Polizei0629-Jähriger durch Rakete schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   01.01.2015, 00.10 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Neustadt

Kurz nach dem Jahreswechsel wurde ein 29-Jähriger am Elbufer durch eine Rakete schwer verletzt. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls.

Der Mann hielt sich in einer Gruppe von etwa 15 Personen am Elbufer, etwa 25 Meter von der Carolabrücke entfernt in Richtung Filmnächtearal auf. Unvermittelt traf ihn dabei eine Silvesterrakete im Gesicht, wodurch er eine Augenverletzung erlitt. Der Bruder des 29-Jährigen sowie ein unbekannter Mann versorgten den Verletzten und brachten ihn auf die Carolabrücke. Dort übernahm der Rettungsdienst die weitere Behandlung. Der 29-Jährige muss stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Der Ersthelfer hatte zudem noch Freunde des Geschädigten ins Krankenhaus gefahren. Seine Personalien sind jedoch nicht bekannt.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, welche sich zum Jahreswechsel im Bereich der Carolabrücke aufhielten und den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Insbesondere der Ersthelfer wird als Zeuge gesucht. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Diebe auf Wertstoffhof gestellt

Zeit:   01.01.2015, 16.30 Uhr
Ort:    Dresden-Coschütz

Dresdner Polizeibeamte konnten Donnerstagnachmittag zwei mutmaßliche Diebe auf dem Gelände eines Wertstoffhofes an der Pforzheimer Straße stellen.

Die 31-jährige Frau und der 37-jährige Mann hatten sich auf das Gelände des Wertstoffhofes begeben und mehrere Container geöffnet. Aus diesen entnahmen sie einige Elektronikgeräte, darunter einen Flachbildschirm, und stellen sie zum Abtransport bereit. Alarmierte Beamte konnten beide noch vor Ort stellen.

Die 31-Jährige hatte zudem ein Fahrrad bei sich, welches nach Diebstahl in Fahndung stand.

Die Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang prüfen die Beamten, ob die beiden für weitere Diebstähle vom Wertstoffhof verantwortlich sind. (ju)

Handydieb stieß Geschädigten zu Boden – Zeugenaufruf

Zeit:   01.01.2015, gegen 01.00 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Neustadt

In der Silvesternacht befand sich der spätere Geschädigte (19) auf der Carolabrücke. Dabei kam er mit einem unbekannten Mann ins Gespräch. Im Verlauf der Unterhaltung zog der Unbekannte dem 19-Jährigen sein Handy aus der Hosentasche. Als der junge Mann den Unbekannten auf den Diebstahl des Telefons ansprach, stieß dieser ihn zu Boden und flüchtete.

Der 19-Jährige hatte durch den Sturz kurz das Bewusstsein verloren. Offenbar verständigten Passanten den Rettungsdienst. Am Mittag erstatte der junge Mann Anzeige bei der Polizei.

Die Dresdner Polizei bittet Zeugen, welche den Sachverhalt beobachtet haben und Angaben zu dem Täter machen können, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ju)

Geld aus Zigarettenautomat gestohlen

Zeit:   01.01.2015, gegen 13.00 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

Gestern Mittag stahlen zwei Männer den Geldbehälter eines Zigarettenautomaten an der Riesaer Straße.

Ein Anwohner hatte beobachtet, wie sich ein Unbekannter an dem Automaten zu schaffen machte. Anschließend kam ein weiterer Mann hinzu, beide zogen an der Tür und verschwanden in der Folge mit der Münzbox des Automaten. Sie stiegen in einen wartenden Pkw und fuhren davon.

Offenbar wurden auch pyrotechnische Erzeugnisse in einem Spalt des Automaten gezündet. Angaben zur Menge des gestohlenen Bargeldes sowie zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Einbrüche in Wohnungen

Zeit:   31.12.2014, 19.20 Uhr bis 01.01.2015, 08.50 Uhr
Ort:    Dresden-Reick

Unbekannte hebelten die Balkontür einer Erdgeschosswohnung an der Gudehusstraße auf und verschafften sich so Zutritt. Aus dieser stahlen sie anschließen ca. 50 Euro Bargeld, einen Flachbildschirm, einen Computer und weitere elektronische Geräte. Ein Fernseher aus der Wohnung wurde in einem nahen Gebüsch aufgefunden. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Zeit:   31.12.2014, 21.00 Uhr bis 01.01.2015, 05.50 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

An der Louisenstraße waren Einbrecher unter Nutzung eines Zaunes auf einem Balkon im ersten Obergeschoss geklettert und hatten die Balkontür aufgehebelt. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Tablet-PC, zwei Armbanduhren und Bargeld. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 770 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:   01.01.2015, 01.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt, -Friedrichstadt

Am Neujahrstag schlugen Unbekannte auf der Conradstraße eine Seitenscheibe eines Volvos ein und stahlen anschließend einen Laptop aus dem Wagen. Der Schaden wurde insgesamt auf rund 900 Euro beziffert.

