Tödlicher Unfall bei Hirschfeld

Achtung, Trickbetrüger am Werk – Zeugen gesucht

Bezug: Info 16. Dezember 2014

Die Kriminalpolizei bittet um die Mithilfe der Bevölkerung im Landkreis Bautzen. Die Ermittler suchen Zeugen zu Trickdiebstählen, bei denen Passanten Bargeld aus der Geldbörse gestohlen wurde. Erst am Montagmittag geschah ein derartiger Diebstahl in Hoyerswerda auf einem Parkplatz und am Freitag der vergangenen Woche in Gersdorf bei einer Tankstelle an der Bahnhofstraße sowie in Kamenz auf dem Parkplatz eines Supermarktes am Siedlungsweg.

Die Masche der bislang noch unbekannten Täter ist, vorwiegend ältere Bürger auf Straßen oder Parkplätzen anzusprechen und um das Wechseln von Bargeld oder um Bargeld zu bitten. Sobald die arglosen Bürger die Geldbörse öffnen, verwickeln sie die Täter in ein Gespräch und greifen mit einem geschickten Ablenkungsmanövern unvermittelt zu. Die Täter haben es ausschließlich auf das Scheingeld aus den Geldbörsen abgesehen und entfernen sich anschließend unverzüglich mit einem in der Nähe parkenden Pkw.

13 ähnlich gelagerte Sachverhalte aus Kamenz, Hoyerswerda, Pulsnitz, Gersdorf, Bischofswerda, Bernsdorf und Großröhrsdorf sind der Polizei im Jahr 2014 im Landkreis Bautzen bislang angezeigt worden. In mindestens vier der Fälle waren offenbar dieselben Täter am Werk. In mehreren Fällen flüchteten die Diebe mit Fahrzeugen, die in der tschechischen Republik zugelassen waren. Zu den handelnden Personen gibt es unterschiedliche Angaben. Sowohl Frauen als auch Männer, teils nur gebrochen deutsch sprechend, agierten als Täter.

Die Kriminalpolizei bittet um besondere Aufmerksamkeit: Lassen Sie sich nicht überrumpeln und niemanden in Ihre Geldbörse greifen! Seien Sie hellwach, wenn Sie auf Straßen oder Parkplätzen von Fremden angesprochen und um das Wechseln von Bargeld oder auch Spenden gebeten werden!

Besonders wichtig ist eine schnellstmögliche Information der Polizei, wenn die Diebe zugeschlagen haben oder es bei Ihnen vergeblich versuchten. Um die Täter möglichst noch auf frischer Tat stellen zu können, sind Informationen zum Fluchtfahrzeug und der Fluchtrichtung enorm wichtig. Auch eine genaue Personenbeschreibung hilft, den Trickdieben das Handwerk legen zu können.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter der Rufnummer 03581 468-100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Ins Rutschen gekommen

BAB 4, Dresden – Görlitz , Anschlussstelle Burkau

16.12.2014, 09:10 Uhr

Am Dienstagmorgen kam ein Auto auf regennasser Fahrbahn in der Anschlussstelle Burkau ins Schleudern. Der 58-Jährige verlor die Kontrolle über seinen Peugeot und krachte im Kurvenbereich in die Leitplanke. Womöglich hatte der Mann seine Geschwindigkeit nicht den Witterungs- und Fahrbahnbedingungen angepasst. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden betrug etwa 3.000 Euro. (ke)

Verkehrsunfall beim Überholen

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost

16.12.2014, 15:18 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und -Ost zu einem Unfall zwischen einem Transporter und einem Sattelzug. Ein 37-Jähriger befuhr mit einem VW LT die Autobahn in Richtung Görlitz. Ein 43-Jähriger befuhr diese mit seinem Lkw Volvo in gleiche Richtung. Aus noch ungeklärter Ursache berührten sich die beiden Fahrzeuge, als der Transporter den Sattelzug überholte. Verletzt wurde niemand, der Schaden belief sich auf etwa 8.000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. (ke)

