Polizei05Chemnitz

OT Furth – Gartenhaus abgebrannt/Tatverdächtiger gestellt

(Ki) Ein 3 m x 4 m großes Gartenhaus im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Blankenauer Straße ist am Montagabend abgebrannt. Eine Anwohnerin (91) hatte das Feuer festgestellt. Im Zuge der ersten Ermittlungen konnte in Tatortnähe ein Mann ermittelt werden, der im Verdacht steht, das Holzhaus in Brand gesteckt zu haben. Der Tatverdächtige (70; 1,28 Promille) wurde in Gewahrsam genommen. Im Löscheinsatz war die Chemnitzer Berufsfeuerwehr. Es wird geprüft, ob der Mann auch für ein vor dem Brand eingeschlagenes Wohnungsfenster in der Blankenauer Straße als Tatverdächtiger in Frage kommt. Der Sachschaden am Gartenhaus beziffert sich auf rund 800 Euro, der am Fenster auf etwa 200 Euro.

Stadtzentrum – Diebe haben einen Vogel

(Ki) Ein auf dem Neumarkt positionierter Schneemann hat keinen Vogel mehr. Den haben jetzt Diebe. Am Montagvormittag wurde das Fehlen des ursprünglich auf dem linken Arm des etwa 1,50 m großen Schneemannes sitzenden Vogels angezeigt. Unbekannte haben zwischen Sonntag und Montag das hölzerne Tier offenbar abgerissen. Der Wert der ca. 20 cm großen Figur wird auf rund 20 Euro geschätzt.

OT Altchemnitz – Radfahrerin erfasst

(Kg) Gegen 11.20 Uhr war am Montag der 53-jährige Fahrer eines Pkw Kia auf der Reichenhainer Straße landwärts unterwegs. In Höhe der Eisenbahnunterführung wechselte der Pkw-Fahrer den Fahrstreifen nach rechts und stieß dabei mit einer dort fahrenden Radfahrerin (25) zusammen. Die 25-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

  1. 1 500 Euro.

Stadtzentrum – Beim Bremsen gestürzt

(Kg) In Höhe der Ausfahrt des Kaufhof-Parkhauses wechselte am Montag, gegen

13.45 Uhr, der 73-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf der Bahnhofstraße den Fahrstreifen von links nach rechts. Der 58-jährige Fahrer eines Linienbusses Mercedes bremste stark, um eine Kollision mit dem Renault zu verhindern. Dabei stürzten mehrere Businsassen. Eine Frau (29) zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen zu. Eine Berührung zwischen Pkw und Bus gab es nicht. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort, konnte jedoch anhand des durch den Busfahrer bekannt gemachten amtlichen Kennzeichens des Pkw ermittelt werden. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner.

OT Glösa-Draisdorf – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Den Lichtenauer Weg aus Richtung Slevogtstraße in Richtung Rennsteig befuhr am Montag, gegen 13 Uhr, die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Als sie nach links in eine Parklücke abbog, kollidierte der Audi mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 37). Beide Frauen blieben bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

OT Hilbersdorf – Anstoß an schwarzen Mondeo/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz 3 auf der Gellertstraße, vor dem Stadion, stieß am

  1. Dezember 2014, gegen 12.45 Uhr, ein bisher unbekanntes Fahrzeug, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken, gegen einen parkenden schwarzen Ford Mondeo. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter

Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Auseinandersetzung nach Gaststättenbesuch

(SR) Rettungsdienst und Polizei wurden in der Nacht zum Dienstag in die Burgstraße gerufen. Gegen 0.50 Uhr war es dort zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Drei Männer (22, 28, 36) waren nach einem Gaststättenbesuch in der Burgstraße unterwegs. Während sich der 28-Jährige kurz von seinen Bekannten entfernt hatte, wurden diese von sieben unbekannten Männern angegriffen. Die Angreifer sollen den 22- und den 36-Jährigen geschlagen und getreten haben. Mit Unterstützung des zurückkehrenden 28-Jährigen konnten die Angreifer dann vertrieben werden. Sie sollen ca. 30 Jahre alt und dunkel bekleidet gewesen sein. Einer von ihnen war etwa 1,85 Meter bis 1,90 Meter groß und hatte lange, blonde Haare mit einem Zopf. Der 22-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Freiberg – Pause mit Folgen

(SR) Am Wernerplatz hatte am Montagmittag ein 59-jähriger Busfahrer seinen Bus Mercedes gegenüber dem Taxistandplatz am Busbahnhof abgestellt. Während er sich für ca. zehn Minuten vom Fahrzeug entfernte, müssen unbekannte Diebe im Bus gewesen sein. Die Türen waren während seiner Abwesenheit zwar geschlossen, aber nicht verschlossen. Bei seiner Rückkehr bemerkte der 59-Jährige, dass seine Arbeitstasche verschwunden war. In ihr hatten sich etwas Wechselgeld, eine Videokamera von Sony sowie eine Brille befunden. Der entstandene Schaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Freiberg – Autoteile gestohlen

(SR) In einem Garagenkomplex im Knappenweg waren zwischen Samstagnacht und Montag unbekannte Einbrecher zugange. Die Unbekannten hatten das Tor einer Garage gewaltsam geöffnet und einen Satz Winterräder auf Alufelgen (195/60/R 15), eine Bohrmaschine und ein Gewindefahrwerk von „KW“ mitgenommen. Der Wert der gestohlenen Beute beträgt ca. 2 000 Euro.

