PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschauStadtgebiet Leipzig

Einbruch in ein Hotel

Ort: Leipzig, OT Schönefeld-Ost, Föpplstraße
Zeit: 10.12.2014, 22:10 Uhr – 11.12.2014, 05:30 Uhr

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür sowie drei weitere Lagertüren auf, drangen ein und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen einen Kasten alkoholfreie Getränke und eine Jacke. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro, der Sachschaden auf ca. 500 Euro. (Vo)

Anhänger gestohlen

Ort: Leipzig, Neue Leipziger Straße
Zeit: 10.12.2014, 17:00 Uhr – 11.12.2014, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen weißen abgestellten Anhänger (einen Kabeltransporter) von einer Baustelle, da in dieser Straße Stromkabel für Hausanschlüsse verlegt werden sollten. Auf dem Hänger befand sich noch eine Kabeltrommel mit ca. 300 m Kupferkabel und einem Querschnitt von 4 x 150 mm. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. (Vo)

Schmierfinken gestellt

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Karl-Liebknecht-Str./Ecke Bornaische Straße
Zeit: 12.12.2014, 02:45 Uhr

Aufmerksame Streifendienstbeamte sahen, wie sich drei verdächtige Personen am Gemüseladen zu schaffen machten. Als die Beamten näher traten, flüchteten die drei zunächst. Sie kamen aber nicht weit. Weitere Einsatzkräfte trafen ein und konnten die Männer stellen. Am Gemüseladen wurde ein frisches Graffiti festgestellt. Der Farbgeruch war noch wahrzunehmen. Auf Grund der mitgeführten Tatmittel, wie Spraydosen und Handschuhe, war die Beweislage erdrückend. Hinzu kam noch, dass die drei ihre begangene Straftat mittels einer Kamera aufgezeichnet hatten. Bei den Tatverdächtigten handelt es sich um zwei französische Staatsbürger (26 und 25) und einen Leipziger im Alter von 27 Jahren. Die gefundenen Gegenstände wurden sichergestellt; die Männer nach der
Identitäts- und fahndungsmäßigen Überprüfung vor Ort entlassen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

Einbruch in Einrichtung

Ort: Leipzig-Connewitz, Richard-Lehmann-Straße
Zeit: 10.12.204, 17:30 Uhr bis 11.12.2014, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in die Räumlichkeiten. Nach dem Durchsuchen des Mobiliars und der Behältnisse verschwanden sie mit zwei Laptops, fünf Lernrechnern sowie einer Kassette mit Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Ein Mitarbeiter (34) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Während die Höhe des Sachschadens noch unklar ist, wurde die Höhe des Diebstahlschadens mit einer niedrigen vierstelligen Summe angegeben. Die Ermittlungen durch die Kripo laufen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Haustür aufgetreten

Ort: Grimma, OT Nerchau
Zeit: 03.12.2014 bis 11.12.2014, 12:30 Uhr

Ein Einbrecher trat die verschlossene Haustür auf und drang auf diese Art und Weise ins Einfamilienhaus der Geschädigten (77) ein. Dort durchwühlte er alle Zimmer und das Mobiliar. Er flüchtete mit einem Flachbildschirmfernseher. Nachbarn hatten den Einbruch bemerkt und die Polizei informiert. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in ein Frisörgeschäft

Ort: Böhlen, Karl-Marx-Straße
Zeit: 10.12.2014, 20:00 Uhr – 11.12.2014, 06:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Geschäft ein, indem er eine Fensterscheibe einschlug. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und Behältnisse und entwendeten eine Geldkassette mit einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. (Vo)

Agrargenossenschaft geplündert

Ort: Zwenkau/OT Großdalzig, Mausitz
Zeit: 10.12.2014, 16:00 Uhr – 11.12.2014, 06:00 Uhr

Unbekannte Täter suchten in Großdalzig in der Nacht zum Donnerstag die Schweinemastanlage Mausitz heim. Auf unbekannte Weise öffneten sie ein Rolltor, drangen in die Räume ein und entwendeten Werkzeug und ein Bolzenschussgerät samt Munition. Weiterhin zapften sie von einem Traktor eine größere Menge Diesel ab.

