PolizeiVerkehrsunfallgeschehen

 

(Ha) Am 12. Dezember 2014 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 94 Verkehrsunfälle. Hierbei wurden acht Personen verletzt.

Revierbereiche Annaberg, Revierbereich Mittweida, Stollberg und  Chemnitz

Seniorinnen ließen sich auf nichts ein – Polizei warnt vor Betrügern

(He) Unbekannte Täter riefen am Freitag bei Seniorinnen in Annaberg-Buchholz, Chemnitz, Zwönitz und Frankenberg an und baten um Geld. In allen Fällen gaben sie sich als Verwandte, u.a. als Schwiegersohn bzw. Enkel, aus. Von 2 500 Euro bis 15 000 Euro reichten die Summen, die die Seniorinnen im Alter von 73 bis 83 Jahren auf die Schnelle auftreiben sollten. Glücklicherweise ging keine der Angerufenen auf die Forderungen ein. Der Rückruf beim tatsächlichen Schwiegersohn erbrachte, dass der nicht angerufen hatte. Eine Chemnitzerin sagte dem Anrufer, dass sie sich nicht veralbern lässt und legte auf. Bei einer 83-jährigen Seniorin aus Frankenberg rief ein angeblicher Enkel an. Auch er wollte mehrere tausend Euro. Obwohl die Frau Ähnlichkeiten mit der Stimme des echten Enkels erkannte, handelte sie richtig und ließ sich auf nichts ein. Auch in der Weihnachtszeit schrecken unbekannte Betrüger nicht davor zurück, vor allem ältere Menschen zu schröpfen. Die Polizei rät: Lassen Sie sich nicht auf solche Gespräche ein! Rufen Sie bei Ihren Verwandten zurück oder holen sich Rat bei einer Vertrauensperson. Im Zweifel rufen Sie die Polizei!

Chemnitz

 

OT Kaßberg – Geldbörse aus Kleintransporter entwendet

(Ha) Unbekannte Täter drangen am Freitag, zwischen 9 Uhr und 11.10 Uhr, auf bislang ungeklärte Art in einen Kleintransporter VW ein und entwendeten eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Der Transporter parkte auf der Uhlichstraße.

OT Kappel – Scheibe eingeschlagen

(Ha) Die Polizei wurde am Freitagabend, gegen 22.45 Uhr, auf die Lützowstraße gerufen. Unbekannte Täter schlugen dort die Fensterscheibe zu einem Ingenieurbüro ein und verursachten einen Sachschaden von etwa 100 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

OT Harthau – Gegenverkehr übersehen?

(BR) Am späten Freitagnachmittag, gegen 17.40 Uhr, befuhr  eine 55-Jährige mit einem Pkw Fiat Panda die Annaberger Straße stadtauswärts und bog dann auf die Straße Alte Harth nach links ab. Hierbei beachtete sie den auf der Annaberger Straße entgegenkommenden Pkw Mazda (Fahrerin: 47 Jahre) nicht und stieß mit diesem zusammen. Die Fahrzeuginsassen blieben hierbei unverletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde mit rund 1 400 Euro beziffert.

OT Kapellenberg – Einbruchsversuch

(Ha) Am Freitag, kurz nach 19 Uhr, versuchten unbekannte Täter auf der Lortzingstraße nach dem Einschlagen eines Fensters  in die Geschäftsräume einer Apotheke zu gelangen. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen zurzeit noch nicht vor, die Polizei ermittelt.

 

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg – Einbruchsversuche in Geschäften

 

(Ha) Im Tatzeitraum vom 11. zum 12. Dezember 2014 versuchten unbekannte Täter die Zugangstüren eines Geschäftes auf der Wolkensteiner Straße sowie einer Bäckereifiliale auf der Talstraße aufzuhebeln. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor.

 

Revierbereich Aue

 

Aue – Fußgängerin gestreift und geflüchtet / Zeugen gesucht

(BR) Am Freitagmorgen, gegen 9.20 Uhr, wurde eine 17-jährige Fußgängerin vor einem Geschäft auf dem Neumarkt von einem bislang unbekannten grauen Pkw am Arm gestreift, wobei sie leichte Verletzungen erlitt. Sie stand mit dem Rücken zur Fahrbahn und wurde hierbei vom rechten Außenspiegel des Fahrzeuges berührt. Der Pkw, welcher aus Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung Kirchstraße fuhr, entfernte sich in der Folge unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt. Hinweise zum Unfallhergang und zum flüchtigen Pkw nimmt das Polizeirevier Aue, Tel.: 03771 12-0, entgegen.

Schneeberg – Führerschein ade

(Ha) Am frühen Samstagmorgen, kurz vor 2.30 Uhr, durfte sich der 32-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der Bruno-Dost-Straße von seinem Führerschein verabschieden. Der Atemalkoholtest bei einer Verkehrskontrolle ergab einen Wert von 2,06 Promille.

Aue – Alkoholisiert unterwegs …

(Ha) … war am Samstag, gegen 3 Uhr, die 23-jährige Fahrerin eines Pkw Renault auf der Gellertstraße und wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Atemalkoholtest bei der Frau ergab einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte, ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Revierbereich Marienberg

Drebach – Brand

(Ha) Kameraden der Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizeibeamte kamen am Samstag, gegen 7.30 Uhr, auf der Uferstraße zum Einsatz. Dort war aus bislang ungeklärter Ursache in einem Werkstattraum, der sich im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses befindet, ein Brand ausgebrochen. Der 77-jährige Hausbewohner erlitt eine Rauchgasintoxikation. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei ist im Einsatz.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch – Vorfahrt nicht beachtet?

(BR) Am Freitag, gegen 16.40 Uhr, kam es an der Einmündung  Sohraer Straße/ Hauptstraße  zu einem  Verkehrsunfall  zwischen einem  Fahrrad und einem Pkw.  Ein 18-jähriger Radfahrer beachtete die Vorfahrt des auf der Hauptstraße fahrenden Pkw Skoda  einer  54-jährigen Frau offensichtlich ungenügend und stieß mit diesem zusammen. Durch den Zusammenstoß zog sich der Radfahrer  leichte Verletzungen zu, welche ambulant behandelt wurden. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Radfahrer Atemalkoholgeruch festgestellt und ein vorläufiger Test ergab einen Wert von 0,42 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

 

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Einbruch in ein Einfamilienhaus

(Ha) Unbekannte Täter hebelten am Freitag, zwischen 15 Uhr und 18.30 Uhr, auf der Ziegeleistraße die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchwühlten die Räume. Die Unbekannten entwendeten Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 1 000 Euro.

Frankenberg, OT Mühlbach – Ring aus Einfamilienhaus entwendet

(Ha) Am Freitagnachmittag, zwischen 17 Uhr und 19 Uhr, drangen unbekannte Täter nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in ein Einfamilienhaus auf der Kastanienstraße ein und entwendeten einen Ring. Der verursachte Sachschaden wurde auf zirka 500 Euro geschätzt.

Hainichen – Kollision mit Fußgänger

(BR) Der 19-jährige Fahrer eines  Pkw Ford Fiesta bog in den späten Abendstunden von der Frankenberger Straße nach links in die Käthe-Kollwitz-Straße ein. Nach kurzer Fahrt auf der Käthe-Kollwitz-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem 58-jährigen Fußgänger, der die Straße von links nach rechts  zur Volksbank Mittweida überquerte. Der Fußgänger wurde schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am Pkw entstand Sachschaden von  ca. 2 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!