Polizei

Heizkissen führt zu einem Zimmerbrand

Lichtenberg, Bergweg

30.12.2014, 18:40 Uhr

Polizei und Feuerwehr wurden zu einem Brand nach Lichtenberg auf den Bergweg gerufen. Eine 64-jährige Frau hatte im Haus  Brandgeruch bemerkt und sich auf die Suche nach der Ursache begeben. Dabei stellte sie dichten Qualm im Schlafzimmer fest. Eine Heizdecke war in Betrieb und konnte noch ausgeschalten werden. Dann verständigte sie die Feuerwehr. Diese hatte den Brand der Schlafstube schnell im Griff. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Lichtenberg und Pulsnitz mit sechs Fahrzeugen und 25 Kameraden.

Das Heizkissen und das Bett waren nicht mehr zu retten. Die Wohnung war stark verqualmt und verrußt, ist aber weiter bewohnbar. Ein Schaden am Gebäude  entstand nicht. Vermutlich hatte ein technischer Defekt am Heizkissen diesen Zimmerbrand ausgelöst. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. 

Autobahnpolizeirevier Bautzen 

Bundesautobahn 4, Dresden – Görlitz, Kilometer 62,3,

zwischen den Anschlussstellen Bautzen Ost und Weißenberg, auf Höhe Parkplatz „Löbauer Wasser“

31.12.2014, 03:25 Uhr

Auf der Bundesautobahn 4 kam es in den frühen Morgenstunden des Silvestertages zu einem Verkehrsunfall, bei welchen ein Fahrzeug alleinbeteiligt, verunfallte. der 26-jährige Fahrer eines Seat war von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Aus gegenwärtig unbekannter Ursache, kam er kurz vor dem Parkplatz „Löbauer Wasser“ nach links ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug blieb dann mitten auf der Autobahn stehen. Den eingesetzten Polizisten  gelang es den Seat auf den Standstreifen zu schieben, ehe ihn später ein Abschleppdienst an den Haken nahm. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.500 Euro.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Verkehrsunfall mit verletzter Frau

Kirschau, Bautzener Straße / Callenberger Straße

30.12.2014, 22:35 Uhr

Eine 19-jährige Fahrerin eines Seat befuhr in Kirschau die Bautzener Straße. In Höhe der Callenberger Straße verlor sie aus noch unbekannter Ursache, die Gewalt über das Fahrzeug. Sie stieß mit dem Auto gegen den Stahlträger eines Vordaches der Postfiliale. An diesem Träger war der Postbriefkasten befestigt, welcher durch den Unfall, abfiel. Die Frau wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro.

 Einbruch in einen Keller

Bischofswerda, Am Schillerplatz

30.11.2014, 11:00 Uhr – 30.12.2014, 15:15 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich auf noch unbekannte Art und Weise Zutritt zu einem Keller eines Mehrfamilienhauses. Dort gelagerte Werkzeuge sowie alkoholische Getränke wurden gestohlen. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 300 Euro.

Einbruch in einen Skoda

Radeberg, Mozartstraße

29.12.2014, 23:00 Uhr  – 30.12.2014, 09:00 Uhr

Durch Einschlagen einer Scheibe eines Skoda verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in das Fahrzeug. Eine auf der Rücksitzbank liegende Handtasche war das Ziel der Diebe. Sie nahmen diese mit. Neben persönlichen Dokumenten war in der Tasche auch ein kleiner zweistelliger Bargeldbetrag. Der Sachschaden am Fahrzeug wurde auf ca. 500 Euro und der Diebstahlschaden auf ca. 100 Euro geschätzt.

Auffahrunfall

Pulsnitz, Ziegenbalgplatz

30.12.2014, 10:30 Uhr

Ein 58-jähriger Fahrer eines Opels war in Pulsnitz auf dem Ziegenbalgplatz in Richtung Julius-Kühn-Platz unterwegs. Er hatte die Absicht in die Großröhrsdorfer Straße abzubiegen. Dabei bemerkte er einen Fußgänger und musste verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 34-jährige Fahrer eines Daihatsu erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs  -Fall1-

Lauta, Friedrich-Engels-Straße

30.12.2014, 15:15 Uhr

Ein 50-jähriger Fahrer eines Skoda war in Lauta auf der Friedrich-Engels-Straße unterwegs. Hier führten Polzisten eine Verkehrskontrolle durch. Der Mann konnte keine Fahrerlaubnis vorweisen. Ermittlungen ergaben, dass er bis Februar 2015 ein rechtskräftiges Fahrverbot ausgesprochen bekommen hatte. Nun wird er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs  -Fall2-

Lauta, Ortsteil Laubusch, Hauptstraße

30.12.2014, 02:20 Uhr

Polizisten führten eine Verkehrskontrolle in Laubusch auf der Hauptstraße durch. Hier wurde der 33-jährige Fahrer eines Opels angehalten und kontrolliert. Dabei musste festgestellt werden, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Desweiteren wurde ein Drogentest durchgeführt, welcher positiv verlief. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Nun ermittelt die Polizei gegen den Opelfahrer.

