Polizei

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunfall im Baustellenbereich

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla

17.12.2014, 14:20 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla zu einem Auffahrunfall mit drei Lastkraftwagen. Der 38-jährige Fahrer eines Sattelzuges Volvo übersah offenbar, dass die Fahrzeuge vor ihm bremsten. Es kam zum Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Brummi. Der 37-Jährige Lenker des MAN konnte offenbar einen Zusammenstoß mit dem ebenfalls vor ihm fahrenden Scania (Fahrer 53) nicht mehr verhindern. Zum Glück erlitt der Tank des Gefahrguttransports keinen Schaden. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden belief sich auf etwa 32.000 Euro. Die Polizei sicherte, zum Schutz der Verunfallten und des nachfolgendem Verkehrs, das Stauende ab. (ke)

Am Mittwoch kontrollierten Streifen des Autobahnpolizeireviers drei Lkws mit defekten Bremsen.

BAB 4, Dresden – Görlitz, Parkplatz Wacheberg

17.12.2014, 09:05 Uhr

Für einen 59-jährigen Sattelzugführer endete Mittwochfrüh die Fahrt auf dem Parkplatz Wacheberg. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stoppte die Fahrt des Mannes, der auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs war. Die Beamten unterzogen den Mann und dessen Fahrzeug einer Kontrolle und entdeckten einen Defekt an den Bremsen des Brummis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Sicherheitsleistung hinterlegt.

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Wiesaer Forst

17.12.2014, 12:05 Uhr

Die Polizei untersagte auch einem 40-Jährigen auf dem Parkplatz Wiesaer Forst die Weiterfahrt. Eine Streife der Autobahnpolizei kontrollierte seinen DAF auf der BAB 4 in Richtung Dresden. Den Beamten fiel auf, dass die Bremsanlagen nicht funktionierten. Die Polizisten stellten bei genauerem Hinsehen fest, dass eine Bremsscheibe komplett fehlte und weitere stark abgenutzt waren. Ein Gutachter stufte das Gespann als verkehrsunsicher ein. (ke)

BAB 4, Görlitz – Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Bautzen-West

17.12.2014, 12:45 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollierte schließlich am Mittwochmittag einen Sattelzug im Bereich der Anschlussstelle Bautzen-West. Die Überprüfung ergab, dass die Bremsen des Gespanns nicht mehr funktionierten. Nach Vorstellung bei einem Gutachter stufte dieser den Sattelzug des 57-Jährigen als verkehrsunsicher ein und untersagte die Weiterfahrt. Fahrer und Halter sehen nun entsprechenden Bußgeldanzeigen entgegen. (ke)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Mit List und Tücke einen Betrüger überführt

Großharthau, OT Bühlau, Hauptstraße

17.12.2014, 14:47 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Mittwochnachmittag in Bühlau einen Betrüger dingfest gemacht. Für den 25-Jährigen aus Leipzig klickten in einem Paketshop an der Hauptstraße die Handschellen. Der Mann hatte offenbar wiederholt auf Namen und Rechnung eines 45-Jährigen Waren bei verschiedenen Online-Versandhändlern bestellt.

Der entscheidende Hinweis kam von dem Geschädigten selbst. Der Mann aus dem Raum Machern informierte die Polizei am Vormittag, dass offenbar ein Paket mit Waren zu dem betreffenden Paketshop unterwegs sei, welches widerrechtlich in seinem Namen bestellt wurde. Der Täter nutzte dafür augenscheinlich Ausweisdokumente und Geldkarten, welche dem 45-Jährigen in der Vergangenheit entwendet wurden.

Die Polizei setzte sich mit dem Inhaber des Paketshops in Verbindung und vereinbarte, dass dieser sich meldet, wenn jemand die Warensendung abholen möchte.