Reinsberg/OT Burkersdorf – Gegen Vorbeifahrenden gerollt

(Kg) Ein Pkw Seat machte sich am Montag, gegen 17.50 Uhr, selbstständig. Das Fahrzeug rollte von einem Grundstück auf die Meißner Straße und kollidierte mit einem vorbeifahrenden Opel Astra (Fahrerin: 47). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Oederan – Wer fuhr gegen Straßenlaterne?/Zeugen gesucht

(Kg) Im Gewerbegebiet Oederan stieß zwischen dem 8. und dem 9. November 2014 ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen eine am Gewerbering stehende Straßenlaterne. Der an der Laterne entstandene Schaden beziffert sich auf

  1. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Freiberg – Unfallzeugen gesucht

(Kg) In Höhe der Fischerstraße 1 parkte am 22. November 2014, zwischen 17.45 Uhr und 19 Uhr, ein Ford Focus. Ein bisher unbekanntes Fahrzeug fuhr während dieser Zeit gegen den Ford und verursachte Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Fischerstraße/Erbische Straße den Unfall beobachtet und kann Angaben dazu bzw. zum unbekannten Verursacher machen? Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Gegen 19.40 Uhr war am Montag die 34-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Chemnitzer Straße in Richtung Garnsdorf unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 19 kam der VW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Smart (Fahrerin: 23). Beide Frauen blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Penig – Beim Ausparken kollidiert

(Kg) Auf dem Parkplatz am Lutherplatz stieß am Montag, gegen 9 Uhr, ein

Pkw Mercedes (Fahrerin: 65) beim Ausparken gegen einen parkenden 5er BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Aue – Wäsche von der Leine geholt

(Fi) Zwischen 9.10 Uhr und 9.50 Uhr haben Unbekannte den unverschlossenen Hof eines Wohnhauses in der Wehrstraße betreten. Dort hing Wäsche zum Trocknen auf der Leine. Der oder Diebe entwendeten Herrenbekleidung im Gesamtwert von

  1. 1 000 Euro. Bei dem Diebesgut handelt es sich unter anderem um vier Jeans (Hugo Boss, Tommy Hilfiger, Replay), eine Nike-Jogginghose, drei Oberhemden, T-Shirts und Pyjama-Hosen.

Aue – Anstoß beim Rückstoß

(Kg) Am Montagmorgen befuhr gegen 8.40 Uhr der Fahrer eines Lkw Volvo die Bockauer Talstraße in Richtung Bockau. Kurz nach dem Abzweig Kohlweg fuhr der Lkw-Fahrer in einer Linkskurve wegen eines entgegenkommenden Busses ein Stück zurück und kollidierte dabei mit einem hinter dem Laster befindlichen Pkw Skoda (Fahrerin). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. Nähere Angaben zum Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Aue – Lkw und Pkw kollidierten

(Kg) Die Schwarzenberger Straße (B 101) in Richtung Lauter befuhren am Montag, gegen 10.15 Uhr, ein Lkw Volvo und ein Opel Corsa. Kurz nach dem Abzweig Schneeberger Straße kam es beim Fahrstreifenwechsel zum Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg-Buchholz – Bargeld und Beamer gestohlen

(Fi) Am Montag wurde der Polizei ein Einbruch in ein Lokal am Barbara-Uthmann-Ring angezeigt, der offenbar in der vorangegangenen Nacht durch Unbekannte begangen wurde. Nach Aufbrechen eines Fensters drangen die Täter ein und durchsuchten die  Räume. Mit einem geringen Geldbetrag und einem Beamer entkamen sie. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt ca. 900 Euro. Die Reparatur des Fensters wird

  1. 200 Euro kosten.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Reitzenhain – Geblendet?

(Kg) Gegen 16.45 Uhr befuhr am Montag der 70-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes die Ernst-Thälmann-Straße (B 174) in Richtung der Tschechischen Republik. In Höhe des Hausgrundstücks 23 kam dem 70-Jährigen ein bisher unbekannter Pkw mit Aufblendlicht entgegen. Vermutlich wurde der 70-Jährige dadurch geblendet und fuhr gegen ein auf der Fußgängerinsel in der Fahrbahnmitte stehendes Verkehrsschild. Dabei entstand am Mercedes Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Am Schild war nur leichter Sachschaden zu verzeichnen. Zu dem unbekannten Pkw ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen.

Pockau-Lengefeld – Rot gegen Schwarz?/Zeugen gesucht

(Kg) Im Ortsteil Pockau parkte am 28. November 2014, zwischen 8.30 Uhr und

15.30 Uhr, am Fahrbahnrand der Flöhatalstraße, Höhe Malergeschäft „Hempfling“, ein schwarzer Ford Fiesta. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekannter Pkw, vermutlich rot lackiert, gegen den Ford und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03735 606-0 nimmt das Polizeirevier Marienberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Beim Abbiegen kollidiert

(Kg) Um von der Chemnitzer Straße nach rechts in ein Grundstück einfahren zu können, holte am Montag, gegen 17.20 Uhr, die Fahrerin (69) eines Pkw Chevrolet im weiten Bogen aus. Dabei kollidierte der Pkw mit einem entgegenkommenden Renault-Kleintransporter (Fahrer: 37). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundesautobahn 72) – Auffahrunfall

(Kg) Die A 72 in Richtung Hof befuhren am Montag, gegen 12.20 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Renault und der 54-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes mit Anhänger. Ungefähr 1,2 Kilometer vor der Anschlussstelle Geithain fuhr der Pkw-Fahrer aus bisher unbekannter Ursache auf den Anhänger des vorausfahrenden Lkw auf. Danach kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Betonschutzplanke und blieb dann mittig auf beiden Fahrstreifen stehen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Der Pkw-Fahrer erlitt Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!