Feuerwehr05

Görlitz, Ortsteil Rauschwalde, Kopernikusstraße

26.12.2014, 00:35 Uhr

Im Görlitzer Ortsteil Rauschwalde kam es kurz nach Mitternacht zum Ausbruch eines Brandes, auf der Kopernikusstraße. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei eilten unverzüglich dahin. Einige Personen hatten bereits das Haus verlassen, weitere zehn mussten durch die Einsatzkräfte evakuiert werden. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff, welcher im Kellerbereich, aus gegenwärtig ungeklärter Ursache, ausgebrochen war. Sieben Personen mussten, mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Im Einzelnen handelt es sich um fünf männliche Personen im Alter von 13,  28, 30, 35 und 62 Jahren. Auch zwei Frauen im Alter von 27 und 41 Jahren mussten sich ärztlich versorgen lassen. Der Hausflur wurde durch das Brandgeschehen stark verrußt. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen gegenwärtig nicht vor.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Görlitz sowie die freiwilligen Feuerwehren von Görlitz Stadtmitte, Weinhübel und Kunnerwitz mit sieben Fahrzeugen und 26 Kameraden. Sobald es möglich ist, wird ein Brandursachenermittler seine Arbeit aufnehmen. Die Wohnungen des Hauses sind weiterhin bewohnbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der  Brandstiftung aufgenommen. Hierzu werden Zeugen gesucht, welche Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des betroffenen Hauses, unmittelbar vor Ausbruch des Brandes oder während der Löschmaßnahmen, gesehen haben.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Görlitz, Gobbinstraße 5-6, telefonisch unter 03581-650524, oder jede andere Polizeidienststelle.

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!