Polizei Direktion Zwickau: Informationen 28.12.2014

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 28.12.2014

Polizei24Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Kiosk

Plauen –(jk)- In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Döner-Imbiss auf dem Rosa-Luxemburg-Platz ein. Sie öffneten den Hintereingang und entwendeten aus dem Imbiss Lebensmittel im Wert von 40 Euro sowie einen neuen Handykopfhörer für 40 Euro. Der Sachschaden wird auf 60 Euro geschätzt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kabeldiebstahl

Ellefeld –(jk)- Über die Weihnachtsfeiertage drangen unbekannte Täter durch Nachschließen in ein Mehrfamilienhaus am Marktplatz ein und entwendeten aus dem Keller 50 Meter Baustromkabel und 10 Meter Starkstromkabel. Der Diebstahlschaden wird mit 500 Euro angegeben. Sachdienliche Hinweise, die zur Klärung der Straftat beitragen, nimmt das Polizeirevier in Auerbach entgegen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unfallflucht

Zwickau –(jk)- Zu einer Unfallflucht kam es am 25.12.2014, gegen 14:30 Uhr, in der Maxim-Gorki-Straße. Eine 32-Jährige hatte dort ihren Pkw geparkt. Ein Zeuge beobachtete, wie ein anderer Pkw das Fahrzeug der Geschädigten beim Einparken beschädigte. Trotz dass der Zeuge den Verursacher daraufhin ansprach, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Schaden von 500 Euro. Das Polizeirevier Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Pkw Lack zerkratzt

Zwickau –(jk)- Unbekannte Täter haben am Samstagmittag am Pkw einer 28-Jährigen die Motorhaube und die Fahrertür zerkratzt. Der Pkw war auf der Osterweihstraße abgestellt. Der verursachte Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Sachdienstliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 28.12.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 28.12.2014

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Chemnitz

OT Altendorf – Ungebetener „Gast“

(TH) Am Sonnabend, gegen 17 Uhr bemerkte ein Bewohner (50) eines Mehrfamilienhauses in der Michaelstraße einen fremden unbekannten Mann im Keller. Daraufhin lief der Unbekannte zum Fahrstuhl, der 50-Jährige folgte ihm und hielt den Fahrstuhl auf. Er stellte den Mann zu Rede und rief weitere Hausbewohner zu Hilfe. Als vier weiteren Bewohner am Fahrstuhl waren, zog der Unbekannte plötzlich ein Messer drohte in Richtung der Bewohner. Diese wichen zurück. Der unbekannte Mann fuhr mit dem Fahrstuhl ins Erdgeschoss und verließ das Gebäude. Eine durchgeführte Tatortbereichsfahndung blieb ohne Erfolg.

OT Lutherviertel – Keller aufgebrochen

(TH) In der Hans-Sachs-Straße waren Einbrecher in der Zeit von Freitagabend bis Sonnabendvormittag zugange. Nachdem sie die Haustür eines Mehrfamilienhauses aufgehebelt hatten, brachen sie sechs Kellerräume auf. Die unbekannten Täter nahmen unter anderem mehrere Akkuschrauber und Bohrmaschinen sowie ein „Mugen“-Modelauto samt Zubehör mit. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca.
1 800 Euro. Es entstand Sachschaden von etwa 150 Euro.

OT Sonnenberg – Fiat Panda gestohlen

(TH) Am Sonnabend stahlen unbekannte Diebe in der Zeit von 14.30 Uhr bis 20.30 Uhr in der Uhlandstraße einen Fiat Panda. Der dunkelblaue Pkw mit Zwickauer Kennzeichen („Z-…“) hat einen Wert von ca. 6 000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Stadtzentrum/OT Altendorf/OT Markersdorf – Portemonnaies gestohlen

