Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.12.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.12.2014 (2)

PolizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Garageneinbrecher nach Zeugenhinweis gestellt

Plauen –(jk)- Ein 45-jähriger Tatverdächtiger begab sich mit seinem Fahrrad in einen Garagenkomplex an der Kaiserstraße. Dort versuchte er die Schlösser mehrerer Garagen zu öffnen. Bei einer der Garagen gelang es dem Tatverdächtigen das Schloss aufzuziehen und er durchsuchte die Garage. Dies bemerkte ein Zeuge und informierte die Polizei. Der Täter konnte beim Verlassen der Garage gestellt werden. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Mit Pkw überschlagen

Elsterberg –(jk)- Am Freitagabend befuhr eine 20-Jährige mit ihrem Pkw die B 92 auf der Plauenschen Straße. Nach einer leichten Linkskurve kam sie aus bisher noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Um einen Aufprall an einen Straßenbaum zu verhindern steuerte sie nach links, worauf das Fahrzeug ins Schleudern kam. Sie rutschte in den Seitengraben und überschlug sich. Dabei wurde die Fahrerin so schwer verletzt, dass sie in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Der Sachschaden beträgt 2.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Telefonzelle beschädigt

Lengenfeld –(jk)- Am Freitagabend wurde durch unbekannte Täter die Telefonzelle Am Bahnhof mit einem Böller beschädigt. Es entstand Schaden an der Verglasung in Höhe von 500 Euro. Durch Zeugen konnten zur Tatzeit zwei männliche Personen, welche circa 1,80 m groß und dunkel gekleidet waren, gesehen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/2550 entgegen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unter Einfluss von Alkohol gefahren

Fraureuth –(jk)- Am Freitagmittag fiel einer Streifenwagenbesatzung ein BMW auf, welcher auf der Hauptstraße unterwegs war. Die Beamten entschlossen sich den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Als sie den 41-jährigen Fahrer kontrollierten bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige erstattet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Diebe steigen über Terrassentür ein

Meerane –(jk)- Am Freitagabend drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Terrassentür auf dem Posernweg in das Haus des Geschädigten ein. Die Täter entwendeten 600 Euro Bargeld in Münzen, eine Sammlung Euroerstausgabesätze sowie ein Silberbesteck. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: PD Zwickau

TV Beitrag: Test: VW Passat und Variant – auf dem Weg nach oben

TV Beitrag: Test: VW Passat und Variant – auf dem Weg nach oben

VW Passat und Variant

Mit bis heute über 22 Millionen verkauften Exemplaren ist der Passat für Volkswagen eines der wichtigsten Fahrzeuge. Sein Siegeszug begann 1973, also vor 41 Jahren und Limousine und Kombi wird inzwischen in über 100 Länder abgesetzt. Nun steht die achte Generation am Start. Mit einem völlig neuen Blechkleid, neuen, um bis zu 20 Prozent sparsameren Motoren, mit noch mehr Platz im Innenraum und einer Fülle von innovativen Assistenz- und Infotainment-Systemen. Das Design des neuen Passat verbindet Klarheit mit einem hohen Maß an Kraft. Es ist nicht modisch, sondern zeitgemäß und mit seiner sowohl dynamischen als auch eleganten Form hebt er sich von seinem Vorgänger wohltuend ab.

Quelle: UnitedPictures.TV

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 27.12.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 27.12.2014

Polizei07

Bei Glätte Kontrolle über Mercedes verloren – Kind verletzt

Malschwitz/Ortsteil Doberschütz, Staatsstraße 109

26.12.2014, 15:10 Uhr

Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Mercedes die S 109 aus Richtung Bautzen in Richtung Malschwitz. Zu diesem Zeitpunkt schneite es und die

Fahrbahnoberfläche war stellenweise bereits gefährlich glatt. Der Mercedes-Fahrer entschloss sich dennoch, einen vor ihm fahrenden Suzuki zu überholen, dessen 56-jähriger Fahrer ebenfalls in Richtung Malschwitz unterwegs war. Während des Überholvorganges brach das Heck des Mercedes aus und berührte den Suzuki. Der 36-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei verletzten sich der Fahrer und dessen 35-jährige Beifahrerin leicht. Das auf der Rückbank befindliche 5-jährige Kind hatte leider weniger Glück und erlitt schwere Verletzungen. Auch der Suzuki kam nach rechts von der Fahrbahn ab, der Fahrer blieb aber unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 10.500 Euro.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Unfälle mit mehreren Verletzten durch einsetzenden Schneefall

