UnfBAB72_002

Landeshauptstadt Dresden

KTM gestohlen

Zeit: 28.12.2014, 18.00 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte stahlen aus einer Tiefgarage an der Görlitzer Straße eine schwarze KTM Duke 690. Der Zeitwert des vier Jahre alten Motorrades wurde auf rund 7.000 Euro beziffert. (ju)

Einbruch in Geschäft

Zeit: 27.12.2014, 15.00 Uhr bis 28.12.2014, 16.20 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte hebelten die Eingangstür zu einem Geschäft an der Gröbelstraße auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen aus einer Kassette rund 100 Euro Bargeld. Zudem hatten sie einen Sachschaden von rund 500 Euro verursacht. (ju)

Bargeld gestohlen

Zeit: 29.12.2014, 02.50 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

In der vergangenen Nacht brach ein Unbekannter eine Schublade im Barbereich eines Hotels am Postplatz auf. Aus dieser stahl er rund 200 Euro Bargeld. Als ein Hotelmitarbeiter den Mann ansprach, flüchtete der Dieb in Richtung Schweriner Straße. (ju)

Werkzeuge aus Pkw gestohlen

Zeit: 28.12.2014, 16.00 Uhr und 29.12.2014, 08.30 Uhr
Ort: Dresden-Coschütz

In der vergangenen Nacht schlugen Unbekannte eine Scheibe an einem Mercedes ein, der auf der Straße Altcoschütz abgestellt war. Aus dem Wagen stahlen sie anschließend ein Portmonee, mehrere Kisten mit Elektrowerkzeugen sowie einen Koffer mit Kleinwerkzeugen. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 28. Dezember 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 18 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.

Radfahrerin schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit: 21.12.2014, 16.15 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Rosenstraße, bei dem am Sonntag vor Weihnachten eine Radfahrerin (20) schwer verletzt wurde.

Die 20-Jährige war auf dem Fußweg der Rosenstraße aus Richtung Ammonstraße gefahren und hatte den Gleisbereich in Richtung Jagdweg gequert. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Straßenbahn der Linie 7, welche aus Richtung Wiener Platz in Richtung Freiberger Straße fuhr. Die 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Straßenbahnfahrer (45) erlitt einen Schock und musste vor Ort behandelt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten vor dem Zusammenstoß machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)
Landkreis Meißen

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Zeit: 23.12.2014, bis 24.12.2014
Ort: Großenhain

In der Nacht zum Weihnachtstag brachen Unbekannte an zwei Tankstellen in Großenhain Staubsaugerautomaten auf.

An der Riesaer Straße hebelten sie zwei Automaten auf und stahlen aus diesen rund 150 Euro Bargeld. Der Versuch, den Münzautomaten der SB-Waschanlage aufzubrechen, schlug fehl. Der Sachschaden summiert sich auf rund 1.000 Euro.

An der Radeburger Straße gerieten ebenfalls zwei Staubsaugerautomaten ins Visier von Dieben. Sie brachen die Türen auf und stahlen etwa zehn Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (ju)

Fordfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 28.12.2014, 15.25 Uhr
Ort: Ebersbach, OT Kalkreuth

Polizeibeamte stoppten gestern Nachmittag einen Ford in Kalkreuth. Bei der Kontrolle des 67-Jährigen Fahrers bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme, stellten den Führerschein des Mannes sicher und fertigten einen Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Automaten aufgebrochen

Zeit: 27.12.2014, 22.00 Uhr bis 28.12.2014, 12.30 Uhr
Ort: Riesa

In der Nacht zum Sonntag machten sich Unbekannte an den Staubsaugerautomaten einer Tankstelle an der Leipziger Straße zu schaffen. Die Täter brachen die Automaten auf und stahlen aus diesen Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Ein ganz ähnlicher Fall ereignete sich auf dem Gelände einer Tankstelle an der Lommatzscher Straße. Dort brachen Unbekannte vier Staubsauger- sowie einen Waschautomaten auf und stahlen aus den Geräten das Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Lkw rutschte in Graben

Zeit: 29.12.2014, 09.35 Uhr
Ort: Wilsdruff, BAB 4, Erfurt-Dresden

Heute Vormittag erlitt ein 60-jähriger Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 schwere Verletzungen.

Der Mann war mit seinem Sattelzug Mercedes auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Wilsdruff kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und letztlich am Hang zum Stehen. Der 60-Jährige musste durch Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 50.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Bergungsmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Brand in ehemaliger Tischlerei

Zeit: 28.12.2014, gegen 04.50 Uhr
Ort: Rabenau

Sonntagmorgen kam es in einer ehemaligen Tischlerei an der August-Bebel-Straße zu einem Brand. Durch das Feuer wurde die Werkhalle vollständig zerstört. Zudem griffen die Flammen auf ein benachbartes Gebäude über und beschädigten dieses.

Im Rahmen des Feuerwehreinsatzes wurden etwa 50 Anwohner in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Einbruch in Werkstatt

Zeit: 27.12.2014, 22.00 Uhr bis 28.12.2014, 10.50 Uhr
Ort: Wilsdruff

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in eine Werkstatt an der Straße der MTS eingebrochen. Nachdem die Täter die Zugangstür aufgebrochen hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen zwölf Autoräder, eine Musikanlage sowie zwei Werkzeugkästen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 3.300 Euro. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. (ml)

Alkoholfahrer gestoppt

Zeit: 27.12.2014, 22.00 Uhr
Ort: Neustadt i. Sa.

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen Honda auf der Bischofswerdaer Straße. Bei der Kontrolle des Fahrers (58) schlug den Beamten vernehmlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Demnach hatte der Mann 3,1 Promille intus. Der Führerschein des 58-Jährigen wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst.

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!