(TH) Am Sonnabendvormittag war eine 65-jährige Frau in einem Markt in der Rudolph-Krahl-Straße einkaufen. Unbekannte Diebe nutzten offenbar einen Moment der Unaufmerksamkeit und entwendeten während des Einkaufs die Geldbörse der
65-Jährigen mit Personaldokumente und etwas Bargeld aus dem Einkaufswagen.
In einem Markt in der Robert-Siewert-Straße nutzten Unbekannte einen „günstigen“ Moment und stahlen einer 58-jährigen Frau das Portemonnaie mit Personaldokumenten, EC-Karte und etwas Bargeld aus ihrer Umhängetasche.
Am Sonnabendnachmittag bemerkte eine 75-jährige Frau an der Kasse eines Marktes in der Bernsdorfer Straße, dass ihr Portemonnaie nicht mehr in ihrer Handtasche war. Während des Einkaufs nutzten auch hier Unbekannte offenbar einen Moment der Unaufmerksamkeit, öffneten die Handtasche unbemerkt und stahlen die Geldbörse mit Personaldokumenten, EC-Karte und etwas Bargeld aus der am Einkaufswagen hängenden Tasche der 75-Jährigen.
Die Polizei rät, Portemonnaies während des Einkaufs stets in Innentaschen der Oberbekleidung und Handtaschen immer geschlossen und eng am Körper zu tragen.

OT Borna-Heinersdorf – Vorfahrt nicht beachtet ?

(Ha) Die 36-jährige Fahrerin eines Pkw VW beabsichtigte am Samstag, gegen
18.45 Uhr, von der Wittgensdorfer Straße nach rechts auf die Leipziger Straße abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Toyota (Fahrerin: 75). Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden von 2 800 Euro.

OT Altendorf – Kontrolle mit Folgen

(Ha) Am Samstagabend, kurz nach 23 Uhr, wurde auf der Kochstraße der 35-jährige Fahrer eines Pkw Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch, der durchgeführte Test ergab einen Wert von 0,9 Promille.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zigaretten gestohlen

(TH) Zigarettendiebe waren in der Zeit von Mittwochmittag bis Sonnabendvormittag in der Dresdner Straße zugange. Sie hebelten eine Fenstervergitterung sowie ein Fenster eines Geschäftes auf. In Inneren brachen die Unbekannten eine Tür auf und entwendeten mehrere hundert Schachteln Zigaretten. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 4 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf ungefähr 2 000 Euro geschätzt.

Döbeln – Mountainbikes gestohlen

(TH) Am Sonnabendnachmittag wurde der Polizei der Diebstahl eines Mountainbikes angezeigt. In der Weststraße hatten Unbekannte in der Zeit vom 19. Dezember 2014 bis zum 27. Dezember 2014, gegen 15 Uhr, zwei Kellertüten aufgehebelt und ein schwarz-gelbes Fahrrad der Marke „Ghost“ im Wert von 600 Euro mitgenommen. Der entstandene Sachschaden ist gering.
Ein anderes Rad hatten Unbekannte in der Rosa-Luxemburg-Straße am Sonnabendmittag gestohlen. Das schwarz-grüne „Cube“-Bike war gegen 9 Uhr an einem Fahrradständer gesichert abgestellt worden. Der Wert dieses Fahrrades beträgt ca. 650 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Sommerräder gestohlen

(TH) Ein Satz Sommerkompletträder stahlen unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch bis Sonnabendmittag in der Himmelfahrtsgasse. Zuvor hatten sie die Schlösser einer Garage aufgebrochen. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 900 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 50 Euro beziffert.

Frauenstein – Einbruch in Wochenendhaus

(TH) Der Einbruch in ein Wochenendhaus in der Straße Ostrandsiedlung wurde der Polizei am Sonnabend, gegen 19 Uhr, angezeigt. Einbrecher hatten die Eingangstür aufgehebelt, die Räume durchwühlt und unter anderem eine Kettensäge, eine Handkreissäge und einen Bohrhammer gestohlen. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro. Die Täter hinterließen Sachschaden von schätzungsweise
800 Euro.

