Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN  für Erzgebirgskreis, Lagen über 1000 Meter / WARNLAGEBERICHT für Sachsen

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN für Erzgebirgskreis, Lagen über 1000 Meter / WARNLAGEBERICHT für Sachsen

DE_teaser_x_x_0a

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN für Erzgebirgskreis, Lagen über 1000 Meter

 gültig von: Donnerstag, 01.01.2015 22:00 Uhr       bis: Freitag, 02.01.2015 12:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Donnerstag, 01.01.2015 21:36 Uhr

 Anfangs herrschen Sturmböen aus Südwest mit 75 bis 100 km/h (20 bis 28 m/s, 40 bis 54 kn, Bft 8 bis 9 auf). In der zweiten Nachthälfte treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 105 und 115 km/h (29 und 32 m/s, 56 und 63 kn, Bft 11) auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

WARNLAGEBERICHT für Sachsen

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienstam Donnerstag, 01.01.2015, 23:08 Uhr

 Streckenweise Glätte. Nachts zunehmender Wind. Am Freitag Regen. Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 02.01.2015, 23:08 Uhr:

Am Freitagmorgen erreicht eine Kaltfront die Region von Nordwesten her, die im Tagesverlauf zügig nach Südosten durchzieht.  In den Gipfellagen herrscht stellenweise noch Nebel. In der zweiten Nachthälfte zum Freitag lebt der Südwestwind auf, dann treten gebietsweise Windböen bis 60 km/h auf. Im Bergland sind stürmische Böen um 70 km/h möglich, auf dem Fichtelberg sind zunehmend schwere Sturmböen bis 100 km/h später teils orkanartige Böen bis 115 km/h möglich. Streckenweise tritt Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif auf. Ab dem späten Vormittag ist in Ostsachsen und im  Bergland bei beginnendem Regen örtlich mit Glatteisbildung zu rechnen.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Dieb verletzt junge Frau schwer

Dieb verletzt junge Frau schwer

Polizei11Görlitz, Girbigsdorfer Straße
31.12.2014, gegen 23:55 Uhr

In der Silvesternacht machte sich ein Dieb auf dem Gelände des Görlitzer Klinikums zu schaffen. Eine Mitarbeiterin ertappte ihn auf frischer Tat und wurde durch den bislang Unbekannten schwer verletzt.
Der Täter verschaffte sich kurz vor Mitternacht Zugang zu einem Nebenraum in einem Verwaltungsgebäude des Krankenhauses und durchsuchte die Räumlichkeiten. Dabei hatte er es offenbar auf Wertgegenstände abgesehen. Eine 39-jährige Mitarbeiterin erwischte den Eindringling, als sie in den Pausenraum kam. Der Mann nahm sich ein Küchenmesser vom Tisch, attackierte die junge Frau damit und verletzte sie schwer. Anschließend flüchtete er mit einer Geldbörse, die später in Tatortnähe aufgefunden wurde. Alarmierte Polizisten suchten mit mehreren Streifenwagenbesatzungen nach dem Flüchtigen. Trotz des Einsatzes eines Fährtenhundes konnte er unerkannt entkommen.
Die Verletzte wird stationär versorgt. Nach dem Täter, der 1,65 Meter bis 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet war, wird weiter gefahndet. Er soll eine schwarze Wollmütze getragen haben. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen und geht ersten Hinweisen nach. (tz)

Quelle: PD Görlitz

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.01.2015

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 01.01.2015

Polizei09Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Telefonzelle beschädigt

Adorf – Am Neujahrsmorgen wurde festgestellt, dass die Telefonzelle am Bahnhof massiv beschädigt wurde. Der genaue Schaden kann noch nicht eingeschätzt werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Telefonzelle gesprengt

Auerbach – In der Silvesternacht sprengten Unbekannte die Telefonzelle am Altmarkt. Die Teile der Telefonzelle flogen in alle Richtungen. Der genaue Schaden wird nachgereicht.

Einbruch in Firmengebäude

Reichenbach – In der Nacht vom Dienstag zu Mittwoch drangen durch Einschlagen einer Fensterscheibe Unbekannte in eine Werkhalle in der Schlachthofstraße ein. An einem VW Transporter Multivan öffneten die Täter gewaltsam die Fahrertür und entwendeten zwei Sitze, einen Tisch und das Navigationsgerät mit Radio im Wert von 3.500 Euro. Der Sachschaden beträgt 150 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Mülsen, OT Neuschönburg – In der Neuschönburger Straße sprengten kurz vor dem Jahreswechsel Unbekannte einen Zigarettenautomaten und entwendeten die darin befindlichen Zigaretten sowie die Geldkassette. Es entstand ein Schaden von 4.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Zigarettenautomat beschädigt

Kirchberg – Unbekannte beschädigten in der Silvesternacht einen Zigarettenautomaten in der Goethestraße. Im Automat befanden sich noch Zigarettenschachteln und Bargeld. Der Schaden wird nachgereicht.

