Polizei06Landeshauptstadt Dresden

Telefon geraubt

Zeit:   14.12.2014, gegen 01.00 Uhr
Ort:    Dresden-Leuben

Ein Unbekannter schubste im Bereich der Leubener Straße zunächst einen 16-Jährigen. In der Folge forderte er den Jugendlichen unter Vorhalt eines Messers auf, sein Handy zu übergeben. Letztlich übergab dieser sein Telefon im Wert von 350 Euro. Durch den Sturz erlitt der Geschädigte leichte Verletzungen. (re)

Werkzeuge gestohlen

Zeit:   12.12.2014 bis 14.12.2014, 15.00 Uhr
Ort:    Dresden-Klotzsche

Unbekannte hebelten am Nesselgrundweg die Tür zu einem Nebengelass eines im Ausbau befindlichen Mehrfamilienhauses auf und entwendeten daraus verschiedene Werkzeuge. Der bisher bekannte Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (re)

Einbruch in Ladengeschäft

Zeit:   12.12.2014, 16.00 Uhr bis 14.12.2014, 20.00 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte drangen an der Prießnitzstraße gewaltsam über die Balkontür in ein Geschäft im Erdgeschoss ein. Im Inneren durchsuchten die Diebe die Räumlichkeiten und entwendeten einen Kaffeevollautomaten, ein Handy und ca. 150 Euro Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.200 Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (re)

Einbruch in Büro

Zeit:   13.12.2014, 13.00 Uhr bis 14.12.2014, 08.45 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Unbekannte drangen am Schillingplatz auf bisher unbekannte Art und Weise in ein im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegenes Büro ein. Aus diesem stahlen die Diebe einen Tresor mit ca. 1.300 Euro Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 100 Euro angegeben. (re)

Einbruch in Friseursalon

Zeit:   13.12.2014, 13.00 Uhr bis 14.12.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Unbekannte hebelten an der Grillparzerstraße die Eingangstür zu einem Friseursalon auf und durchsuchten diesen in der Folge. Angaben zum Stehlschaden liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro angegeben. (re)

Audi A4 gestohlen

Zeit:   14.12.2014, 20.00 Uhr bis 14.12.2014, 22.30 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Unbekannte entwendeten auf bislang ungeklärte Art und Weise aus einer Wohnung an der Tharandter Straße den Fahrzeugschlüssel des Geschädigten. Anschließend stahlen die Diebe mit dem Schlüssel den im Innenhof abgestellten blauen Audi A4 im Wert von ca. 3.000 Euro. (re)

Fahrzeuge von Fußballfans umstellt und beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:   13.12.2014, gegen 17.00 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Zwischenfall am vergangenen Samstag, bei dem nach dem Fußballspiel zwei Fahrzeuge von Cottbusser Fans von mehreren Unbekannten umstellt und beschädigt wurden.

Ein Dutzend Cottbuser Fans hatten sich nach dem Shuttletransport vom Stadion zum Bahnhof zu ihren Fahrzeugen begeben, die auf einem Parkplatz an der Andreas-Schubert-Straße standen. Als sie anschließend von der Andreas-Schubert-Straße auf die Schnorrstraße fahren wollten, mussten sie verkehrsbedingt warten. Diesen Moment nutzten mehrere Unbekannte und umstellten eines der Fahrzeuge, einen VW T5. Die Männer öffneten die Heckklappe und wollten eine Fanfahne entwenden. Dies gelang jedoch nicht. In der Folge versuchten sie erfolglos die Türen des VW sowie eines zweiten Pkw, ein Opel Astra, zu öffnen. Gleichzeitig traten mehrere Personen aus der Gruppe gegen die Fahrzeuge, sodass ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro entstand. Beide Fahrzeuge konnten letztlich davonfahren. Personen wurden nicht verletzt.

Die etwa 15 Unbekannten waren alle dunkel gekleidet und hatten sich größtenteils vermummt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls.