Freiberg – Pkw gegen Grundstücksumfriedung

(Ha) Am Samstag, kurz vor 18.30 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit einem Pkw Toyota die Zuger Straße und kollidierte nach dem Einfahren in die Brander Straße mit einer Grundstücksumfriedung aus Stein. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand, der Sachschaden wurde auf etwa 2 300 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Kellerbrand

(TH) Am Sonnabend, gegen 20.45 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in die Straße Am Damm aus. Aus zurzeit ungeklärter Ursache kam es in einem Keller eines Mehrfamilienhauses zu einem Schwelbrand. Es gab keine offenen Flammen, nur starke Rauchentwicklung. Personen waren nicht gefährdet. Die Feuerwehr belüftete das Haus. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Polizei zurzeit keine Informationen vor. Die Ermittlungen zur Brandursachen laufen.

Revierbereich Rochlitz

Penig/Bundesautobahn 72 – Geschleudert

(Ha) Eine 20-Jährige befuhr am Samstag, gegen 12.20 Uhr, die Bundesautobahn 72 in Richtung Leipzig mit einem Pkw BMW. In Höhe des Kilometers 120,2 geriet sie mit dem Fahrzeug ins Schleudern, kollidierte zunächst mit der Mittelschutzplanke und in der Folge mit einem Pkw VW (Fahrer: 29). Die BMW-Fahrerin verletzte sich hierbei leicht, es entstand ein Sachschaden von zirka 14 500 Euro. Eine zeitweilige Vollsperrung der Richtungsfahrbahn war erforderlich

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Einbruch in Einfamilienhaus

(TH) Während die Bewohner ihr Haus verlassen hatten, machten sich Einbrecher am Sonnabendnachmittag in der Alberodaer Straße zu schaffen. Sie schlugen ein Fenster ein und durchsuchten die Räume. Die Unbekannten nahmen Wein und Süßigkeiten mit. Der entstandene Sachschaden wurde auf ungefähr 200 Euro geschätzt. Der Wert des Diebesgutes ist gering.

Schwarzenberg – Einbruch in Lagerhalle

(TH) Einbrecher machten sich in der Zeit vom 8. Dezember 2014 bis zum
27. Dezember 2014, gegen 14.45 Uhr, in einer Lagerhalle in der Gartenstraße zu schaffen. Sie schlugen ein Fenster ein und entwendeten 20 Baustützen und zwei Fettpressen. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 1 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auch etwa 4 00 Euro.

Bad Schlema – Leicht verletzt …

(Ha) … wurden der 23-jährige Fahrer eines Pkw BMW und dessen 22-jährige Beifahrerin bei einem Verkehrsunfall am Samstag, gegen 19.30 Uhr. Nach dem Abbiegen von der Hauptstraße auf die Markus-Semmler-Straße kam der Fahrzeugführer mit dem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Endstand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 5 000 Euro.

Eibenstock – Unerlaubt entfernt/Zeugengesuch

(Ha) Eine 50-Jährige befuhr am Samstag, gegen 14.15 Uhr, die Neidhardtsthaler Straße aus Richtung Wolfsgrün in Richtung Neidhardtsthal mit einem Pkw Opel. In einer Linkskurve kam ihr nach ihren Angaben ein unbekanntes Fahrzeug in Straßenmitte entgegen. Zur Vermeidung eines Zusammenstoßes wich sie nach rechts aus, kam von der Fahrbahn ab und der Pkw kam im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 5 000 Euro. Das unbekannte Fahrzeug setzte die Fahrt fort und entfernte sich vom Unfallort unerlaubt.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Schneeberg – Mit Pkw kollidiert/Zeugengesuch

(TH) Ein unbekannter Pkw befuhr die Ritterstraße am 23.Dezember 2014, in der Zeit von  9.45 Uhr bis 10.15 Uhr. In Höhe des Hausgrundstücks Nummer 23 kollidierte er mit einem in einer Parktasche parkenden Ford Galaxy und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Der Pkw Ford ist vorn links beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca.
2 000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrzeugführer machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Brennende Gartenlaube

(TH) Am Sonntag, gegen 8.10 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz in die Straße An der Hohle ausrücken. Aus zurzeit ungeklärter Ursache geriet in einer Kleingartenanlage eine Gartenlaube in Brand. Das Feuer konnte gelöscht werden. Personen waren nicht gefährdet. Die Laube ist stark beschädigt. Angaben zum entstandenen Schaden liegen der Polizei zurzeit nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