Kamenz, Macherstraße

26.12.2014, 11:25 Uhr

Innerhalb der ersten zwölf Stunden nach Einsetzen des Schneefalles kam es im Revierbereich Kamenz zu acht Verkehrsunfällen mit drei verletzten Personen. Unter Anderem war gegen Mittag eine 44-Jährige mit ihrem Ford auf der S 95 aus Richtung Zschornau in Richtung Kamenz unterwegs. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und auf einem angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Dabei verletzte sich die Fahrerin leicht. Die ebenfalls im Suzuki befindlichen 11- und 17-jährigen Insassen blieben glücklicherweise ohne Blessuren. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

LKW ungebremst auf Multicar aufgefahren – eine Verletzte

Hoyerswerda, Industriegelände Straße B

27.12.2014, 06:07 Uhr

Am Samstagmorgen war ein 48-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Mercedes auf der Straße B im Industriegelände unterwegs. Aus bislang nicht geklärter Ursache übersah er dabei einen am Straßenrand stehenden Multicar und fuhr ungebremst auf. Die 54-jährige Fahrerin des Klein-LKW wurde dabei verletzt und zur weiteren Behandlung in das Klinikum Hoyerswerda gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Schwarzer Ford Mondeo gestohlen

Görlitz, Sonnenstraße

26.12.2014, 11:16 Uhr

Der Besitzer meldete am Freitagmittag dem Polizeirevier Görlitz, dass sein Mondeo, amtliches Kennzeichen GR-CD 787, gestohlen wurde. Er hatte den Ford am Vorabend auf dem Parkplatz abgestellt. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit 12.000 Euro angegeben. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Ford wird international gefahndet.

Ein Golf IV Variant aufgebrochen, ein weiterer gestohlen

Oderwitz, Ortsteil Oberoderwitz, Hauptstraße

26.12.2014, 19:15 Uhr

Bislang unbekannte Täter brachen in einen VW Golf IV Variant ein und versuchten, das Fahrzeug zu stehlen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Ein weiterer VW Golf IV Variant, amtliches Kennzeichen ZI-AA 971, war das Ziel von Autodieben am Freitagabend in Löbau. Gegen 23.40 Uhr bemerkte der Besitzer das Fehlen seines zehn Jage alten Fahrzeuges. Er hatte es erst fünf Stunden vorher auf dem Birkenweg abgestellt. Der Wert wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt.

Unbeobachtetes Feuer im Ofen verursacht Brand

Reichwalde, Jahnstraße

26.12.2014, 16:20 Uhr

Glutreste eines unbeaufsichtigten Ofens reichten aus, um die Wand eines Nebengebäudes in Brand zu setzten. Die eiligst hinzu gerufene Feuerwehr konnte die Flammen recht schnell löschen. Am Schuppen entstand leichter Schaden in Höhe von 500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 27.12.2014, 08:33 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen63
Polizeirevier Görlitz141
Polizeirevier Zittau-Oberland131
Polizeirevier Kamenz82
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser11
BAB 43
gesamt488

 

 Quelle: PD Görlitz

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 27.12.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.12.2014

Polizei

Verkehrsunfallgeschehen

 

Am  26. Dezember  2014 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 27  Verkehrsunfälle, 3  Personen wurden hierbei verletzt.