Wer hat den Sachverhalt beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu den Tätern machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 14. Dezember 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 22 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Brand eines Nebengelasses

Zeit:   14.12.2014, 04.00 Uhr festgestellt
Ort:    Weinböhla

Unbekannte setzten an der Köhlerstraße auf bisher unbekannte Art und Weise Unrat und Müll im Nebengelass eines leer stehenden Einfamilienhauses in Brand. Das Nebengelass wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt mit Polizei

Zeit:   14.12.2014, 20.30 Uhr
Ort:    Meißen

Sonntagabend flüchtete ein BMW-Fahrer vor einer Polizeikontrolle. Auf seiner Fahrt verursachte er einen Verkehrsunfall und flüchtete vom Unfallort. Dank eines Zeugenhinweises konnte der 32-Jährige BMW-Fahrer ermittelt werden.

Der BMW war zunächst einer Streifenbesatzung an der Großenhainer Straße aufgefallen. Als sie den Wagen stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und flüchtete über die Bahnhofstraße, den Elbeparkplatz, die Plangasse, die Dresdner Straße zur Kurt-Heine Straße. Dort verloren die Beamten den BMW aus dem Blickfeld. Auf seiner Flucht hatte der Fahrer des BMW das Licht ausgeschaltet und war mit sehr hoher Geschwindigkeit gefahren.

Nur fünf Minuten später teilte ein Anwohner (47) der Plangasse mit, dass ein dunkler BMW gegen einen Zaun sowie einen Steinhaufen gefahren war. Anschließend flüchtete das Fahrzeug von der Unfallstelle. Der 47-Jährige hatte jedoch das Kennzeichen des BMW erkannt und die Polizei verständigt.

Polizeibeamte suchten daraufhin die Halteranschrift auf. An dieser stellten sie den BMW mit Unfallschäden im Frontbereich fest. Zudem konnten sie den Fahrer ausfindig machen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 32-Jährigen einen Wert von 0,54 Promille. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine und Cannabis.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung. Gegen den 32-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. (ju)

Radfahrer schwer verletzt

Zeit:   13.12.2014, 22.40 Uhr
Ort:    Coswig

Samstagabend befuhr ein Radfahrer (41) die Straße Am Talkenberger Hof und wollte anschließend nach links auf die Steinstraße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Skoda, dessen Fahrerin (39) der Spitzgrundstraße folgend weiter auf der Steinstraße in Richtung Neucoswiger Straße unterwegs war. Der
41-Jährige stürzte und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Skodafahrerin blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ju)

Fahrrad gestohlen

Zeit:   12.12.2014, 19.00 Uhr bis 21.35 Uhr
Ort:    Riesa

Freitagabend stahlen Unbekannte ein Fahrrad vom Alexander-Puschkin-Platz. Das Damenrad Winora Bermuda in den Farben weinrot und grau war in einem Fahrradständer abgestellt. Der Wert wurde auf rund 560 Euro beziffert. (ju)

Passatfahrer mit 1,84 Promille

Zeit:   14.12.2014, 21.20 Uhr
Ort:    Riesa

Sonntagabend stoppten Beamte des Reviers Riesa einen VW Passat auf der Meißner Straße. Bei der Kontrolle des Fahrers (51) bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des 51-Jährigen sicher. Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (ju)

Verkehrsunfall

Zeit:   12.12.2014, gegen 09.00 Uhr
Ort:    Ebersbach

Der 27-jährige Fahrer eines VW T5 beabsichtigte am Freitagmorgen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bieberach und Freitelsdorf einen vorausfahrenden Traktor zu überholen. Dabei beachtete er einen Mazda 6 (Fahrerin 36) nicht, welcher bereits hinter ihm zum Überholen angesetzt hatte. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (re)

Einbruch in Hyundai

Zeit:   13.12.2014, 20.30 Uhr bis 23.30 Uhr
Ort:    Priestewitz

Am Samstagabend drangen Unbekannte an der Rosenheimer Straße gewaltsam in einen am Bahnhof abgestellten Hyundai Terracan ein. Aus dem Inneren des Fahrzeuges stahlen die Diebe einen Rucksack, mehrere Flaschen Bier sowie eine Schachtel Zigaretten. Der Stehl- und Sachschaden wurde auf insgesamt ca. 130 Euro geschätzt. (re)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:   15.12.2014, 10.20 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:    Großenhain, OT Walda-Kleinthiemig