Berauscht und unter Einwirkung von Alkohol unterwegs

Hoyerswerda, Friedrich-Löffler-Straße

30.12.2014, 23:25 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in Hoyerswerda ein 35-jähriger Fahrer eines Opels angehalten und kontrolliert. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest und baten zum Test. Dieser brachte das Ergebnis von 1,10 Promille. Doch damit nicht genug. Ein entsprechender Test auf Drogen verlief ebenfalls positiv. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei hat die notwendigen Ermittlungen aufgenommen.

Auffahrunfall mit hohem Schaden

Lohsa, Ortsteil Groß Särchen, Koblenzer Straße / Hauptstraße

30.12.2014, 17:45 Uhr

Der 59-jährige Fahrer eines Kleintransporters befuhr im Lohsaer Ortsteil Groß Särchen die Koblenzer Straße. Er hatte die Absicht nach rechts auf die Hauptstraße aufzufahren und musste verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 19-jährige Fahrer eines Suzuki erkannte dies zu spät und fuhr auf den Transporter auf. Es wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Berauscht unterwegs

Görlitz, Christoph-Lüdersstraße

31.12.2014, 01.35 Uhr

Ein 27-jähriger Fahrer eines BMW war am Silvestertag gegen 01:35 Uhr in Görlitz auf der Christoph-Lüdersstraße unterwegs. Polizeibeamte führten hier eine Verkehrskontrolle durch. Ein Drogentest verlief bei dem Mann positiv. Die Folge war eine Blutentnahme, desweiteren wird diese Ordnungswidrigkeit nun für Post von der Bußgeldstelle sorgen.

Trunkenheitsfahrt

Görlitz, An der Terrasse

30.12.2014, 19:15 Uhr

Der 64-jährige Fahrer eines Renaults befuhr in Görlitz die Straße An der Terrasse. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein durchgeführter Alkoholtest brachte das Ergebnis von 1,52 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr.

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Am Wiesengrund

01.12.2014 – 30.12.2014

Auf gegenwärtig unbekannter Art und Weise verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Mehrfamilienhaus am Görlitzer Wiesengrund. Aus einem Keller entwendeten sie ein Fahrrad der Marke „Diamant“. Der silber-grüne Drahtesel hat einen Wert von ca. 50 Euro.

Einbruch in einem Schuppen -Moped gestohlen-

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Ebersbach, Bahnhofstraße

29.12.2014, 20:00 Uhr – 30.12.2014, 10:30 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich auf ein Grundstück in der Bahnhofstraße in Ebersbach. Sie öffnen gewaltsam einen Schuppen. Daraus wurde ein Kleinkraftrad S 51 gestohlen. Das grüne Moped ist 34 Jahre alt und hat das Versicherungskennzeichen 887 RAD. Desweiteren fehlen eine orangefarbende Motorkettensäge sowie ein  Kanister mit fünf Liter Benzin. Der Stehlschaden wurde mit ca. 1.300 Euro und der Sachschaden  mit 50 Euro angegeben.

Gegen Baum gefahren und dabei verletzt

Mittelherwigsdorf – Hainewalde

30.12.2014, 23:40 Uhr

Eine 52-jährige Fahrerin eines Hondas befuhr die Ortsverbindungsstraße Mittelherwigsdorf in Richtung Hainewalde. Ausgangs einer Rechtskurve verlor sie aus gegenwärtig noch unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie stieß mit dem Fahrzeug gegen einen Baum. Die Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf  ca. 4.500 Euro.

Kontrolle über das Fahrzeug verloren – Fahrt endet im Straßengraben

Herrnhut – Großhennersdorf

30.12.2014, 23:45 Uhr

Ein 18-jähriger Fahrer eines Hyundai war von Herrnhut in Richtung Großhennersdorf unterwegs. Auf schneeglatter Fahrbahn gerät das Fahrzeug ins Rutschen, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurde der 23-jährige Beifahrer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Einbruch in ein Geschäft

Rietschen, Rothenburger Straße

29.12.2014 – 30.12.2014

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in die Räumlichkeiten einer Firma, indem sie eine Scheibe einschlugen. Sie durchsuchten das Geschäft und entwendeten Lebensmittel im Wert von ca. 20 Euro. Der angerichtete Sachschaden wurde auf ca. 50 Euro geschätzt.

Hase verursacht Verkehrsunfall

Weißkeisel – Rietschen, Bundesstraße 115

30.12.2014, 17:35 Uhr

Eine 39-jährige Fahrerin eines Fords befuhr die Bundesstraße 115, von Weißkeisel in Richtung Rietschen. Kurz nach dem Ortsteil Haide lief ein Hase über die Straße und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Die Frau wurde nicht verletzt. „Meister Lampe“ überlebte den Unfall nicht und verendete an der Unfallstelle.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 31.12.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
BAB 4 1
Polizeirevier Bautzen     122
Polizeirevier Kamenz 7
Polizeirevier Hoyerswerda 2
Polizeirevier Görlitz       51
Polizeirevier Zittau-Oberland122
Polizeirevier Weißwasser 2
gesamt     415

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!