Vergessen die Polizei zu informieren

BAB 4, Dresden – Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla

16.12.2014, 19:15 Uhr

Am Dienstagabend platzte an einem VW Touran ein Reifen. Ein 45-Jähriger Fahrzeugführer war mit dem Auto auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs, als ihm die Panne unweit von Ottendorf-Okrilla geschah. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Auto und krachte in die Leitplanke. Er blieb unverletzt und wechselte den platten Reifen. In all der Aufregung vergaß er offenbar, die Polizei über den Unfall zu informieren. Erst deutlich später meldete er sich bei den Beamten. Die Polizei ermittelt nun und prüft, ob der Mann eine Unfallflucht begangen hat. Der Schaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. (ke)

Überladen

BAB 4, Dresden – Görlitz, Rastplatz Oberlausitz-Süd

16.12.2014, 13:35 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers kontrollierte auf dem Rastplatz Oberlausitz-Süd am frühen Dienstagnachmittag einen Autotransporter Mercedes Sprinter mit Anhänger. Der 28-jährige Fahrer hatte zwei Autos auf dem Gespann geladen. Bei einer Wägung stellte sich heraus, dass die zulässige Anhängelast um etwa 450 Kg, die erlaubte Achslast um 875 Kg und die genehmigte Gesamtmasse des Gespanns sogar um über eine Tonne überschritten war. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und erhoben eine Sicherheitsleistung. Auf den 28-Jährigen wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zukommen. (ke)

Rechts überholt trotz Verbot

BAB 4, Dresden – Görlitz,  zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg

16.12.2014, 16:12 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stellte am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 in Richtung Görlitz einen Audi fest, der es offenbar besonders eilig hatte. Der 53-jährige Fahrer überholte vorrausfahrende Autos über den Standstreifen. Er hatte den Streifenwagen im Rückspiegel womöglich nicht bemerkt. Die Beamten stoppten den Audi. Den Ertappten erwarten nun ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in der Flensburger-Kartei. (ke)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Verkehrsunfälle mit Personenschaden

Neukirch/Lausitz, Bautzener Straße

16.12.2014, 06:15 Uhr

Im Laufe des Dienstags kam es in Bautzen zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen Menschen verletzt wurden. Ein 37-Jähriger befuhr am Dienstagmorgen die Bautzener Straße und bog links in die Zittauer Straße ab. Plötzlich erkannte er eine 29-jährige Fußgängerin vor sich auf der Fahrbahn. Der Mann bremste, konnte eine Kollision mit der Frau aber nicht mehr verhindern. Sie wurde leicht verletzt und vor Ort ambulant versorgt.

Bautzen, Kreuzung Paul-Neck-Straße und Stieberstraße

16.12.2014, 17:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW die Paul-Neck-Straße in Bautzen. Sie hatte die Absicht, nach rechts in die Stieberstraße einzubiegen. Dabei stieß sie mit einer von links kommenden Radfahrerin zusammen. Die 39-Jährige verletzte sich schwer und kam in ein Klinikum. (ke)

Blechschaden durch Vorfahrtsverstoß

Radeberg, Hauptstraße

16.12.2014, 12:15 Uhr

Am Dienstagmittag ist es in Radeberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 57-jährige Mercedes-Fahrerin befuhr die Hauptstraße in Richtung Markt und übersah dabei offenbar an der Einmündung Röderstraße einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Kia einer 58-jährigen Lenkerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Die zwei Damen blieben dabei unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2.500 Euro. (ts)

Lkw rammt Auto

Kamenz, Christian-Weißmantel-Straße

17.12.2014, 05:10 Uhr

In den frühen Mittwochmorgenstunden ist es in Kamenz zum Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen. Der Fahrer des Lasters befuhr die Christian-Weißmantel-Straße aus Richtung Jesauer Straße kommend. An der Einmündung Andreas-Günther-Straße übersah er offenbar einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Skoda (Fahrer 56). Es kam zum Unfall, bei dem beide Fahrzeugführer unverletzt blieben. An den Autos entstand ein Blechschaden von etwa 6.000 Euro. (ts)