Am Nachmittag war es dann soweit. Ein junger Mann wies sich mit dem Personalausweis des 45-Jährigen aus und wollte das Paket in Empfang nehmen. Der Inhaber des Paketshop schaltete blitzschnell und informierte die Polizei. Eine Streife eilte nach Bühlau und nahm den überraschten 25-Jährigen vorläufig fest. Bei der Durchsuchung seiner Kleidung entdeckten die Beamten auch eine geringe Menge Crystal.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Polizei bedankt sich bei dem Hinweisgeber, der so maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat. Ob der vorläufig Festgenommene noch mehr auf dem Kerbholz hat, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. (tk)

Einbruch und Sachbeschädigung

Doberschau-Gaußig, OT Gnaschwitz, Hauptstraße

17.12.2014 – 18.12.2014, gegen 08:20 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei über einen Einbruch in die Räumlichkeiten einer Agrargesellschaft in Niedergurig informiert. Dabei drangen Unbekannte in die Büroräume des Betriebs ein und durchsuchten diese. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Es entstand aber Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.

Doberschau-Gaußig, OT Gnaschwitz, Hauptstraße

17.12.2014, 10:50 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochvormittag  wurde die Polizei darüber informiert, dass sich Unbekannte in den vergangenen Tagen an einem VW Golf in Gnaschwitz zu schaffen gemacht haben. Das Auto war auf einem Parkplatz an der Hauptstraße abgestellt.  Die Übeltäter hatten an dem sechs Jahre alten Fahrzeug drei Reifen zerstochen. Der entstandene Schaden wird mit zirka 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ke)

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

B 6, Plotzen – Eisenrode, Abzweig Lehn/Breitendorf

18.12.2014, 06:40 Uhr

Am Donnerstagmorgen bremste ein 26-jähriger Fahrer eines Fiat Punto auf der B 6 in Richtung Eisenrode und wollte links in Richtung Lehn abbiegen. Eine 49-Jährige fuhr mit einem Ford Fiesta hinter dem Fiat. Offenbar sah sie den dort bremsenden 26-Jährigen zu spät und fuhr auf das Heck des Fiats. Die Lenker beider Autos wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Schaden von etwa 6.000 Euro. (ke)

Unfall mit Personenschaden

Malschwitz, OT Niedergurig, Muskauer Straße

18.12.2014, gegen 08:50 Uhr

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 26-Jähriger in Niedergurig mit einem Tiefkühlkleintransporter die Straße Am Staudamm und wollte rechts in die Muskauer Straße in Richtung Bautzen einbiegen. Ein 70-Jähriger war mit einer 27-Jährigen Beifahrerin und ihrer dreijährigen Tochter in einem Suzuki Swift auf der B 156 in Richtung Bautzen unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge der Kleinwagen im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam. Der Fahrer des Suzuki sowie die Dreijährige wurden leicht verletzt. Die Mutter des Mädchens kam mit schweren Verletzungen in ein Klinikum. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Die B 156 war für 20 Minuten voll gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ke)

Zeugenaufruf

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bezug: Medieninformation der PD Görlitz vom 17. Dezember 2014

Bautzen, Kreuzung Paul-Neck-Straße und Stieberstraße

16.12.2014, 17:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am 16. Dezember 2014 in Bautzen ereignete. Am Dienstagnachmittag befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW die Paul-Neck-Straße in. Sie hatte die Absicht, nach rechts in die Stieberstraße einzubiegen. Dabei stieß sie mit einer von links kommenden Radfahrerin zusammen. Die 39-Jährige verletzte sich schwer und kam in ein Klinikum. Wer Hinweise zum Unfallhergang machen oder sagen kann, ob die Radfahrerin mit eingeschaltetem Licht unterwegs war, wird gebeten sich beim Polizeirevier Bautzen telefonisch unter 03591 356-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ke)

Unfall mit Radfahrer

Radeberg, Pulsnitzer Straße/Friedrichstaler Weg

17.12.2014, 16:50 Uhr

Ein 19-jähriger Radfahrer befuhr am Mittwochnachmittag in Radeberg die Pulsnitzer Straße in Richtung Großröhrsdorf. Er hatte die Absicht nach links in den Friedrichstaler Weg abzubiegen. Plötzlich fuhr ein Renault seitlich neben dem Radler. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zum seitlichen Zusammentreffen der beiden. Der junge Mann verletzte sich leicht. Sachschaden entstand nicht. Der Autofahrer verließ unerkannt den Unfallort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ke)

