etcDie Eispiraten Crimmitschau wollen sich am bevorstehenden Spielwochenende auf ihre eigenen Stärken besinnen. Diese sind Kampfgeist, Entschlossenheit und ein geschlossenes Auftreten als ein Team, so Cheftrainer Chris Lee heute vor dem Abschlusstraining. Am morgigen Freitag (12.12.2014 – 20:00 Uhr) empfangen die Eispiraten dann den EV Landshut Eishockey zum nächsten Heimspiel im Sahnpark, bevor am Sonntag (14.12.2014 – 18:30 Uhr) das nächste schwere Auswärtsspiel in Ravensburg auf dem Programm steht.

“Back to the roots”, so könnte man die Forderung von Eispiraten Trainer Chris Lee an seine Mannschaft kurz umschreiben. Konzentriert und fokussiert sollen seine Spieler sich auf die einfachen Dinge im Spiel gegen Landshut konzentrieren. Schnörkellos und zielstrebig wollen die Crimmitschauer an die zuletzt starken Leistungen wie unter anderem gegen Dresden anknüpfen.

Die Abschlussschwäche spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. Zahlreiche zum Großteil hochkarätige Torchancen haben die Crimmitschauer in den letzten Spielen einfach liegen lassen und sich dadurch die Möglichkeit auf einen erfolgreichen Spielverlauf selbst genommen. Abhilfe soll hier Eric Lampe schaffen. Der US-Amerikaner ist in dieser Woche neu zum Team gestoßen und soll im Abschluss für ein kaltschnäuzigeres Auftreten sorgen.

Ein Baustein im Schlüssel zum Erfolg sind auch diesmal wieder die eigenen Fans, die hoffentlich lautstark ihr Team von den Rängen aus anfeuern. Mit dem Rückenwind durch die Zuschauer kann das Team zusätzliches Selbstvertrauen tanken, so Chris Lee im Gespräch.

Am Sonntag (14.12.2014 – 18:30 Uhr) müssen die Eispiraten dann bei den Ravensburg Towerstars auflaufen. Die Gastgeber aus der Puzzlestadt gelten als eines der Top Teams der Liga und sind vor allem heimstark. Diese Auffassung teilt auch der Chefcoach der Eispiraten, der die Gastgeber als Favoriten in der Partie sieht.

Erik Gollenbeck für U20 Nationalmannschaft nominiert

Crimmitschauer Nachwuchstalent fährt zur Weltmeisterschaft nach Kanada

Eispiraten Nachwuchstalent Erik Gollenbeck ist von Bundestrainer Pat Cortina für die U20 Nationalmannschaft nominiert worden. Der Stürmer gehört somit zum 27 köpfigen Kader, der am 17. Dezember nach Kanada aufbrechen wird, um sich auf die Weltmeisterschaft vorzubreiten. Diese wird dann ab dem 27. Dezember in den kanadischen Eishockey-Metropolen Montreal und Toronto ausgetragen.
In der Vorrunden-Gruppe A trifft das DEB-Team auf Gastgeber Kanada, die USA, Finnland und die Slowakei. Pat Cortina: „Es wird für meine Jungs eine tolle Erfahrung in Kanada zu spielen. Das Eishockey genießt dort eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit, ähnlich wie bei uns der Fußball. Unser Ziel ist es, wie eine Top 10 Mannschaft zu spielen und zu zeigen, dass wir in diese Division gehören.“

Spieltermine:
Vorbereitung
21.12.2014 19.00 Uhr Deutschland –USA in Kingston, ON
23.12.2014 19.00 Uhr Deutschland – Dänemark in Blainville, PQ
WM-Vorrunde
27.12.2014 20.00 Uhr Deutschland – Kanada
28.12.2014 20.00 Uhr USA – Deutschland
30.12.2014 20.00 Uhr Slowakei – Deutschland
31.12.2014 20.00 Uhr Deutschland – Finnland

Die Eishockeyfans in Crimmitschau dürfen sich bereits jetzt auf Informationen aus erster Hand von der IIHF U20 Weltmeisterschaft freuen. Erik Gollenbeck wird in einem Tagesbuch täglich direkt aus Kanada von seinen Eindrücken und Erlebnissen berichten. Seine Bilder und Erfahrungen gibt es dann auf der Webseite der Eispiraten unter www.eispiraten-crimmitschau.de nachzulesen.
Alle weiteren Informationen zur 2015 IIHF U20 Eishockey WM finden Sie unter: www.worldjunior2015.com

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!