Handtaschendiebstahl aus Pkw

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen

16.12.2014, 14:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde eine 56-Jährige in Hoyerswerda das Opfer eines Handtaschendiebstahls. Die Frau war nach dem Einkauf am Kamenzer Bogen mit dem Beladen ihres Autos fertig und auf dem Weg, ihren Einkaufswagen wegzubringen. Genau diesen Moment nutze ein bislang unbekannter Mann, um die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche zu stehlen. Offenbar hatte die Frau das Auto nicht verschlossen. Mit dem Diebstahl gingen zudem persönliche Dokumente, die Geldbörse und weitere Gegenstände abhanden, die sich in der Handtasche befanden. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ke)

Räder ab

B 97, zwischen Hoyerswerda und Schwarze Pumpe

16.12.2014, 11:45 Uhr

Am Dienstagvormittag ereignete sich ein Unfall auf der B 97 mit ungewöhnlicher Ursache. Ein 53-Jähriger befuhr mit seinem Lkw die Bundestraße in Richtung Schwarze Pumpe, als sich plötzlich zwei Räder seines Brummis selbstständig machten.  Eines der beiden geriet in den Gegenverkehr und sorgte für Schäden am Opel eines 38-Jährigen. Das andere beschädigte zwei dem Lkw folgende Autos. Die Fahrer eines VW Golf (m/20) und eines Wohnmobils (m/54) kamen mit dem Schrecken davon. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Es entstand ein erheblicher Sachschaden von zirka 9.000 Euro. (ke)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Fehlerteufel schleicht sich unbemerkt ein – Renault war ein Audi

Bezug: Info 17. Dezember 2014 01:00 Uhr

Schienenverlauf irritiert Autofahrer

Görlitz, Bahnhofstraße

16.12.2014, 17:30 Uhr

Ein Verkehrsunfall der anderen Art ereignete sich in Görlitz, gegen 17:30 Uhr auf der Bahnhofstraße. Ein 70-jähriger Fahrer eines Audis war auf der Berliner Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs und hatte die Absicht nach links abzubiegen. Dabei folgte er nicht dem Straßenverlauf, sondern fuhr weiter den Straßenbahnschienen folgend, auf welchen er bereits auf der Berliner Straße gefahren war. So kam es das er sich im Gleisbereich festfuhr. Ein Abschleppdienst musste das Fahrzeug bergen und  der Straßenbahnverkehr kurzzeitig unterbrochen werden.  Glück im Unglück war, das niemand verletzt wurde und der Schaden am Fahrzeug nicht so hoch war. Dieser betrug ca. 500 Euro. (mg)

Werkzeuge erbeutet

Görlitz, Dr.-Friedrichs-Straße

15.12.2014, 16:00 Uhr – 16.12.2014, 07:00 Uhr

In Görlitz sind Einbrecher in der Nacht zu Dienstag in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Dr.-Friedrichs-Straße eingedrungen. Die betroffenen Räumlichkeiten sind derzeit unbewohnt und befinden sich im Umbau. Die Täter stahlen Kabel, Werkzeuge sowie eine Musikbox. Der Wert der Beute belief sich auf etwa 5.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Mann leblos aufgefunden

Bernstadt auf dem Eigen, OT Kunnersdorf, Am Pließnitztal

16.12.2014, 11:11 Uhr

Der Fahrer eines Kleintransporters entdeckte am Dienstagvormittag in Kunnersdorf einen älteren Mann, welcher nicht ansprechbar auf der Straße Am Pließnitztal lag. Für den 79-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Radfahrers feststellen. Warum der Mann verstarb, ist gegenwärtig nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Eine Obduktion des Leichnams wird zur Todesursache genaue Informationen bringen. (tk)

