etcEispiraten fertigen Heilbronn mit 8:0 ab

Westsachsen gelingt gegen konsternierte Falken nahezu alles

Die Eispiraten Crimmitschau feierten zum Ausklang des Jahres 2014 ein wahres Eishockeyfest. Im heimschen Sahnpark fertigten die Westsachsen den Tabellenletzten aus Heilbronn klar und deutlich mit 8:0 ab. Torwart Ryan Nie konnte sich über einen Shutout freuen, während sich Alex Hutchings und Marvin Tepper jeweils gleich 2 Mal als Torschützen feiern lassen durften. Ganz besonders freute sich auch Nachwuchs-Verteidiger Kevin Neumüller, der gegen die Falken sein erstes Tor in seiner Profikarriere erzielen konnte.
Die Begegnung wurde vom ersten Bully an von den Westsachsen dominiert. Die Eispiraten zeigten sich schnell und kombinationsfreudig und konnten bereits in der 4. Spielminute in Führung gehen. Alex Hutchings setzte sich nach einem Konter im Zweikampf durch und erzielte das 1:0. Heilbronn schien bis dato gedanklich noch im Mannschaftsbus zu sitzen. Direkt nach der Führung gibt es dann die beste Szene der Gäste zu sehen. Ein Weitschuss der Falken schlägt am linken Pfosten an und springt von dort zurück ins Feld. Wie hungrig die Eispiraten auf Tore waren, zeigt sich dann in der nächsten Überzahlsituation für die Heilbronner. Erik Lampe startet zu einem Konter und macht es seinem Teamkollegen nach. Auch er zieht zum Tor und überwindet den alleingelassenen Schlussmann. Nach dem 2:0 erspielen sich die Eispiraten weitere gute Chancen, wovon Alex Hutchings eine weitere nutzt, um den Vorsprung bis zur Pause auf 3:0 auszubauen.

Im Mitteldrittel wird die Partie körperlich härter. Der Treffer zum 4:0 versetzt die Falken aber in der 25. Spielminute in die nächste Schockstarre. Martin Heinisch fängt erneut einen Fehlpass ab und bedient Marvin Tepper am langen Pfosten. Nur wenig später müssen die Eispiraten dann einen Rückschlag hinnehmen. Stürmer Eric Lampe wird wegen hohem Stock mit Verletzungsfolge mit einer 5+Spieldauerstrafe zum Duschen geschickt. Die lange Überzahl überstehen die Eispiraten mit unerwarteter Leichtigkeit und können die Gäste zu jeder Zeit weit vom eigenen Tor weghalten. Bis zur nächsten Drittelpause verzeichnen die Eispiraten weiter Chancen. Daniel Bucheli und Dominic Walsh werden für ihre aufopferungsvolle Spielweise aber nicht belohnt.

Im Schlussabschnitt fällt Heilbronn dann völlig auseinander. Immer wenn die Falken versuchen sich nochmals gegen die Niederlage zu stemmen, fällt das nächste Gegentor. Beim Treffer zum 5:0 fällt die Freude auf Seiten der Eispiraten dann besonders groß aus. Nachwuchsverteidiger Kevin Neumüller schickt den Puck von halblinks Richtung Tor, wo der Puck irgendwie über die Linie rutscht. Der 20jährige, der in der vergangenen Saison noch in der DNL Mannschaft der Krefeld Pinguine spielte, erzielt sein erstes Profitor und wird von seinen Mitspielern besonders beglückwünscht. Kapitän André Schietzold sicherte seinem jungen Abwehrkollegen den Puck, mit dem er das 5:0 erzielte. Bis zum Ende der Partie fallen dann 3 weitere Treffer für die Eispiraten. Matt MacKay, Daniel Bucheli und nochmals Marvin Tepper erzielen die Tore, die für den klaren und deutlichen 8:0 Heimsieg sorgen.

Ergebnis: 8:0 (3:0,1:0,4:0)

1:0 Alexander Hutchings (André Schietzold, Mike Card) 3:14
2:0 Eric Lampe (Unterzahl-Tor) (Mike Card, Daniel Bucheli) 15:10
3:0 Alexander Hutchings (Nico Oprée, Daniel Bucheli) 17:09
4:0 Marvin Tepper (Martin Heinisch, Eric Lampe) 24:25
5:0 Kevin Neumüller (Marvin Tepper, André Schietzold) 42:58
6:0 Matthew MacKay (Jamie MacQueen, Alexander Hutchings) 50:34
7:0 Daniel Bucheli (Ralf Rinke, Jakub Körner) 55:53
8:0 Marvin Tepper (Martin Heinisch, Kevin Neumüller) 56:35

Zuschauer: 2.817

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!