Sachbeschädigung durch einen Feuerwerkskörper

Radeberg, Markt

16.12.2014 – 17.12.2014, 12:24 Uhr polizeilich bekannt

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch mit einem Feuerwerkskörper  eine Eingangstür am Markt in Radeberg zerstört. Am Einlass eines Geschäfts einer 42-Jährigen entstand ein Loch mit etwa 50 cm Durchmesser. Der Schaden konnte nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt in diesem Sachverhalt. (ke)

Fahrrad an Schwimmhalle geklaut

Kamenz, Friedensstraße

17.12.2014, 13:20 Uhr – 13:40 Uhr

Am frühen Mittwochnachmittag kam es in Kamenz innerhalb von 20 Minuten zum Diebstahl eines Rades. Ein 14-Jähriger hatte seinen khakifarbenen Drahtesel an der Friedensstraße angeschlossen. Unbekannte nutzten diesen geringen Zeitraum zur Tat. Das Rad der Marke Specialized (Modell: All Mountain Disc 15) hatte einen Wert von etwa 450 Euro. Die Kriminalpolizei hat sich der Sache angenommen und fahndet nach dem Mountainbike. (ke)

Betrunken unterwegs

Hoyerswerda, Am Stadtrand

17.12.2014, 14:10 Uhr

Am Mittwoch fiel einer Polizeistreife in Hoyerswerda ein Fahrzeug auf, welches von der Schulstraße kommend rechtswidrig in die Straße Am Stadtrand abbog. Die Beamten stoppten den Daimler, um den Fahrzeugführer auf seine Ordnungswidrigkeit hinzuweisen. Dieser sah sein Fehlverhalten auch ein. Die Beamten wurden jedoch stutzig, da sich der 45-Jährige während des Gesprächs immer wieder abwandte. Der Grund dafür war schnell erkannt. Die Polizisten rochen Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Der Test ergab einen Wert von über einem Promille. Dem Mann wurde der Führerschein entzogen und damit die Weiterfahrt untersagt. Die Fahrt wird ihn 500 Euro kosten und ein Monat Fahrverbot sowie zwei Punkte in der Flensburger- Kartei einbringen. Zudem wird er Post von der Bußgeldstelle zu erwarten haben. (ke)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Diebe haben Telefonläden im Visier

Görlitz, Nieskyer Straße

18.12.2014, gegen 05:30 Uhr

Mit drastischen Mitteln sind am Donnerstagmorgen in Görlitz Diebe am Werk gewesen. Zwei Männer fuhren gegen 05:30 Uhr mit einem Auto rückwärts in die Schaufensterscheibe eines Telefonladens auf dem Areal eines Einkaufszentrums. Offenbar waren die Täter auf Mobiltelefone und Tablets aus. Aus den Regalen stahlen sie mehrere Kartons, die jedoch leer waren. Die entsprechenden teuren Geräte lagerte der clevere Inhaber in weiser Voraussicht an einem sicheren Ort.

Die Tat selbst beobachteten Zeugen und informierten umgehend die Polizei. Mit mehreren Streifen sowie mit Unterstützung der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf eilte die Polizei zum Tatort. Als die Beamten an dem Einkaufszentrum an der Nieskyer Straße eintrafen, sprangen die beiden Männer in den dunklen Peugeot und fuhren davon. Die Polizei verfolgte die Täter durch das Stadtgebiet und eilte ihnen über die Stadtbrücke auf polnisches Hoheitsgebiet nach. Dort verlor sich jedoch die Spur des Autos.

An dem Wagen waren nach derzeitigem Kenntnisstand im Landkreis Görlitz zugelassene Kurzzeitkennzeichen angebracht. Die Streifen konnten die Buchstaben-Zahlen-Kombination erkennen. Anhand dieser heißen Spur wird die Kriminalpolizei den letzten Halter der Kennzeichen ermitteln und zur Sache befragen können. Bis auf die leeren Kartons wurde nichts entwendet. Der Sachschaden an der Schaufensterfront wurde noch nicht umfassend beziffert.

