Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Auto beschädigt

(Ki) Auf schätzungsweise 10.000 Euro beläuft sich der Schaden, den Unbekannte an einem Mitsubishi verursacht haben. Das zwischen dem
30. Dezember 2014 und dem 1. Januar 2015 in der Schönherrstraße abgestellte Auto war zunächst aufgebrochen worden, bevor man dann im Fahrzeuginneren möglicherweise Feuerwerkskörper gezündet hat. Der Pkw wurde innen komplett zerstört. Um auszuschließen, dass sich weitere explosive Stoffe in dem Auto befinden, wurden Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen an den Tatort gerufen. Nach Abschluss dieser Untersuchung wurde der Mitsubishi für die kriminaltechnische Untersuchung sichergestellt. Das kaputte Auto war am Donnerstagnachmittag festgestellt worden. Der Feststeller hatte daraufhin die Polizei informiert.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Einbrecher unterwegs

(TH) Einbrecher waren in der Zeit von Mittwoch, gegen 16 Uhr, bis Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, in der Mozartstraße unterwegs. Sie hebelten ein Fenster eines Einfamilienhauses auf, durchwühlten die Räume und nahmen unter anderem einen DVD-Player und einen Router mit. Zum Diebstahlschaden liegen der Polizei zurzeit keine Informationen vor. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von ca. 500 Euro

Döbeln – Zigarettenautomat aufgebrochen

(TH) In der Unnaer Straße brachen Unbekannte in der Zeit von Donnerstag bis Freitag früh, gegen 3.45 Uhr einen Zigarettenautomaten auf. Die Täter hatten zuvor den fest verankerten Automaten offenbar mit einem Fahrzeug aus der Erde gerissen. Sie entkamen mit Zigaretten und Bargeld in unbekannter Höhe. Der Sachschaden wurde auf ca. 6 000 Euro geschätzt.

Waldheim/OT Meinsberg – Lkw umgekippt

(TH) Am Donnerstag, gegen 22 Uhr, befuhr ein Mercedes-Lastzug (Fahrer: 25) die Ortsumgehung Waldheim aus Richtung Hartha in Richtung Stadtzentrum. Auf der Waldstraße kam er ausgangs einer Rechtskurve, nach der Einmündung Kurt-Schwalbe-Straße, auf vereister Fahrbahn ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Der Lkw-Anhänger schleuderte nach links und kollidierte mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 26) im Gegenverkehr. Ein nachfolgender Mercedes-Lastzug (Fahrer: 25) fuhr in die linke Schutzplanke, um nicht mit dem quer zur Fahrbahn stehenden Anhänger zusammenzustoßen. Der verunglückte Lkw war mit ca. 4,5 Tonnen Zellstofftaschentüchern beladen, wovon ein Teil auf die Fahrbahn fiel. Der Skoda-Fahrer kam leichtverletzt in ein Krankenhaus. Beide Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Die Unfallstelle war für ca. fünf Stunden voll gesperrt. Der insgesamt entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen und der Schutzplanke beläuft sich auf ungefähr 66.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa – Mit Schutzplanke kollidiert

(TH) Ein Pkw Dacia (Fahrerin: 58) befuhr am Donnerstag, gegen 22.10 Uhr, die Chemnitzer Straße (B 173) von Chemnitz in Richtung Niederwiesa. Etwa 100 Meter nach dem Westknoten lief plötzlich ein Tier (möglicherweise ein Dachs oder Waschbär) auf die Fahrbahn. Die 58-Jährige stieg auf die Bremse. Der Dacia kollidierte auf vereister Fahrbahn mit der linken Schutzplanke und kam nach ca. sechs Metern im Straßengraben zum Stehen. Verletzte gab es nicht. Der Sachschaden an Pkw und Schutzplanke beträgt etwa 3 500 Euro. „Der Unfallverursacher“ entkam unerkannt.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Feuer in Abstellraum