 

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – VW Golf beschädigt

(TH) In der Lößnitzer Straße beschädigten Unbekannte in der Zeit vom
22. Dezember 2014, gegen 19 Uhr, bis zum 23. Dezember 2014, gegen 6.30 Uhr, einen blauen VW Golf. Die unbekannten Täter zerkratzten den Lack an den Türen auf der Fahrerseite. Der Schaden am Pkw wird auf etwa 2 500 Euro geschätzt.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat die Tat beobachtet und kann Angaben zu dem oder den Tätern machen? Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizei in Stollberg unter
Telefon 037296 90-0 entgegen.

Zwönitz – Fußgängerin übersehen

(Ha) Am Samstag, gegen 9.30 Uhr, beabsichtigte der 75-jährige Fahrer eines Pkw Ford von der Schillerstraße nach links in die Bahnhofstraße bei Lichtzeichen „grün“ abzubiegen. Hierbei beachtete offensichtlich eine 85-jährige Fußgängerin ungenügend und erfasste die Frau, die die Bahnhofstraße an der dortigen Fußgängerfurt bei Lichtzeichen „grün“ für Fußgänger mit ihrem Rollator überquerte. Die Frau stürzte und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 550 Euro.

Zwönitz – Aufgefahren

(Ha) Ein Auffahrunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Niederwönitzer Straße. Der 50-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den vorausfahrenden Pkw Mercedes (Fahrer: 57) auf. Personen wurden nicht verletzt, der Sachschaden wurde auf zirka 1 800 Euro geschätzt.

 Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 28.12.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 28.12.2014

Polizei05

Diebstahl von amtlichen Kennzeichen – Täter gestellt

Löbau, Rumburger Straße

23.12.2014, 16:00 Uhr, bis 27.12.2014, 07:00 Uhr

Auf dem Gelände eines Autohauses wurden von einem gesichert abgestellten Pkw Opel über Weihnachten die amtlichen Kennzeichentafeln entwendet. Der Schaden liegt bei ca. 100 Euro.

Am Samstagabend gegen 19:55 Uhr fiel einer Streife vom Polizeirevier Zittau-Oberland im Bereich Kittlitz-Weißenberg ein roter Pkw Renault Megane mit den gestohlenen Kennzeichentafeln des Opels auf. Der Fahrzeugführer versuchte sich zunächst einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen.

Bei seiner Flucht über die S112 verursachte der Täter zwei Verkehrsunfälle. Schließlich bog das Fahrzeug nach rechts auf die S111 in Richtung Weißenberg ab. Dabei verlor der Fahrer jedoch die Kontrolle über den Renault und fuhr in ein angrenzendes Grundstück. Dort stellten Einsatzkräfte den 41-Jährigen nach einer kurzen Flucht zu Fuß.

Der Täter war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Sein Fahrzeug war nicht versichert und nicht zugelassen.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Keller einer Firma aufgebrochen – Werkzeuge entwendet

Bautzen, Löbauer Straße

19.12.2014, 15.30 Uhr, bis 27.12.2014, 11:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten aus einem Keller eines Betriebes mehrere Elektrowerkzeuge. Darunter eine Motorkettensäge mit Zubehör, eine elektrische Heckenschere und einen Rasenmäher. Der Stehlschaden wurde mit ca. 580 Euro beziffert.

Verkehrsunfall – drei Fahrzeuge – eine verletzte Person

Bautzen, Stieberstraße – Karl-Liebknecht-Straße

27.12.2014, 14:15 Uhr

Auf der Stieberstraße kam es in Höhe der Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Eine 44-jährige Fahrerin eines Pkw Ford Fiesta wollte nach der Kreuzung in ein Grundstück abbiegen. Die zwei dahinter fahrenden Fahrzeuge mussten anhalten. Die 22-jährige Golf-Fahrerin des dritten Pkw konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihr stehenden Pkw Opel Corsa auf. Dadurch wurde der Opel auf den Ford geschoben. Der 29-jährige Opel-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000 Euro.