Görlitz, Nieskyer Straße

17.12.2014, 09:40 Uhr

Erst am Mittwochvormittag waren zwei unbekannte Männer in einem anderen Telefonshop auf demselben Areal aktiv. Hier rissen sie aus der Auslage ein Smartphone der Marke Sony sowie ein Samsung-Tablet aus der Verankerung. Mit den beiden Geräten im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro flüchteten sie aus dem Geschäft.

Ob diese beiden Taten in Zusammenhang stehen, prüft derzeit die Kriminalpolizei. Die Ermittlungen laufen. (tk)

Bagger auf Baustelle aufgebrochen

S 127, Zentendorf

16.12.2014, 15:00 Uhr  – 17.12.2014, 07:00 Uhr

Auf der Baustelle der Eisenbahnbrücke bei Zentendorf drangen in den vergangenen Tagen Unbekannte in das Fahrerhaus eines Baggers ein. Sie entwendeten den Bildschirm einer Rückfahrkamera und die Rückfahrkamera selbst. Außerdem nahmen die Diebe einen Werkzeugkoffer samt Inhalt mit und zapften etwa 200 Liter Diesel aus dem Tank des Baggers ab. Der Stehlschaden beläuft sich auf zirka 2.300 Euro. (mk)

Audi gegen Baum -Fahrer verletzt

Schöpstal, OT Kunnersdorf, Liebsteiner Straße

17.12.2014, gegen 10:37 Uhr

Der 63-jährige Fahrer eines Audis befuhr am Mittwochmorgen die Ortsverbindung von Liebstein nach Kunnersdorf. Etwa 800 Meter vor dem Ortseingang Kunnersdorf kam das Auto bei Nässe nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Fahrer wurde leicht verletzt, am Fahrzeug entstand Schaden von etwa 4.000 Euro. (mk)

Fahrten unter Alkoholeinfluss

Görlitz, Reichenbacher Straße und Friedersdorf, Ortsstraße

17.12.2014, 15:30 Uhr und 22:40 Uhr

Polizeibeamte ertappten am Mittwoch in Görlitz gleich zwei angetrunkene Autofahrer. Bei einer Verkehrskontrolle in der Reichenbacher Straße wurde am Nachmittag bei dem Fahrer eines VW Caddy Atemalkohol festgestellt. Ein Test ergab bei dem 51-jährigen einen Wert von 0,74 Promille. Die Beamten stellen zudem am späten Abend einen  33-jährigen Mann der mit 0,64 Promille am Steuer seines Opels unterwegs. Bei Erstverstoß werden diese Verstöße mit jeweils 500 Euro Bußgeld, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten in der Flensburger-Kartei geahndet.  Beide Fahrer haben nun Post von der Bußgeldstelle zu erwarten. (mk)

Audi weg

Rietschen, Rothenburger Straße

16.12.2014, 06:00 Uhr – 17.12.2014, 15:30 Uhr

In den vergangenen Tagen entwendeten Unbekannte einen schwarzen Audi 80 aus Rietschen. Das 25 Jahre alte Fahrzeug parkte in der Rothenburger Straße und hatte einen Zeitwert von etwa 1.000 Euro. Die SoKo-KFZ ermittelt. (ke)

Zeugenaufruf

S 138, Bertsdorf-Hörnitz – Großschönau, Höhe Kleingartenanlage

15.12.2014, gegen 18:30 Uhr

Am Montag, den 15. Dezember 2014fuhr,  gegen 18:30 Uhr ein 69-Jähriger mit seinem Honda Jazz die S 138 von Bertsdorf-Hörnitz in Richtung Großschönau. Vor dem Auto fuhr ein Moped. Als der Fahrer des Hondas zum Überholen ansetzte, fuhr das Moped immer weiter nach links zur Fahrbahnmitte. Es kam schließlich zur seitlichen Berührung der beider Fahrzeuge. Am Auto entstanden dadurch diverse Lackschäden. Zudem brach der rechte Seitenspiegel ab. Der Mopedfahrer entfernte sich unverzüglich und unerlaubt vom Unfallort in Richtung Bertsdorf. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Wer zu dem Moped, dessen Fahrer oder zum Verkehrsunfall Angaben machen kann, die der Polizei bei der Aufklärung helfen, wird gebeten sich im Polizeirevier Zittau-Oberland oder telefonisch unter 03583 620-0. (ke)

