Polizei04

Chemnitz

Stadtgebiet – Über Nacht drei Autos gestohlen

(Ki) In der Nacht zum Mittwoch sind im Stadtgebiet drei Autos gestohlen worden.
Auf einem Grundstück in der Ehrlichstraße in Schönau stand ab Dienstagabend, 18 Uhr, ein VW Caddy. Heute Morgen, gegen 6 Uhr, war der blaue Pkw im Wert von ca. 8 000 Euro verschwunden.
Ebenfalls einen VW, einen schwarzen Touran, stahlen Unbekannte in der Max-Türpe-Straße im Ortsteil Morgenleite. Hier liegt die Tatzeit zwischen Dienstag, 19.30 Uhr, und Mittwoch, kurz vor 7.30 Uhr. Der Wert dieses VW wurde mit rund 15.000 Euro angegeben.
Mit einem schwarzen Audi A3 machten sich Diebe in der Wenzel-Verner-Straße auf und davon. Das schwarze Auto, ca. 6 000 Euro wert, wurde dort 22.30 Uhr von seinem Besitzer abgestellt, 8.45 Uhr wurde der Diebstahl bemerkt und der Polizei gemeldet. Nach allen drei Fahrzeugen läuft die Fahndung. Die Fälle bearbeitet die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes.

OT Gablenz – Fußgängerin erfasst

(Kg) Eine 29-jährige Frau überquerte am Mittwoch, gegen 6.35 Uhr, über den Fußgängerüberweg die Ernst-Enge-Straße. Dabei wurde sie von einem Pkw VW (Fahrer: 37), der die Ernst-Enge-Straße aus Richtung Carl-von-Ossietzky-Straße befuhr, erfasst. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

OT Mittelbach – Von Fahrbahn geschleudert

(Kg) Gegen 5.50 Uhr befuhr am Mittwochmorgen der 55-jährige Fahrer eines Pkw Daihatsu die Hofer Straße (B 173) stadteinwärts. In Höhe des Hausgrundstücks 81 geriet der Pkw auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Grundstücksbegrenzung sowie einen Verkehrszeichenträger. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Pkw entstand mit ca. 6 000 Euro Totalschaden. Angaben zur Höhe des Schadens an der Grundstücksbegrenzung bzw. dem Verkehrszeichenträger liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

OT Kaßberg – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Die Kanzlerstraße aus Richtung Weststraße befuhr am Mittwoch, gegen 7.25 Uhr, die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki. An der Kreuzung Henriettenstraße kollidierte der Suzuki mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Pkw VW (Fahrer: 41), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Striegistal – Zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser/Polizei sucht Zeugen

(Fi) Mit der Medieninformation Nr. 668 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz am
10. Dezember 2014 über einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Schmalbach. Am heutigen Mittwochmorgen wurden zwei weitere Einbrüche gemeldet. Betroffen ist zum einen ein Einfamilienhaus an der Schmalbacher Straße. Hier wurde eine Balkontür aufgebrochen und dann das Gebäude durchsucht. Was entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 1 000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 5. Dezember und dem 10. Dezember 2014.

Zum anderen wurde im Auenweg eine Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Zeit von Dienstag, 17 Uhr bis Mittwoch, 9.10 Uhr, eingeschlagen. Zimmer und Schränke wurden während der Abwesenheit des Eigentümers durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde ist noch unklar. Auch zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Zu den geschilderten Einbrüchen sucht die Polizei in Mittweida Zeugen. Wem sind in den letzten Tagen in der Gemeinde Striegistal, Ortsteil Schmalbach, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die dort nicht hin gehören? Zeugen melden sich bitte unter Tel. 03727 980-0.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Einbrecher gestellt

(TH) Am Mittwochmorgen, gegen 3.40 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einbruch in die Buchholzer Straße gerufen. Eine Zeugin (32) hatte drei Männer beobachtet, die in ein Bekleidungsgeschäft eingebrochen und anschließend geflüchtet sind. Alarmierte Polizeibeamte verfolgten die mutmaßlichen Täter. Sie konnten einen der drei, einen 36-jährigen Tatverdächtigen in der Zick-Zack-Promenade stellen. Er hatte eine Jacke aus dem Geschäft getragen und wurde vorläufig festgenommen. Im Rahmen der eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnten weitere Bekleidungsgegenstände sichergestellt werden, die auf der Flucht weggeworfen wurden. Die Männer hatten die Tür des Bekleidungsgeschäfts aufgebrochen und aus den Auslagen verschiedene Waren im Gesamtwert von ca. 400 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 500 Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 36-Jährige aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen nach den anderen Tatverdächtigen dauern an.

Annaberg-Buchholz – Beim Überholen in Gegenverkehr geschleudert

(Kg) Die Bundesstraße 95 in Richtung Schönfeld befuhren am Mittwoch, gegen
9.20 Uhr, der 31-jährige Fahrer eines Pkw Honda und der Fahrer (Alter derzeit nicht bekannt) eines Pkw Subaru. In der entgegengesetzten Richtung war zur selben Zeit der 60-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der B 95 unterwegs. Zwischen dem Abzweig Wiesa und dem Erzgebirgsklinikum Annaberg überholte der BMW-Fahrer ein anderes Fahrzeug, wobei der BMW noch vor dem Wiedereinscheren ins Schleudern geriet. Im weiteren Verlauf kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Honda. Der hinter dem Honda fahrende Subaru-Fahrer wich nach rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden, und fuhr in den Straßengraben. Bei dem Unfall wurden sowohl der BMW- als auch der Honda-Fahrer und eine im Honda mitfahrende 30-jährige Frau schwer verletzt. Am Honda und dem BMW entstand jeweils Totalschaden, der sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro beziffert. Inwieweit Schaden am Subaru entstand, ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt. Die Bundesstraße war zwischen dem Abzweig Wiesa und dem Erzgebirgsklinikum bis gegen 12.15 Uhr voll gesperrt.

Annaberg-Buchholz – Beim Spurwechsel kollidiert

(Kg) Auf der Chemnitzer Straße (B 95) wechselte am Mittwoch, gegen 11 Uhr, der
40-jährige Fahrer eines Pkw VW den Fahrstreifen von rechts nach links und kollidierte dabei mit einem dort fahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 58). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Weihnachtsdekoration gestohlen

(TH) Drei Schwibbögen und zwei Nussknacker stahlen Unbekannte in der
Prof.-Virchow-Straße. Die Diebe hatten in der Zeit vom 30. November 2014 bis zum
9. Dezember 2014 einen Keller eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen und die Weihnachtsdekoration im Wert von ca. 200 Euro mitgenommen. Am Keller entstand geringer Sachschaden.

Grünhain-Beierfeld – Anstoß an Geländer

(Kg) Die August-Bebel-Straße (S 270) im Ortsteil Beierfeld bergabwärts in Richtung Schwarzenberg befuhr am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Pkw Dacia. Beim Abbremsen geriet der Pkw ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen das Geländer des angrenzenden Baches. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!