Wiederholter Garageneinbruch

Kamenz, Jesauer Straße

25.12.2014, 18:00 Uhr, bis 27.12.2014, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen wiederholt in eine gesicherte Garage ein. Während beim ersten Tatgeschehen nichts entwendet wurde, stahlen die Diebe in der Nacht zum Samstag eine Schmutzwasserpumpe und einen 20-Liter Kanister mit Benzin. Der Gesamtdiebstahlschaden beträgt ca. 100 Euro.

Ungebetener Besuch über die Weihnachtstage

Königswartha, Hauptstraße

24.12.2014, 11:00 Uhr, bis 27.12.2014, 11:45 Uhr

Unbekannte Täter brachen über die Feiertage in einen gesicherten Lagercontainer einer Firma ein. Dort einwendeten die Diebe mehrere Reifensätze „Sommerreifen“ mit und ohne Felge. Der Gesamtstehlschaden wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Straßenglätte – Ford fuhr gegen Baum – Fahrerin verletzt

Ortsverbindungstraße zwischen Milstrich und Ossling

27.12.2014, 13:15 Uhr

Ein grauer Pkw Ford Focus kam aufgrund von Straßenglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem Baum. Die 22-jährige Fahrzeugführerin kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 6.000 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Über Weihnachten vier Räder eines VW entwendet

Görlitz, Gewerbering

23.12.2014, 18:00 Uhr, bis 27.12.2014, 09:00 Uhr

Vom Gelände eines Autohauses entwendeten unbekannte Täter vier Kompletträder eines gesichert abgestellten Pkw VW Caddy. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Schuppen aufgebrochen – Elektrowerkzeuge weg

Rothenburg/O.L., Priebuser Straße

26.12.2014, 23:00 Uhr, bis 27.12.2014, 10:30 Uhr

In der Nacht wurden zwei Schuppen aufgebrochen. Aus diesen stahlen die unbekannten Langfinger mehrere Elektrowerkzeuge. Unter anderem nahmen die Diebe einen großen Winkelschleifer, einen Kompressor, einen Balkenmäher mit Schwert, zwei Rasentrimmer, einen Holzspalter, eine Kettensäge, eine Tischkreissäge und ein Schweißgerät sowie verschiedene Kabel mit. Der Stehlschaden wurde mit ca. 2.000 Euro angegeben.

Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen – zwei Verletzte

Zittau, Christian-Keimann-Straße / Friedensstraße

27.12.2014, 17:45 Uhr

Ein blauer Pkw Skoda Octavia befuhr die Christian-Keimann-Straße aus Richtung Kaufland kommend. An der Kreuzung zur Friedensstraße missachtete der 21-jährige Skoda-Fahrer die Vorfahrt des von links kommenden grauen Pkw Opel Zafira. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Opel sich um 360 Grad drehte. Ein Pkw Audi A4 kam zur selben Zeit aus Richtung Ottokarplatz und konnte dem sich drehendem Opel nicht mehr ausweichen. Die 60-jährige Fahrerin und die 21-jährige Beifahrerin des Pkw Opel wurden beim Unfall leicht verletzt. Der Skoda-Fahrer hatte bei einem Test einen Atemalkoholwert von 0,5 Promille und wird sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen. Beim Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12.000 Euro.

Diebstahl eines Cross-Motorrads

Zittau, Löbauer Straße

28.12.2014, 03:45 Uhr

Unbekannte Diebe drangen gewaltsam in das Gebäude eines Autohauses ein und entwendeten ein gesichert abgestelltes Cross Motorrad (Hersteller: Husqvarna) im Wert von ca. 9.500 Euro. Der Sachschaden liegt bei ca. 1.000 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 28.12.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen91
Polizeirevier Görlitz12
Polizeirevier Zittau-Oberland102
Polizeirevier Kamenz31
Polizeirevier Hoyerswerda62
Polizeirevier Weißwasser3
BAB 4
gesamt436

