Polizei05Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen

Zwei Unfälle führten zu Behinderungen

B 6, Abzweig Schmiedefeld

06.01.2015, 12:36 Uhr und 13:17 Uhr

Auf der B 6 haben sich am Abzweig Schmiedefeld unweit von Bischofswerda am Dienstagmittag zwei in Verbindung stehende Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurde ein 39-Jähriger leicht verletzt. Eine 73-Jährige war mit ihrem VW Golf in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Ford Ka zusammengestoßen, welcher sich drehte und in den Graben rutschte. Die Unfallverursacherin, die 51-jährige Fahrerin des Ford sowie deren 58-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf der Bundesstraße halbseitig vorbeigeführt. Dabei bremste der 39-jährige Fahrer eines Mercedes Vito verkehrsbedingt. Eine nachfolgende Peugeot-Fahrerin (30) erkannte das offenbar nicht mehr rechtzeitig und prallte auf das Heck des Kleintransporters. Dabei erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Aufgrund der beiden Unfälle kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden an den beteiligten vier Autos belief sich in Summe auf etwa 10.500 Euro. (tk)

Linienbus mir Graffiti beschmiert

Bischofswerda, Bußbahnhof

02.01.2015, 18:00 Uhr – 04.01.2015, 22:00 Uhr

Im Zuge des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte am Bußbahnhof in Bischofswerda einen abgestellten Linienbus mit Graffiti besprüht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Versuchter Raub – Zeugen gesucht

 Bautzen, Flinzstraße

01.01.2015, 03:00 Uhr

Am Neujahrsmorgen haben in Bautzen fünf Personen vergeblich versucht, einem 23-Jährigen und seiner 19-jährigen Begleitung einen Rucksack zu entwenden. Das Paar traf gegen 03:00 Uhr in der Flinzstraße auf die zwei Männer und drei Frauen. Ein anfänglicher Wortwechsel schlug in tätliches Handeln um, wobei die 19-Jährige Frau an den Haaren zu Boden gezogen wurde. Dabei versuchten die drei Frauen, den am Boden liegenden Rucksack des Paares zu stehlen. Das Vorhaben scheiterte jedoch an der Gegenwehr des Paares. Die fünf unbekannten Personen liefen in Richtung Röhrscheidtstraße davon. Die 19-Jährige verletzte sich bei der Attacke leicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Vorfall bemerkt haben. Wer sachdienliche Angaben machen kann, oder die Flucht der Gruppe in die Röhrscheidtstraße gesehen hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier in Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Zittau-Oberland

Drei Parkscheinautomaten mit Pyrotechnik beschädigt

 

Zittau, Innere Weberstraße, Böhmische Straße und Breite Straße

30.12.2014 – 02.01.2015

Zwischen Dienstag, dem 30. Dezember 2014, und Freitag, dem 2. Januar 2015 beschädigten Unbekannte in Zittau drei Parkscheinautomaten. Die Täter entfernten an der Innere Weberstraße, der Böhmische Straße und in der Breite Straße an den Geräten die Schachtsicherungen und zündeten Pyrotechnik in den Automaten. Dadurch wurden diese massiv beschädigt. Der Sachschaden für die Kommune belief sich auf mehrere tausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu den Vandalen nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!