Polizei04

Chemnitz

OT Röhrsdorf – Diebe wollten ans Licht

(Ki) Die Xenonscheinwerfer im Wert von insgesamt rund 4 000 Euro fehlten heute Morgen in zwei VW Caddy in der Nordstraße. Die Fahrzeuge standen auf dem Areal eines Autohauses. Über das Wochenende kamen Unbekannte, um zunächst jeweils eine Seitenscheibe der Autos einzuschlagen und dann die Motorhaube zu entriegeln. So kamen sie in den Motorraum der Caddys und konnten die Scheinwerfer ausbauen. Dabei wurden die Autos beschädigt. Der dabei verursachte Sachschaden wird pro Fahrzeug auf ca. 1 000 Euro geschätzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einbrecher in Vereinsgebäude zugange

(SR) Unbekannte hebelten zwischen Freitag, dem 19. Dezember 2014 und Montag, dem 5. Januar 2015 die Tür eines Vereinsgebäudes in der Himmelfahrtsgasse auf und gelangten so ins Innere. Aus den Räumen verschwanden ein schwarz-weißes Mountainbike im Wert von ca. 800 Euro sowie ein Akku-Schrauber von „Makita“ mit zwei Akkus. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Fensterdiebe unterwegs

(SR) Auf einem Firmengelände in der Leipziger Straße waren unbekannte Täter zugange. Die Unbekannten öffneten gewaltsam ein Tor des umzäunten Geländes und stahlen dann von einem Lagerplatz etwa 30 gebrauchte Kunststofffenster der Größen 0,80 Meter x 1 Meter und 1,50 Meter x 1,20 Meter. Der Wert der Beute beträgt rund
2 000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Sonnabend, dem 27. Dezember 2014 und Montag, dem 5. Januar 2015.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat im beschriebenen Zeitraum in der Leipziger Straße verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen? Hinweise werden beim Polizeirevier in Rochlitz, Telefon 03737 789-0, oder durch jede andere Polizeidienststelle entgegengenommen.

Wechselburg – Sachschaden durch Feuerwerkskörper

(SR) Die Briefkastenanlage der Gemeindeverwaltung in der Bahnhofstraße beschädigten unbekannte Täter zwischen dem Silvestertag und Samstag, dem
3. Januar 2014. Wie der Polizei am Montag, dem 5. Januar 2014 angezeigt wurde, verursachte den Schaden offenbar ein Silvesterböller. Der Schaden an der Anlage beläuft sich auf rund 1 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Polizei bittet um Mithilfe nach versuchtem Raub

(TH) Am Samstag, gegen 17.45 Uhr, lief ein 58-jähriger Mann von der Bahnhofbrücke nach rechts in Richtung Schneeberger Straße. Etwa 50 Meter nach der Brücke hörte der sehbehinderte Mann von hinten schnelle Schritte auf sich zukommen. Plötzlich rempelte ihn ein Unbekannter an und versuchte, sein Portemonnaie aus der Hosentasche zu ziehen. Als der 58-Jährige dies verhindern wollte, packte ihn der Unbekannte. Der Mann rief laut um Hilfe. Daraufhin ließ der Täter von ihm ab und flüchtete ohne Geldbörse in unbekannte Richtung. Kurze Zeit später kam dem
58-Jährigen ein Paar zu Hilfe und ermutigte das Opfer, die Polizei zu informieren.
Der Täter war ca. 1,75 m groß und geschätzte 30 Jahre alt. Er sprach gebrochen Deutsch.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizei in Aue unter Telefon 03337 12-0 entgegen

Aue – Einbrecher unterwegs

(TH) Einbrecher waren von Freitagabend, gegen 18 Uhr, bis Montag früh, gegen
5.15 Uhr, in der Gellertstraße unterwegs. Sie brachen ein Fenster eines Kindergartens auf, durchwühlten die Räume und stahlen unter anderem einen Laptop und fünf Fotoapparate. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 3 000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 500 Euro.

Grünhain-Beierfeld – Toyota landete in Bach

(Kg) Die Talstraße aus Richtung Waschleithe in Richtung Grünhain befuhr am Montagmittag, gegen 11.30 Uhr, die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota. In einer Linkskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Bach auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden die Fahrerin und eine weitere Insassin (94) des Pkw schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Talstraße war bis gegen 13.30 Uhr voll gesperrt.

Schwarzenberg – Gasflaschen-Dieb gab Gas

(TH) Am Samstag, gegen 15.55 Uhr, wurde die Polizei zu einem Baumarkt in den Roten Mühlenweg gerufen. Dort waren vier Männer beim Abgeben einer vermutlich gestohlenen Pfand-Gasflasche ertappt worden. Als sie von einer Marktmitarbeiterin daraufhin angesprochen wurden, flüchteten die Männer mit einem weißen Opel Corsa.
Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung sahen Polizisten den Opel, nur mit dem Fahrer besetzt, gegen 16 Uhr in der August-Bebel-Straße. Beim Versuch das Auto zu stoppen, fuhr der Mann in Richtung Innenstadt. Die Beamten folgten dem Auto mit  Blaulicht und Martinshorn durch die Innenstadt. Als der Opel von der Bergstraße nach links in die Schneeberger Straße einbog, mussten zwei Passanten zur Seite springen. Am Galgenberg hielt der Opel an, der Fahrer flüchtete weiter zu Fuß. Der fahrerlose Opel hingegen rollte rückwärts gegen den Funkstreifenwagen. Ein Polizist verfolgte den Opel-Fahrer weiter bis zur B 101/Südanbindung. Dort verlor er den Mann aus den Augen. Ein eingesetzter Fährtensuchhund konnte eine Spur aufnehmen, die sich in der Querstraße verlor.
Der Opel wurde sichergestellt. In ihm lag eine Pfand-Gasflasche. Es stellte sich heraus, dass das Auto nicht zugelassen ist. Die angebrachten Kennzeichen standen zur Fahndung. Die Ermittlungen dauern an.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!