 

 Quelle: PD Görlitz

Chemnitz OT Altendorf – Polizei fahndet nach dreistem falschem Enkel

Chemnitz OT Altendorf – Polizei fahndet nach dreistem falschem Enkel

enkeltrick

(Ki) Nach einem unbekannten Trickdieb fahndet die Polizei mit diesem sogenannten Phantombild.
Am Vormittag des 7. Oktober 2014 klingelte es an der Haustür eines Seniorenpaares (w 73, m 87). In der Annahme, dass es sich um die Post handelt, öffnete der 87-jährige Ehemann die Haustür und begab sich vor die Wohnungstür, wo ein Mann auf ihn zu kam und sich mit dem Familiennamen des Seniors und als dessen Enkel vorstellte. Er benötige, so der Besucher, ein gutes Versteck für mehrere tausend Euro, die er auch vorzeigte. Da der 87-jährige Senior, der aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen sein vermeintliches Enkel nicht erkannte, führte er den Mann in die Wohnung und holte aus einem Schrank eine Geldkassette hervor, die er als Versteck anbot. Dies war dem Enkel jedoch nicht gut genug. In diesem Moment kam die Ehefrau dazu und fragte verwundert, wer der Besucher sei. Als der Unbekannte sich auch der Frau als Enkel vorstellte, schwante dieser nichts Gutes, denn sie schloss aus, dass es sich um ein Familienmitglied handelt. Als die Seniorin den Ausweis des Mannes verlangte, wollte er ihn aus dem Auto holen und verschwand – auf nimmer Wiedersehen. Die Seniorin informierte einen richtigen Verwandten und dieser wiederum die Polizei.
Mit der 73-Jährigen konnten die Ermittler ein sogenanntes Phantombild erstellen, in der Hoffnung, damit dem falschen Enkel auf die Spur zu kommen. Offensichtlich hatte er vorgehabt, die betagten Leute zu bestehlen.
Zu dem Mann gibt es diese Personenbeschreibung:

– 30 bis 40 Jahre alt,
– ca. 1,75 m bis 1,80 m groß und gepflegtes Äußeres,
– brauner Teint,
– sprach deutsch ohne Akzent,
– trug beigefarbene Bundjacke, blaue Jeans, Schiebermütze,
– trat sehr höflich auf.

Wer erkennt eine Person anhand des Bildes und der Beschreibung? Wo ist dieser Mann noch aufgetaucht? Wer hatte mit ihm Kontakt und ist ihm zum Opfer gefallen? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz unter
Telefon 0371 387-495808.

 Quelle: PD Chemnitz

Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.12.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.12.2014

PolizeiLandeshauptstadt Dresden

Einbruch in Lager- und Büroräume

Zeit: 25.12.2014, 11.00 Uhr bis 26.12.2014, 18.00 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Unbekannte Einbrecher begaben sich auf das Gelände einer Transportfirma auf der Scharfenberger Straße und drückten hier ein Rolltor zum Gebäude auf. Sie gelangten dadurch in die Lagerräume und später auch in den Bürokomplex. Nachdem die Unbekannten die Räumlichkeiten durchsucht hatten, entwendeten sie vorgefundenes Bargeld, mehrere mobile Navigations- systeme und einen Laptop. Angaben zum entstandenen Sach- bzw. Diebstahlschaden liegen bislang nicht vor.

Einbruch in Dienstleistungseinrichtung

Zeit: 25.12.2014, 16.00 Uhr bis 26.12.2014, 07.45 Uhr
Ort: Dresden-Mitte

Ein Kosmetikstudio auf der Zirkusstraße war Ziel unbekannter Einbrecher. Sie hebelten zunächst die Zugangstür zum Gebäudekomplex auf und zerschlugen die Scheibe der Eingangstür des Studios. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und vorgefundenes Bargeld in Höhe von ca. 900 Euro entwendet. Angaben zum entstanden Sachschaden liegen nicht vor.

