Polizei

Chemnitz

OT Hutholz – „Blitzer“ beschädigt/Zeugen gesucht

(Fi) Ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung Chemnitz stellte am Dienstagvormittag fest, dass die Schutzscheibe des stationären Geschwindigkeitsmessgeräts an der stadtwärtigen Fahrbahn der Stollberger Straße zwischen Neukirchner Straße und Markersdorfer Straße beschädigt ist. Am Tatort wurden das Sitzgestell eines Arbeitsdrehstuhls und ein Baseballschläger der Marke „Wilson“ aufgefunden. Möglicherweise wurde mit dem Baseballschläger der Schaden verursacht. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist das Innenleben des „Blitzers“ funktionsfähig geblieben. Zur Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor. Der Tatzeitraum liegt in der Zeit vom 11. Dezember 2014 bis zum 16. Dezember 2014. Wer zur Aufklärung der Sachbeschädigung Hinweise geben kann, wird gebeten, die Polizei unter Telefon 0371 387 495808 zu informieren.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Audi A6 gestohlen

(TH) In der Nacht von Montag zu Dienstag schlugen Fahrzeugdiebe zwei Mal zu. Die Unbekannten stahlen von der Roßweiner Straße einen blauen Audi A6 (Baujahr: 2007) mit Döbelner Kennzeichen im Wert von ca. 10.000 Euro. In der Straße Am Hange wurde im selben Zeitraum ein schwarzer Audi A6 (Baujahr: 2008) ebenfalls mit Döbelner Kennzeichen im Wert von etwa 11.000 Euro entwendet. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. Ob zwischen den beiden Diebstählen ein Zusammenhang besteht, wird geprüft.

Waldheim – Portemonnaie gestohlen

(TH) Zu einem Diebstal auf den Obermarkt wurde die Polizei am Montagmittag gerufen. Ein 85-jähriger Mann wurde von zwei vermeintlichen Spendensammlerinnen angesprochen. Im Verlauf des Gesprächs öffnete eine Frau unbemerkt die Handgelenktasche des Seniors und entwendete das Portemonnaie mit ca. 100 Euro Bargeld. Die Frauen stiegen anschließend in einen dunklen Pkw und fuhren davon. Die mutmaßlichen Täterinnen waren ca. 30 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,65 m groß. Eine Frau trug einen dunklen Anorak.
Die Polizei rät, Taschen immer eng am Körper und Portemonnaies stets in Innentaschen der Oberbekleidung zu tragen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Crash auf der Kreuzung

(Fi) Gegen 7.40 Uhr kollidierte auf der Kreuzung Friedrich-Olbricht-Straße/Beuststraße ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 53) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Volvo (Fahrer: 44). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 9 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Renault gerammt

(Fi) Ein Sattelzug MAN (Fahrer: 51) bog am Dienstag, gegen 5.55 Uhr, von der Hainichener Straße nach links in die Badstraße ab. Dabei kollidierte der Lkw mit einem auf der Badstraße verkehrsbedingt haltenden Renault Megane (Fahrer: 38). Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – Fallrohre gestohlen

(TH) Fallrohre entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in der Friedensstraße. Die Diebe demontierten von der Feierhalle der Kirchgemeinde zirka neun Meter Kupferfallrohr und verschwanden mit ihrer Beute im Wert von etwa 250 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Burgstädt – Mit Pkw kollidiert/Zeugengesuch

(TH) Am Sonnabend, dem 13. Dezember 2014, parkte ein 35-Jähriger einen schwarzen Audi Avant mit Kennzeichen für den Landkreis Traunstein („TS-…“) gegen 11 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz in der Mittweidaer Straße. Nach dem Einkaufen fuhr er an die Tankstelle in der Mittweidaer Straße und anschließend weiter nach Taura in die Marienstraße. Dort parkte der Fahrer den Pkw in einer Parkbucht vor dem Hausgrundstück 61. Am Montag, dem 15. Dezember 2014, gegen 9 Uhr, bemerkte der 35-Jährige, dass der Audi hinten rechts beschädigt ist. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ungefähr 1 000 Euro.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat auf dem Kaufland-Parkplatz oder in der Marienstraße die Kollision eines Fahrzeuges mit dem Audi beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegen.

Penig – Kollision mit Gegenverkehr

(Fi) Beim Abbiegen von der Chemnitzer Straße nach links in die Jahnstraße kollidierte am Dienstag, gegen 8.25 Uhr, ein Pkw Fiat (Fahrerin: 25) mit einem geradeausfahrenden Pkw Citroen (Fahrer: 26). Es gab keine Verletzten. Der an den Pkw insgesamt eingetretene Sachschaden beträgt ca. 6 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lößnitz – Kellereinbruch

(TH) Am Dienstagvormittag wurde der Polizei ein Kellereinbruch in der Straße der Einheit angezeigt. Unbekannte Diebe gelangten vermutlich durch Nachschließen in der Zeit vom 8. bis zum 14 Dezember 2014 in einen Keller eines Mehrfamilienhauses und nahmen unter anderem einen „Makita“-Akkuschrauber, einen Nusskasten der Marke „Hilti“ sowie eine Reisetasche mit. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 400 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Schwarzenberg – Brennender Hasenstall

(TH) Am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Einsatz am Crandorfer Berg ausrücken. Aus zurzeit unbekannter Ursache geriet ein in einem Hinterhof aufgestellter Hasenstall in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr hat das Feuer gelöscht. Personen waren nicht gefährdet. Durch das Feuer wurde der Hasenstall vollständig zerstört und ein Gartenzaun teilweise beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Die zwei im Stall befindlichen Hasen überlebten das Unglück nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – VW T5 gestohlen

(TH) Einen VW T5 Caravelle mit Kennzeichen für den Erzgebirgskreis stahlen Unbekannte in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstag früh im Launer Ring. Der weiße Kleinbus aus dem Jahr 2008 hat einen Wert von ungefähr 6 000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!