Polizei(He) Kurz vor 23 Uhr wurde die Polizei am Montag zur Stollberger Straße gerufen, weil an einer Straßenbahnhaltestelle die Scheiben eingeschlagen worden waren. An der Haltestelle Bahnhof Mitte/Niklasberg fanden die Beamten den Sachverhalt bestätigt. Sie trafen dort auf einen 62-Jährigen, der Verletzungen an der Hand sowie am Kopf hatte und auf zwei junge Männer (26, 27). Der 62-Jährige war sehr verstört und konnte zum Geschehen nur unklare Angaben machen. Er wäre von zwei Unbekannten bedrängt und gestoßen worden, sodass er stürzte. Dabei hatte er sich verletzt. Außerdem war ihm bei der Rangelei sein Geldbeutel mit etwas Bargeld und Dokumenten abhanden gekommen. Bevor sie wegrannten schlugen die Täter noch die Scheiben ein. Die beiden Zeugen hatten bei ihrem Eintreffen an der Haltestelle zwei Unbekannte in Richtung Annaberger Straße rennen sehen. Während der 62-Jährige von den herbeigerufenen Rettern in den Krankenwagen gebracht wurde, traf eine Straßenbahn ein, in der zwei Männer (24, 25) saßen, auf welche die Beschreibung der Zeugen zutraf. Auch der Geschädigte erkannte in ihnen jene Männer wieder, die ihn angepöbelt und gestoßen hatten. Beim 24-Jährigen fanden die Beamten Geld in der gleichen Stückelung, wie es dem 62-Jährigen gestohlen wurde. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung, des Diebstahls und der gemeinschädlichen Sachbeschädigung. Der Schaden an der Haltestelle wird vorerst auf rund 1 000 Euro geschätzt. Die Polizeidirektion Chemnitz bitte um Mithilfe und sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet und kann weitere Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte unter Tel. 0371 387-495808

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!