(TH) Die Polizei wurde am Donnerstag, gegen 15 Uhr, zu einem Einsatz in die Leipziger Straße gerufen. In der Zeit zwischen 4 Uhr und 10 Uhr kam es aus zurzeit ungeklärter Ursache in einem Abstellraum eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Das Feuer zerstörte eine Waschmaschine, verrußte den Raum stark und erlosch dann offenbar von selbst. Die Feuerwehr war nicht im Einsatz. Verletzte gab es nicht. Es entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Wechselburg – Unerlaubt entfernt/Zeugengesuch

(TH) Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr in der Zeit von Montag, gegen 5 Uhr, bis Donnerstag, gegen 12 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Hartha in Richtung Wechselburg. Etwa 200 Meter nach dem Ortsausgang Hartha kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei Leitpfosten sowie fünf Bäumen. Nachdem das unbekannte Fahrzeug vermutlich mit Hilfe eines Traktors geborgen wurde, verließ es unerlaubt die Unfallstelle. An den Leitpfosten und den Bäumen entstand Sachaschaden von ungefähr 200 Euro.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat den Unfallhergang beobachtet und kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer machen? Wer war bei der Fahrzeugbergung behilflich? Hinweise nimmt die Polizei in Rochlitz unter
Telefon 03737 789-0 entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Raschau-Markersbach/OT Raschau – Gegen Baum geprallt

(He) Am Neujahrstag kam auf der Oberbeckenstraße der 32-jährige Fahrer eines Seat Ibiza gegen 19 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Seat prallte daraufhin gegen einen Baum und fuhr schließlich einen Abhang hinunter. Der
32-Jährige blieb unverletzt. Die Schäden am Auto werden auf rund 4 000 Euro geschätzt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Werkzeug in der Neujahrsnacht gestohlen

(He) In der Neujahrsnacht entwendeten unbekannte Diebe aus einem Mehrfamilienhaus verschiedenes Werkzeug, das vor der Dachgeschosswohnung deponiert war. Der Besitzer bemerkte am Donnerstagmittag, dass ein Akkubohrschrauber (Würth-Master BS 18) im schwarzen Koffer, ein schwarz-roter Industriestaubsauger (Würth-Master) und eine Makita-Stichsäge verschwunden sind. Der Wert der gestohlenen Sachen beträgt rund 800 Euro.

Geyer – Pferd bei Unfall verletzt/Polizei sucht Zeugen

(He) Polizeibeamte waren am Silvesterabend, gegen 20 Uhr, auf der Zwönitzer Straße unterwegs, weil es Hinweise gab, dass dort Pferde auf der Fahrbahn wären. Die Betreuer der Tiere suchten im Wald nach den zwei Vollblutarabern. Auf der Zwönitzer Straße, in Höhe Fernsehturm, fanden die Polizisten einen Außenspiegel und Fahrzeugteile auf der Fahrbahn sowie Spuren, die auf einen Unfall hindeuteten. Die zwei Pferde wurden bei der weiteren Suche auf der Zwönitzer Straße eingefangen. Eines der Tiere hatte eine frische Verletzung am linken Bein, die offensichtlich von einem Unfall herrührte.
Am Neujahrstag meldete der Besitzer eines Pkw Audi einen Wildunfall vom Vorabend. Es besteht der Verdacht, dass er am Unfall beteiligt war. Das Polizeirevier Annaberg sucht Zeugen. Wer hat am Silvesterabend, zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr, auf der Zwönitzer Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem Unfall im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zum Fahrzeug bzw. zum Fahrer geben?

 

 

 

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Unfall in der Neujahrsnacht/Polizei bittet um Hinweise

(He) In der Neujahrsnacht beschädigte ein weißer VW Golf in der Zeit zwischen
4.30 Uhr und 5.45 Uhr in der Äußeren Stollberger Straße einen in Höhe Haus
Nummer 51 abgestellten Renault Megane Scenic. Der Fahrer des VW, der den Pkw nach bisherigen Erkenntnissen unberechtigt benutzte, flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Die Schäden an beiden Autos werden als Totalschäden eingestuft.
Das Polizeirevier Stollberg bittet unter Telefon 037296 90-0 um Mithilfe und sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet oder sonstige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht? Wer kann Hinweise zum unbekannten Fahrer geben?

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!