Zweimal Totalschaden

Lawalde, Löbauer Straße/Oppacher Straße

17.12.2014, gegen 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Lawalde zu einem Verkehrsunfall zwischen einem  Transporter und einem Kombi. Ein 57-Jähriger befuhr mit einem Nissan Primera die Oppacher Straße in Richtung Oppach. An der Kreuzung Oppacher Straße und Löbauer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem roten VW T4. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand Schaden in Höhe von 6.000 Euro. (ke)

Einbruch in Gartenlaube

Zittau, OT Hartau, An den Brüchen

10.12.2014, 12:00 Uhr – 12.12.2014, 16:30 Uhr

Bisher unbekannte Täter verschafften sich in der vergangenen Woche gewaltsam Zutritt zu einer Gartenlaube und einem Schuppen in Hartau An den Brüchen. Aus beiden Räumlichkeiten wurden ein Fernseher, ein Rasierapparat, ein Akkuschrauber, eine Kettensäge und eine Spaltaxt entwendet. Die Höhe des Diebstahlschadens belief sich auf etwa 570 Euro. Es entstand zudem geringer Sachschaden. (mk)

Baucontainer geknackt

Zittau, OT Hirschfelde, Dr.-Külz-Straße

18.12.2014, gegen 00:50 Uhr

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag in Hirschfele an der Dr.-Külz-Straße einen Baucontainer auf und versuchten aus diesem diverse Werkzeuge zu entwenden. Bei der Tatausführung wurden sie jedoch offenbar gestört und ließen von ihrem Vorhaben ab. Das zum Abtransport bereitgelegte Werkzeug blieb am Ort. Die Täter konnten unerkannt entkommen. (mk)

Partyraum geplündert

Leutersdorf, OT Spitzkunnersdorf, Am Hang

16.12.2014, 22:30 Uhr – 17.12.2014, 11:00 Uhr

Damit dürfte die nächste Party gründlich verdorben worden sein. Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Mittwoch in Spitzkunnersdorf gewaltsam Zutritt zu einem Partyraum in einem Nebengelass eines Privatgrundstückes. Von dort entwendeten der oder die Täter einen Flachbildfernseher sowie mehrere Kisten Bier und einige Flaschen Schnaps. Der entstandene Stehlschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Zum entstandenen Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. (mk)

Betrunken die Kurve nicht gekriegt

Leutersdorf, OT Spitzkunnersdorf, Straße der Republik

17.12.2014 gegen 18:40 Uhr

Der 62-jährige Fahrer eines Skoda Fabia befuhr am Mittwochabend die Leutersdorfer Straße in der Ortslage Spitzkunnersdorf. An der Einmündung zur Straße der Republik beabsichtigte der Mann, nach links abzubiegen. Der Abbiegevorgang misslang jedoch, so dass er mit seinem Auto erst gegen den Pfahl eines Vorwegweisers stieß und anschließend auf dem angrenzenden Feld zum Stehen kam. Es ist nicht auszuschließen, dass der Genuss alkoholischer Getränke vor Fahrtantritt unfallursächlich war. Bei dem Lenker wurde ein Atemalkoholwert von 1,74 Promille festgestellt. Verletzt wurde der Mann nicht. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Den Führerschein musste er bei der Polizei abgeben. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. (mk)

Wildunfall auf der S 131

S 131, Kringelsdorf – Boxberg

17.12.2014, gegen 07:15 Uhr

Ein 29-Jähriger befuhr am Mittwochmorgen die S 131 von Kringelsdorf nach Boxberg, als plötzlich Rehe die Fahrbahn querten. Dies erkannte der Mann offenbar zu spät und erfasst mit seinem Mercedes Vito ein Tier. Es verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (ke)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 18.12.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen8
Polizeirevier Görlitz142
Polizeirevier Zittau-Oberland9
Polizeirevier Kamenz61
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser4
BAB 41
gesamt453

Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!