Polizei32

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Zigaretten und mehr gestohlen

(Ki) Aus einem Shop in der Leipziger Straße haben Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag Tabakwaren für mehrere tausend Euro gestohlen. Außerdem öffneten und durchsuchten sie einige Postsendungen. Was daraus gestohlen wurde, ist zurzeit nicht bekannt. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa
100 Euro.

OT Stelzendorf – Hoher Schaden bei Parkplatzcrash

(Fi) Auf dem Parkplatz im Neefepark kollidierte am Donnerstag, gegen 11 Uhr, ein Pkw Toyota (Fahrer: 69) mit einem von rechts kommenden Pkw Nissan (Fahrerin: 50). Es gab keine Verletzten. Der an den Pkw insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt ca. 12.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Auf vier Ringe abgesehen …

(SR) … hatten es Diebe sowohl in der Paul-Müller-Straße als auch in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. In der Nacht zum Donnerstag wurden von Unbekannten zwei Audi A6 gestohlen. Einer der beiden Pkw, ein grauer Kombi im Wert von ca.
15.000 Euro, hatte auf einem Stellplatz in der Paul-Müller-Straße gestanden. Zuletzt war der Wagen gegen Mitternacht gesehen worden und am Donnerstagmorgen verschwunden. Gescheitert sind vermutlich dieselben Diebe an einem VW Touran, der ebenfalls in dieser Straße stand. Auf unbekannte Weise öffneten sie das Fahrzeug und versuchten es dann zu starten. Die Täter verschwanden schließlich mit einem Navigationsgerät im Wert von ca. 100 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro.
Beim zweiten Audi handelte es sich ebenfalls um einen grauen Kombi (Wert: etwa 15.000 Euro). Das Fahrzeug stand gegen Mitternacht noch auf einem Grundstück in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Die Täter drückten das Tor zum Grundstück auf und nahmen den Audi mit. Bemerkt wurde auch dieser Diebstahl erst am Donnerstagmorgen. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen ermittelt in beiden Fällen. Ein möglicher Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft.
Auch in der Heinrich-Gerlach-Straße waren Diebe zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag am Werk. Sie öffneten auf nicht bekannte Weise einen Pkw Audi. Aus diesem stahlen sie etwas Kleingeld und eine Stange Zigaretten. Weiterhin versuchten sie, den Schalthebel zu entwenden. Der Gesamtschaden beträgt etwa
300 Euro.

Brand-Erbisdorf – Auffahrunfall mit Folgen

(Fi) Gegen 10.15 Uhr musste am Donnerstag der Fahrer (34) eines auf der Freiberger Straße in Richtung Freiberg fahrenden 7,5-Tonners MAN in Höhe des Grundstücks Nr. 17 verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrer eines VW Polo stoppte hinter dem Lkw. Ein Lkw MAN mit Anhänger (Fahrer: 46) fuhr auf den VW auf und schob diesen auf den davor haltenden Lkw. Dabei wurde der 44-jährige VW-Fahrer schwer verletzt. Er befindet sich in stationärer Behandlung. Der an den drei beteiligten Fahrzeugen entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt ca. 20.000 Euro geschätzt.


Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Audi gestohlen

(SR) In der Thomas-Rockard-Straße waren in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag unbekannte Diebe am Werk. Ein in der Straße abgestellter schwarzer Audi A6 ist gestohlen worden. Am Mittwoch, gegen 20 Uhr, stand der Kombi noch an seinem Abstellort. Der Wert des Autos beträgt geschätzt 10.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Mittweida – Selbstgebaute Böller durch Polizei kontrolliert gesprengt

(SR) In der Chemnitzer Straße fand am Donnerstagmorgen ein Polizeieinsatz im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen einen 20-jährigen Mann wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz statt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Ermittler nicht zugelassene Pyrotechnik sowie zwei selbstgebaute Feuerwerkskörper sicher. Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen entschieden sich dafür, die selbstgebauten Böller kontrolliert zu sprengen. Das geschah dann in einem extra für diesen Zweck ausgehobenen Loch am Weg zum Wasserturm nahe der Heinrich-Heine-Straße. Die Sprengung sicherte die Freiwillige Feuerwehr ab. Gegen 10.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Ermittlungen gegen den 20-Jährigen laufen.

Revierbereich Rochlitz

Seelitz/OT Neuzschaagwitz – Zwei Kinder bei Unfall leicht verletzt

(He) Ein VW T5 (Behindertentransportfahrzeug) war am Donnerstagmorgen mit sechs Kindern auf der Aitzendorfer Straße unterwegs. Gegen 7 Uhr kam es dabei zum Zusammenstoß zwischen dem vorfahrtberechtigten Transporter (Fahrerin: 55) und einem aus Richtung Hermsdorf kommenden Milchlaster vom Typ Mercedes
(Fahrer: 57). Zwei Kinder, ein 11-jähriger Junge und ein 13-jähriges Mädchen, wurden leicht verletzt. Die anderen Insassen und die Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die Unfallschäden werden auf insgesamt 16.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme kam es bis gegen 9.30 Uhr an der Unfallstelle zu Behinderungen. Der Verkehr wurde vorbeigeleitet.

Penig – Geländer gerammt

(Fi) Auf dem Platz vor der Kantine der Gartensparte „Frohsinn“ in der Chemnitzer Straße hat ein Pkw unbekannten Typs ein Geländer gerammt und dann die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Es entstand Schaden in noch nicht bekannter Höhe an dem Geländer. Anhand von Farbabriebspuren lässt sich schlussfolgern, dass es sich um einen blauen Pkw handelt. Passiert ist der Unfall in der Zeit vom 6. bis 8. Dezember 2014. Wer kann Angaben zu diesem vermutlich beschädigten blauen Pkw bzw. dessen Fahrer/-in machen?
Um Hinweise bittet die Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0.

Burgstädt – Caravelle gerammt

(Fi) Am 17. Dezember 2014 hat ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Parkplatz des Grundstücks Schillerstraße 15 zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr einen grauen VW T 5 Caravelle gerammt. An dem VW entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Es könnte sich um einen Transporter mit Pritschenaufbau handeln. Wer kann Hinweise zum Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in geben. Anrufe zu dieser Unfallflucht nimmt die Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Wasserhähne gestohlen

(TH) Am Donnerstagvormittag wurde der Polizei ein Diebstahl auf dem Friedhofsgelände an der Gartenstraße angezeigt. In der Zeit von Montagnachmittag bis Mittwoch, gegen 14 Uhr, hatten Diebe auf dem Friedhof von drei Wasserstellen die Wasserhähne und die jeweils darüber angebrachte Abdeckung aus Kupfer gestohlen. Eine weitere Wasserstelle wurde durch die Unbekannten beschädigt. Der Diebstahlschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 500 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise 400 Euro.

Revierbereich Marienberg

Börnichen – Einbrecher unterwegs

(TH) Einbrecher waren in der Nacht zum Donnerstag im Stülpnerweg unterwegs. Die Täter gelangten auf zurzeit unbekannte Art und Weise in ein in Bau befindliches Haus. Von der Baustelle nahmen die Unbekannten ein Schleifgerät und einen Heizstrahler mit. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 1 200 Euro, Sachschaden entstand nicht.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!