Betrunkene Neujahrsfahrt

Crimmitschau – Kurz nach Mitternacht am Neujahrsmorgen kontrollierten die Beamten in der Zwickauer Straße einen Pkw Seat .Bei dem 42-jährigen Pkw-Fahrer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Er versuchte zu Fuß zu flüchten, konnte jedoch gestellt werden. Gegen die polizeilichen Maßnahmen leistete er Widerstand, indem er um sich schlug. Der Alcomat-Test ergab 1,42 Promille. Er ist nicht im Besitz eines Führerscheines.

Alkoholfahrt endet am Geländer

Crimmitschau – Ein Fahrzeugführer (19) mit einem Atemalkoholwert von 1,6 Promille verursachte drei Stunden nach dem Jahreswechsel einen Verkehrsunfall, indem er gegen ein Geländer fuhr. Der Fahrer stieg aus und riss seine beiden amtlichen Kennzeichen ab. Der junge Mann reagierte auf die nachfolgenden Maßnahmen der Polizei äußerst aggressiv.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 01.01.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 01.01.2014

PKW prallt gegen Hausmauer in Crimmitschau

Mittweida – Mülltonnenunterstand zerstört

(SR) Am Neujahrsmorgen, gegen 2.15 Uhr, waren Feuerwehr und Polizei in der Lauenhainer Straße im Einsatz. Dort brannte ein Mülltonnenunterstand samt Tonnen vollständig nieder. Die Freiwillige Feuerwehr war im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand. Zur Höhe des Sachschadens und zur Brandursache ist noch nichts bekannt.

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Briefkasten beschädigt

(SR) In der Uferstraße wurde in einem Mehrfamilienhaus ein Briefkasten offenbar durch einen Feuerwerkskörper beschädigt. Die unbekannten Täter verursachten Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

 

 

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einbrüche in Einfamilienhäuser/Zeugengesuch

(SR) Unbekannte Täter machten sich im Zeitraum zwischen Montag, dem

  1. Dezember 2014, und Mittwoch, dem 31. Dezember 2014, in einem Einfamilienhaus in der Stauffenbergstraße zu schaffen. Die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster im Erdgeschoss ein und durchsuchten die Räume sowie Schränke.
    In der Goethestraße waren unbekannte Einbrecher zwischen Dienstag, dem
  2. Dezember 2014, und dem Silvestertag zugange. Die Unbekannten hebelten ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und gelangten so ins Innere. Offenbar durchsuchten die Täter auch hier mehrere Zimmer nach Brauchbarem.
    Ein Fährtensuchhund der Polizei konnte am zweiten Tatort eine Spur aufnehmen, die sich allerdings nach einigen Metern wieder verlor.
    Ob etwas gestohlen wurde, ist in beiden Fällen noch nicht bekannt. Zur Höhe der Sachschäden liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor. Ein möglicher Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft.
    Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat in den beschriebenen Zeiträumen im Bereich der Stauffenbergstraße beziehungsweise in der Goethestraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Freiberg unter Telefon 03731 70-100.

Freiberg – Briefkasten zerstört

(SR) An einem Wohngebäude in der Leipziger Straße haben Unbekannte einen Briefkasten zerstört und einen zweiten sowie Teile der Außenbeleuchtung beschädigt. Vermutlich stammen die Schäden von einem gezündeten Feuerwerkskörper. Geschätzt wurde der Sachschaden auf rund 300 Euro.

Freiberg – Pkw nach Unfall in Brand geraten

(Hc) Am 31. Dezember 2014, gegen 18 Uhr, stießen an der Kreuzung Anton-Günther-Strasse/Chemnitzer Strasse ein Polo und ein Fiat zusammen. Die Polo-Fahrerin (67) wollte von der Anton-Günther-Strasse nach links auf die Chemnitzer Strasse abbiegen und stieß dort mit dem in stadtwärtige Richtung fahrenden Fiat Panda (Fahrerin 44) zusammen. Durch den Aufprall geriet der Polo in Brand. Die Fiat-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit 6 000 Euro beziffert.

