Polizei

Landeshauptstadt Dresden

Weihnachtsbäume gestohlen

Zeit:   08.12.2014, 18.00 Uhr bis 09.12.2014, 08.00 Uhr
Ort:    Dresden-Striesen

In der Nacht zum Dienstag stiegen Unbekannte über den Zaun eines Verkaufsstandes an der Schandauer Straße und stahlen gut ein Dutzend Weihnachtsbäume. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Einbruch in Backshop

Zeit:   09.12.2014, gegen 22.30 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend brachen Unbekannte in eine Backshop an der Kamenzer Straße ein. In die Räume gelangten die Täter, indem sie ein Fenster des Gebäudes aufhebelten. Nach einem ersten Überblick wurden mehrere hundert Euro aus einem Tresor gestohlen. (ml)

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zeit:   09.12.2014, 00.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Rabenauer Straße ein. Die Täter hebelten ein Kellerfenster des Gebäudes auf und stahlen unter anderem ein Mountainbike aus dem Treppenhaus. Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit:   08.12.2014, 16.30 Uhr bis 09.12.2014, 07.15 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Unbekannte brachen in einen Baucontainer auf einer Baustelle an der Meißner Landstraße ein. Aus dem Container stahlen die Täter unter anderem zwei Kabeltrommeln sowie zwei Kanister mit jeweils 30 Liter Dieselkraftstoff. Anschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

VW T4 gestohlen

Zeit:   08.12.2014, 23.00 Uhr bis 09.12.2014, 08.45 Uhr
Ort:    Dresden-Wilschdorf

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen silberfarbenen Kleintransporter VW T4 von der Straße Am Sportplatz. Der Zweitwert des 14 Jahre alten Transporters wurde mit rund 9.000 Euro angegeben. (ml)

VW Passat gestohlen

Zeit:   08.12.2014, 16.30 Uhr bis 09.12.2014, 09.00 Uhr
Ort:    Dresden-Laubegast

Von der Neuberinstraße haben Unbekannte einen schwarzen VW Passat gestohlen. Das zwölf Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von etwa 6.500 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 09.12.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 55 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:   08.12.2014, 17.15 Uhr bis 09.12.2014, 06.45 Uhr
Ort:    Coswig

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Industriestraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster des Gebäudes auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie einen Laptop. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (ml)

Rettungswagen die Vorfahrt genommen

Zeit:   09.12.2014, 12.03 Uhr
Ort:    Radebeul

Am Dienstagmittag fuhr ein 72-Jähriger mit einem Mercedes auf der Kötitzer Straße und wollte die Emil-Schüller-Straße überqueren. Dabei stieß er mit einem Rettungswagen Mercedes Vito zusammen, dessen Fahrer (51) mit eingeschaltetem Sondersignal auf der Emil-Schüller-Straße unterwegs war.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf rund 4.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – 5.500 Euro Schaden

Zeit:   09.12.2014, 17.30 Uhr
Ort:    Coswig

Gestern Nachmittag wollte der Fahrer (39) eines Ford Focus von einem Wohn- und Geschäftspark aus auf die Dresdner Straße auffahren. Dabei stieß er mit einem Mercedes zusammen, dessen Fahrer (35) auf der Dresdner Straße in Richtung Stadtzentrum fuhr. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 5.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall – 2.500 Euro Schaden

Zeit:   09.12.2014, 07.30 Uhr
Ort:    Zeithain

Gestern Vormittag war die Fahrerin (49) eines Opel Astra auf der Bundesstraße 169 zwischen Riesa und Zeithain unterwegs. In Zeithahin wollte sie nach rechts in Richtung Glaubitz abbiegen und hielt an der Einmündung zur S88/Riesaer Straße. Dies bemerkte der Fahrer (66) eines Kia zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Verkehrsunfall

Zeit:   09.12.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Großenhain

Gestern Nachmittag kam es auf der Kreuzung Mozartallee/Meißner Straße zu einem Verkehrsunfall.

Der Fahrer (40) eines Skoda Octavia war auf der Meißner Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Mozartallee abbiegen. Dabei stieß er mit einem Ford Fiesta zusammen, dessen Fahrer (72) die Meißner Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr und seinerseits nach links in die Mozartallee abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hakenkreuzschmierereien

Zeit:   09.12.2014, 09.00 Uhr festgestellt
Ort:    Pirna, OT Sonnenstein

Unbekannte beschmierten das Treppenhaus eines Wohnhauses am Varkausring mit Hakenkreuzen und rechten Parolen. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen aufgenommen. (ml)

Rollerfahrer schwer verletzt

Zeit:   09.12.2014, 10.05 Uhr
Ort:    Tharandt

Gestern Vormittag ist bei einem Auffahrunfall auf der Talmühlenstraße ein
Rollerfahrer (56) schwer verletzt worden.

Der Mann kam mit seinem Motorroller aus Richtung Hartha und übersah ausgangs einer Kurve einen verkehrsbedingt haltenden Opel (Fahrer 52). Durch den Aufprall stürzte der Rollerfahrer und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Verunglückte wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro. (ml)

Touchiert

Zeit:   09.12.2014, 16.10 Uhr
Ort:    Glashütte, OT Lauchau

Gestern Nachmittag kam es auf der Dorfstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Caravelle und einem Kleintransporter Mercedes.

Der Fahrer (70) des VW fuhr von Glashütte aus in Richtung Dippoldiswalde. Etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang kam ihm der Mercedes entgegen. In der Folge streiften sich die beiden Fahrzeuge seitlich. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)

Verkehrsunfälle – Zeugenaufruf

Zeit:    09.12.2014, 07.30 Uhr bis 13.45 Uhr
Ort:     Neustadt

Ein unbekannter Autofahrer beschädigte gestern einen Opel Corsa auf einem Parkplatz an der Dresdner Straße. Der Unfall ist offenbar auf ein verunglücktes Parkmanöver zurückzuführen. Am Corsa entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Dacia machte sich selbstständig

Zeit:   09.12.2014, gegen 11.30 Uhr
Ort:     Langenwolmsdorf

Gestern Vormittag stellte der Fahrer (66) eines Dacia seinen Wagen auf einem Hof an der Hauptstraße ab. Kurz darauf machte sich das Fahrzeug selbstständig und rollte gegen einen geparkten Seat Ibiza. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 1.300 Euro. Offenbar hatte der 66-Jährige die Handbremse nicht richtig angezogen. (ml)

Zwei Wildunfälle

Zeit:    09.12.2014, gegen 07.30 Uhr
Ort:     Rennersdorf

Gestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen
Rennersdorf-Neudörfel und Wilschdorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (56) eines
VW Passat war auf der Strecke unterwegs, als ein Reh vor sein Fahrzeug lief. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Am Auto des Mannes entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Zeit:    09.12.2014, gegen 16.35 Uhr
Ort:     Verbindungsstraße Langenwolmsdorf-Heeselicht

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am Nachmittag auf der Verbindungsstraße Langenwolmsdorf und Heeselicht. Im sogenannten „schwarzen Busch“ lief ein Reh vor das Auto einer 48-jährigen Frau. Das Tier flüchtete, am Skoda entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (ml)


Q
uelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!