DE_teaser_x_x_0WARNLAGEBERICHT für Sachsen

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Mittwoch, 17.12.2014, 10:30 Uhr

 Nachmittags Mittelgebirge Schnee, sonst Regen. Windböen, Kammlagen Sturm.

 Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 18.12.2014, 10:30 Uhr:

 Nach kurzem Zwischenhocheinfluss greift heute Abend die Warmfront eines Sturmtiefs mit Kern bei Island auf Mitteldeutschland über.

Damit verstärkt sich der Zustrom milder Luftmassen aus Südwesten. die bis Donnerstag wiederholt regnerisches und windiges Wetter verursachen.

Heute Nachmittag wird im Mittelgebirge oberhalb von 600 m zeitweise mit leichtem Schneefall gerechnet. Eingangs der Nacht wird dort die Schneefallgrenze von Westen her auf Lagen oberhalb 1000 m ansteigen.

Bis dahin können in den Lagen oberhalb von 600 bis 700 m 2 bis 5 cm Neuschnee fallen. Streckenweise tritt Glätte auf. Weiterhin frischt tagsüber der Südwestwind böig auf und es treten gebietsweise Windböen bis 60 km/h (Bft 7), in Gipfellagen oberhalb von 1000 m Sturmböen bis

85 km/h (Bft 9) aus Südwest auf. Im Mittelgebirge kann es infolge von Schneefall und Böigkeit zu Verwehungen kommen.

In der Nacht zum Donnerstag kann zunächst im Bergland noch etwas Schneefall und damit verbundene Glätte auftreten. Durch den Anstieg der Schneefallgrenze geht der Schnee aber in Regen über. Zudem sind im Tiefland in exponierten Lagen Windböen bis 60 km/h (Bft 7), in Gipfellagen Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) aus West zu erwarten.

Stellenweise kann Nebel mit Sichtweiten unter 150 m auftreten. Bis Donnerstagmittag ist noch auf dem Fichtelberg mit Sturm zu rechnen, der am Nachmittag weiter zunimmt.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!