An der Wachsbleichstraße hatten Unbekannte eine Seitenscheibe eines Opels eingeschlagen und eine Tasche mit Kleidung, einem Laptop sowie einem Tablet-PC gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 2.100 Euro angegeben.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 1. Januar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 12 Verkehrsunfälle. Personen wurden nicht verletzt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit:   31.12.2014, 18.50 Uhr bis 01.01.2015, 14.00 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Offenbar in der Silvesternacht beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen schwarzen Peugeot 207 auf der Bünaustraße. Der Unbekannte touchierte den Peugeot in Höhe des Bünauplatzes im Vorbeifahren und verursachte dadurch einen Schaden von mehr als 600 Euro. Anschließend verließ er unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Landkreis Meißen

Sachbeschädigung – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:   01.01.2015, 09.15 Uhr
Ort:    Coswig

Gestern Morgen nahmen Beamte des Polizeireviers Meißen einen Mann (37) fest, der mehrere Sachbeschädigungen begangen hatte.

Zunächst trat der 37-Jährige wiederholt gegen einen Kia Sorento sowie einen Opel Zafira an der Dresdner Straße. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.300 Euro. Anschließend begab er sich zum nahegelegenen Polizeistandort Coswig und riss die Säule der Wechselsprechanlage aus der Verankerung. Dadurch verursachte er einen Schaden von weiteren rund 450 Euro. Kurz darauf nahmen ihn Polizeibeamte vorläufig fest. Der 37-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. (ml)

Mehrzweckhalle brannte

Zeit:   01.01.2015, gegen 14.50 Uhr
Ort:    Radebeul

Gestern kam es in einer Mehrzweckhalle am Kreyernweg zu einem Brand. Personen wurden nicht verletzt. Wie es zum Ausbruch des Feuers kam, ist derzeit noch unklar. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 10.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ml)

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Zeit:   31.12.2014, gegen 22.30 Uhr
Ort:    Gröditz

Mittwochabend versuchten Unbekannte in einen Markt an der Hauptstraße einzubrechen. Die Täter machten sich mit einer Eisenstange sowie einem Hammer an der Nottür des Gebäudes zu schaffen, lösten dabei jedoch den Alarm des Marktes aus. Daraufhin ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Zurück blieb ein Schaden von rund 3.000 Euro. (ml)

Wohnungsbrand

Zeit:   01.01.2015, gegen 05.35 Uhr
Ort:    Großenhain

Am Silvestermorgen kam es zu einem Wohnungsbrand an der Thomas-Mann-Straße. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache in einer Maisonettewohnung in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses aus. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Briefästen gesprengt – Zeugen gesucht

Zeit:   31.12.2014 bis 01.12.2015
Ort:    Ebersbach, OT Cunnersdorf/OT Bieberach

In der Silvesternacht sprengten Unbekannte mehrere Briefkästen entlang der Bieberacher Straße sowie der Cunnersdorfer Straße. In den Briefkästen wurden offensichtlich Feuerwerkskörper gezündet. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld gesehen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzrempler – Zeugenaufruf

Zeit.   23.12.2014 bis 30.12.2014
Ort:    Pirna

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte einen BMW der 1er Reihe auf einem Parkplatz an der Straße Am Zwinger. Nach dem offensichtlich verunglückten Parkmanöver, entfernte sich der Verursacher Unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden am BMW beträgt rund 1.200 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (ml)

Audi abgebrannt

Zeit:   01.01.2015, gegen 04.40 Uhr
Ort:    Freital, OT Potschappel

Am Silvestermorgen geriet ein Audi A1 an der Brahmsstraße in Brand. Das Fahrzeug stand unter einem Carport und wurde durch das Feuer komplett zerstört. Das Carport selbst wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Briefkasten gesprengt

Zeit:   31.12.2014 bis 01.01.2015
Ort:    Klingenberg, OT Beerwalde

In der Silvesternacht sprengten Unbekannte einen Briefkasten der Deutschen Post an der Mühlenstraße. Offenbar zündeten die Täter Pyrotechnik in dem Briefkasten, wodurch dieser komplett zerstört wurde.

Zeit:   31.12.2014 bis 01.01.2015
Ort:    Glashütte, OT Oberfrauendorf

Ein ganz ähnlicher Vorfall ereignete sich an der Straße An der Lockwitz. Auch dort zündeten Unbekannte Pyrotechnik in einem Briefkasten, der an einer Haltestelle montiert war. Durch die Wucht der Explosion wurden sowohl der Briefkasten als auch eine Scheibe der Haltestelle zerstört.

Abschließende Schadensangaben liegen in beiden Fälle nicht vor. (ml)

Unfallflucht – Zeugenaufruf

Zeit:   31.12.2014, gegen 21.14 Uhr
Ort:    Stolpen

Am Silvesterabend war ein unbekannter Autofahrer auf der Bahnhofstraße unterwegs und kam in Höhe der Hausnummer 31 von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß der Wagen gegen einen Baum sowie ein Reklameschild. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort und ließ einen Sachschaden von rund 1.000 Euro zurück.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Zwei Verkehrsunfälle

Zeit:    31.12.2014, 22.00 Uhr
Ort:     Stolpen

Der Fahrer (51) eines VW Touran befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Heeselicht. Auf der winterglatten Straße kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab, In der Folge prallte der Wagen gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Zeit:    31.12.2014, gegen 23.15 Uhr
Ort:     Neustadt i. Sa.

Ein weiterer Glätteunfall ereignete sich in der Silvesternacht auf der S 156. Der Fahrer (53) eines Renault war zwischen Ottendorf in Richtung Neustadt unterwegs. In einer Kurve kam der Mann mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.700 Euro. (ml)

 

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!