Chemnitz

OT Morgenleithe – Brand in Mehrfamilienhaus

(SR) Am Mittwoch, gegen 17 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei in die Albert-Köhler-Straße aus. Von hier war ein Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet worden. Die Flammen, die in einer Küche ausgebrochen waren, löschten die Kameraden der Feuerwehr. Der 55-jährige Bewohner war zu der Zeit abwesend. Verletzt wurde niemand. Eine Gefahr für andere Hausbewohner bestand nicht. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Der Bewohner kam vorübergehend bei Bekannten unter. Die Spezialisten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.

OT Helbersdorf – Mit zwei Fahrrädern verschwunden …

(SR) … sind Diebe von der Wenzel-Verner-Straße. Die Unbekannten waren gewaltsam in ein Kellerabteil eingedrungen und hatten daraus zwei Fahrräder entwendet. Bei den gestohlenen Rädern handelt es sich um zwei Mountainbikes im Gesamtwert von etwa

2 000 Euro. Das Fehlen der Räder war am Silvesternachmittag bemerkt worden. Die Diebe müssen nach dem zweiten Weihnachtsfeiertag im Keller gewesen sein, da bis zu diesem Tag noch alles in Ordnung war.

OT Schlosschemnitz – Diebe im Keller zugange

(SR) Vom Dienstag zum Mittwoch machten sich unbekannte Täter im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Richterstraße zu schaffen. Die Unbekannten öffneten gewaltsam mindestens ein Kellerabteil und stahlen daraus unter anderem Elektrowerkzeuge. Mit den Dieben verschwanden dann zwei Bohrmaschinen, ein Hobel und andere Werkzeuge im Gesamtwert von rund 1 000 Euro.

OT Sonnenberg – Ampel beschädigt

(SR) Am Mittwochmittag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einer Ampel an der Kreuzung Zietenstraße/Heinrich-Schütz-Straße angezeigt. Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper ist die Abdeckung des Steuergerätes und das Gerät selbst beschädigt worden. Mittlerweile ist die Ampel wieder funktionstüchtig. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3 000 Euro.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Kleidercontainer in Flammen

(SR) Zum Keilbergring eilten am Mittwochnachmittag Polizei und Feuerwehr. Dort stand gegen 14.15 Uhr ein Kleidercontainer in Flammen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schneeberg waren im Einsatz. Der entstandene Sachschaden beträgt geschätzt ca. 1 000 Euro. Vermutlich geriet der Container durch Feuerwerkskörper in Brand. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung gegen unbekannt.

Schwarzenberg – Diebe auf Firmengelände unterwegs

(SR) In der Karlsbader Straße machten sich Diebe zwischen Montag, dem

  1. Dezember 2014, und dem Silvestertag, gegen Mittag, auf einem Firmengelände zu schaffen. Die Täter brachen ein Gasflaschendepot auf und stahlen eine derzeit unbekannte Anzahl an Gasflaschen. Der geschätzte Schaden beträgt rund 1 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aue – Drahtesel gestohlen

(SR) In der vergangenen Nacht waren unbekannte Täter in einem Wohnhaus in der Straße Bergfreiheit zugange. Die Eindringlinge hebelten die Haustür auf und gelangten so in das Gebäude. Aus dem Keller stahlen sie ein schwarzes Mountainbike „Centurion“. Das 26er Bike mit Alurahmen, Scheibenbremsen und 27-Gang-Schaltung hat einen Wert von ca. 800 Euro. Die Reparatur der Haustür wird voraussichtlich rund 1 000 Euro kosten.

Revierbereich Marienberg

Lauta – Kein guter Start ins neue Jahr

(Hc) Keinen guten Start ins neue Jahr hatte eine 20-jährige Opel-Fahrerin. Sie war am Neujahrstag, 2.25 Uhr, nach einer Silvesterfeier auf der B171 aus Richtung Marienberg in Richtung Kühnhaide unterwegs. Etwa 100 Meter vorm Abzweig Drei-Brüder-Höhe kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Sie wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden von etwa 5 000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

Polizeieinsätze zur Jahreswende 2014/2015 der PD Chemnitz

Polizeieinsätze zur Jahreswende 2014/2015 der PD Chemnitz

Polizei

(SR) Die Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz mussten zu insgesamt fast 400 Einsätzen am Silvestertag und Neujahrstag, bis ca. 7.30 Uhr, ausrücken. Davon standen über 30 der Polizeieinsätze im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum Jahreswechsel.

Die Ordnungshüter rief man vor allem wegen Sachbeschädigungen

Quelle: PD Chemnitz