DE_teaser_x_x_0WARNLAGEBERICHT für Sachsen

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienstam Mittwoch, 24.12.2014, 10:30 Uhr

 Windböen in freien Lagen und im Bergland stürmische Böen, auf dem Fichtelberg schwere Sturmböen. Nachts und am Donnerstag im Bergland Glätte durch  Neuschnee.

 Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 25.12.2014, 10:30 Uhr:

 Zwischen hohem Luftdruck über Süd- und tiefem Luftdruck über Nordeuropa gelangen mit einer kräftigen westlichen Strömung zunächst noch sehr milde Luftmassen nach Sachsen. Zum Abend überquert eine Kaltfront das Vorhersagegebiet und leitet einen deutlich kälteren Witterungsabschnitt ein.Heute legt der Wind im Laufe des Tages wieder deutlich zu, so dass im Tiefland häufig Windböen mit Windgeschwindigkeiten bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest bis West auftreten. In freien Lagen sowie allgemein im Bergland muss mit stürmischen Böen (bis 75 km/h, Bft 8) gerechnet werden. In höheren Erzgebirgslagen sind zudem Sturmböen um 85 km/h (Bft 9) möglich, auf dem Fichtelberg auch einzelne orkanartige Böen um  110 km/h (Bft 11).

In der Nacht auf Donnerstag lässt der Wind von Norden her deutlich nach. Demzufolge sind nur noch anfangs im Tiefland Windböen bis 60 km/h und im Bergland starke bis stürmische Böen bis 85 km/h möglich, während für die zweite Nachthälfte voraussichtlich keine Windwarnungen mehr erforderlich werden. Stattdessen ist in den Höhenlagen der Mittelgebirge oberhalb 500 bis 600 m mit Glätte durch etwas Neuschnee oder überfrierende Nässe zu rechnen. In den Kammlagen des Erzgebirges werden die Sichtweiten zum Teil unter 150 m liegen.

Am Donnerstag muss vor allem am Nachmittag mit einzelnen Schauern gerechnet werden, die im Tiefland zum Teil als Schneeregen, in den Mittelgebirgen oberhalb von 400 bis 600 m als Schnee fallen. Verbreitet wird sich Glätte bilden. In den Kammlagen des Erzgebirges ist außerdem mit Sichtweiten unter 150 m durch aufliegende Wolken zu rechnen. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen. Vor allem in Schauernähe sind starke, teils auch stürmische Böen mit 60 bis 80 km/h (Bft 7 bis 8) möglich, auf dem Fichtelberg Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

 Quelle: Deutscher Wetterdienst

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!