 

Chemnitz

OT Borna-Heinersdorf / OT Furth

Weil Mülltonen in Flammen standen, waren in der vergangenen Nacht Feuerwehr und Polizei in Chemnitz im Einsatz. Kurz vor Mitternacht brannten auf der Sandstraße zwei Müllbehälter. Durch das Feuer wurde die Fassade des benachbarten Gebäudes beschädigt, Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2 000 Euro geschätzt. Durch die Polizei konnten zwei 17-jährige aus Chemnitz als Brandverursacher ermittelt werden. Wie sich herausstellte, hatten diese zuvor bereits im Bereich Glücksberg mehrere Weihnachtslichterketten von Bäumen und einem Carport gerissen sowie einen „Herrnhuter Stern“ zerstört. Gleichfalls beschädigten sie auf der Blankenburgstraße die Plane eines Lkw-Anhängers und hatten eine Mülltonne angezündet. Auch hier wird der verursachte Sachschaden  insgesamt auf mehrere tausend Euro geschätzt.

OT Gablenz

Leergut im Wert von etwa 20 Euro erbeuteten Diebe, die im Zeitraum vom 24.12.2014 bis 27.12.2014 die Umzäunung des Leergutlagers eines Einkaufmarktes auf der Reineckerstraße aufschnitten. Der hierdurch eingetretene Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben.

 

Landkreis Mittelsachsen

Polizeirevier Freiberg

Oberbobritzsch – Von der Straße gerutscht

(Hc) Ein Pkw Peugeot (Fahrerin 46)  ist am Freitag, 8.30 Uhr, auf der Frauensteiner Straße in Richtung Niederbobritzsch fahrend von der Fahrbahn abgekommen.  Sie musste an einer Engstelle in Höhe Hausgrundstück 3 bremsen und kam auf der überfrorenen Fahrbahn ins Schleudern. Dabei kollidierte das Fahrzeug zunächst links mit einer Hausmauer und anschließend  rechts mit einem Zaun. Der 14-jährige Beifahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von 2 100 Euro.

Polizeirevier Döbeln

Leisnig – Leergut entwendet

Derzeit noch unbekannte Diebe brachen im Zeitraum vom 24.12.2014 bis 27.12.2014 die Tür einer Leergutaufbewahrungsbox  eines Marktes auf der Straße An der Muldenwiese auf und stahlen daraus mehrere Säcke mit Pfandflaschen aus Plastik. Der Pfandwert der entwendeten Flaschen wird mit etwa 800 Euro angegeben. Zusätzlich entstand an der Box ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Annaberg-Buchholz

Thermalbad-Wiesenbad – Wohnungsbrand

In der Nacht von Freitag auf Samstag rückten kurz vor 24.00 Uhr Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Siedlung des Friedens aus. Die Mieter der betroffenen Wohnung hatten das Feuer im Kinderzimmer selbst bemerkt, die Feuerwehr verständigt und dann versucht den Brand zu löschen. Beide Bewohner (männlich, 59 Jahre, und männlich,  22 Jahre) mussten wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung ambulant behandelt werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Brandwohnung ist gegenwärtig nicht mehr bewohnbar,  Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Untersuchungen zur Erforschung der Brandursache aufgenommen, ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei kommt am heutigen Tag zum Einsatz.

 

 

 

Polizeirevier Aue

Markersbach – Geschwindigkeit der winterlichen Fahrbahn nicht angepasst

(Hc) Die B101 von Raschau in Richtung Markersbach musste am 26.12.2014, gegen 11.05 Uhr, kurzzeitig gesperrt werden. Da Geschwindigkeit und Fahrbahnverhältnisse nicht zusammen gepasst hatten, war eine 19-jährige mit ihrem Skoda Fabia nach einer Brücke kurz vor der Einmündung Gartenstraße auf die Gegenfahrbahn geraten. Es kam zunächst zur Kollision mit der Leitplanke und in der weiteren Folge zum Zusammenstoß mit  einem aus Richtung Schwarzenberg kommenden VW T5 (Fahrer 44). Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden wurde mit 23.000 Euro angegeben.

 

Polizeirevier Marienberg

Amtsberg – winterliche Fahrbahnverhältnisse

(Hc) Am Freitag, gegen 15.25 Uhr, befuhr ein 22-jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi die  Bundesstraße 174 aus Richtung Zschopau in Richtung Chemnitz. Zirka 700 Meter nach dem Abzweig Amtsberg kam er in einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn  ins Schleudern und stieß in der weiteren Folge gegen die Leitplanke. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von 3 500 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Eispiraten gewinnen beim Tabellenführer

Eispiraten gewinnen beim Tabellenführer

etcWestsachsen sorgen für die 3. Niederlage von Bietigheim in Folge

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihren nächsten Auswärtssieg erkämpft. Die Westsachsen gingen bei den Bietigheim Steelers mit 3:5 als Sieger vom Eis. Dabei holten die Crimmitschauer zunächst 2 Mal einen Rückstand auf, bevor sie erstmals die Führung übernahmen und sie letztlich bis zum Schluss nicht mehr abgaben.

