedemar unterwegs. Zwischen Brunnenstraße und An der Baabe kam sie aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin wurde eingeklemmt und musste durch Kameraden der Feuerwehr geborgen werden. Dennoch hatte die 60-Jährige Glück – sie wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Zeuge (65) hatte die Polizei verständigt. Die S 2 war für ca. eine Stunde aufgrund der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Autofahrerin hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. Am Pkw entstand Totalschaden (ca. 5.000 Euro). Die Schadenshöhe am Baum konnte noch nicht beziffert werden. Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend zwei Zeuginnen: Die beiden Frauen waren als Ersthelferinnen tätig, bevor der 65-Jährige die Polizei gerufen hatte. Die Frauen waren mit einem schwarzen Audi in Richtung Delitzsch unterwegs. Eine soll mittleren Alters und hager sein sowie lange blonde Haare haben, während ihre Begleiterin jünger sein soll. Die Polizei bittet die zwei Zeuginnen, sich dringend auf dem Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58, Telefon (34202) 66-0 zu melden. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!