Brand in Geschäftsräumen

Zeit: 26.12.2014, 18.55 Uhr
Ort: Dresden-Laubegast

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zum Brandausbruch im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses auf der Österreicher Straße. In den Räumlichkeiten, welche völlig verrußt wurden, befindet sich eine Schneiderei. Personen wurden nicht verletzt, da sie frühzeitig das Haus verlassen konnten. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

Pkw entwendet I

Zeit: 27.12.2014, 00.15 Uhr bis 27.12.2014, 09.30 Uhr
Ort: Dresden-Neugruna

Unbekannte Autodiebe entwendeten den gesichert abgestellten silberfarbenen Pkw Skoda Fabia. Das 12 Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 3.000 Euro.

Pkw entwendet II

Zeit: 26.12.2014, 13.00 Uhr bis 27.12.2014, 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

In einem 2. Fall entwendeten unbekannte Autodiebe von der Emil-Überall-Straße einen geparkten Pkw Skoda Superb. Das silbergraue 1 ½ Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 30.000 Euro.

Einbruch in Küchenstudio

Zeit: 23.12.2014, 19.00 Uhr bis 27.12.2014, 09.50 Uhr
Ort: Dresden-Altfranken

Unbekannte Diebe brachen über die Feiertage in das Büro eines Küchenstudios auf der Rudolf- Walther- Straße ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten drei Computer, einen Flachbildfernseher sowie Bargeld. Der Diebstahlschaden wurde mit ca. 6.000 Euro beziffert. Der Sachschaden mit ca. 300 Euro.

Räuberische Erpressung

Zeit: 27.12.2014, gegen 17.30 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Ein Jugendlicher (16) befand sich in den Abendstunden auf dem Merianplatz als er zwei Unbekannte hinter sich bemerkte. Die zwei Männer forderten die Herausgabe des Handys, welcher der 16 Jährige nicht nachkam. Daraufhin zog einer der beiden Unbekannten ein Springmesser, hielt es dem Jugendlichen an den Bauch und erneuerte seine Forderung. Aus Angst übergab der 16 Jährige sein Handy (Wert ca. 500) und die Unbekannten flüchteten.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 27.12.2014 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 40 Verkehrsunfälle ohne verletzte
Personen.

Geld aus Opferstock entwendet

Zeit: 24.12.201, 23.30 Uhr bis 25.12.2014, 17.00 Uhr
Ort: Coswig

Ein unbekannter Dieb brach in die Peter-Pauls-Kirche auf der Johann-Sebastian-Bach-Straße ein. Er begab sich zu den Notenschränken und brach diese sowie mehrere Schubladen auf. Die Suche nach Bargeld war erfolglos, sodass er den Opferstock der Kirche ebenfalls aufbrach und daraus das darin befindliche Geld entwendete. Angaben zum entstandenen Gesamtschaden liegen derzeit nicht vor.

Zwei Einbrecher gestellt

Zeit: 27.12.2014, 03.45 Uhr
Ort: Diera-Zehren

Zwei zunächst Unbekannte hatten einen Alarm ausgelöst, als sie in das Hortgebäude der Grundschule eingebrochen waren. Eingesetzte Polizeibeamte konnten die beiden jungen Männer (21/22) in unmittelbarer Nähe feststellen und vorläufig festnehmen. Sie hatten aus den Räumlichkeiten des Schulhortes einen Laptop und Bargeld entwendet. Beide Diebe müssen sich nun für einen Fall des besonders schweren Fall des Diebstahls verantworten.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Firmeneinbruch

Zeit: 23.12.2014, 18.00 Uhr bis 27.12.2013, 08.05 Uhr
Ort: Wilsdruff OT Kesselsdorf

Unbekannte Diebe schnitten den Maschendrahtzaun der Umfriedung der Firma „Max Streichler KG“ auf der Unkersdorfer Straße auf. Vom Firmengelände entwendeten sie sechs Propangasflaschen sowie Kabel einer Elektroschweißanlage. Die Gegenstände wurden durch die Unbekannten in unmittelbarer Nähe an einer Böschung abgelegt. Der bislang bekannte Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Quelle: PD Dresden