Mann beraubt – Zeugen gesucht

Zittau, Komturstraße

17.12.2014, 03:30 Uhr – 04:00 Uhr

Die Kriminalpolizei ermittelt zu einem Raubdelikt, welches sich am frühen Mittwochmorgen in Zittau ereignet hat. Ein 31-Jähriger informierte telefonisch die Polizei, dass er von Unbekannten in der Komturstraße geschlagen und beraubt wurde. Der Mann hat nach eigener Darstellung in einem unverschlossenen, parkenden Kleintransporter geschlafen, als er von mindestens zwei Männern rabiat geweckt wurde. Diese haben ihm ins Gesicht geschlagen und die Geldbörse an sich genommen.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt bemerkt haben oder anderweitige Angaben zu dem Vorfall machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Wartehäuschen beschädigt

Ebersbach-Neugersdorf, Rumburger Straße

15.12.2014, 11:00 Uhr  – 16.12.2014, 11:00 Uhr

Auf bisher unbekannte Art und Weise zerstörten Unbekannte zwischen Montag- und Dienstagmittag die Scheibe eines Buswartehäuschens an der Rumburger Straße in Ebersbach-Neugersdorf. Dabei verursachten sie einen Schaden von mindestens 800 Euro. (mk)

Zwei Personen angefahren und verletzt

Seifhennersdorf, Neugersdorfer Straße

16.12.2014, gegen 17:10 Uhr

Eine 29-Jährige befuhr mit ihrem Dacia Logan am Dienstagnachmittag in Seifhennersdorf die Neugersdorfer Straße. Ein Ehepaar (m/84, w/80) war in gleicher Richtung zu Fuß unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es bei der Vorbeifahrt des Autos zum Zusammenstoß. Dabei kamen die Senioren zu Fall und verletzt sich am Arm. Sie kamen zur Behandlung in ein Klinikum. Durch den Unfall entstand am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. (mk)

Kreuzungs-Crash – Polizei sucht Unfallzeugen

Bezug: Info vom 16. Dezember 2014

Weißwasser, Kreuzung Bautzener Straße/Prof.-Wagenfeld-Ring

15.12.2014, gegen 08:45 Uhr

Die Polizei sucht zu einem Verkehrsunfall Zeugen, der sich am Montagvormittag in Weißwasser auf der Kreuzung Prof.-Wagenfeld-Ring und Bautzener Straße ereignete. Ein 59-Jähriger fuhr mit einem Renault in die Kreuzung ein, als plötzlich ein VW Caddy (Fahrer 60) aus der Straße der Jugend ebenfalls in den Kreuzungsbereich fuhr. Eine Kollision war unvermeidlich. Die Polizei wird prüfen, wer von den beiden bei Rot gefahren ist. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden betrug etwa 10.000 Euro.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ke/pd)

Kabel gestohlen

Schleife, OT Mulkwitz, Gelände des Tagebaus

16.12.2014, 11:26 Uhr polizeilich bekannt

Kabeldiebe haben in der Nacht zu Dienstag bei Mulkwitz erneut Stromkabel gestohlen. Etwa 450 Meter der Kupferleitungen verschwanden aus dem Tagebaugelände. Der Wert der Beute belief sich auf etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Zusammenstoß am Ring

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring

16.12.2014, gegen 13:40 Uhr

Beim Ausfahren vom Parkplatz eines Supermarktes am Weißwasseraner Prof.-Wagenfeld-Ring ist Dienstagmittag ein Chevrolet (Fahrer 27 Jahre) mit einem Ford (Fahrer 37 Jahre) kollidiert. Der Schaden an beiden Fahrzeugen betrug rund 4.000 Euro. (pd)

Drahtesel aus Keller gestohlen

Weißwasser, Brunnenstraße

14.12.2014 – 16.12.2014

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte aus einem Fahrradkeller eines Hauses an der Brunnenstraße in Weißwasser zwei Fahrräder (Marke/Modell: Scott Voltage Yz 10 und KTM Comp FR 990) mitgehen lassen. Die Polizei ermittelt. (pd)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.12.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen184
Polizeirevier Görlitz82
Polizeirevier Zittau-Oberland203
Polizeirevier Kamenz9
Polizeirevier Hoyerswerda3
Polizeirevier Weißwasser6
BAB 44
gesamt689

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!