Polizei30Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Heinrich-Heine-Straße
Zeit: 05.01.2015, 15:00 Uhr

Eine 38-jährige Frau fuhr mit ihrem schwarzen VW Golf zur Grundschule nach Böhlitz-Ehrenberg. Sie parkte ihr Fahrzeug an der Einmündung Heinrich-Heine-Straße/Kantor-Andre-Straße. Ihr 11-jähriger Sohn saß noch im Auto. Den Fahrzeugschlüssel ließ sie daher im Zündschloss stecken. Als sie nach wenigen Minuten mit ihrem jüngeren Sohn wieder aus der Schule kam, sah sie plötzlich ihren 11-jährigen Sohn aus dem Auto springen und das Fahrzeug mit Vollgas davonfahren. Die Frau sprach sofort einen Mann an, der umgehend die Polizei rief. Die Beamten leiteten sofort Fahndungsmaßnahmen nach dem Auto ein. Die Suche blieb aber erfolglos. Nach ersten Ermittlungen vor Ort und Befragungen wurde bekannt, dass der unbekannte Täter auf der gegenüberliegenden Seite, des Fußgängerüberweges stand. Von dort aus ist der Mann zielgerichtet auf das Fahrzeug zugekommen, setzte sich in das Fahrzeug und startete den Motor. Gedankenschnell stieg der 11-Jährige aus dem Fahrzeug aus. Im Fahrzeug befanden sich noch ihre Handtasche, ein iPod und persönliche Gegenstände der 38-Jährigen. Der Zeitwert des entwendeten Fahrzeuges beträgt ca. 28.000 Euro. Rettungskräfte haben vor Ort den 11-Jährigen ambulant behandelt, da er über Übelkeit klagte und unter Schock stand.

Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:
– dünner, schlanker Mann
– schwarze Mütze
– schwarze Sachen
– blaue Umhängetasche.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!