Die Partie begann mit einem druckvollen Auftakt der Eispiraten. Bereits in der 3. Spielminute hat Marvin Tepper die Chance zum Führungstor. Der Angreifer kann einen Abpraller am langen Pfosten aber nicht kontrollieren und lässt die gute Chance aus. Bietigheim in der Offensive zunächst nur mit wenigen gefährlichen Szenen. In der 12. Minute erzielen die Steelers dennoch die Führung. Ein schneller Konter wird durch einen satten Schlagschuss vollendet. Der Puck geht durch die Ausrüstung von Eispiraten Keeper Ryan Nie über die Linie. Trotz des Rückstandes behielten die Westsachsen aber ihr Konzept bei und versuchten früh den Spielaufbau zu stören. In der 17. Minute führt dies zum Erfolg. Matt MacKay setzt gut nach und erkämpft sich im gegnerischen Drittel den Puck. Sein Pass über 3 Meter findet Jamie MacQueen der mit seinem Schlagschuss ins lange Eck erfolgreich ist. Mit dem Spielstand von 1:1 verabschiedeten sich beide Teams dann in die Pause.

Im Mitteldrittel geht Bietigheim sofort wieder in Führung. Erneut können die Eispiraten aber kontern. Marvin Tepper zirkelt den Puck in der 29. Minute aus spitzem Winkel ebenfalls in die Maschen. Das 2:2 gab den Crimmitschauern weiteren Auftrieb. Ein schöner Pass an die blaue Linie findet wenig später Martin Heinisch. Der Stürmer steht allein auf weiter Flur und kann mit seinem strammen Schlagschuss den Bietigheimer Keeper erneut überwinden. Mit der Führung im Rücken dominieren die Gäste weiter die Begegnung. Jakub Langhammer hat vor der nächsten Pause eine weitere hochkarätige Chance den Vorsprung noch zu erhöhen. Er lässt direkt vor dem Torwart aber aus.

Im Schlussabschnitt versuchen die Hausherren den Druck nochmals zu erhöhen. Den nächsten Treffer können aber die Eispiraten bejubeln. In Überzahl staubt Matt MacKay nach einem Schuss den Puck ab und legt ihn um den Torwart herum in das Bietigheimer Tor. Nach dem 2:4 steigt der Druck auf die Eispiraten-Defensive. Diese verhindert mit vereinten Kräften aber den frühen Anschlusstreffer. Dieser fällt erst in der 56. Minute. In Überzahl trifft Bietigheim und macht die Partie damit nochmals spannend. 1:10 Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit nehmen die Steelers ihren Keeper vom Eis. Marvin Tepper sprintet nach dem nächsten Bully einem Chippass hinterher und kann das Spielgerät im Anschluss ins leere Gehäuse zum 3:5 Endstand einschieben.

Ergebnis: 3:5 (1:1,1:2,1:2)

1:0 David Wrigley (Matt McKnight, Marcus Sommerfeld) 11:12
1:1 Jamie MacQueen (Matthew MacKay, Alexander Hutchings) 16:13
2:1 David Wrigley (Matt McKnight, Marcus Sommerfeld) 21:26
2:2 Marvin Tepper (Jakub Langhammer, Florian Kirschbauer) 28:11
2:3 Martin Heinisch (Dominic Walsh) 31:56
2:4 Matthew MacKay (Überzahl-Tor) (Jamie MacQueen, Martin Heinisch) 44:56
3:4 Archie Skalbeck (Überzahl-Tor) (David Wrigley, Matt McKnight) 55:03
3:5 Marvin Tepper (Empty Net) (Martin Heinisch) 58:58

Zuschauer: 3.196

Quelle: PD Zwickau