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Montagvormittag in Höhe des Kinderheimes auf der Baudaer Straße einen am Fahrbahnrand abgestellten Transporter der Firma EUROPCAR. Dabei wurde der Spiegel des Transporters auf der Fahrerseite erheblich beschädigt. Anschließend entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer von der Unfallstelle, ohne sich um die Folgen des Unfalles zu kümmern. Am Transporter entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallfahrzeug oder zu dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Bauhof

Zeit:   11.12.2014, 17.00 Uhr bis 12.12.2014, 05.30 Uhr
Ort:    Bannewitz

Unbekannte hebelten an der Horkenstraße gewaltsam mehrere Türen des Bauhofes auf. In der Folge entwendeten die Diebe eine Kettensäge, ein Notstromaggregat, mehrere Winkelschleifer, verschiedene Akkuschrauber und elektrische Sägen. Der Stehlschaden wurde mit rund 3.500 Euro angegeben. Der Sachschaden beträgt mindestens 500 Euro. (re)

Unfallflucht mit 4.000 Euro Sachschaden

Zeit:   14.12.2014, 18.20 Uhr
Ort:    Freital, OT Potschappel

Ein unbekannter Pkw befuhr die Carl-Thieme-Straße in Richtung Tharandt. In einer Linkskurve geriet er auf den Gegenfahrstreifen, wodurch ein entgegenkommender Renault (Fahrerin 61) nach rechts ausweichen musste. In der Folge kam der Renault von der Fahrbahn ab und fuhr gegen mehrere Zaunsfelder.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Unfallflucht auf der B 173

Zeit:   13.12.2014, 15.00 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Grumbach

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es auf der B 173. Ein Unbekannter befuhr die Bundesstraße aus Richtung Herzogswalde in Richtung Grumbach. Ca. 1 Kilometer vor dem Ortseingang Grumbach überholte er eine Fahrzeugkolonne. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Ford (Fahrerin 41). Trotz dessen Ausweichversuchs berührten sich beide Außenspiegel. An dem Ford entstand ein Sachschaden von 100 Euro. Der Verursacher setzt seine Fahrt, ohne anzuhalten, in Richtung Grumbach fort.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

Unfall mit erheblichem Sachschaden

Zeit:   13.12.2014, gegen 19.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Deuben

Die 60-jährige Fahrerin eines Toyota Rav 4 befuhr die Dresdner in Richtung Freital-Hainsberg. An der Kreuzung Dresdner Straße/Hüttenstraße übersah sie offenbar, dass die Ampel auf „rot“ geschalten war. Ein aus Richtung Poisentalstraße in Richtung Hüttenstraße fahrender Peugeot 307 (Fahrer 56) konnte daraufhin nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Toyota. Dadurch verlor die 60-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug, fuhr auf den Fußweg, wobei ihr Fahrzeug ein Geländer durchbrach und letztlich an einer Hauswand zum Stehen kam. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (re)

Toyota kollidiert mit Stromverteilerkasten

Zeit:   14.12.2014, gegen 16.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Döhlen

Der 57-jährige Fahrer eines Toyota Avensis befuhr die Wilsdruffer Straße in stadteinwärtiger Richtung. In Höhe der sogenannten Friedhofskurve kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab, stieß gegen einen Stromverteilerkasten und kollidierte letztlich mit dem Eingangstor einer Kleingartenanlage. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 7.000 Euro. (re)

Doppelter Totalschaden

Zeit:   13.12.2014, gegen 15.15 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa., OT Langburkersdorf

Die Fahrerin (25) eines VW Golf fuhr aus dem Gemeindegut auf die Sebnitzer Straße auf. Dabei übersah sie einen bevorrechtigten VW Multivan und stieß mit diesem zusammen. Der 39-jährige Fahrer des Multivan wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (re)

3.000 Euro Schaden durch Wildunfall

Zeit:   13.12.2014, gegen 16.20 Uhr
Ort:    Neustadt i. Sa.

Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße Neustadt in Richtung Bischofswerda (S 156) ein Wildunfall. Der Fahrer (46) eines VW Touran war auf dieser Strecke unterwegs, als etwa 800 m nach dem Kreisverkehr ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge das Tier noch an der Unfallstelle verendete. Am VW entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. (re)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!