(BA)

Ungebetene Gäste I

Ort: Grimma/OT Nerchau
Zeit: 10.12.2014, 09:40 Uhr – 11.12.2014, 08:30 Uhr

Ungebetene Gäste hatten die Eigentümer eines Einfamilienhauses in Nerchau. Am Donnerstagmorgen stellten die Bewohner eine eingeschlagene Kellerfensterscheibe fest. Im Innenraum waren noch zwei verschlossene Türen gewaltsam geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen fehlt aus dem Haus eine teure Armbanduhr. Ihr Wert liegt im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt. (BA)

Ungebetene Gäste II

Ort: Großlehna
Zeit: 11.12.2014, 14:00 – 20:00 Uhr

In Großlehna wurde am Donnerstagnachmittag in gleich drei Einfamilienhäuser eingebrochen. Die Täter verschafften sich auf unterschiedliche Weise Zutritt zu den Gebäuden. Bei einem wurde die Terrassentür aufgehebelt, bei einem weiteren ein Seitenfenster. Beim dritten schlugen die Täter eine Scheibe der Eingangstür ein, griffen hindurch und öffneten mit dem steckenden Schlüssel die Tür. Entwendet wurden Schmuck, Uhren, Heimelektronik und Bargeld in dreistelliger Höhe. (BA)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

„Blauer“ Radler

Ort: Leipzig-Mockau, Mockauer Straße, Parkplatz
Zeit: 11.12.2014, gegen 15:30 Uhr

Ein Fahrradfahrer (28) fuhr auf dem Fußweg der Mockauer Straße. Als ihm ein Fußgänger entgegenkam, wich er nach rechts auf einen Parkplatz aus und fuhr gegen ein ausparkendes Auto (Fahrer: 75). Er stürzte, stand wieder auf, setzte sich auf sein Rad und flüchtete. Der Pkw-Fahrer stieg aus, folgte dem Unfallverursacher und konnte ihn schließlich gemeinsam mit einem Zeugen (30) stoppen und bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festhalten. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch beim 28-Jährigen wahr und wendeten das Atemalkoholgerät an. Der Vortest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Die Blutentnahme wurde im Polizeirevier Nord durchgeführt. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht zu verantworten. Am Mercedes entstand Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Hö)

Landkreis Leipzig

Autofahrer überschlug sich

Ort: Borna, Deutzner Straße
Zeit: 11.12.2014, gegen 14:15 Uhr

Der Fahrer (57) eines Daewoo fuhr von Deutzen nach Borna. Da er offensichtlich zu schnell unterwegs war, geriet der Pkw ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. In der Einfahrt zur Deutzner Straße stieß er gegen eine Bordsteinkante, überschlug sich, prallte gegen eine massive Pumpstation sowie einen Oberflurhydranten und blieb an einer Grundstückseinfriedung stehen. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt in eine Klinik gebracht werden. Dort stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss (1,18 Promille) stand. Sein Führerschein wurde eingezogen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 56.000 Euro. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Teufel Alkohol

Ort: Dahlen, OT Neuböhla, An der Cöllmsmühle
Zeit: 12.12.2014, 00:20 Uhr

Polizeibeamte waren mit dem Funkstreifenwagen in Richtung Oschatz unterwegs. Sie bemerkten, dass hinter ihnen ein Pkw mit hoher Geschwindigkeit fuhr. An der Straße Am Landrichter bog dieser plötzlich ohne zu blinken nach links in Richtung Dahlen ab. Die Beamten folgten dem Fahrzeug, setzten „STOP POLIZEI“ und unterzogen den Fahrer einer Kontrolle. Dabei bemerkten die Gesetzeshüter Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes (28) und ließen ihn „pusten“ – Vortest: 1,10 Promille. Die Blutentnahme wurde durchgeführt; seine Fahrerlaubnis entzogen. Er hat sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!